Erfahrungen mit Friendscout, Parship & Co.

    Ich bin zwar seit drei Jahren ohne wirklich feste Freundin, hab aber immer wieder (mehr oder weniger) kürzere Beziehungen - Friendscout & Co. sei "Dank".


    Bin nicht immer aktives Mitglied - denn eigentlich suche ich die Frau fürs Leben. Und im "echten" Leben begegnen mir nur Frauen, die in einer Beziehung sind oder mit denen es nicht funkt. Deshalb werde ich immer wieder "rückfällig".


    Von 14 Frauen, mit denen ich mich zu einem Treffen verabredete, hatte ich mit 8 eine sexuelle Beziehung (1x nur ONS, aber auch da waren wir vorher zwei Mal miteinander ausgegangen). Jetzt könnte man sagen, die Quote sei ja gar nicht schlecht. Doch wirklich befriedigend ist das letztendlich nicht. Bin mittlerweile der Meinung, dass dort zum Teil beziehungsgestörte Menschen unterwegs sind. Dazu könnte man mich auch zählen ... hab aber durchaus schon längere Beziehungen geführt, 2x 2 Jahre, 1x 9 Jahre ...


    Welche Erfahrungen habt ihr denn mit diesen "Kennenlern-Börsen" gemacht? Würde es ja am liebsten ganz bleiben lassen und per Zufall die richtige finden. Doch wenn ich mal ne Zeit lang solo bin, werd ich halt schon ein wenig horny und verlasse mich auf meine Erfolgsquote. Zurzeit bin ich wieder aktiv ... bin übrigens 35, hab aber keine Torschlusspanik (behaupte ich mal) und wünschmir nichts sehnlicher, als mal eine Familie mit ein, zwei Kindern zu haben.

  • 55 Antworten

    Na ja, 8 sexuelle Beziehungen in drei Jahren sind doch nicht so schlecht. Ich war 2 Wochen bei einer kostenlosen (http://finya.de), dann hab ich frustriert aufgegeben, weil sich nur E-Mail-Verkehr entwickelte. Aber ich werde demnächst wieder an den Start gehen, mit neuen romantisch-kitschigen Profil.

    ... und das waren nur die über besagte Foren 8-) will aber nicht anegeben. Wie heißt es schon bei The Strokes/Heart in Cage "I don't feel better when I fuck around ..."

    Tipp von mir

    Wenn du wieder an den Start gehst: vergiss das romantisch-kitschige, das kommt gar nicht gut an. Sei ehrlich, sei du selbst - und verwende beim Motto ja keinen Aphorismus oder so'n Scheiß wie "carpe diem"

    Ich war auch lange Zeit bei Friend Scout, ILove und wie sie alle heißen. Habe bei FS 2 Männer kennengelernt, mit denen ich jeweils eine lockere Beziehung führte. Es waren auch einige ONS und viele "Spinner" dabei, die sowas vom Plump was fürs Bett suchten....naja.... :-/


    Aber ganz zum Schluß, als ich die Nase fast voll hatte (ähnlich wie Du) und ....lach... schon Gedanken hatte, das Ufer zu wechseln, da habe ich meinen jetzigen Partner kennengelernt!! Wir sind seit 2 Jahren ein Paar, leben zusammen, sind sehr glücklich mit unseren Kindern .....Heirat nicht ausgeschlossen! x:)


    Was bei mir noch erschwerend hinzu kam: als alleinerziehende Mutter mit 1 Kind ist das bei der Partnersuche immer ein Hindernis, wenn es um Spontanität und Verabredungen oder abends mal weggehen geht.

    Zitat

    Sei ehrlich, sei du selbst - und verwende beim Motto ja keinen Aphorismus oder so'n Scheiß wie "carpe diem"

    Hi hi. Der gehört jedenfalls mit in die Liste der 20 abgegriffensten Kontaktbörsensprüche.


    Auch schon hundertmal gelesen: "Ich trinke abends gern ein Glas Rotwein." Interessant und was hast du sonst noch für spannende Hobbys. zzz


    Derlei abgedroschenen Phrasen sind das, was mich von diesen Börsen fernhält. Man liest immer die gleichen Texte und die gleichen Beschreibungen. Kein bisschen Individualität. Die wirken alle so beliebig austauschbar. Kein Wunder, dass man nur aufs Foto guckt, wenn der Text nichts aussagt.


    Da gefiel mir der eine Typ, der gleich seine speckige, behaarte Bierplautze auf seinem Foto präsentierte schon besser. Da weiß man wenigstens gleich, was einen erwartet.


    A.

    gezahlt habe ich noch nie für solche Börsen. Aber meinen Freund habe ich übers Internet in einem Chatroom kennen gelernt. Haben so einen Monat geschrieben, später dann auch über ICQ, dann haben wir telefoniert und irgendwann bin ich einfach zu ihm nach Hause gefahren. Er wohnt nur einen Ortschaft weiter, mit dem Auto sind es 10 Minuten. Wir sind jetzt über 2 Jahre zusammen und werden bald zusammen ziehen. Aber ich habe übers Internet noch nie gezielt einen Partner gesucht, es hat sich bei uns irgendwie entwickelt. Und als wir uns getroffen haben hat es direkt gefunkt. Ich glaube das war mehr glück.

    also ich glaube Online den richtige zu finden ist immer schwer, vor allem wenns "geplant" ist.. wenn es so wie z.B. bei ich2009 passiert super, aber der Rest ist oft enttäuschung.. auch für uns Männer :)_ .


    wenn man nur ONS sucht geht das aber schon besser :=o

    Ich kann von allen Flirtbörsen dringend abraten!


    So langweilig es ohne all diese Flirtbörsen auch sein mag, und mag es keine Kontakte über Monate geben, der einzig natürliche Weg ist draußen! Man verlernt ja vollkommen das Flirten, die Signale erkennen, die Enttäuschung auch, die Beharrlichkeit und so weiter...

    Nach meiner Erfahrung sind bei Friedscout viele Fakes, insbesondere bei Frauen. Seriöser scheint mir Datingcafé (http://www.datingcafe.de). Dort muss man eine Kopie des Ausweises einsenden, um freigeschaltet zu werden.


    Allgemeine Anmerkung zu Internetbekanntschaften: Das Internet eignet sich für "ältere" Leute (vielleicht so ab 30/35), die nicht zu "klassischen" Kennenlern-Orten, wie etwa Disco, gehen. Und den Partner fürs Leben beim Einkaufen oder bei ähnlichen Gelegenheiten zu treffen, halte ich für praktisch ausgeschlossen.

    Da wo ich als Mann irgendwas bezahlen muss, würde ich prizipiell die Finger davon lassen:(v. Das sind in meinen Augen reine Abzockereien - never ever findet mich dort jemand ]:D!

    ich bin mitte 20 und habe meinen Freund im Chat kennen gelernt, dass heißt nicht, dass ich nicht weg gehe und gerne feiern tu ich auch. Geflirtet und geknutscht habe ich sehr oft in der Disco bevor ich meinen Freund kennen gelernt habe. Flirten ist ja immer noch drin aber nicht mehr knutschen ;-D. Nun ja ich persönlich habe mit Bekanntschaften aus der Disco immer Pech gehabt, die wollten alle immer nur Sex oder eine Affäre. Eigentlich habe ich meine Freunde immer über andere Bekannte kennengelernt. Bis auf meinen jetzigen Freund, den ich halt zufällig im Internet getroffen habe.

    @ meandyyou09:

    ich stimme dir zu, Geld bezahlen würde ich auch nicht. Aber ne Arbeitskollegin, die ist so um die 40 hat ihren jetzigen Mann über so ne kostenpflichtige Flirtbörse kennenglernt, frag mich aber jetzt nicht wie diese Flirtbörse heißt, es kann also funktionieren. Aber ich glaube das ist bei den wenigsten der Fall.