Erniedrigt und völlig zerbrochen...

    Ich weiss nicht wo ich anfangen soll...


    Ich fange an mit dem Satz, er war schon immer so...


    Ich bin verheiratet ,wir haben zwei Kinder von 12 Jahren und 6 Jahren.Mein Mann ist ein netter ,unglaublich witziger Mensch, jeder mag ihn , man kann sich mit ihm als Person gut unterhalten, er ist verlässlich und ein Sympathieträger!


    Im Alltag bemüht, er baut mir Dinge die ich schön finde, erfüllt mir diverse Wünsche ...er ist sehr handwerklich begabt, ich sage mal , er kann echt alles :)


    Im normalem Alltag ist er ein Ehemann, wie viele andere... fleissig, geht seinem Job nach, wir haben ein gutes Sorgenfreies Leben.. fahren in Urlaube , haben keine finanziellen Probleme.


    Ich habe mich vor kurzem selbstständig gemacht aber verdiene noch nicht viel...


    Sonst bin ich eine Mama aus vollem Herzen ,eine organisierte strukturierte Hausfrau ,bei der man auch vom Boden essen kann. Ich erfülle meine Pflichten und bin auch präsent in Schule etc für meine Kinder.


    Wenn mein Mann uns ich uns streiten kommt wirklich ein Mann hervor ,der mich so ernedrigt, mich völlig zerstört, mein Herz zerspringt: Er sagt Dinge wie, du bist zu blöd zum Nudeln kochen, du kriegst nichts im Leben gebacken, du erziehst die Kinder nicht konsequent,du kannst nichts, du bist nichts, immer wertet er mich so ab, dass ich von Mal zu Mal mehr zerbreche.. Ich habe früher meine Entscheidungen selbst getroffen , heute hole ich mir quasi ein ok ab..nicht , weil ich sie nicht fällen kann ,sondern weil ich sonst wieder im Streit irgendwann Packung dafür kassiere...


    Ich weiss ,dass Familie ihm wichtig ist,dass er mich bis auf Streit immer gut behandelt, er mir zeit widmet ,wir als Paar viel machen, er es mir auch versucht recht zu machen....


    Diese Eskallationen im Streit aber sind furchtbar und ziehen sich über Tage...


    Manchmal denke ich an Scheidung , habe aber Angst ,dass es überspitzt ist.


    An mir stört ihn zu wenig Freiraum. Ich sehe es ein und versuche mich immer zu bessern.


    Wenn er etwas verbessern soll, dann sagt er mir klar, vergiss es ,dann kann ich dir nicht geben was du brauchst!!


    Ich weiss nicht weiter... ich bin zerbrochen innerlich... jedes reden bringt einfach nichts ausser weitere Erniedrigungen ,wenn es zur Diskussion kommt...


    Das allerwichtigste, wenn wir nicht Streiten.. liebe ich ihn wirklich noch sehr , das fühle ich auch ,dass er es tut ,dass zeigt er mir dann auch... wir sind glücklich ... aber im Streit ist es die Hölle...


    Wenn alles aber wieder gut ist zweifle ich daran ,ob ich überhaupt einen Wert für ihn haben, denn ich weiss nicht was die Wahrheit ist die Liebe oder die Worte im Streit

  • 62 Antworten

    Ja. Du bist zerbrochen. Du hast Dich zerbrechen lassen.


    Viel mehr fällt mir gerade nicht ein, ich bin zu geschockt bezüglich der Ambivalenz mit der Du schreibst.


    Doch ich gehe davon aus, dass Du das selbst am allerbesten weißt. Sonst hättest Du hier nicht geschrieben, vor allem hättest Du nicht so geschrieben.

    Zitat

    Sonst bin ich eine Mama aus vollem Herzen ,eine organisierte strukturierte Hausfrau ,bei der man auch vom Boden essen kann. Ich erfülle meine Pflichten und bin auch präsent in Schule etc für meine Kinder.

    Ist er auch ein Papa aus vollem Herzen, ein organisiert strukturierter Hausmann ... Erfüllt er auch seine Pflichten und ist präsent in der Schule für eure Kinder? Offenbar hat er ein Problem, andere Tätigkeiten als die seinen wertzuschätzen. Meistens lernt man andere Tätigkeiten besser wertzuschätzen, wenn man sie selbst erledigt ...

    Zitat

    Wenn mein Mann uns ich uns streiten kommt wirklich ein Mann hervor ,der mich so ernedrigt, mich völlig zerstört, mein Herz zerspringt: Er sagt Dinge wie, du bist zu blöd zum Nudeln kochen, du kriegst nichts im Leben gebacken, du erziehst die Kinder nicht konsequent,du kannst nichts, du bist nichts, immer wertet er mich so ab, dass ich von Mal zu Mal mehr zerbreche.. Ich habe früher meine Entscheidungen selbst getroffen , heute hole ich mir quasi ein ok ab..nicht , weil ich sie nicht fällen kann ,sondern weil ich sonst wieder im Streit irgendwann Packung dafür kassiere...

    Begann das erst mit Deiner Selbstständigkeit, oder war es auch schon vorher so?

    @ sensibelmann99

    Zitat

    Ist er auch ein Papa aus vollem Herzen, ein organisiert strukturierter Hausmann ... Erfüllt er auch seine Pflichten und ist präsent in der Schule für eure Kinder? Offenbar hat er ein Problem, andere Tätigkeiten als die seinen wertzuschätzen. Meistens lernt man andere Tätigkeiten besser wertzuschätzen, wenn man sie selbst erledigt ...

    Das hier beschriebene Verhalten hat nichts damit zu tun etwas wertschätzen zu können oder nicht. Damit ist es völlig irrelevant was er tut oder nicht tut, was sie tut oder nicht tut.


    Selbst wenn ein Partner der faulste Sack auf Erden ist, hat man nicht das Recht diesen auf eine solche Art zu demütigen.


    Wozu man aber absolut das Recht hat ist, zu entscheiden ob man damit leben möchte oder nicht. Wenn nicht, dann weiß man wo der Maurer das Loch gelassen hat. Wenn doch, dann heißt das in der Konsequenz den Anderen so zu akzeptieren wie er ist.


    Sehr grob beschrieben. Ich meine damit sicher keine Friss oder Stirb - Mentalität. Es geht nur um den Grundsatz.

    Zitat

    Selbst wenn ein Partner der faulste Sack auf Erden ist, hat man nicht das Recht diesen auf eine solche Art zu demütigen.

    Das ist richtig. Aber real werden Menschen überall für ihr Tun bzw. ihre Arbeit kritisiert und wahrgenommen- auf sehr unterschiedliche Weise. Je weniger man Achtung vor der Arbeit anderer Menschen hat, umso krasser fällt die Kritik aus. Ja- einen faulen Sack kann man durchaus kritisieren, mitunter auch mit härteren Worten und nicht mit Wattebällchen.


    Der Mann der TE hat ein Problem mit seiner Kritikfähigkeit.

    @ sensibelmann

    Ja das schon..er ist gern Vater ,stolz,geht mit zu Elternabenden . Schulaufführungen...


    Aber:ich mache Haushalt allein.Er arbeitet viel und lange,dann ist der Tag Rum und ich hab dann eh alles fertig u essen auf dem Tisch...


    Wenn ich mich reden höre, würde ich denken man was ein Heimchen... Aber das ist grundsätzlich nicht mein Charakter... Ich bin total selbstbewusst, haben eine große Zivilcourage,kenne meine Platz in der Gesellschaft.Optisch bin ich die Frau die modebewusst ist, damit hat auch meine Selbstständigkeit zu tun,eine Frau auf die mein Mann eigtl stolz ist...eigtl...


    Er war aber wirklich immer so @monsti


    Kommt der Streit,kommt das Arschloch.sorry


    Ich will diese Ehe aber nicht diese Streitkultur

    ElGusto

    Mein eigener Mann ist auch einer von dieser Sorte. Im Streit bin ich ein Nichts, kriege rein gar nix gebacken, ohne ihn wäre ich ein Sozialfall, er mache alles, ich nichts, ich sei nicht mal zu den einfachsten Dingen fähig etc. zzz


    Wir sind mittlerweile seit über 30 Jahren verheiratet und hatten aus obigen Gründen auch schon eine böse Krise (1996-1999). Damals gingen wir beide unabhängig voneinander in eine Therapie. Seitdem hat sich viel verändert.


    Solche Sprüche bringt mein Mann allerdings bis heute, doch sie jucken mich schon lange nicht mehr. Damit eskalieren unsere (sehr seltenen) Streitigkeiten auch nicht mehr. Ansonsten ist er tatsächlich der beste Partner, den ich mir denken kann. Ich bin auch sicher, dass wir gemeinsam alt werden.

    Zitat

    Aber:ich mache Haushalt allein.Er arbeitet viel und lange,dann ist der Tag Rum und ich hab dann eh alles fertig u essen auf dem Tisch...


    Wenn ich mich reden höre, würde ich denken man was ein Heimchen... Aber das ist grundsätzlich nicht mein Charakter... Ich bin total selbstbewusst, haben eine große Zivilcourage,kenne meine Platz in der Gesellschaft.Optisch bin ich die Frau die modebewusst ist, damit hat auch meine Selbstständigkeit zu tun,eine Frau auf die mein Mann eigtl stolz ist...eigtl...

    Warum auch sollte er sich ändern .. perfekte Wohlfühlzone, Haus, Kinder, Ehefrau .. alles blitzt und blinkt, das Essen schmeckt, das Frauchen ist wie aus dem Ei gepellt, die Kinder laufen in der Spur... und der Herr Göttergatte hat immer noch was rumzumäkeln ...

    Zitat

    er ist gern Vater ,stolz,geht mit zu Elternabenden . Schulaufführungen...

    na wenn das alles ist, was zum Vater sein dazugehört ... :=o

    Zitat

    :ich mache Haushalt allein.Er arbeitet viel

    Ah ja.. Haushalt ist wohl keine Arbeit, ist Dein Tag nicht lang ? Oder hast Du drei Haushaltshilfen ?

    EllaPropella


    Er macht viel mehr als Vater, werkelt mit dem Kids, haben kochen in der Gartenküche als gemeinsames Hobby usw ... Ich hab nicht alles aufzählen wollen weil ich klar sagen kann .er ist ein guter Vater...

    Zitat

    .er ist ein guter Vater...

    Ok .. aber ist er auch ein guter Ehemann ?


    Wenn er Dich so nieder macht , wenn ihr Euch streitet... wie fühlst Du Dich dabei ? Bekommen das die Kinder mit ?


    Ich kenne das von meinen Eltern.. ich hab das oft erleben müssen, wie mein Vater meine Mutter runtergemacht hat. ICH hätte das keinen Tag ertragen können, meine Mutter hat sich in knappen 48 Ehejahren dran gewöhnt.


    Also - wie gehts Dir damit ? Möchtest Du das die nächste Jahre/Jahrzehnte so haben ?


    Ist Eheberatung eine Option, denn auch streiten will "gelernt" sein.

    Sein Verhalten, seine Herabwürdigungen kann auch eine starke innere Unzufriedenheit mit sich und seiner Arbeit zum Ausdruck bringen- aber eben auch in Zusammenhang mit Geringschätzung deiner Arbeit- etwas Arroganz?


    Dazu wäre vielleicht zu klären: Warum ist er unzufrieden? Er könnte sonst ja auch lockerer mit Fehlern deinerseits umgehen ... womit er offenbar ein Problem hat.


    Ist euer Bildungsgrad deutlich unterschiedlich?

    Du lässt e zu, dass er dich so behandelt. Warum drehst du dich nicht sofort um und gehst (zumnindest in ein anderes Zimmer), wenn er anfängt dich runter zu putzen.


    Du kannst dein Verhalten im Streit ändern ... das ist das was du tun kannst. Sich rumzustreiten, wo ein Wort das andere ergibt, bringt doch sowieso nie etwas und verletzt nur.


    Also breche jedes Gespräch sofort ab, in dem auch nur die kleinste Beleidigung fällt.