Erstes Date bei ihm zu Hause?

    Hallo zusammen,


    Und zwar hat mich (25) ein sehr attraktiver Mann (42) zu sich nach Hause eingeladen. Wir kennen uns flüchtig und fanden uns auf Anhieb sympathisch (und ich meine auch, eine gewisse Anziehung zueinander verspürt zu haben). Das Treffen wäre morgen Abend, er wohnt ausserdem auch nur 5 Minuten zu Fuß von mir entfernt.


    Ich bin nur verunsichert, da ich mir eben auch denke, dass ein Mann eine Frau, an der er wirklich interessiert ist (also als Mensch, nicht nur sexuell), ausführt, oder? Ich meine, im Grunde genommen betreibt er ja null Aufwand. Er sitzt einfach zu Hause und wartet, bis ich komme. Es war auch nicht die Rede davon, dass er kocht oder so, nur, dass wir uns ja mal nett unterhalten und kennenlernen könnten bei einem Kaffee.


    Hat von euch hier jemand vielleicht (positive) Erfahrungen, was das erste Date bei einem Mann zu Hause betrifft? Danke schonmal :)

  • 68 Antworten

    Also bitte nicht falsch verstehen, ich erwarte natürlich keine pferdekutsche und sternerestaurant beim ersten Date. Nur habe ich bisher eher die Erfahrung gesammelt (wobei das auch jüngere Typen waren damals), dass ein Typ, der eine Frau direkt nach Hause einlädt und keinen Aufwand betreibt, keine ernsthaften Absichten hat.

    Ist der Grund, warum man sich zunächst an einem neutralen Ort trifft nicht eigentlich ein Sicherheitsding? Also erstmal herausfinden wie jemand tickt bevor man sich "hinter verschlossene Türen" begibt.


    Ob man daran ablesen kann ob jemand "nur Sex" oder "eine richtige Beziehung will", bezweifle ich allerdings, jeder Mensch ist doch anders. Vielleicht ist er nicht so der Mensch der gerne in Restaurants geht und will Dir lieber ganz romantisch seine Legosammlung zeigen. :)-


    Ich würde zwar neutrale Orte so oder so für den Beginn vorziehen wollen, aber das muss kein Restaurant, Kino oder Theater sein. Das kann auch erstmal nur eine Bank im Park, ein Schwimmbad oder spazieren gehen sein.

    Ja, ich werde ihm wohl besser einen Gegenvorschlag machen zum Spazierengehen. Das Thema Sicherheit habe ich ehrlich gesagt nicht im Sinn gehabt, da ich ein gutes Gefühl bei ihm habe, aber sicher ist sicher. :)

    Klingt gut, dann sinds auch nicht soviele Eindrücke aufeinmal. So lernt man erst den Menschen kennen und erst irgendwann später mal das Auto oder die Wohnung oder die Freunde oder die Familie.

    Ja, für Erfahrungsberichte muss sich jemand anderes (bevorzugt weibliches) melden, bin auch gespannt und lese von hier an nur noch mit.

    Kommt stark auf denn Typ Mensch an würde ich sagen.

    Zitat

    Ich bin nur verunsichert, da ich mir eben auch denke, dass ein Mann eine Frau, an der er wirklich interessiert ist (also als Mensch, nicht nur sexuell), ausführt, oder?

    Ausführen, und das um Interesse zu zeigen, find ich etwas schräg. Also wenn man sich daran aufhängt. Der Logik nach hatte mein Partner nie wirklich Interesse an mir. Wenn nicht der Hunger wäre, den "Ausführen um auszuführen" würde ihm im Leben nicht einfallen.

    Layla101 schrieb:

    Ich bin nur verunsichert, da ich mir eben auch denke, dass ein Mann eine Frau, an der er wirklich interessiert ist (also als Mensch, nicht nur sexuell), ausführt, oder? Ich meine, im Grunde genommen betreibt er ja null Aufwand. Er sitzt einfach zu Hause und wartet, bis ich komme.

    Er hat immerhin den Aufwand als Gastgeber während du nur dorthin gehen musst. Was soll er denn denken, etwa dass du nur an Sex und nicht mehr interessiert bist - du hast ja kaum Aufwand?


    %:|


    Der Vorteil bei einem Treffen bei ihm ist, dass du es in der Hand hast, wann du wieder abhauen kannst. Nachteil: Ein Teil der Menschheit geht bei einem Treffen Daheim in der Konstellation davon aus, dass sexuell was laufen wird. Wenn man selbst keinen Bock darauf hat, kann das etwas doof werden.

    Außerdem weiß man in der heutigen Zeit nicht, ob der andere bei sich Minikameras versteckt hat. Das aber nur mal der Vollständigkeit halber.

    Ja, ihr habt ja recht. Natürlich hat nicht jeder Mann gleich die Absicht, eine Frau zu Hause bei sich zu verführen. Und ich sollte nicht meine wenigen Erfahrungen diesbezüglich auf andere Männer übertragen. Ich werde es einfach auf mich zukommen lassen und gucken, wie es wird. :) werde dann auch gerne hier berichten ☺️

    Layla101 schrieb:

    Ich meine, im Grunde genommen betreibt er ja null Aufwand.

    Na vielleicht hat er auch einen Thread über dich im Internet ;-D Ist das genug Aufwand bei Interesse aneinander? ;-) Denn du hast ja wie du siehst auch null Aufwand.
    Wenn du einen riesen Aufwach und "Eroberung" willst, dann such dir direkt nen anderen. Ich sag aber gleich mal dazu, dass das nicht unbedingt bei den besseren Männern und den besseren Beziehungen endet...

    alleine schon als sicherheitsmaßnahme date ich in der stadt (ok, das ist jetzt vorbei). dir gegenüber könnte ein psycho sitzen. das ist aber bei dir eher unwahrscheinlich.


    ungezwungene treffen, draußen in der öffentlichkeit, sind gerade für mich am anfang in ordnung. wenn mehr interesse nach den ersten dates besteht, dann natürlich auch daheim.


    finde es seltsam, das erste „richtige“ treffen zuhause zu haben. aber lass dich überraschen, plane jetzt nicht zuviel, außer du willst s*x an dem abend oder nicht, das solltest du mit deinem gewissen vorher vereinbaren.

    viel erfolg @:)