Horrordates hatte ich zwar noch kein richtiges....


    .... aber das dieser Faden einfach verschwindet, kann ich nicht zulassen.


    Habe mich jetzt nämlich fast eine Woche immer wieder köstlichst amüsiert :)z *:)

    hach ja, jetzt hab ichs endlich geschafft alle 104 Seiten zu lesen


    das is ja wirklich göttlich, was für seltsame Gestalten auf dieser Welt herumlaufen ;-D


    Selbst kann ich leider(?) nichts beisteuern, hatte bisher nur ein wirkliches Date und das war kein Horror, sondern daraus hat sich meine erste Beziehung entwickelt in der ich immernoch glücklich bin :-)

    Herrschaften... Ich verfolge den Fred jetzt schon seit Anfang 2007.


    Und ja, auch ich habe hier schon Horrordates zum Besten gegeben :)


    Nichts desto weniger scheinen sich alle Berichtenden für "normal" bzw einfach nicht durchgedreht zu halten, mich natürlich eingeschlossen ;-)


    Ich schlage also mal ein Experiment vor:


    2 Leute aus dem Forum verabreden sich zu einem Horror-Dating-Fred-Date und posten dann ihren Bericht.


    Voraussetzungen:


    Die Vor-Date-Zeit muss analog zu den Horrordates ablaufen, also zuächst Fotos tauschen (nicht vorsätzlich für diesen Zweck(!) geschön natürlich), dann ggf. telefonieren, und dann das Date.


    Es muss ja schließlich authentisch sein.


    Hat jemand Vorschläge? Wir sollten einfach mal 2 Leute nominieren :)

    PS: Kann man hier keine Beiträge editieren? Buuh!


    Nunja, wollte noch ergänzend hinzufügen, dass ja bei diesem hoch wissenschaftlichen Experiment ja eigentlich nichts schiefgehen kann ;-)


    Achso, ich stehe natürlich ausdrücklich NICHT für ein Horrordate zur Verfügung *g*


    PPS: Interessant wie sich die Datingmethoden mit der Zeit wandeln, so scheint sich momentan vieles in Richtung StudiVZ zu verschieben....

    ich hatte auch schon ein horrordate...


    wir haben geknutscht, und der gute bringts fertig, während dem knutschen (angekündigt durch ein kurzes "moment mal") mir direkt vor die füße zu kotzen!


    aber ich muss immernoch lachen, wenn ich dran denke...;-D

    So eine ähnliche "Kotz-Geschichte" hab ich auch:


    Mit ein paar Klassenkameraden ging ich auf Piste. Auf der Tanzfläche sah ich eine Frau tanzen. Ich weiß bis heute nur noch die Umrisse der Dame, da ich ziemlich einen "intus" hatte.


    Aber irgendwie muss ich meine Schwester im Geiste erkannt haben, denn die auf der Tanzfläche war sogar noch betrunkener als ich.


    Halb wankend, halb tanzend küsste ich sie dann ohne Hallo zu sagen. Einfach so. Das fand sie anscheinend toll und hat dann auch gleich mit gemacht.


    Wir also rumgeknutscht in der Disco und sie meint auf einmal zu mir: "Boah, ich bin so voll und mir ist kotzübel." Ich weiß bis heute nicht wie sie es geschafft hat, mir diesen Satz so halbwegs erkennbar ins Ohr zu flüstern.


    Ich war aber voll und wollte weiter küssen. Und das tat ich dann auch trotz der Vorwarnung. Meine Zunge muss dann irgendwas in ihr ausgelöst haben. Zum Glück konnte ich meinen Mund noch rechtzeitig aus dem Ihrigen entfernen, da sie die günstige Gelegenheit ergriff, vor meine Füße zu k*. Ich war allerdings so baff und voll, dass ich gar nichts mehr sagen konnte. Da ich auch handlungsunfähig war, mussten meine armen Kumpels das auch noch wegmachen. So nen Security Typ dachte wohl ich hätte gekotzt und ich sollte es daher auch wegmachen. Na ja, bis heute muss ich mir anhören, wie tief ich wohl die Zunge bei ihr drin gehabt hätte *g*


    Na ja, so ein Date war es ja nicht, dazu ist es nie gekommen. Es war ein sogenanntes "Blind-Date" - da ich nie wußte, wie sie in echt aussieht. Ich bezweifle, dass es bei ihr anders war.

    Ich oute mich jetzt mal, dass ich MICH mal peinlichst daneben benommen hab... :-/


    Damals... *hach ja gut dass die Zeiten sich geändert haben ;-D* damals war Klein-Marco frustriert verliebt in eine Klassenkameradin... Das war aber ziemlich aussichtslos und irgendwie hat er sich also versucht, mich abzulenken. Er war damals bei irgend einer dieser Internetplattformen angemeldet... keine Ahnung mehr wie die hieß, ist glaub ich auch nicht mehr kostenfrei. Jedenfalls hat er darüber dann ein hübsches Mädel kennen gelernt. Sie haben sich angefangen, zu schreiben. Das ging ein oder zwei Wochen so. Schließlich hat Marco all sein mikroskopisch kleines, erbärmliches Häuflein Mut zusammengekratzt und sie gefragt, ob sie sich denn nicht mal treffen wollten.


    Zu dieser Zeit war er extrem schüchtern (und 16, glaub ich) und er war heilfroh, dass sie mit "warum nicht?" (oder in einem ähnlichen Wortlaut) antwortete. Marco schlug ihr vor, sie zu besuchen, wenn er von meiner Schwester aus nach Hause fahren würde. SIE wohnt in Hannover, er westlich davon und seine Schwester studierte zu dieser Zeit östlich davon. Da käme er also mit dem Zug durch, und er wollte seine Schwester in einer Woche besuchen fahren. Sie haben sich dann darauf geeinigt, dass sie ihn am Bahnhof abholt.


    Marcos Nervosität stieg mit jedem Tag, der verging. Problematischerweise schrieb sie in den letzten Tagen nicht mehr über ICQ zurück. Sie schreib ihm eine SMS, ihr PC sei kaputt gegangen. Ein erstes böses Ohmen? Dann kam der große Tag. Marco stieg im Osten von Hannover bei seiner Schwester in den Intercity und würde bald in Hannover aussteigen. Er war tierisch aufgeregt!!!!!!! {:(


    Es kam, wie es kommen musste. Klein Marco steht mutterseelenallein in Hannover am Bahnsteig und schaut sich suchend nach seinem Date um. Sie kommt natürlich nicht. Tja... was nun? Marco steht schweißgebadet in der Halle und denkt angestrengt über seine weitere Strategie nach. {:( Er kommt zu dem Schluss, dass "Jetzt erst recht" die richtige wäre. Schließlich war es sicher nur ein Irrtum und sie hätte ihn nur verfehlt. Immerhin hatte er auch ihre Handynummer und ihre Adresse (denn er hatte ein paar Tage vorher kalte Füße bekommen und ihr geschrieben: "ich hab das Gefühl, dass du mich verarschst und mich gar nich treffen willst...", worauf sie ihm ihre Adresse gab und beteuerte, dass alles echt sein würde)!!!


    Marco beschließt, mit der harmlosen Methode anzufangen. Anrufen. Natürlich hebt sie nicht ab. Was also tun? Warten? Worauf und wie lange? Aber einfach so mit der U-Bahn hinfahren? Er wusste, wie er zu ihr kommen würde - er hatte sich den Weg auf dem Stadtplan angeschaut. Ein Zug würde in der nächsten halben Stunde nicht gen Westen fahren. Was also tun? Minuten der Ratlosigkeit verstrichen. Bis heute grenzt es an ein Wunder, dass Marco es geschafft hat, seine Beine dazu zu bringen, in die Stadtbahn-Station zu gehen, sich eine Fahrkarte zu kaufen und zu ihr zu fahren!!! :-o


    Unterwegs kommen ihm natürlich Millionen von Gedanken. "Was tust du hier? Was, wenn sie in Wirklichkeit einen Freund hat und dich die ganze Zeit verkaspert hat?" Immerin hatte sie auf ihrem Profil in Bild, von dem nur die Hälfte sichtbar war. Und eigentlich hatte er keine Lust darauf, zusammengeschlagen zu werden. Aber jetzt war die Fahrkarte gekauft und er saß auch schon in der Bahn.


    Nun ja, dort angekommen, ist erst mal nur der Vater daheim. Marco wechselte mit ihm ein paar Worte (es lief gerade ein Formel-1-Rennen und Marco kramte schnell sein Minimalwissen hervor) und dann ging er in das Zimmer seines Dates. Da hing auch besagtes Foto - die andere Hälfte war wohl ihre beste Freundin.


    Er ging dann wieder ins Wohnzimmer und wartete. "XXX ist mit ihrer Mutter gerade einkaufen. Eigentlich war sie am Bahnhof, aber du warst nicht da." Aha. Ich war nicht da? Marco sah das irgendwie anders herum. "War wohl das falsche Gleis?" Na ja, irgendwann kam sie dann. "Na, warst du am falschen Gleis?", fragte ihr Vater. Leider konnte Marco nicht in den Flur sehen, aber im Nachhinein stellte er sich vor, dass SIE entsetzt ihre Mutter anschaute.


    Hm, sie sah schon gut aus... :-q :)z Aber Marco dachte sich gleich: "Sehr begeistert scheint sie nicht zu sein, dass du hier bist." Na ja, der Nachmittag war dann auch alles andere als entspannt. Sie setzten sich beide auf ihr Sofa - ganz vorne an die Kante und beide ganz angestrengt zusammengekauert - und das Gespräch war entsprechend unterkühlt. Als sich Marco dann etwas entspannte und zurücklehnte - ohne irgendeinen Hintergedanken - rutschte sie gleich 10 cm weiter weg. Sie wirkte nicht wirklich überzeugt von ihm. :|N


    Es folgten viele kleinere Peinlichkeiten. Dann kam noch irgendwie ein älterer Freund der Familie vorbei, der ihren PC reparieren wollte, der in den letzten Tagen tatsächlich kaputt gegangen war. Na ja, dann hat sich zwischen uns dreien wenigstens noch ein einigermaßen entspanntes Gespräch ergeben. Marco kannte sich mit PCs gut aus, und irgendwann sagte der Typ: "Du kannst ihr ja in Zukunft helfen; du bist ja bestimmt öfters hier." Marco antwortete, krampfhaft nach Worten suchend: "Ähm... das... das weiß/glaub ich noch nicht." (ich erinnere mich leider nicht mehr genau an den Wortlaut)


    Abends hat sie ihn dann noch zur Stadtbahn gebracht - in Begleitung ihrer Mutter. Marco hätte sie ja überfallen können... ;-D Er hat ihr dann noch eine SMS geschrieben, dass er es sehr schön fand (fand ich das wirklich??? ich glaube, ich war eher ziemlich ernüchtert...) und hoffte, es wäre nicht zu schlimm für sie gewesen. Sie hat dann auch geantwortet, dass es nicht schlimm für sie war - natürlich ebenso eine glatte Lüge - und das hat Klein Marco in seinem jugendlichen Leichtsinn zum Anlass zu nehmen, ihr noch ein paar Tage über SMS auf den Wecker zu gehen. Das ganze hat sich dann aber irgendwann im Sande verlaufen. %-|


    ...


    Ich wundere mich bis heute, wie ich es trotz meiner totalen Verklemmtheit fertig gebracht habe, in die Stadtbahn zu steigen und einfach zu ihr zu fahren! {:( Mein Gott, das würd ich selbst heute mit 22 (also nach 6 Jahren des Heranreifens) nicht noch mal fertig bringen... wobei ich heute wohl auch erkennen würde, dass ich zu diesem Zeitpunkt längst versetzt worden bin. Aber erstaunt bin ich schon...


    Übrigens: ich habe meine Freundinnen, zwei an der Zahl, beide im Internet kennen gelernt. Die erste Beziehung ist nach 2 1/2 Jahren in Millionen von Scherben zerfallen - es war entsetzlich. Wohl für uns beide... Aber die zweite... mmmmh! :)z Wobei bei der zweiten dazu kam, dass meine Freundin mich auf der Arbeit kurz gesehen und mich wohl daraufhin im Internet ausfindig gemacht hat.


    Dieses Posting hat wohl den Charakter einer Vergangenheitsbewältigung... meine Güte, ich hab das total verdrängt... iiiiiiih wie peinlich! :-o:-o:-o ;-D Ich frag mich jetzt gerade, wie es IHR (ihr Name ist mir auch beim Schreiben wieder eingefallen) jetzt so geht. :-D Vielleicht sollte ich ihr wieder eine SMS schreiben? ;-D;-D;-D Spaß beiseite, ich hab ihre Nummer ja schon längst nicht mehr.


    Ich hab noch mehr äußerst peinliche Dinge zustande gebracht, wenn da Interesse besteht, berichte ich vielleicht auch noch davon... (ok, ich weiß eh, wie die Antwort ausfallen wird... ;-D %-| )

    PS: das Schlimmste an der Situation war: ich WUSSTE die GANZE ZEIT, dass ich mich wie ein absoluer TROTTEL verhielt, konnte aber nichts dagegen tun!!! >:(>:(>:( Ich hab ständig Sachen gesagt, von denen ich genau wusste, dass sie bei einer Frau garantiert NICHT gut ankommen, aber gesagt hab ich sie trotzdem... schon seltsam... Na ja, ich war mit 16 wirklich noch sehr unreif... :=o

    PPS: jetzt bin ich gerad neugierig geworden und hab sie bei Myspace aufgestöbert... also... ich bin doch froh, dass sich mein Leben so entwickelt hat wie es sich entwickelt hat.. :)^ ;-D ;-D ;-D Auch wenn es nicht immer goldig ausschaut, wenn man drinsteckt. :|N


    Einen schönen Tag noch euch allen! :)z

    Huhu,


    ich auch, ich auch :-) Hab mich hier grad auch über einiges gut amüsiert, über einiges war ich schockiert...


    Wie heißt es? Ein Gentleman genießt und schweigt... All die, die es nötig haben, beim ersten Date über ihre grandiosen Sex-Erlebnisse zu erzählen, haben wohl kaum jemals überhaupt ein Sex-Erlebnis gehabt... :=o


    Aber zu mir... Wie so ziemlich alle anderen hier auch, hatte ich einen Typen im Netz kennengelernt. Naja, wir beide vergeben, er wollt seine Freundin nicht so recht, aber war wohl froh, überhaupt eine abbekommen zu haben. Naja, das ging ewig lange, auch mit telefonieren und so. ich kannte auch Fotos von ihm, er war hässlich wie die Nacht (von anderen Chat-Bekannten liebevoll als "Gesichtsfasching" tituliert ;-)), aber da es darauf ja nicht ankommt und er ansonsten ja nett war und wir uns gut verstanden haben, haben wir uns getroffen. das war auch alles ganz ok soweit. Danach passierten allerdings im Chat diverse unschöne Dinge. Er war ja sooo verliebt in mich, hat aber parallel noch mit diversen anderen rumgemacht. Ich wusste das alles, er meinte ich wüsste es nicht.


    Er war dann irgendwann in meiner Stadt und ich hatte eigentlich keinen Bock auf ihn, aber hab ihm den Gefallen getan, mich mit ihm zu treffen... (mein Helfersyndrom... :-/)


    Und dann hatte ich den ganzen Nachmittag diesen liebestollen, hässlichen Kerl an der Hacke und bin ihn nicht losgeworden! Ich hatte ihn dann mit zu mir genommen kurz, weil ich mich umziehen musste. War dazu hinten, komme wieder, liegt dieser Kerl mit verschränkten Armen und Leidensmiene mit dem Rücken zu mir auf meinem Sofa und machte die ganze Zeit den Eindruck eines verprügelten Hundes. Dieses melodramatische Kindergartengehabe kam bei mir ja ganz schlecht an... Wenn er nicht peilt, dass er es sich selbst zuzuschreiben hat, dass ich ihm nicht die Füße küsse, kann ich ihm auch nicht helfen...


    Ich bin den echt nicht losgeworden... Wir waren was trinken, ich sag ich müsste noch was einkaufen. Er kam mit. Letztendlich hab ich per SMS meine Mutter alarmiert, dass sie mich bitte anrufen soll, dass wir uns unbedingt treffen müssen. Mit dieser Ausrede hab ich ihn endlich in die nächste Bahn setzen können...


    Der hat sich echt ein paar Dinger zu viel geleistet... Und da nützt es auch nichts, dass das erste Treffen in seiner Stadt noch ganz schön war...


    Nummer 2: Wohl eher Horror für ihn, zumindest nimmt er es meinem Hund heute noch übel... Ich war bei nem Typen und hatte meinen Hund mit, weil der ja schlecht über Nacht alleine bleiben konnte. Dem Hund ging es nachmittags nicht so gut, aber abends war dann nix mehr davon zu merken... Der Typ und ich waren grad voll zugange und aufgrund von geräuschkulisse und Bewegungsabläufen kündigte sich langsam ein Ende bei ihm an, während sich auch von Seiten des Hundes langsam ziemlich konkrete Geräusche einstellten... Das endete dann darin, dass der Typ kam, im selben Augenblick als mein Hund kotzte und ich bekam einen grandiosen Lachanfall unter ihm :=o