Ich habe eins MEINER Horrordates wiedergetroffen - nach 28 Jahren! ;-D


    Aber erst mal das Horrordate:


    Ich war im Schwimmbad verabredet. Wer nicht kam, war meine Verabredung. Aber das kannte ich ja - ich war weder hübsch noch sonderlich schlank und hatte eine große Klappe, mich ließ man gerne sitzen. (;-D Bis auf das Letztere hat sich im Laufe der Jahre nichts verändert...ich brauche seit Jahren keine Dates mehr.). Jedenfalls meinte ein Junge von der Nachbardecke, den ich aus dem Schwimmverein kannte (andere Gruppe, aber ich musste ihn mal zur Übung "retten", wir wetteten immer, wer was besser konnte.), dass er am nächsten Tag im anderen Schwimmbad wäre und wenn ich Lust hätte, kann ich ja gerne hinkommen. Hui, ich war aufgeregt wie nix, weil ich in ihn verschossen war, packte meinen Bikini ein (er kannte mich nur im Badeanzug), fand aber meine superduperdünne Sport-Badekappe nicht und die Zeit drängte. Bööööööse, ich musste Mutterns Badekappe nehme, weil diese Dinger damals Pflicht waren. Als ich am Schwimmbad ankam, traf mich fast der Schlag: Er stand TATSÄCHLICH da!!! :-o Groß, blond, Grübchen - Typ "Brad Pitt für janz Arme". Ich zog mich um, kam in einem rotkarierten Bikini aus der Umkleide, was er mit einem "Wow!" kommentierte. Ich sah also einigermaßen erträglich aus. Das Wow! wurde zu ein "Äh, ....", als er Mutters alte, brüchige Badekappe sah: qietschgelb mit vielen kleinen rosa-roten Blumen drauf, die aufgesteckt waren. Ein furchtbares Ding, an einigen Stellen hatte sich die Farbe verabschiedet, dort war die Kappe hart und ziemlich grau/gelb. Egal, er lachte, fand das komisch, zog mich mit der Kappe auf - dafür schubste ich ihn ins Wasser,... Wir hatte Spaß. Dann meinte er, ob ich mich trauen würde, vom Turm zu springen. Ich meinte:"Hey, was sind denn schon die paar Meter?" Er stieg zuerst auf den Turm, ich dackelte hinterher. Als wir oben waren, dachte ich mir, dass 10 Meter doch ganz schon hoch sind - und es dementsprechend tief runtergeht. Da ich nach einer verlorenen Wette zuerst springen musste, tat ich ihm den Gefallen und legte den perfekten Kopfsprung hin. Also, die Haltungsnoten waren hervorragend, aaaaaaaber: Die Leute haben mich angestarrt, als ich auf dem Turm stand, also nestelte ich noch ein wenig am Band vom Bikinioberteil herum, setzte die Badekappe zurecht,... dann bin ich gesprungen.


    Als ich auftauchte, hing die Badekappe in Fetzen auf meinem Schädel, neben mir erschien wie von Geisterhand meine Bikini-Hose und das Oberteil hing mit dem Bauchband in Höhe des Bauchnabels, die Schleife am Hals hatte sich gelöst. Alles kiecherte und grinste und dann brüllte einer "Kieck ma, die da...!", damit der Letzte auch mitbekam, dass ich da rumschwamm... Ich hätte mich am liebsten unter den Poolfliesen vergraben. |-o Ich war aber in windeseile wieder angezogen, bis auf den Badekappenfetzen


    Oben stand der Junge und gröhlte! Aber er musste ja auch noch runterspringen - und legte aus 10 Metern einen Bauchklatscher hin, was die Menge natürlich noch mehr johlen ließ. ;-D


    Als ich aus dem Wasser kam, bekam einen Anranzer vom Bademeister - "Kopfsprung? Mädel, bist Du IRRE?" :=o"Icke? Nee..." ;-D Mich freute nur, dass der Lachkrampf der Menge über meinen Badekleidungsverlust dem des Bauchklatschers gewichen ist. Seit dem habe ich nie wieder einen Bikini getragen. ;-D Die meisten lachten schon nicht mehr über mich, im Gegenteil! Der Sprung vom 10 - Meter - Turm ist so eine Art Mutprobe für die Jungs gewesen, Mädels sah man selten bis gar nicht drauf. Einer meinte: "Kannst stolz auf Dich sein. Der Bikini,... naja...War cool!" Der Bikini war bei mir schon fast vergessen. Puh!


    Dann kam mein Date knallrot und mit schmerzverzerrtem Gesicht auf die Decke, meinte nur mürrisch "Kein Wort!", was ich mit einem breiten Grinsen zur Kenntnis nahm. Verabreden wollte er sich nur selten mit mir, aber wir trafen uns noch im Schwimmverein, dann zog er überstürzt nach München, er gab zwar unserem Trainer die Adresse, aber der hat sie verschlampt, wir verloren uns aus den Augen - bis vor ein paar Monaten.


    Durch das Internet ist die Welt zu einem Dorf geworden. Er hat mich bei Stayfriens wiedererkannt auf einem Klassenfoto, als er seine ehemaligen Freunde gesucht hat und hat mich angeschrieben, weil seine Freundin den "besten Kumpel aus Jugendtagen" kennenlernen wollte und erstaunt war, dass der beste Kumpel weiblich war...


    Ich habe mich mit ihnen getroffen, als er geschäftlich in der Stadt war. Er meinte, ich hätte mich nicht verändert, außer ein paar Pfündchen mehr... Dieser Schleimer! ;-D Und dann ging es los: "Weißt Du noch...?" Natürlich weiß ich noch! Bin zwar älter, aber nicht senil! ;-D Bei ihm ist von alledem, wie ich ihn in Erinnerung hatte, nicht mehr viel übrig geblieben. Äußerlich war er schon total verändert: ganz wenige blonde Haare, der Bauch passt gerade so in die Hose,... Oha, nix mehr Brad, aber er meinte, er hätte sich damit abgefunden. Aber dann sah ich seine Augen. Die lachten früher immer, diesmal war es ein nur kleines Lächeln, er ist ein ernster Typ geworden, in das Lausbubengesicht haben sich viele Falten gegraben. Er hätte die falsche Frau geheiratet, die beiden Kinder sind nicht so geraten, dass er stolz sein könnte, er wäre jetzt glücklich mit seiner Freundin, aber er müsse er wieder Vertrauen zu den Menschen fassen. Er tat mir wirklich superleid, das hat er nie im Leben verdient. Was er in Erinnerung hatte von mir? Meine Riesenklappe, das Grinsen und die Badekappe! ;-D Er meinte, dass er sich selten mit einer Verabredung so gut amüsiert hätte und dass er dachte, wir würden gut zusammen passen, hätte dann gedacht, dass eine Beziehung viel kaputt machen würde. "Waren wir nicht zwei besten Kumpels?" Mmm, das war damals wirklich mein "Schicksal". ;-D Das Ernsthafte wich nach einer Stunde ein wenig, wir haben viel gelacht, als wir über unsere Wett-Leidenschaft sinnierten. Seine Freundin saß da und lachte und meinte, dass SIE seit ein paar Monaten mit ihm zusammen sei und ihn niemals SO lachen gesehen hat. Er war der Meinung, das läge an mir, ich wäre schon immer so eine Kiechererbse gewesen, mit der er immer lachen konnte.... Grund zur Eifersucht hat seine Freundin jedenfalls nicht, wie sie mir geschrieben hat. Sie hat mich - die beste Kumpeline der Welt - mit meinem Mann zur Hochzeit eingeladen. :-D

    Nicht wirklich ein Date, aber ein verdammt stranges Erlebnis


    Ich war heut Nacht aufnem Sommerfest von nem Wohnheim und hab ne Toilette gesucht. Da hab ich sonen Typ gefragt der da wohnt, wo ne Toilette ist. Sagt der "kannst bei mir gehen, die unten sind eklig".


    Ich doofes Kind geh mit, da auf Toilette, nichts böses ahnend. Komm raus, zeigt der mir noch sein Zimmer, okay. Dann wollt ich weg, ging nicht, Tür abgeschlossen und Schlüssel abgezogen. :-o


    In dem Moment wo der mal schnell ins Bad verschwunden ist hab ich den Moment zur Flucht genutzt, den Schlüssel gesucht und bin getürmt. Zum Glück hatte der den Schlüssel nicht eingesteckt :-o

    :(v oh gott, das ist ja wirklich horror...daraus lernt man mal wieder nicht in fremde wohnungen zu gehen. wie war der denn sonst drauf...hat er was dazu gesagt? oder hast du erstmal so getan als wenn nicht wäre?


    kann natürlich auch ein reflex gewesen sein...besonders, wenn er den schlüssel nicht eingesteckt hat. ich schließ auch immer gleich ab und tu den schlüssel daneben, damit er im zweifelsfalle nicht von innen steckt :-/

    Hallo,


    den Thread finde ich interessant. :-D


    Ich hatte auch mal zwei merkwürdige Dates mit ein- und derselben Person. Das erste Date ist gut gelaufen, sodass schnell ein zweites stattgefunden hat. Am Ende des Dates hat mir dieser Mann quasi im Detail gesagt, was ihn äußerlich an mir störe: zu große Brust, zu groß insgesamt, zu breit, zu lange Haare (also Kopf jetzt), Gesicht nicht süß genug... Ich habe mit diesem Mann nicht wieder kommuniziert. ]:D


    Vor allem habe ich mich nach seinen komischen Kommentaren wirklich in so eine Verteidigungsrolle manövriert und gemeint: "Ich bin bei 1,87 mit 72 kg gewiss nicht zu breit oder dergleichen." Und bzgl. des Gesichtes habe ich auch nur gemeint: "Wenn du vorher Fotos von mir hattest, wozu hast du dich überhaupt mit mir getroffen?"


    So etwas habe ich aber auch nur einmal in dieser krassen Form erlebt. Ich sehe das ohnehin kritisch, sich mit Leuten übers Internet zu treffen. Im realen Leben merkt man das an sich viel schneller, ob man sich sympathisch ist, sich anziehend findet etc. :)-


    LG


    Die_Extravertierte

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    ..habe natürlich nicht alles gelesen:-o;-D


    ich habe es immer so gehandhabt:


    vor einem date habe ich meine freundin instruiert, mich nach ca. 1 1/2 stunden anzurufen und mir nur fragen zu stellen, die ich mit ja oder nein beantworten kann]:D...


    ..war das date scheiße, habe ich dann bei dem anruf gesagt:"oh nein, wirklich...hmm naja, nützt nichts, ich komme sofort nach hause..";-)


    somit habe ich mir horrorabende gut ersparen können...


    bei guten dates war meine freundin dann gleich informiert, es ist alles okay...

    Hmmm, ich glaube, dass ich vor kurzem so eine Art Horrordate war für nen Mann (oder eher Jungen). Habe ihn in einer Kneipe kennengelernt bzw. ich bin im Suff zu ihm hin und hab ihm gesagt, dass ich glaube, dass er scharf ist. Wohlgemerkt war er das auch, und wie. Naja, glücklicherweise beruhte diese Einschätzung auf Gegenseitigkeit. Und so kam es auch, dass wir bis sieben Uhr morgens rumgemacht haben. Zwar habe ich mich da schon nicht ladylike verhalten aber das störte ihn noch nicht sonderlich. Daraufhin rief er mich an einem Mittwoch an und wir verabredeten uns für Freitag. War eigentlich auch ganz schön, nur fing ich an dem Abend schon an ihm ständig reinzudrücken,dass er im Grunde noch ein Kind ist. Natürlich ganz subtil. Anzumerken wäre, dass er 19 ist und ich 22 (ist jetzt nicht so krass, aber es hat mich trotzdem zu Sätzen verleitet wie :"Ach, damals als ich 19 war...").Wir gingen dann zu mir und hatten halt auch Sex. Naja, es war eher eine Art Leistungssport, zumindest für mich. Sehr anstrengend und frustrierend. Ach ja, und zu dem zeitpunkt war mein Bett auch sehr kaputt, d.h. der Lattenrost war halt schon sehr beschädigt. Als er mich fragt warum das so sei konnte ich auch nur blöd grinsen. Aber er hat sich seinen Teil wahrdscheins schon gedacht.Bis jetzt ist das alles noch nicht soo schlimm, obwohl ich mir bis dahin schon übelst auf den Sack gegangen wäre.


    Der Junge war aber hart im Nehmen. So kam es, dass ich ihn am Montag aus purer Langeweile um ein Uhr nachtens anrief und obwohll er am nächsten Tag um sechs rausmusste, traf er sich mit mir. Jedoch war ich zudem Zeitpunkt schon wieder betrunken, da ich zuvor mit Freunden weg war. Dementsprechend war ich unfreundlich und hab ihn ständig angepöbelt (unabsichtlich). Außerdem habe ich ihn ständig stehengelassen um mich mit anderen Leuten zu unterhalten.


    Für ihn war das aber immer noch zu wenig. Er rief dann am Donnerstag an und wir trafen uns (habe aber echt nicht mehr damit gerechnet). Das Problem war, dass wir an dem Tag Besuch hatten und ich schon angetrunken zu dem Date kam. Zuerst waren wir dann in ner Metalkneipe und es schien alles gut zu werden. Ich versuchte mich zusammenzureißen und nett zu sein. Wir zogen dann in ne andere Kneipe weiter und da wurde es richtg schlimm. Ich ließ ihn da nämlich nicht nur tändig stehen, sondern ließ ihn stehen damit mir andere Männer Getränke ausgeben konnten (ich weiß aber nicht warum sie das getan haben, die hätten ja sehen müssen, dass ich mit nem Kerl da war...zumindest am Anfang). Er saß die meiste Zeit alleine da während ich mich mit so ziemlich jedem Mann in der Kneipe unterhielt (wollte ich eigentlci gar nicht, aber ich bin zu höflich). Bin zwar immer mal wieder sporadisch zu ihm hin, aber naja...Nachdem ich dann das hundertste Bier und den hundertsten Gin


    Tonic getrunken hatte, waren wir uns einig heimfahren zu wollen. Aufgrund meines Pegels kann ich mich an den Heimweg nicht mehr so richtig erinnern. Als wir dann bei mir waren, hatten wir zwar Sex aber ich möcht mir nicht vorstellen, wie es für den armen Jungen war mit eine Alkoholleiche zu schlafen. Zu allem Überfluss ist das Bett in dieser Nacht auch noch vollends zusammengekracht, so dass er in einer sehr unbequemen Position schlafen musste und am nächsten morgen höllische Rückenschmerzen hatte (ich war ja so zu, dass ich sowieso nichts mehr überrissen habe). Zwar hatten wir nachdem Aufstehen wieder Sex, aber ich glaub dass er da schon die Schnauze voll hatte. Hat sich danach auch ein paar Wochen nicht gemeldet. Ich habe es durchaus verstanden und verdenken kann ich es ihm ja auch nicht.


    Im Nachhinein kann ich mir meine Verhalten nicht erklären. Im Grunde fand ich ihn unfassbar scharf (eigntlich war das der schönste Mann mit dem ich je was hatte) und nett war er auch. Und vor allem mochte er mich irgendwie, ansonsten hätte er mich doch schon zigmal gegen die Wand geklatscht.Trotzdem habe ich mich echt beschissen verhalten. Naja, ich habe die letzten 20 Seiten dieses Fadens gelesen und er hat zumindest nichts gepostet.


    Ach, und mein Bett steht wieder und ich habe kein Alkoholproblem auch wenn sich mein Beitrag ein bißchen danach anhört.Waren halt immer blöde Zufälle...|-o

    Daran habe ich zwar auch schon gedacht, bin aber letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass er dafür viel zu hübsch war. Der arme Junge hatte eine alte, notgeile, verrückte, überhebliche frau echt nicht nötig.


    Aber natürlich lässt sich diese Option nicht gänzlich ausschließen.