LOL. is mir eigentlich fast viel zu peinlich zu erzählen, aber im anonymen Inet gehts ja. ;-D


    ich kannte auch mal eine ausm Chat. Zu der Zeit waren noch Buffalos in und mir fiel auf, dass alle Mädels, die Buffalos trugen hübsch waren. Ich war also so dumm (Gott, ist das peinlich |-o ;-D) und habe nur gefragt, ob sie Buffalos trägt und sie bejahte. Da hab ich mir dann nicht mal beschreiben lassen, wie sie überhaupt aussieht, ich Volldepp!


    Kurze Zeit später, Treffpunkt vereinbart vor nem Cafe. Ich warte also ziemlich lange und es kommen auch einige hübsche Mädels zum Cafe, wo ich mir gehofft hatte, das wär sie. Dann endlich kam eine, doch die stand Roseanne vom Gewicht her in nix nach und auch das Gesicht, war einfach nur Absturz extremo! Ich bete also zu Gott: Bitte lass es sie nicht sein. Bitte! Und was ist? Hi du! Bist du also Matze ausm Chat?


    Na geil! Die erste Buffalo Ausnahme trat also in diesem Fall ein! (Welch Wunder bei meinem Glück) Ich kurz überlegt, ob ich nicht einfach lügen soll und mich aus dem staub mache; doch da ich leider so ehrlich bin und nicht den Arsch in der Hose hatte, solche dreiste Aktion zu starten habe ich ja gesagt. Hab von der 1. Sekunde also überlegt, wie ich die [...] schnellstens loswerde.


    Ich wusste n Kumpel macht ne Party, also könnte ich da hin und der würde mir vielleicht helfen sie loszuwerden. Andererseit ist das natürlich mega peinlich mit so'ner 200 kilo braut irgendwo anzutanzen. Egal also trotzdem zum Kumpel. Auf'm Weg fragt die mich doch, was ich von ihr halte und ich hatte mal wieder kein Arsch in der Hose und meinte nur : Ähhh, ja ganz nett.


    Also beim Kumpel angekommen, wollte der erst nicht die Tür aufmachen lol. Er hatte uns vielleicht schon vorher gesehen und wollte Miss [...] nicht in seine Wohnung lassen. Naja irgendwann hat er doch geöffnet und zweideutige Sprüche gemacht und gelacht, naja ich glaub sie hats gemerkt. Irgendwann konnte ich hoch zum Zimmer vom Kumpel und hab natürlich erzählt, das ich die loswerden muss. Er wollte schon runter und sie übelst verarschen, doch ich hatte Mitleid und musste ihn fest am Arm packen, damit er nicht runter rennt.


    Naja irgendwann wurde sie vom Kumpel angerufen und wollte dann in die Disko. Sie hat mich auch gefragt, ob ich da mit will, aber ich meinte ich hätte keine Kohle. Da hat sie mir sogar angeboten mich einzuladen, aber ich meinte nur, nee das nehme ich von Mädchen nicht an. Irgendwann stieg sie also in den Bus ein und ich war froh sie losgeworden zu sein und nie wieder was von ihr gehört zu haben.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    ;-D

    Danke, Matze, Du hast mich an meinen "Brieffreund" erinnert, der mir damals von meiner Lehrerin aufgezwungen wurde....


    Nach dem ersten Brief - voller Rächdschreibfeller - an meine Deutschlehrerin von dem Typen hatte sie die glorreiche Idee, der braucht ´ne Brieffreundin. Also wurde ich erwählt oder eher gezwungen, ihm zu schreiben. Ich war guter Dinge, als ich die Adresse bekam, schrieb ihm einen Brief mit belanglosem Zeug, ein paar Tage später kam die Antwort -auch nur belangloses Zeug. Der nächste Brief von mir war ebenfalls nur über Wetter, Haustier und Schule, seine Antwort beeinhaltete eine "Drohung": Er käme nach Berlin, wolle mich treffen, er hatte sich in meine Art zu Schreiben verknallt. Dabei lag ein unscharfes Foto von einem kleinen Jungen mit Segelohren... Die Idee, umzuziehen verwarf ich ganz schnell - als 13 - jährige bekommt man nicht so leicht eine Wohnung und meine Mama war dagegen. Also fragte ich meine Lehrerin, was zu tun sei. Sie sagte, treffe Dich doch mit ihm. Gesagt, getan...


    Dachluke...Samstag abend...18.00 Uhr...Ich saß in einer dunklen Ecke und wartete. Endlich *würg* kam ein Typ mir Segelohren - DAS muss er sein! - auf mich zu und sprach mich an, ob ich tanzen wolle. Einer Eingebung folgend SCHIELTE ich ihn gnadenlos an und raunzte ihm lächelnd zu: "Woas? Müt Mür?" Meine Knoblauchfahne (Danekeschön an Maggie und dem flüssigen Knoblauch;-D) bahnte sich schwadenziehend den Weg zu seiner Nase, worauf er sich trollte. Als ich gerade gehen wollte, sprach mich jemand an. "Hallöchen, kariertes Baumwollhemd! Du bist Birgit, stimmt´s? Ich bin Klaus aus Hamburg! Meinen kleinen Bruder hast Du ja schon gesehen... (der Typ mit den Segelohren!!!) Wir müssen bald zu unserer Tante zurück, ist aber nett, Dich doch noch gefunden zu haben!" Na, da schaute ich aber nicht schlecht und versuchte, sein Gesicht zu erkennen, es war etwas dunkel in der Disco. Ich hatte wieder eine Eingebung und sagte: "Du warst nicht pünktlich, jetzt habe ich keine Lust mehr, mich mit Dir zu unterhalten. Tschüsss!"


    Au man, was für ein Glück, dass ich meiner Eingebung gefolgt bin: Er sah aus wie Otto, blau / weisses Ringelshirt, rotes Halstuch - und wer mir ein Glas Rollmöpse als Geschenk mitbringt, hat sowieso nix mehr zu melden.... ;-D


    Die saudumme Pointe der Geschichte: Der Bengel war der Neffe meiner Lehrerin...und ich hatte einiges zu erklären,z.B. warum ich auf einmal so ein Knoblauchfan war oder seit wann ich einen Seh- und Sprachfehler habe. ;-D

    Also ich kann zwar nicht mit den Threadperlen mithalten aber ich will euch meinen peinlichem Moment nicht vorenthalten. Ich hatte da ein Mädel flüchtig kennen gelernt und genauso flüchtig haben wir uns dann in ner Dizze verabredet. Also, ich komm da hin, rausgeputzt und geschniegelt und warte ... warte ... warte. Sie kam einfach nicht, während ich so rumstand. Irgendwann war klar, die kommt nichtmehr.


    Just in dem Moment schwankt ein etwas auf mich zu. Es ist drei Köpfe kleiner als ich, rundlich, und stellt sich nach näherem Hinsehen als weiblich heraus. Nun muss man dazu sagen, ich war schon etwas angetrunken und man muss dazu sagen, äh, ich hatte bisher noch nix mit Frauen. Während sie also schon verführerisch schaut und sich an mich drückt denk ich so "Hmm, garnet sooo übel" ... aber dann besann ich mich doch eines besseren, vor allem, nachdem ich sie lallen gehört hab (die war sternhagelvoll, die Göre) und das GRÜNE PLASTIK ZUNGENPIERCING gesehen hab dacht ich mir, ne, Junge, so tief bist du noch nicht gesunken, die darf ein anderer abschleppen!


    Also weiter freundlich lächelnd und nickend dagesessen. Auf einmal kippt die um, fällt mir voll auf den Schoß. Ich kann sie grad noch krallen und wir hängen so aufeinander.


    Tja, und wen seh ich, als ich peinlich berührt aufschau ob schon alle glotzen? Meine Verabredung, die mich mit stechendem Blick anschaut, auf dem Absatz kehrtmacht und weggeht. Ich hab die Schnapsleiche irgendwo deponiert, hab draußen nochmal rumgeschaut ob sie noch irgendwo ist,, bin nach Hause gegangen und hab lang und gründlich darüber nachgedacht, womit ich das verdient hab! Ich hasse mein Leben!

    Ablenkung für den Bruder

    Mein peinlichstes Date war halb unfreiwillig. Ist Jahre her. Mit meinem Bruder war ich zelten an der Ostsee. Tags hat er ein Mädel angebaggert und sich mit ihr für den Abend verabredet, und für Ihre Freundin mußte eine Beschäftigung gefunden werden. Das war mein Job.


    Wir die beiden Mädels abends abgeholt, in der Ferienwohnung von deren Eltern. Erster Schock: Papi will Namen haben und Gruppenfoto machen, da wuste ich schon gleich, der geht auf nummer Sicher, falls es mit der Verhütung nix wird. Ich gute Mine zum bösen Spiel gemacht - lächel-Fotosmile.


    "Mein" Mädel war mir extrem unsympatisch, absolut nicht mein Typ, sie rauchte, wollte ständig Küsse, gab mir ständig die verrauchte Zunge (als Nichtraucher, es war wie Aschenbecher ausschlecken).


    Wir sind dann zu viert durch den Ferienort gezogen, und dann mit dem Auto zum Zeltplatz.


    Brüderchen ist mit seiner Flamme ins Zelt poppen gegangen, und weil es zu regenen anfing, ich mit der anderen ins Auto. Die wollte auf die Rückbank. Irgendwie hab ich mich dem gefügt. Als die Küsserei wieder losging habe ich klargestellt, dass ich von ihr nix will. Und auch nicht vollgequalmt werden will.


    Betroffenheit. Erst schweigten wir uns an. Dann fing sie an vom Handball zu monologisieren, es hörte gar nicht auf, die Zeit ging nicht rum, Bruder hat sich ewig Zeit gelassen, ich hatte schon mindestens die fünfte Zwangslektion über Handball über mich ergehen lassen, meine Nerven !!!


    Irgenwann war es vorbei.


    Nach einigen Wochen ein Anruf zuhause (Handy gabs noch nicht)von ihr: Sie sei verliebt in mich, ich wäre so anständig gewesen, hätte sowiel Verständnis für ihren Handball, ob wir uns wieder sehen könnten...Nach kurzem Schreck abgelehnt und aufgelegt. Hab Sie nie wieder gesehen. Und für Handball hab ich bis heute kein Interesse.


    Was man für seinen Bruder nicht alles macht ...