Zitat

    Und erst beschweren, dass er nichts sagt und dann sich beschweren, dass er über Politik redet.

    da würde ich mich genau so beschweren ;-D Also dass jmd nichts sagt, darüber würde sich wohl jeder aufregen und Politik: kommt halt auf den Einzelnen an. Bei mir wäre Politik als Thema auch sehr unangebracht und ich würde sehr schnell das Interesse verlieren. Also am Gespräch und am Datepartner ;-)

    Zitat

    da würde ich mich genau so beschweren ;-D Also dass jmd nichts sagt, darüber würde sich wohl jeder aufregen und Politik: kommt halt auf den Einzelnen an. Bei mir wäre Politik als Thema auch sehr unangebracht und ich würde sehr schnell das Interesse verlieren. Also am Gespräch und am Datepartner ;-)

    Das ist doch das was ich meine;) Was der eine toll findet, findet der andere schrecklich. Wenn ich ein Date mit einer hätte die sich nicht für Politik und das Weltgeschehen interessieren würde, würde ich das Interesse verlieren, die wäre mir wiederum zu langweilig.


    Nichts anderes wollte ich eben damit sagen, kein der hat recht und der hat unrecht, sondern nur guck mal, man könnte auch das genaue gegenteil als Horrordate bezeichnen.

    Hahahaha ich weiß nicht ob man das Date nennen kann...


    Bei mir klingelts plötzlich und ich mach die Tür auf und da steht MARIA....


    Habe vorher immer mit ihr telefoniert und so weiter.


    Ich war erschrocken dass sie sich gemerkt hat wo ich wohne, da ich das nur mal so am Telefon erwähnt habe.


    Ich bat sie rein, da ich ja nict unhöfflich ein will.


    Sie war shcon geil aber echt komisch !


    Wir gingen ins Wohnzimmer und auf einmal fängt sie an sich umzugucken und guckt alle Fotos an.


    Auf einmal sagt sie komm zeig mir mal dein Zimmer.


    Natürlich tat ichs sofort haha...


    Als ich ihr schließlich mein Zimmer ne Stunde lang gezeigt hab ;-););)


    meinte sie sie liebt mich und redet schon von Familie.


    Sofort nahm ich mein Handy und klingelte nen Freund an der mich zurückrief und meinte zu ihr ich muss leider weg.


    Sie ging und zehn Minuten später rief sie mich an und meinte ihr Schlüßel wäre bei mir !!!


    Ich natürlich überall im Haus geguckt aber fand den nirgendwo und rief sie an und teilte ihr es mit.


    Nein das kann nicht sein meinte sie ich muss selber gucken......


    SUPEEER


    Sie kam wieder und natürlich fand sie den "verlorenen" Schlüssel nicht.


    Ich meinte ich muss weg und sie hat mir eine geklatscht und ist abgehauen...


    Seit diesem Tag hab ich nie wieder was von ihr gehört.


    Hahahaha eigentlich ganz witzig aber in dem Moment war das schon sehr skurill

    Ich schlage mich auch auf die Seite von Kletterpflanze80, ich würde mich freuen, wenn jemand auch gerne über Politik redet. Wenn ich das ganze Date lang nur von Belanglosigkeiten reden müsste, würde mich der werte Herr nicht wieder sehen.

    Naja, über Politik reden schön und gut, würde ich auch besser finden als Belanglosigkeiten oder Schweigen, aber wenn jemand nur die ganze Zeit klagen würde, wie ausländerfeindlich Deutschland doch angeblich ist... Puh... ":/


    Und Besserwisser die einen auf Oberlehrer machen gehen schonmal garnicht.

    Politik ist für mich etwa so spannend wie einem Toastbrot beim Schimmeln zu zusehen! ;-)


    Das Stichwort ist hier doch Toleranz. Ich bin beispielsweise leidenschaftliche Verfechterin von Menstrationstassen, nicht-hormonellen Verhütungsmitteln und der richtigen Bh-Größe, trotzdem betrachte ich Frauen, die die Pille schlucken, 75B tragen und Tampons verwenden nicht als ungebildet oder gar dumm, obwohl viele wohl anders handeln würden, wenn sie sich mal minimal darüber informieren würden, was sie da überhaupt tun.


    Damit laufe ich nicht informierend oder missionierend durch die Welt und hatte auch nicht das Gefühl, mit ihm darüber sprechen zu müssen, obwohl es Männer ja genauso betrifft, vor allem das leidige Pillenthema! %-|


    Dazu gehört Sensibilität. Ich rede nicht ewig lang über ein Thema, von dem ich merke, dass es mein Gegenüber nicht interessiert und vor allem nicht in Rage und so einem belehrenden Ton.


    Goethe war ja leider kein Thema, denn meine zweiten Leidenschaft wäre Literatur gewesen. Tja.


    Ehrlich gesagt kam er mir ziemlich naiv und ungebildet vor. Er hatte erzählt, dass sich "im Islam" eine Stelle finden würde, die sich mit dem Maya- Kalender deckt. Er war felsenfest davon überzeugt, dass am 21. Dezember die Welt untergehen würde!


    Außerdem konnte er nur ganz schlecht Deutsch und sprach ständig von "Deutschländern" und "in Türkei", obwohl er sogar hier geboren worden ist.


    Achja und so ganz nebenbei hab ich erfahren, dass er beschnitten sei. Aha. Ich hätte dazu noch gern etwas über seinen Stuhlgang erfahren, aber leider blieb mir diese Information dann doch verwehrt. ;-D

    Zitat

    Ich verstehe gar nicht, wieso man bei einem ersten Date Dinge wie Religion, Islam, Ausländerfeindlichkeit besprechen möchte?

    ich finde sowas weitaus interessanter als Smalltalk, aber irgendwann ists auch gut, und Jammerei in dem Zusammenhang muss echt nicht sein.....

    Zitat

    Achja und so ganz nebenbei hab ich erfahren, dass er beschnitten sei. Aha. Ich hätte dazu noch gern etwas über seinen Stuhlgang erfahren, aber leider blieb mir diese Information dann doch verwehrt.

    ;-D ;-D ;-D

    Hehehe klar, was seine pauschalurteile etc betrifft sehe ich da sja auch so, es ging mir nur generell um die Aussage, das man doch nicht über Politik redne könne. Kommt natürlich auch darauf an wie man darüber spricht, wenn jemand keine Ahnung hat und trotzdem drüber spricht ist es natürlich eine katastrophe und Jammerei erst recht.


    Und zum Thema Toleranz: Das klang nicht nach Toleranz als du gefragt hast wie man bei nem ersten date bloß über sowas reden kann;) Für einige, was du ja jetzt hier gelesen hast, wäre das vollkommen okay


    Und Jemanden langweilig und uninteressant zu finden, ist ja nur ne persönliche Aussage, das die person für einen also nichts wäre.


    Und zum Thema Bildung, ist natürlich hoch umstritten was zum Bildungskanon dazu gehört, aber wenn man schon Politik und religion rausstreicht...

    Zitat

    Dazu gehört Sensibilität. Ich rede nicht ewig lang über ein Thema, von dem ich merke, dass es mein Gegenüber nicht interessiert und vor allem nicht in Rage und so einem belehrenden Ton.

    Kletterpflanze – ich denke es geht letztendlich um genau das, was das Date zu einem "Horror"date gemacht hat.


    Es liegt ein großer Unterschied darin (m)eine politische Meinung oder auch sonstige Ansichten/Einstellungen darzulegen – als so aufzutreten wie hier beschrieben wurde.


    Da geht es dann ab einem gewissen Punkt nicht (mehr) darum Gesprächsthemen zu finden oder zu haben, sondern nur darum, dass das Gegenüber irgendwas zwingend loswerden will. Ohne Rücksicht "auf Verluste", sprich, ohne Rücksichtnahme, geschweige denn Gesprächsdynamik.

    Also ich finde, es ist ein himmelweiter Unterschied, sich über Politik zu unterhalten oder ellenlange Monologe mit einer vorgefertigten Meinung zu halten und diese auch noch seinem Gegenüber beim ersten Date aufzwingen zu wollen. Das wäre für mich auch ein Horrordate gewesen ]:D