@Egomoi

    Studierst Du anner TiHo?


    P.S: Natürlich gibt es auch vernünftige Ärzte. Aber auch merkwürdige... und weil man doch von ihnen mehr Anstand erwartet als von dem Rest der Welt ist man um so erstaunter...

    So liebe Leute, eigentlich wollte ich schon vorhin ein Horrordate verewigen! Ist schon ein Weilchen her und war auch gar nicht so sehr horror als mehr... naja.... freaky angehaucht.


    Ich lernte den Typen abends beim Ausgang kennen, wir unterhielten uns gut und am Ende des Abends wurden Nummern getauscht. Wir verabredeteten uns fürs nächste Wochenende und trafen uns in einem gemütlichen Bistro. Ich verstand mich total gut mit ihm, wir redeten über Gott und die Welt und er hatte eigentlich zu allen Themen eine völlig vernünftigen Einstellung. Abgsehen davon, dass er ca. 10 cm kleiner war als ich, war er ein ansehnliches Kerlchen und ich war mir sicher ihn wiedersehen zu wollen.


    Naja, bis er mich plötzlich unverhofft fragte, ob ich meinen Körper schon einmal verlassen hätte!? Ich verstand nicht, was er meinte, und antwortete einfach nur mit "nein". Er entgegnete, dass ihm das nämlich sehr wohl schon passiert sei. Ich dachte an so etwas wie ein Nahtoderlebnis und wollte daher wissen, was ihm denn passiert sei. Er meinte, nichts, es wäre vor 2 Jahren das erste Mal geschehen, als er geschlafen hätte.


    Ich war nun neugierig geworden und bat ihn, mir das genau zu erklären. Er erwiderte todernst, dass er nun nachts regelmäßig seinen Körper verlassen würde und durch die Wohnung wandern könnte. Es sei kein Traum und er könne fühlen, dass alles real sei, ja er könne sogar Dinge bewegen! Wenn er dann am nächsten Morgen aufwacht, sei der Gegenstand, denn er nachts bewegt hätte, an einem anderen Platz.


    Tja, ich war erstmal perplex und total verwirrt. Aber es kam noch besser: Er schlug mir postwendend vor, dass ich das in allernächster Zukunft selbst sehen könne, wenn ich bei ihm übernachten würde, bzw. er bei mir. Er würde mir das schon beweisen! Außer einem wilden Stirnrunzeln ist mir dazu nichts eingefallen, und ich bin mir bis heute nicht sicher, ob das nur eine extrem bescheuerte Anmache war, oder ob der Kerl das ernst gemeint hat...


    Aber ehrlich gesagt konnte ich mir besseres vorstellen, als einen Kerl in meinem Bett zu haben, dessen Astral-Ich nachts durch meine Küche geistert und meine Kaffeetassen neu schlichtet. ;-D

    oh meine Güte - ich schmeiß mich weg ;-D


    Nicht nur wegen des Threads hier, sondern weil ihr mich jetzt auch noch glatt dazu gebracht habt, nach "Fentanyl" zu googeln. 8-) *jetztwiederwasdazugelernthab*


    Liebe Grüße *:)


    -Cassiopeia-

    Wenn Frau sich schon beim abholen, beim Hotel organisieren und beim Italiener aussuchen ewig Umstände machen muß, finde ich das absolut akzeptabel, daß der gutverdienende Arzt mit eigener gutgehender Praxis sie einläd. 20DM.. Bitte...


    Ansonsten sehe ich das genauso, einladen? Warum?


    Und ohne Geld zum Date... *g* Selber schuld.. :-) Ist meiner Frau auch schon passiert, sie wollte mich einladen, sie wollte (geplant, nicht aus Versehen) mit Kreditkarte zahlen - Pustekuchen, Karte war abgelaufen. Ich hab sie als Pfand dagelassen und bin mit EC Karte zur nächsten Bank gefahren *peinlich* |-o

    HAHA...

    hätte ja auch den Dokter als Pfand dalassen können -oder besser- sitzen lassen können... aber ich wollte ja auch mal wieder in das Restaurant gehen, weil's wirklich nett ist da.... sie nehmen übrigens auch KKs, das wusste ich ja.


    Zum Einladen generell:


    Sich einladen lassen oder selbst bezahlen: Zuegeben, es ist für Männer evtl. blöd wenn frau von Ihnen immer erwartet dass sie in Vorleistung gehen. Klingt ja auch nicht logisch. Dennoch bin ich in diesem einen Punkt (sonst eher gar nicht!!!) schon konservativ.... Wenn ein Mann mich beim ersten Mal meine Latte macchiato selbst zahlen lässt, dann werte ich es als Desinteresse.


    Essen gehen und einladen lassen lass' ich mich sowieso dann erst (sie oben die Tipps), wenn ich weiß dass die Wahrscheinlichkeit besteht dass ich mit dem auch ein zweites Mal essen würde, und dann würde ich mich revanchieren.


    Im Falle des Karlsruhers sehe ich das genauso wie Ralph, der hat x Ferngespräche gespart und Taxi, dafür hätte ich schon mal eine gewisse Großzügigkeit erwartet.


    Vermutlich denkt er inzwischen: Alle Frauen sind Schweine, die Welt ist schlecht und alle wollen nur an mein Geld....

    @ Ralp_HH

    Zitat

    Wenn Frau sich schon beim abholen, beim Hotel organisieren und beim Italiener aussuchen ewig Umstände machen muß, finde ich das absolut akzeptabel, daß der gutverdienende Arzt mit eigener gutgehender Praxis sie einläd. 20DM.. Bitte...

    Klar, das sehe ich genauso, aber die Knigge-Forderungen an selbst die letzten Assis waren allgemein gehalten, nicht auf diesen konkreten Fall bezogen.

    @Brünette

    Zitat

    Sich einladen lassen oder selbst bezahlen: Zuegeben, es ist für Männer evtl. blöd wenn frau von Ihnen immer erwartet dass sie in Vorleistung gehen. Klingt ja auch nicht logisch. Dennoch bin ich in diesem einen Punkt (sonst eher gar nicht!!!) schon konservativ... Wenn ein Mann mich beim ersten Mal meine Latte macchiato selbst zahlen lässt, dann werte ich es als Desinteresse.

    Wenn die Frau beim ersten Latte macchiato erwartet, dass ich ihn zahle, dann werte ich das als Desinteresse an mir, die ist mehr scharf auf mein Geld. Oder sie ist halt erzkonservativ, dann bin ich eh desinteressiert.

    @Mahla

    Zitat

    Weshalb die Männer (zumindest beim ersten Mal) zahlen sollen? Ganz einfach, weil wir Frauen von der Emanzipation nur die schönen Seiten mitnehmen, schließlich sind wir ja nicht doof! :-)

    Das ging mir auch durch den Kopf. :-)

    Aus der Zahlerei

    eine Grundsatzdiskussion zu machen, finde ich seltsam.


    Wenn ich mich schon in einer Kneipe, einer Bar, einem Restaurant verabrede, dann kann ich das vielleicht ja auch bezahlen. Aus einer Rechnung von 12, 22 oder meinetwegen 92 Euro weitergehende Ansprüche oder überhaupt irgendwas abzuleiten find ich seltsam...