Hallo auch

    @ Sringchild Seite 162

    Da hast du aber Glück gehabt! ohha


    Ich denke gerade an "Das Schweigen der Lämmer" – "es reibe sich mit der Lotion ein" – gruselig


    Es ist gut, wenn man ein Telefonat mit einer Freundin, die auch die Adresse hat verabredet, evt mit einem Codewort für die Polizei.

    Oh ich wollte noch was zu meinem Blind Date sagen, das nicht stattfand: An einem Donnerstag hätten wir uns treffen sollen, Mittwoch sagte ich es ab. Am darauffolgenden Montag prangte bei Facebook fett die Info "X ist in einer Beziehung". Gut, dass ich das Date abgesagt hab, sonst hätte ich ja vielleicht noch ne enstehende Beziehung versaut ;-D

    Im Sommer vor 2 Jahren traf ich mich mit einem Junge aus meiner Schule zum Date, wir wollten Tretbootfahren.


    Bei der Einweisung hörte keiner von uns beiden richtig zu und ich hörte nur einige Fetzen wie "Grenze".


    Wir strampelten also fröhlich vor uns hin und fanden uns letztlich in einer Strömung eines einmündenden Flusses wieder, die uns immer weiter abtrieb.


    Vermutlich hatten wir die Bojen ignoriert.


    Das Ende der Geschichte war dass uns die Wasserschutzpolizei aus dem Wasser ziehen musste.


    Aus mir und dem Typ wurde nichts, er machte mir danach nur Vorhaltungen warum ich denn nicht zugehört habe.


    Ist wohl eher ein lustiges als ein Horrordate ;-)

    OK, Horrordate ist was anderes, aber ich habe voll den Horrorunfall hingelegt! :(v


    Ja ich glaube ich habe ein "Date" verkackt, was echt traurig ist, denn das Mädel finde ich echt interessant. "Date" weil der eigentliche Anlass war das sie mir was mit nach Deutschland genommen hat. Aber das hätte sie ja sicher nicht gemacht wenn sie mich für einen Idioten gehalten hätte. (Oder für einen der den Lümmel beim Daten rauszieht %-| )


    Wir haben uns in einer Reisegruppe kennen gelernt. OK, das sie mich hinterher in einer der Emails mal mit meinem Familiennamen angesprochen hat ist mir ziemlich Wurst (den gibts auch als Vornamen und das passiert irgendwie ständig) aber ich habe einen solchen Anti-Kracher gelandet, auch themenbereich Namen.


    Ich habe sie im laufe des Dates mit einem verdammt ähnlichen Namen angesprochen, sie hat auch Superblöd geschaut. Ist der Name einer Kollegin, ich war eben so was von Supernervös!


    Ich habe natürlich reagiert und ich hoffe immer noch das ich da was retten konnte indem ich meinte "oh sorry, das ist mir Peinlich, das ist der Name einer Kollegin für die ich heute viel machen musste", wortwörtlich weis ich es nicht mehr.


    Der Abend war sonst Super, zumindest für mich. ;-) Gepräche, keine Monologe, sie war aufmerksam und wir haben auch Themen wieder aufgenommen aus Emails und dem Urlaub.


    Zwar keine Küsse, keine Andeutungen, aber auch keine Ex-themen und Sexuelles Zeug, keine Neurosen und Krankheitsgeschichten und Kindertrauma-Aufarbeitung und keine Ichichich-Selbstbeweihräucherung und schau mal Super-Job, Super-Gehalt und Super-Auto.


    Ich glaube das ausser dem Namensdebakel eigentlich sonst nichts dagegen spricht sich nochmal zu treffen. Aber ein no-go reicht ja bekanntlich aus.


    Würde mich auch freuen wenn ich den Kontakt halten könnte auch wenn sich nichts ergibt.


    Auf meine Email in der ich ein weiteres treffen vorgeschlagen habe meldet sie sich allerdings seit ein paar Tagen nicht, wobei es meisten 2-4 Tage gedauert hat bis sie geantwortet hat.


    Das kann ich niemand erzählen, meine Freunde würden mich bis zur Rente und darüber hinaus damit aufziehen! Und die Familie sowieso...


    Ich fühle mich echt wie der König der Blödmänner!

    Ich habe deinen Beitrag zweimal gelesen und mehrfach nach dem Horrorunfall gesucht.


    Wenn es wirklich nur das Anreden mit dem falschen Namen sein soll, dann kannst Du wohl ganz entspannt sein. Das ist doch in einer Situation, wo man sich noch nicht zu häufig mit Vornamen angeredet hat, pillepalle. Wenn es beim Sex passiert wäre, könnte ich deine Sorge ja noch verstehen, aber so... ;-)


    Warte einfach ab.

    ICH war das Horrordate, zweimal! ;-D


    .


    Ich hatte im Internet einen sehr süßen Mann in einer Singlebörse kennengelert, ich habe nur ihn angeschrieben, sonst niemanden. Ich dachte mir DEN willst du haben! (Ja, ich WILL, nicht ich möchte!! *stampf*).


    Nach ein paar Wochen des Hin- und Herschreibens trafen wir uns dann endlich. Wir verstanden uns super, waren sofort auf einer Wellenlänge und gingen abends dann kurzentschlossen zu ihm, sexuelle Vergnügungen nicht ausgeschlossen... Was heißt "nicht ausgeschlossen"- im Grunde waren wir beide rattig und bereit dazu und sind aus dem Grunde zu ihm gefahren, statt gemütlich in einer Bar noch etwas trinken zu gehen.


    Bei romantisch schummrigem Licht verwöhnte er mich grad etwas, bis mich plötzlich ein deutliches "Mach mal bitte das Lich an!" aus meiner Ekstase riss. Mich noch fragend, was denn jetzt bitte nicht stimmt, knipste ich also das Licht an und kniff die Augen zusammen, um ohne Brille DAS zu erkennen, auf das er mit merkwürdigem Blick starrte. DAS stellte sich als seine Finger heraus, die blutrot waren... Während bei mir der Schweiß ausbracht versuchte ich die Situation mit einem romantisch-gehauchtem "Oh, warst du etwas soo wild!?" zu retten – wohl wissend, dass Mutter Natur mir kaltlächelnd den Mittelfinger gezeigt hat.


    Das dicke Ende kam aber erst noch als wir beide einen Blick auf das Bettlaken warfen. Es war mal weiß. Zu Beginn unseres Aktes war es weiß. Ich habe versucht es zu leugnen, aber es WAR mal weiß. :°(


    Obwohl der Kerl sehr locker damit umging, habe ich mich doch ziemlich geschämt, zumal nichts darauf hinwies, dass jetzt meine Tage kommen würden und dann passiert es genau in dem Moment! *seufz*




    Erstaunlicherweise wollte oben erwähnter Kerl ein zweites Date mit mir. Es war eineinhalb Wochen später, also gabs keine Gefahr mehr, dass ich ihn ein zweites Laken kosten würde. Das Date war wirklich schön und irgendwann kamen wir auf den Gedanken, dass es doch nett sein könnte unsere blutrünstige Vergangenheit zu vergessen und einen zweiten Anlauf zu starten, also ging es sehr zärtlich aber gleichzeitig wild auf der Couch zur Sache.


    Das ging so lange gut, bis meine Wenigkeit fand, dass ein Stellungswechsel doch super wäre, also kletterte ich von ihm runter, versank aber halb in der Couch, verlor das Gleichgewicht und stützte mich mit meinem Knie passgenau auf seinen Hoden ab! %:|


    Es tat mir soo leid, wie er wimmernd unter mir lag, seine Erektion sich innerhalb von Nanosekunden in quasi nichts auflöste und die Tränen in seine Augen schossen... Ich konnte gar nicht mehr aufhören mich zu entschuldigen...




    Allerdings: Mein geknickt-gestammeltes "Ich bin nicht immer eine totale Vollkatastrophe im Bett!!" ist heute noch ein beliebter Gag zwischen uns, denn mittlerweile sind "der Kerl" und ich zusammengezogen und verlobt und wir lieben uns sehr! x:) Und die Sache mit dem Sex zwischen uns klappt ganz wunderbar. ;-D