Gerade diesen Faden entdeckt -> dankeschön :)=


    Mein "schlimmstes" Horror Date gestaltete sich wie folgt:


    Ich war damals in einer Internet Single Börse angemeldet und bekam eine Nachricht von einer Frau, die nicht weit entfernt wohnte, einen interessanten Beruf hatte, einen ansprechenden Text und auch altersmässig passte es.


    Sie hatte aber KEIN Bild. Sie hatte auf Nachfrage von mir eine Begründung dafür, die ich zwar nicht schlüssig fand, aber das muss ja jeder selber wissen.


    Nach einigen wenigen gegenseitigen Nachrichten kam von ihr die Frage, ob wir uns nicht einfach mal persönlich kennenlernten sollten. Ich war neugierig und hatte ja nichts zu verlieren.


    Ich schlug vor, dass ich in ihren Ort kommen würde (beim ersten Date fährt für mich der Mann) und einfach irgendwo etwas trinken gehen.


    Ihre Antwort: komm doch einfach zu mir nach Hause. Ich schaute etwas verwirrt, weil ich für ein erstes Treffen einen neutralen Ort bevorzuge. Aber ich erklärte mich einverstanden, sie gab mir die Adresse und einen Tag später machte ich mich abends auf den Weg.


    Mein Navi führte mich und die Gegend wurde immer unsympathischer. Irgendwann meinte mein Navi ich wäre jetzt am Ziel.... ;-D


    Parkplatz gesucht und gesucht. Ich befand mich in einer Hochhaussiedlung. Auf der Suche nach der Hausnummer begneten mir überwiegend männliche Wesen, die fast einheitlich in Jogginganzügen gekleidet waren und scheinbar großen Durst hatten, denn sie hatten Bierdosen in der Hand. Sympathisch fand ich die dort vorherrschende Tierliebe, denn viele dieser Menschen, hatten Hunde dabei, die mich lautstark begrüssten und wohl jetzt schon mochten, denn sie zogen heftigst an den Leinen und liessen ein begeistertes Knurren hören.


    Ich fand dann die entsprechende Hausnummer, klingelte beim mir mitgeteilten Namen und die Haustüre ging auf. Ich betrat einen Hausflur, der mich sofort an die Behausungen in dem Film Christine F. erinnerten. Das Betreten des Aufzugs verkniff ich mir, weil ich Angst hatte, mir beim Anfassen des Türgriffs mangels Handschuhen irgendeine Krankheit zuzuziehen.


    Ich also die Treppe rauf und irgendwo ging eine Tür auf. Und da stand sie: Meine Traumfrau. Sie lächelte mich an und ich war verwirrt. War ich hier richtig? Musste wohl, denn sie begrüßte mich mit meinem Vornamen. Ich verkniff mir die Frage, ob ihre Tochter zu Hause sei, denn dieses Wesen konnte doch nicht meine Verabredung sein. Sie hatte bestimmt ihre Mutter vorgeschickt um mich erstmal zu begutachten.


    Leider war dem nicht so. SIE war es persönlich. Und es erschloss sich mir sofort, warum sie kein Bild eingestellt hatte. Was tun? Auf dem Absatz kehrt machen? Hätte ich tun sollen, aber ich wollte nicht unhöflich sein und betrat die Behausung.


    Auch hier herrschte Tierliebe pur. Die Dame züchtete Katzen und im Wohnzimmer war deren Residenz, was sich durch einige Katzenbäume und einen besonderen Geruch ausdrückte. Ich nahm auf einem Sofa Platz und wurde von Katzenpapa (einem Monster was mich an einen Luchs erinnerte), mehreren Katzendamen und äusserst entzückenendem Nachwuchs belagert.


    Sie entschwand währenddessen in die Küche und kam mit zwei Kaffeetassen zurück. Sie hatte eine L-förmige Sofalandschaft, sie saß auf dem einen Schenkel, ich auf dem anderen und im Laufe des nun folgenden Gesprächs rückte ich immer mehr an den Rand des Sofas.


    Auf einmal bewegte sich etwas in der Ecke des Zimmers, was ich bisher für einen Haufen Schmutzwäsche gehalten hatte. Huch, da war auch noch ein Hund, der durch das Zimmer trottete. Die Konversation war dann relativ einseitig. Sie erzählte mir von ihrer Katzenzucht, die ich ja in aller Pracht auf meinen Knien und Schultern begutachten konnte.


    Kurz darauf ging die Tür auf und ein Sohn betrat den Ort des Geschehens. Auch dieser trug den wohl dort obligatorischen Jogging-Anzug und stöberte im Schrank nach Nahrung und fand eine Tüte Chips, begab sich daraufhin wieder aus dem Zimmer und hatte so wohl sein Abendessen gefunden.


    Im Nachhinein kam mir die Zeit dort lang vor, gefühlt war ich dort Stunden. Aber tatsächlich sagte sie nach einer Viertel Stunde :


    EINES möchte ich Dir sofort sagen. Ich poppe nicht sofort mit einem Mann, wenn ich ihn kennenlerne. Aber manchmal mache ich auch eine Ausnahme, wenn ich Lust habe.


    Und liess dabei ein verführerisches Lächeln ihren Worten folgen. Scheinbar waren Zahnarzttermine Mangelware, denn ich erblickte beim Lächeln ein Gebiss, welches in allen Farbschattierungen schimmerte.


    Ach du Grüne Neune. Die Dame wollte mir an die Wäsche.


    In dem Moment betrat Junior wieder das Zimmer und sagte: ich geh jetzt mal mit dem Hund raus.


    Sie nickte wohlwollend und irgendwie beschlich mich der Verdacht, dass ein abgekartetes Spiel dahintersteckte und das eine Taktik eines eingespielten Mutter-Sohn-Teams war.


    Das war die Gelegenheit. Ich teilte höflich mit, dass ich dann wohl auch mal wieder los müsse und gemeinsam mit dem Junior mich jetzt auf den Weg machen würde.


    Aus dem Lächeln wurde ein Blick der mich durch die gefletschen Zähne dann doch mehr an die Hunde der Herren im Umfeld der Wohnanlage erinnerte.


    Ich stand auf, wünschte noch einen schönen Abend, verzichtete aber auf einen Händedruck und da Junior nicht in die Hufe kam, nahm ich alleine den Weg durchs Treppenhaus, durch die gepflegten Rasenflächen und fand mein Auto wieder.


    Bin ich gerannt? ich weiß es nicht mehr.


    Nach einer halben Stunde Fahrt war ich wieder zu Hause und mein erster Weg war unter die Dusche. Meine Klamotten fanden ihren Platz in der Wäschetruhe.


    Und ich nahm alleine Platz auf meinem Sofa und irgendwie war mir dann nach einem guten Whisky.


    Ich habe mich danach nie mehr mit jemandem ohne Bild getroffen.......

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    ;-D


    Wolfsteppen deine Geschichte ist toll!!


    Wärst du in meiner Stadt, würde ich dich echt mal einladen auch direkt in meine Wohnung und ohne Bild. Einfach nur so zum quatschen kumpelhaft. Damit du weißt, dass es auch anders geht und wieder geheilt bist von dem Schock.


    Katzen habe ich aber allerdings auch und das Katzenklo duftet meistens nicht (ja ok, nie) nach Rosen aber Wohlfühlen würdest du dich bestimmt trotzdem :-)

    Hallo Honesty,


    also von dem Schock habe ich mich lange lange erholt. Alles ist gut.


    Danke für Dein Kompliment zu meiner Story.


    Und danke für die theoretische Einladung.


    Ich habe absolut nichts gegen Katzen, aber das war dann doch etwas sehr viel bzw. die Kombination aus Helga Feddersen und dem Rest.

    Ok dann freut es mich, dass du den Schock überwunden hast :)^


    Zu viele Katzen sind schon so ne Sache. Ich habe 2, die auch gerne mit Besuchern kuscheln. Aber fast jeder kuschelt auch gerne mit ihnen x:)


    Dieser Thread hier ist einfach großartig ;-D

    Stimmt.


    That's Life. Aber das macht Leben doch spannend oder?


    Hier werden ja nur die Horror Dates erzählt, genauso gibts bestimmt die andere Richtung mit traumhaften Dates.


    Aber Du möchtest ja nur kumpelhaft quatschen mit mir..... ;-D

    Hihi ja :-) Meine Liebe gehört ja schon jemandem, der sie nicht möchte.


    Aber wie wärs wenn wir ein Horror Date draus machen, damit wir damit den Thread hier befüllen können :-D Das wäre ein original Med1-Horrordate erster Güte :)^

    *Gnörghs?!*...*schnauf*


    Kopfkino... ich brauche alleine beim Lesen einen Whiskey, dabei trinke ich doch gar nicht :°(


    Toll, hätte ich doch lieber einen Horrorfilm gesehen, statt hier nochmal rein zu lesen.


    Rein zu lesen? Reinzulesen? Zulesreinigen... irgendwie so, ist spät.


    Ich gehe lieber ins Bett und hoffe, dass mich dieses Bild nicht verfolgt. Erinnert mich irgendwie an eine Szene aus "Es", als das Mädel als Erwachsene in Derry bei der ollen Gammelhexe im Haus war. Je länger man dort ist, desto schlimmer wird es. %:|

    @ Wolfsteppen

    Irgendwie beschleicht mich der Verdacht dass ich die gleiche und wenn nicht eine recht ähnliche Frau getroffen habe. ;-D

    @ Thread

    Dann will ich auch mal meine Geschichte niederschreiben. :-)


    Denn auch ich habe sie in einer Internet Singlebörse gefunden, Unterschied war allerdings dass die meinige ein Bild da drin hatte, eine recht hübsche Frau in meinem Alter. Der Schriftverkehr war recht unterhaltsam, wobei ihre Wortgewandtheit fluktuierte. Das fand ich zwar seltsam, aber bei manchen Menschen kann das ja tagesformabhängig sein.


    Nun kommt eine weitere Parallele, auch sie schlug vor sich mal zu treffen und auch sie regte an dieses Treffen bei sich zu Hause stattfinden zu lassen. Blauäugig wie ich damals war für ich dann eines Abends zu der Adresse die sie mir gegeben hatte.


    Es war eine ähnlich pittoreske Gegend wie sie Wolfsteppen beschrieben hatte, und auf dem Hinweg habe ich auch gleich noch gelernt wo der hiesige Straßenstrich ist.


    Als ich mein Auto abstellte beschlich mich ein ungutes Gefühl ob der in solchen Gegend generisch vorkommenden männlichen Jogginganzugträger mit Hund und Durst.


    Schweigend und möglichst unauffällig begab ich mich zum mir genannten Haus.


    Mich beschlichen ernste Zweifel. Hier soll die Jurastudentin wohnen mit der ich seit 2 Wochen geschrieben habe?


    Neugierig wie ich bin drückte ich auf die Klingel mit dem mir genannten Namen und mir wurde geöffnet. An der Wohnung angekommen öffnete mir auch eine Dame die Tür. Und auch ich war drauf und dran zu fragen ob ihre Tochter da ist ...


    Aber auch sie begrüßte mich mit meinem Namen und stellte sich mit dem mir bekannten vor.


    Wir tranken etwas Kaffe, die Tasse musste man in der Hand halten weil auf dem Tisch sich allerhand Unrat und dergleichen angesammelt hat. Indizien gab es auch für die Anwesenheit von Katzen, die Katzen selber waren entweder in einem anderen Raum oder geflüchtet, man sagt Katzen ja nach reinliche Tiere zu sein.


    Sie erzählte mir, dass der Grund warum es in der Wohnung keine Tapeten und keine Teppiche gab sei weil sie erst vor Kurzem (es handelte sich um 5 Jahre) dort eingezogen war.


    Nachdem ich mich langsam an diese skurrile und surreale Situation gewöhnt hatte merkte ich diplomatisch an dass zwar eine Ähnlichkeit mit der Frau auf dem Foto bestünde aber ich das doch etwas seltsam fand.


    Mit gerade zu entwaffnender Ehrlichkeit dass das auf dem Foto ihre Tochter ist, die aber nicht mehr bei ihr wohnt sondern in München Jura studiert. Und da sie, die Mutter, auch nicht so redegewand ist schrieb sie auch die Mails. Nur manchmal hat ihre Tochter keine Zeit, dann müsse sie das selber machen.


    Ich wusste da erstmal nicht ob ich lachen oder weinen soll.


    Jetzt kommt die nächste Parallele zu Wolfsteppen's Perle. Auch hier viel der Spruch dass man ja generell nicht beim ersten Treffen den Geschlechtsakt vollziehe, aber bei entsprechender Libido hier durchaus auch mal Ausnahmen mache.


    Da der Pflegezustand der Dame dem der Wohnung entsprach stieg Agonie in mir auf.


    Ich suchte den schnellsten Weg vom Sofa durch Kisten, Wäsche und dergleichen in Richtung Tür und fragte mich ob sie wohl schneller ist als ich.


    Mein Blick fiel auf das Fenster. Mist! 4. Stock. Auch kein Ausweg.


    Mein Date regte bereits an sich ins Schlafzimmer zu begeben. Inzwischen schien mir Suizid als denkbare Alternative, denn auf meinen Einwand dass ich aber doch keine Kondome dabei habe entgegnete sie nur "Das macht doch nichts, ohne ist doch eh viel schöner."


    Als ich bereits das Zimmer nach Gegenständen absuchte die ein schnelles Ableben ermöglichten klingelte plötzlich mein Diensthandy.


    Auf diesem ruft der Kunde maximal 1-2 mal im Jahr an. Egal was das Problem beim Kunden war, ich würde da hin fahren müssen. Ich müsste ihm später erklären, warum ich gesagt habe ich komme vorbei, obwohl er nur eine Auskunft wollte. ;-D


    Geradezu fluchtartig verließ ich diesen grauenhaften Ort wo meine Nemesis zwar schmollend aber verständnisvoll meinte man könne das ganze ja später fortsetzen.


    Die Heimfahrt war dann zugig und still, offensichtlich hatte einer der Herren im Jogginganzug nicht nur Durst sondern auch Verwendung für mein Autoradio.