Ihre Antwort war doch ernüchternt: Das auf den Fotos ist ihre Schwester..


    Ich hab mir gedacht ich gebe ihr trotzdem eine Chance.. Gehen wir in das Cafe, die Gespräche bestanden aus ihren Geschichten über ihre Ex Freunde.


    Da hat es mir gereicht.. Ich habe meinen Kaffee bezahlt und ihr gesagt dass das so nicht geht.


    Ich finde bei so etwas muss man das einfach heraus sagen..


    Habe ihr gesagr, dass das mit den gefakten Fotos das letzte ist, das reden über Ex Freunde sowieso ein No -Go ist. Bin daraufhin aufgestanden und gegangen.


    Also sind nichtnur wir Jungen/Männer die teilweise ausfälle sind...


    :-)

    Mein schrecklichstes Horrordate war kein Date, aber insgesamt ziemlicher Horror, aber ich möchte es euch nicht vorenthalten, nachdem ich hier seit Tagen "aktive Vorbereitung auf die schreckliche Datingzeit die mir bevorsteht" betreibe... ;-)


    Also ich hab den Typen in ner Disco kennengelernt, dass war der Freund von einem, den meine Freundin kannte. Hatte nen ähnlichen Musikgeschmack wie ich, daher hab ich bisschen mit ihm gelabert, auch wenn er nicht wirklich ganz mein Typ war, aber auch nicht so hässlich.


    Irgendwann nahm er mich mal mit nach Hause ... zu Mutti. :-DGut, er kam aus der Stadt und studierte auch da, also warum umziehen, macht ja kein Sinn, so schlimm war das nicht. In der Nacht die ich da verbrachte ist aber außer knutschen nicht viel gelaufen.


    Dann ein anderes Mal kam er mal mit zu mir. Wir beide natürlich total besoffen weil aus dem Club gekommen etc.


    Ich wohnte etwas weiter außerhalb und es fing schon damit an, dass ich im Bus eingepennt bin und er mich zum Glück noch rechtzeitig weckte. Wir also ausgestiegen und ab in die Bude... wo wir es uns dann auf dem Bett gemütlich machten.


    Aber oh Schreck, er hatte anscheinend so einen im Tee, dass da nix mehr ging bei ihm ]:D ... Sex war nicht möglich. Ich weiß bis heute nicht, ob ich den jetzt als "Mann mit dem ich Sex hatte" zählen soll oder als was das zählt, jedenfalls bei den Freundinnen ist es jetzt als "die Nacht in der ich keinen Sex hatte aber irgendwie doch" bekannt...


    Das ekligste kommt aber noch.... morgens um 7 Uhr oder so hör ich nur die Tür knallen, Typ ohne ein Wort abgehauen. Fand ich ja nicht besonders toll, naja. Aber der Hammer war, dass überall in meinem Bett am Laken kleine Blutflecken waren. :-o Er war etwas picklig und ich glaub er hatte sich irgendwie nachts gekratzt oder so?? Jedenfalls hab ich das Laken dann entsorgt, bäääää :-X Danach haben wir uns jedenfalls ignoriert, war ja einfach oberpeinlich, besonders wohl für ihn.


    Das geilste war aber, Jahre später, ich schreib auf Arbeit so eine Mail, dass mein Dienstplan geändert werden soll und kriege eine Antwortmail und welcher Name steht drunter: der von dem Typen! ]:D Oh mann, das war echt oberpeinlich, ich hab dann natürlich mal unauffällig geguckt in der Abteilung und natürlich war er das! Habe dann immer Reißaus genommen und besonders toll war es immer, als ich dann mit meinem Ex zusammen war, den ich natürlich auf Arbeit kennengelernt hab und wir sitzen da so schön beim Mittagessen mit Blick auf den Schreibtisch vom Horrorkerl! Natürlich hab ich meinem Ex bis heute nicht gesteckt, wer der Kerl da ist, der unsere Schichtpläne macht... das wäre echt zu peinlich... ;-D Vielleicht erzähl ichs ihm mal, wenn er nicht mehr da arbeitet. ;-)

    Bei mir war es auch kein Date, aber eine sehr unangenehme Erfahrung. Eine gute Freundin von mir, die übrigens eine sehr schöne Frau ist, fragte mich eines Tages, ob ich nicht Lust hätte mit ihr joggen zu gehen. Habe natürlich ja gesagt. Sind dann laufen gegangen, ländliche Gegend, draußen am Feldweg, und mittendrin, wie könnte es auch anders sein, meldet sich mein Darm. %:|


    Undzwar nicht nur ein bisschen, sondern mir war klar ich muss jetzt schnellstmöglich aufs Klo und einen droppen. Aber das nächste Klo war über 5km entfernt. :-/ Jedenfalls kam dann irgendwann ein schönes großes Maisfeld (der ein oder andere ahnt es schon...), ich sagte dann zu ihr Lena, lauf schonmal vor, ich komme gleich nach, muss nur extrem pinkeln weil ich zu viel getrunken habe.


    Ihre Antwort: "Ach Quatsch, mach nur, ich warte hier so lange."


    Und ich dachte mir nur NEEEEEEEIIIIIIIIIIIN!!!! %:| %:| %:|


    Na ja, hilft nichts, ich konnte es nicht mehr halten, also bin ich ins Maisfeld gegangen und hab reingeschissen. :)^


    Packung Tempo durch die Arschbacken gezogen, Händedesinfektionsmittel (habe ich zum Glück immer dabei) drüber, fertig.


    Ich habe mich selten so erleichtert gefühlt wie danach. Also wer glaubt, dass ein Orgasmus das Geilste der Welt ist, der war noch nie richtig kacken. Ob sie es gemerkt hat? Glaube nicht, ich war schnell. :=o

    Zitat

    �� ;-D

    Ist Dir schonmal aufgefallen, dass es in der Werbung für Arzneimittel gegen Bauchkrämpfe, Verstopfung, Blähungen etc. nie Männer gibt? Das liegt wohl daran, dass ihr Frauen es lieber krampfhaft zurückhaltet und euch dann mit hartem Stuhlgang und Bauchschmerzen rumquält anstatt der Scheißerei ihren freien Lauf zu lassen. ;-D

    Sehr geniale Sachen dabei!

    Ach herrje, ich hab mich ja zum Teil wirklich weggeschmissen. Und die ganze Zeit gedacht, "schade" (oder auch nicht), dass mir noch nie sowas passiert ist. Aber doch ;-) bei längerem nachdenken fällt mir was ein, was ich vor Scham verdrängt habe. ]:D


    Ich war mit einem Mann (Ausnahme, normalerweise date ich eher Frauen) verabredet. Wir haben uns einen schönen Tag in der Stadt gemacht, es war ganz nett... irgendwann kam dann die Frage auf, was essen wir? Wir hatten beide Lust auf Pizza und machten uns auf die Suche. Wir wählten das nächstbeste Restaurant, einen Italiener, und mit dem Eintritt in das Lokal fing es bereits an, peinlich zu werden. Er riss schwungvoll die Tür auf und stolperte über die Türschwelle. ]:D Konnte sich aber Gott sei Dank noch fangen. Noch grinsend und mich schon leicht fremdschämend, folgte ich ihm zu einem Tisch. Wir setzten uns und mir fiel auf, dass eigentlich nur Anzugträger im Restaurant saßen. War wohl doch etwas feiner. Und dann wir mit unserer legeren Bekleidung. Okay, dachte ich, ab jetzt sollten wir uns benehmen. Ich bestellte eine Cola, er - oje - ein Bier. Die Bedienung guckte schon leicht pikiert angesichts unserer Kleidung und vermutlich auch, weil er so ein lautes Organ hatte.


    In gedämpfter Lautstärke reden, war mit ihm nicht möglich, seine Stimme dröhnte durchs Lokal und wie oft wir missbilligend beäugt wurden, konnte ich gar nicht zählen.


    Zeitsprung. Irgendwann wurde dann das Essen gebracht und mein Begleiter machte sich über die Pizza her, als wäre es nach Tagen wieder seine erste Mahlzeit. Ich wollte im Erdboden versinken. Die Pizza wurde von ihm mit lautstark auf dem Teller quietschendem Besteck klein geschnitten und anschließend aufs Gierigste verschlungen. Absolut peinlich. Wenn Blicke töten könnten, wäre das definitiv seine Henkersmahlzeit gewesen. Es wurde geschmatzt und leider auch gerülpst was das Zeug hielt. Mit hochrotem Kopf aß ich extra langsam und bedächtig meine Pizza und rechnete fest damit, jeden Moment hochkant rauszufliegen.


    Nach ??höchstens?? fünf Minuten lehnte er sich zurück, wischte sich mit der Hand das Fett vom Mund und stöhnte, wie satt er doch sei. Ich schämte mich wirklich in Grund und Boden. Dass er, als die Rechnung kam, plötzlich feststellte dass das "Mittagessen", wie er das nannte, sein Budget überstieg - "Aber Aannoonnyymm, du kannst mir das doch sicher vorstrecken, oder?" - setzte dem Ganzen dann noch die Krone auf. Aber "irgendwie" hatte ich das kommen sehen. >:(


    Ich habe mich natürlich in aller Form beim Kellner entschuldigt, während mein Begleiter, O-Ton: "noch mal eben k*cken" war. Er schüttelte den Kopf und meinte: "Dafür können Sie ja nichts."


    Warum ich meinen Begleiter nicht einfach im Restaurant habe stehen lassen, kann ich mir im Nachhinein absolut nicht erklären ;-)

    Ich hab noch was ganz Kurzes. Einem Bekannten von mir passiert. In Singlebörse kennengelernt, bisschen geschrieben, im echten Leben verabredet. Sie erschien nicht und war danach auch wie vom Erdboden verschluckt.


    Da frage ich mich wirklich, was in solchen Leuten vorgeht. Und nein, er sieht NICHT aus wie Quasimodo. Gehobener Durchschnitt.

    @ Anonym

    Den Anfang fand ich ganz sympathisch. Ich liebe Menschen, die sich nicht unterordnen. Auch Menschen im Anzug kochen nur mit Wasser. Nur weil sie Geld haben oder zumindest den Anschein erwecken möchten, sind sie keine besseren Menschen. Das sollte man sich immer vor Augen halten, bevor man anfängt zu kuschen.


    Wer den Schneid hat, er selber zu bleiben, ist schon ne ziemlich coole Socke. Der Rest ist aber tatsächlich nicht so cool. Ich hätte auch nicht für ihn bezahlt. Soll er doch Teller spülen oder seinen Perso hinterlegen?

    Das ist lustig hier.


    Möchte auch was dazu beisteuern.


    Hatte auch jemanden kennengelernt, allerdings damals über eine Telefonische Datingline (ja bin schon etwas älter, da gab es das Internet noch nicht so :-)) Am Telefon war alles super. Dann haben wir ein Treffen in einer größeren Stadt vereinbart zum Frühstück. Er hatte mich eingeladen.


    Es war also ein komplettes Blind Date, weil weder er, noch ich ein Foto hatten.


    Wir trafen uns und mich hat es fast aus den Schuhen gehaun. So ein toller Mann. Er sah aus, wie so ein Typ der den ganzen Tag auf dem Surfbrett in Californien am Strand rum rennt. Groß, muskolös, blonde, glatte, mittellange Haare, stahlblaue Augen und braungebrannt. Ein Traum von einem Mann. Ich kam mir richtig mickrig vor, weil der Typ sonst doch nur so Fotomodelle als Freundinnen haben musste.


    Also frühstückten wir zusammen. Er war sehr charmant und hatte ein Lächeln, in das ich mich sofort verliebte. Ich schwebte auf Wolke 7. Er war gerade dabei seinen Kriminalkomissar zu machen und ich dachte, hey auch noch einer, der was in der Rübe hat. Also insgesamt, ein Volltreffer.


    Nach dem netten Frühstück, hat er mich dann noch zu sich nach Hause eingeladen, weil er nicht weit weg von dem Cafe wohnte. Ich dachte, warum nicht, hatte Vertrauen zu ihm.


    Seine Wohnung war super modern und sehr teuer eingerichtet und blitzeblank sauber.


    Mich beschlich aber immer mehr das Gefühl, nach dem Haken zu suchen. Er konnte doch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen etwas von mir zu wollen, oder?


    Dann kam die Wohnungsführung. Er zeigte mir alle Räume und ich war begeistert.


    Aber dann kam der Haken. Er öffnete die Türe zu seinem Schlafzimmer.


    Es war schön eingerichtet und geschmackvoll obendrein. Der Schock kam, als ich über sein Bett schaute.


    Da hing ein riesiges Bild von einer blonden Frau.


    Ich sprach ihn darauf an, wer diese Frau sei.


    Es wäre seine Exfreundin und er liebe sie noch so sehr und vergöttere sie und dann hat er mir gefühlte 5 Stunden von seiner Ex die Ohren vollgeheult. Ich war echt schockiert. Wir saßen auf seinem Bett und er weinte wie ein Schlosshund.


    Ich hab ihn versucht zu trösten. Und ganz allmählich merkte ich wie eine Hand versuchte mir unter die Bluse zu fassen.


    Er dachte allen Ernstes, nach dieser Lebensbeichte, könnte ich Lust verspüren mit ihm Sex haben zu wollen.


    Ich sagte ihm dann freundlich aber bestimmt, das sowas mit mir nicht läuft und bin dann höflich gegangen.


    Aber irgendwie war ich am Boden zerstört, weil es wirklich ein Supertyp war, den man nur leider nicht haben konnte, weil er völlig benebelt von seiner Ex war.