An meinem Geburtstag waren es gleich zwei doofe Situationen, aber ich konnte eigentlich gar nichts dafür. :=o


    Meine Mutter war zu Besuch und wir waren vormittags unterwegs, samt Mitbewohner übrigens. Jedenfalls klingelte mein Handy und mein Angebeteter war am Telefon. Wo ich sei, er stünde vor der Tür weil er mich überraschen wollte. x:) Ich wollte einen Witz machen und sagte "Bleib wo du bist, ich bin in ein paar Stunden zuhause". Dummerweise ging nach dem "bleib wo du bist" mein Handy aus. Akku leer. Er hat zwei Stunden gewartet, ehe er aufgegeben hat. |-o


    Und dann gab es später bei/nach der Party noch Kuddelmuddel, weil gleich drei Leute gefragt haben, ob sie bei uns übernachten können, er und zwei Freundinnen. Natürlich wollte er bei mir schlafen, und ich wollte das natürlich auch. Das hätte aber bedeutet, dass eine Freundin im Wohnzimmer und eine bei meinem Mitbewohner hätte schlafen müssen (was keine von beiden wollte). Mein Mitbewohner hat es nicht eingesehen, den beiden Frauen sein Zimmer zu überlassen und auf der Mini-Couch im Wohnzimmer zu schlafen. Und dass mein jetziger Mann bei ihm im Bett schlief kam gar nicht in Frage.


    Also kam es so, dass die Mädels zusammen in meinem Zimmer schliefen, mein Mann auf der ihm viel zu kleinen Couch im Wohnzimmer und ich bei meinem Mitbewohner im Zimmer/Bett. :-X Total unangenehm! Noch dazu hatte ich bei der Feier selbst nicht so die Gelegenheit gehabt, überhaupt groß mit ihm zu reden. |-o Morgens ist also er beleidigt abgedampft (völlig zu Recht).

    Ich befürchte ich war nicht mehr vollständig Herr meiner Sinne (und er war sogar noch besoffener als ich, und was dann mit ihm los ist hatte ich ja nach dem Konzert schon herausgefunden %-| ]:D ).


    Wir trinken nur noch höchst selten Alkohol. :=o

    Zitat

    Dann hat sie noch ungefähr eine halbe Stunde über The Cure geredet und dann darüber, wie stillos sie Frauen fände, die Bier trinken (wohlgemerkt, sie saß auf einem PUNK!!-Konzert mit einem Weinglas in der Hand).

    ;-D ;-D


    Okay, ne halbe Stunde über The Cure reden finde ich aber cool :-D

    Mein erster "Freund" (so dachte ich) war auch ein Date aus dem Internet. Er war 20, ich war 14. Jedenfalls hat er mich mit dem Auto abgeholt und wir sind Billardspielen gegangen. Das war alles überhaupt nicht mein Ding, ich war noch viel zu jung für ihn und seine Freunde. Kurz davor hatte ich noch mit Barbies gespielt.


    Er hat mich zum Abschluss geküsst und ich war total verliebt und stolz, immerhin war es ein "richtiger" Mann und kein Bub wie die in meiner Klasse - ich hatte also einen "richtigen Freund". Wir trafen uns noch ein paar Mal über fast zwei Monate und haben uns ausgiebig geküsst (mehr nicht). Dann hat er mir per Email gestanden, dass er schon eine Freundin hat. Ich war sauer und wollte natürlich nichts mehr mit ihm zu tun haben.


    Drei Wochen später rief er mich an (da war ich dann schon 15) und bat verzweifelt darum, dass ich seiner Freundin erzähle, dass zwischen uns nichts war. :-X Hab ihn gefragt, warum er allen Ernstes denkt, dass ich oder irgendwer anderes so etwas machen würde. Danach habe ich nie mehr von ihm gehört.


    Heute frage ich mich, was so ein 20-Jähriger mit einer 14-/15-Jährigen will. Schon irgendwie weird.

    Also, mein blödestes Date ist schon 18 Jahre her:


    Ich war damals gerade in meine neue Wohnung gezogen und hatte in einer Kneipe, in der die halbe Nachbarschaft verkehrt, einen Mann kennengelernt, der ein Haus weiter wohnte.


    Da wir festgestellt hatten, daß wir beide gern griechisch essen, haben wir uns zum Mittagessen bei einem beliebten Griechen verabredet. So weit, so schön.


    Ich fand diesen Typen recht sympathisch und hätte nie damit gerechnet, daß die Verabredung zum Essen so verläuft: Er erzählte gefühlt pro Satz drei Lügenstories. Er redete von seiner Karriere als Musiker und Radiomoderator, die nur durch die schlimme Krankheit und den Tod seiner Frau geendet hat, und von seinem Musikstudium. Das kaufte ich ihm zunächst sogar ab, weil er in der Kneipe manchmal Gitarre gespielt hat, und sogar gut. Aber im Laufe des Essens übertrieb er in seinen Geschichten immer mehr, und ich begann, mich unwohl zu fühlen. Schließlich erzählte er von seiner Dreizimmerwohnung, und ich wandte ein, daß er doch in einer Mittelwohnung lebe, und die bestehen nun mal in unserem Wohnblock aus einem Zimmer.


    Nach diesem Einwand änderte sich seine Laune blitzartig, und er nannte mich kleinkariert, krankhaft mißtrauisch, usw. Ich war ziemlich perplex und schaute ihn nur noch kopfschüttelnd an.


    Daraufhin meinte er nur noch, ich hätte ihm mit meiner Zickigkeit den Appetit verdorben, stand auf und ging. Zum Glück hat er wenigstens sein Essen bezahlt....


    Später erzählten mir dann andere Nachbarn, daß er nie verheiratet war, nie Musik studiert hatte, aber ständig so leicht durchschaubare Lügen erzählte. Daher war er bei den meisten Leuten auch schon unten durch, zumal er sich auch schon öfter Geld geliehen hatte, ohne es zurückzuzahlen.


    So gesehen, hätte ich also noch Glück gehabt.


    Das letzte, was ich von ihm gehört habe, daß er seine Wohnung wegen Mietschulden verloren hatte.


    Ich fragte mich damals nur, was jemand davon hat, wenn er so unglaubwürdige und vor allem unnötige Lügengeschichten auftischt.

    Das war bei mir ein Date, welches aus einem Chat auf einem Online-Dating Portal resultierte.


    Sie war auf den Fotos schlank, beim Date stellte sich heraus, dass die Bilder wohl ein paar Jahre alt waren, denn sie war fett. (Klassiker)


    Wir waren Billard spielen und Bock sie zu vögeln hatte ich dann verständlicherweise nicht mehr, also stellte ich mich lediglich auf ein paar nette Runden Billard ein. Ist ja auch immer wieder fein - meistens. Jedes Mal, wenn sie lachen musste, hat sie das extrem laut getan und dabei gegrunzt wie ein Schwein - aber nicht nur so ein bisschen. War recht peinlich und die Blicke eindeutig. %-|

    Mein schlimmstes Date hatte einen ziemlich coolen Ausgang, aber der Abend war der Horror!


    Ich war auf einer Geburtstagsfeier eingeladen, und da stand er, groß, was bei meinen 1,80 schon mal wichtig ist, lange Schwarze Haare, blaue Augen, wow, mir wurden die Knie weich! Leider so weich, dass ich mich, als meine Freundin mich ihm vorstellte, direkt mal auf die Nase legte, peinlicherweise landete ich mit dem Gesicht genau in seinem Schritt! Oh Mann, ich glaub, ich hab noch nie so eine rote Birne bekommen, aber zum Glück nahm er es mit Humor und stellte mich wieder auf die Füße, wir unterhielten uns eine Weile, verstanden uns auch gut, dann fragte ich nach seinem Alter, rums, mit Anlauf ins nächste Fettnäpfchen, er ist 18 Jahre älter, und mir fällt nix besseres ein, als zu fragen " Ich darf aber noch du sagen?" Kurzer irritierter Blick und die Antwort, machst du doch schon die ganze Zeit. Und wieder verwandelte sich mein Gesicht in eine Tomate. Wir verloren uns kurz danach auf der Feier aus den Augen, kurzes Nachfragen bei meiner Freundin ergab, netter Typ, aber wechselt die Frauen häufiger als die Unterhosen.


    Na ja, ich fand den zwar immer noch Super attraktiv und sympathisch, aber so deppert wie ich mich verhalten hatte, konnte ich mich eh davon verabschieden.


    Umso größer meine Überraschung, als er am nächsten Abend mit Blumen vor der Türe stand und mich zum Essen einlud, woher wusste der überhaupt, wo ich wohne? Stellte sich heraus, dass er sich am Abend vorher Sorgen gemacht hat, weil ich alleine nach Hause lief und alles andere als nüchtern war. Ende vom Lied, wir sind seit gut 15 Jahren zusammen und feiern nächsten Monat unseren 11. Hochzeitstag!