Das Buch zum Thread

    Hallo alle!


    Vor einigen Wochen habe ich ja angekündigt, daß aus dem Thread ein Buch werden könnte.


    Inzwischen habe ich alle verwendbaren (sorry - leider nicht ALLE) Beiträge gesammelt und die rechtliche Lage geklärt.


    Dann alle Autoren angeschrieben, ob sie mit der Veröffentlichung einverstanden sind.


    **Leider habe ich von etwa einem Drittel noch keine Reaktion.


    Darum meine Bitte:


    Wenn Ihr hier ein Erlebnis gepostet habt, schaut doch bitte mal in Euere PN-Box!**


    An der Stelle nochmal vielen Dank an alle, die mitmachen!

    Na Elchbiene

    Wie ist es dir ergangen?


    Mein letztes Date war auch ziemlich "lustig". Ist schon eine Weile her und war dann auch ein einmaliges Erlebnis :-)


    Als Rosinenpickerin habe ich mir eine ansprechende Anzeige rausgesucht, bisschen netter mailkontakt und dann ein Treffen verabredet. Er hat eine Kneipe bei mir in der Nähe vorgeschlagen, wo ich schon ewig nicht mehr war.


    Ok, ich bin ein paar Minuten früher dort, es ist etwas unübersichtlich dort und so drehe ich eine kurze Runde und schaue mich überall um (hatte nur seine Festnetznummer, sonst hätte ich einfach vor dem Reinkommen geklärt, ob er schon da ist).


    Die Bedienung mustert mich dabei interessiert. Als ich mich zur Theke begebe, ist sie hilfsbereit zur Stelle: Wen ich denn suche? Meine Antwort: Ach, das weiss ich auch noch nicht so genau. Reaktion: Oh - ach so... Grosser erstaunter Blick - Naja, ist halt doch plattes Land. Ich verdrehe zum ersten Mal innerlich die Augen (ok, mit einem Grinsen) und denke: muss das jetzt sein?


    Ein paar Minuten später ist er da. Viele Eindrücke, der erste, entscheidende: Sicher kein übler Kerl, aber nichts für mich, das passt nicht. Aber mal schauen, vielleicht gibt es eine interessante Unterhaltung. Während der noch leicht unsicheren ersten Phase öffnet sich die Kneipentür - eine entfernte Bekannte mit Freund taucht auf und belegt den reservierten Tisch direkt hinter uns - Klasse ;-D


    Dann wird ein anderer Tisch frei - Puh! Seine Unterhaltung bisher: Naja, das Ländliche hier ist ja nix für ihn, er möchte weg - Großstadt - Köln oder so. Auf meine Frage, wieso er dann hier noch auf der Suche ist, kann er nicht so recht beantworten. Naja, vielleicht ja auch einfach nur Karlsruhe? Mein Gedanke: Er findet auch, es passt nicht und will gleich abblocken, soll mir recht sein.


    Da kommt wieder jemand herein: Ein ehemaliger Schulkollege (und mein erster Kuss mit 13 Jahren x:) ) , den ich in den letzten 20 Jahren einmal gesehen habe (Muss das jetzt sein?). Er kommt kurz an unseren Tisch, uääähh, komische Situation.


    Von meinem Date erwarte ich nicht mehr viel, sehe es mit Galgenhumor und bin locker und plötzlich kommen von ihm zwischendurch Kommentare wie: "Du passt perfekt zu mir" -hmm?


    Dazwischen muss er mal aufs Klo und macht jedesmal eine grosse Entschuldigung daraus von wegen schwacher Blase uns so - hmm?


    Naja, wir sind uns dann beide einig, dass wir nicht mehr so lange bleiben wollen, da kommt mein Schulkollege wieder, seine Bekannten sind gegangen und er fragt, ob er zu uns sitzen darf. Kann man da nein sagen? Nachdem mein Date wieder auf der Toilette ist erzählt er mir, dass auf Tipp eines anderen Mitschülers meine Geschichten im Internet entdeckt hat (da hat eine mail-addy zum Aufdecken meines Pseudonyms geführt). Naja, hauptsächlich verbreitet hat sich meine "erotische Story" - ist auch schon ein paar Jahre her - erst weiss ich gar nicht, um was es geht und dann: "Muss das jetzt sein?"


    Er fragt dann auch noch, ob mir das jetzt peinlich ist...


    *stellt euch jetzt bitte einen smily vor, der mit dem Kopf auf den Tisch schlägt*


    Das Date kommt zurück, wir unterhalten uns eine Weile ganz nett, dann meint meine alte Liebe: "Und was macht ihr beiden eigentlich hier?" Ich: "Und was geht dich das an?"


    Naja, es wurde dann doch klar, dass das ein Date war. Ein Date mit Bedienungsbeobachtung, Bekanntenmithörung und erster Liebe am Tisch.


    Manchmal ist das Leben schon hart... 8-)

    Zitat

    Na Elchbiene


    Wie ist es dir ergangen?

    Na ja,


    es war kein Horror-Date .. aber auch kein "Den will ich wiedersehen"-Date. Erstmal hat er mich ne gute Stunde versetzt, hat die Zeitumstellung verpennt, gut, kann mal passieren .. hat sich auch 1000mal entschuldigt, und mich am Ende auch zum Essen eingeladen, als Entschädigung. Er war total aufgeregt, das war erst sein 2. Date aus'm Internet. In der Kneipe war es ohnehin schon sehr warm, und er fing mächtig an zu schwitzen im Gesicht.


    Er war echt total aufgeregt, hat sich oft versprochen ... oder mich im Gespräch unterbrochen, weil ihm ständig Sachen eingefallen sind, die er dann sofort erzählen musste. Normalerweise sehe ich sowas als sehr unhöflich an, aber der arme Junge war echt voll durch den Wind. Im Laufe des Abends habe ich aber auch gemerkt,


    das wir so von der Art und vom Charakter her, eher nicht harmonieren würden. Na ja, egal. Da er sich bis jetzt bei mir auch noch nicht gemeldet hat, gehe ich mal davon aus, das er an mir auch kein Interesse hat ... oder er traut sich nicht aus Angst,


    mich zu bedrängen ... das hatte ich auch schon mal.


    Aber morgen habe ich ein spannendes Date. Ich habe ihn vor ein paar Tagen im Netz getroffen. Nach stundenlangen Chatten und feststellen vieler vieler Gemeinsamkeiten, stellten wir dann auch fest, das wir in der gleichen Firma arbeiten *g*


    Was für ein Mordszufall. Wir haben dann einige Bilder ausgetauscht. Aber wir kennen uns weder persönlich, noch vom Sehen her. Bin schon echt gespannt.


    Heute morgen ist mir dann auch was sehr peinliches passiert. Natürlich hatte ich im Intranet direkt geschaut, in welcher Abteilung er sitzt, Telefon-Nr. usw. Ich wollte dann jemand in Abteilung xy anrufen, und ganz in Gedanken versunken, wähle ich seine Nummer, merke das aber nicht ... und trage mein Anliegen vor (ich wollte einen Dienstwagen für einen Kollegen reservieren) ... Stille am anderen Ende der Leitung, bis ich dann mal gecheckt hab .. was da grade ablief. Boahhhh, war das peinlich .. ich hoffe der hält


    mich jetzt nicht für total bekloppt :-D

    Der mir dem Bruder.........

    An einer diesjährigen Faschingsveranstaltung hatte ich einen Mann kennen gelernt der einen recht sympathischen Eindruck auf mich machte. Da er ca. 60 km von mir entfernt wohnt hielten wir per SMS, Telefon und E-Mail Kontakt.


    Letzte Woche lud er mich nun bei einem "Nobelitaliener" zum Essen ein. Da er zur Zeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, bin ich die 60 km zu ihm gefahren und habe ihn zu Hause abgeholt. Schon auf dem Weg zum Restaurant erzählte er mir mindestens zwei Mal, dass er heute von seinem Bruder bekocht worden sei und nur etwas leichtes essen könne.


    Nachdem wir uns in seiner Heimatstadt einige Male verfahren hatten, kamen wir endlich an.


    Es war ein sehr schönes Restaurant und ich freute mich auf gutes Essen und einen netten Gesprächspartner.


    Der Kellner wies uns einen Tisch zu, der bereits für 2 Personen eingedeckt war. Mein Begleiter ignorierte die vorgesehene Tischordnung und setzte sich auf den nächstbesten Stuhl. Erst nach meinem zaghaften Hinweis ob es denn nicht angenehmer wäre sich beim essen gegenüberzusitzen bemerkte er, dass ein freier Stuhl zwischen uns stand.


    Kurz darauf kam ein Kellner mit Fliege, gestärktem Hemd und langer Schürze. In der Hand hielt er eine Tafel mit den Spezialitäten und Empfehlungen des Hauses.


    Auf seine Frage, ob wir einen Aperitif vor dem Essen möchten, meinte mein Begleiter in gestochen scharfem Dialekt "a Cola". Ich bestellte mir einen trockenen Martini und bedankte mich.


    Als unsere Getränke kamen meinte mein Begleiter was ich den schönes trinken würde, wie hübsch die Zitrone in den Glas aussehe und ob er probieren dürfe. Er durfte, es schmeckte ihm und er meinte das er den Namen dieses Getränks schon einmal gehört habe. Bingo!


    Kurz darauf kam der Kellner um die Essenbestellung aufzunehmen. Mein Begleiter erzählte dem Kellner dann, dass sein Bruder heute für ihn gekocht habe und er aus diesem Grund nur etwas leichtes essen könne. Brrrrr


    Unter leichtem Essen verstand er 1. eine Tomatensuppe mit Sahne und 2. einen Berg Pasta mit allem was so dazugehört. Super!


    Ich bestellte mir 2 Antipasti. Vorweg Caprese und anschließend Carppacio vom Rinderfilet. Mein Begleiter meinte dann ich hätte eine gute Wahl getroffen.


    Zum Essen wurde mir ein schöner Rotwein serviert, da mein Begleiter noch immer an seiner, inzwischen bestimmt, warmen Cola schlürfte. Ich bestellte noch eine Flasche Wasser und bot meinem Begleiter davon an. Er füllte sein leeres Weinglas mit Wasser und schüttete noch etwas Cola dazu, warum auch immer.


    Als das Essen kam meinte mein Begleiter, dass die Suppe jetzt genau das Richtige für Ihn sei, da sein Bruder..........................................Klasse!


    Mein Bekannter hatte auch die seltene Gabe mir immer Fragen zu stellen wenn ich mir gerade einen Bissen in den Mund gesteckt hatte. Ich gab ihm dann Handzeichen, dass ich im Moment nicht in der Lage sei zu antworten und er stierte mir so lange auf den Mund bis ich fertig gekaut hatte.


    Als mein Carppacio kam, wovon ich übrigens schon den ganzen Tag geträumt hatte, meine er wieder im gestochen scharfem Dialekt "und schmeckt der Schinken". Hilfeeeeee


    Da seine Speisen ja eher leichterer Natur waren und er auch ein wenig aufgeregt schien, wischte er sich ständig mit Papiertaschentüchern den Mund ab. Auf meine Frage warum er den nicht die Stoffserviette benutze, meinte er wieder in gestochen scharfem Dialekt "des mach ich immer so".


    Wir bestellten dann noch ein Dessert. Er Crema Catalan, da dies ja ein leichtes Dessert sein, den sein Bruder.......................und ich ein Zitronensorbet mit Prosecco.


    Auf die Frage, ob er von meinem Dessert kosten möchte, habe ich verzichtet. Es hätte ja sein können, dass es nicht "leicht" genug ist, da sein Bruder ja.......................Grins


    Nachdem ich dann den restlichen Abend mit den Kellner geflirtet hatte und es Zeit wurde wieder den Heimweg von 60 km anzutreten meinte er noch, dass er eigentlich viel lieber Hausmannskost mag.


    Hätte er das nur vorher gesagt, es wäre mir einiges erspart geblieben.


    Liebe Grüße

    Zitat

    wenigstens weisst du jetzt, dass er keine Dienstwagen zum reservieren hat *lol*...

    Jo, aber entweder denkt er jetzt, das war ein ziemlich blöder Trick um seine Stimme zu hören, oder ich hätte sie nicht mehr alle ;-D


    Aber ich bin eh voll durch den Wind, hab die Zeitumstellung net so gut verkraftet *gg*

    Sach ma, Elchbiene, hattest Du nicht vor ner Weile angekündigt, daß Schluß wäre mit den Dates, weil Du inzwischen den richtigen getroffen hättest?

    @ katzen43:

    geile Story :-) Zusammen essen gehen ist ein super Test.


    Bei der Geschichte von justanick fällt mir was ähnliches ein...


    Ich war in Berlin. Ein Jahr, Single, allein. Hab aber ein paar nette Kollegen gehabt, u.a. zwei Studenten aus meinem Semester aus der Uni Stadt, die wir alle drei in der Berliner Firma Diplom geschrieben haben. Ich hatte mich eines schönen Sommer-Abends per Blind Date mit einer netten jungen Dame verabredet. Wo geht man hin? Halt, ja, ich kenn da ein nettes kleines Biergärtchen mitten in der City. gesagt getan, man trifft sich.


    Wir unterhalten uns so eine Weile recht nett, ich fand sie ziemlich süss, naja. Kommt plötzlich einer der zwei erwähnten Komilitonen ins Lokal. Sieht mich, sagt hallo und setzt sich zu uns. Ähhm ja, schlechte Manieren oder wie?? Ich hab die zwei kurz gegenseitig vorgestellt und dachte mir, der kommt bestimt nicht allein und geht hoffentlich bald wieder. In der Tat, es kommt ein weiterer Kollege. Und setzt sich auch zu uns. Ähhm Moment mal... Kommen noch zwei, darunter der andere Student und zack ist der Tisch voll. Konnte irgendwie nicht mehr rechtzeitig einschreiten und das klären. Jedenfalls stellte sich raus, daß die sich verabredet hatten, ich hatte keine Zeit - logo, hatte ja ein Date - und trotzdem waren die, als sie mich entdeckt hatten davon ausgegangen, ich wäre mit von der Partie. Irgendwie logisch. Ich hab den zwei Komilitonen dann gesteckt, daß das ein Mißverständnis wäre und ich ein Date hab. Hat die beiden schwer amüsiert, vor allem am nächsten Tag in der Firma gabs nochmal großes Gelächter.


    Leider hab ich das nicht mehr so gut hingekriegt, mich in Ruhe mit der Lady zu unterhalten, wir sind dann noch alle zusammen eine Kneipe weiter gezogen, war eigentlich ein ganz netter Abend, nur zwischen uns war da nicht mehr viel los. Hat sich dann auch nichts mehr draus ergeben, was ich ziemlich schade fand.

    Ja, hatte ich geglaubt .. ich naives, dummes Ding :-(


    Er hat mich nach 1 Monat abgeschossen, weil er dann doch gemerkt hat das er noch Gefühle für die Ex hat. Ich wusste, das die beiden 1 Jahr getrennt waren .. aber ich wusste nicht, das sie von den 3 Monaten Beziehung 2 Monate verlobt waren, er immer noch den Verlobungsring um den Hals trägt, und sich ihren Vornamen als chinesisches Schriftzeichen auf den Oberarm hat tätowieren lassen ... NACH der Trennung, wo eigentlich klar, das sie nie wieder zu ihm zurückgeht.


    Und der Mann hatte mir von Anfang an versprochen er sei was Besonderes, nicht wie die anderen Männer und freut sich auf ne gemeinsame Zukunft mit mir.


    Nachdem er dann stilvoll per Telefon schluss gemacht hat, hab ich ihm jegliche Kontaktaufnahme zu mir verboten, er hält sich dran, und ich hab ihn schon so gut wie vergessen. So ein Typ ist es einfach nicht wert, sich Gedanken zu machen, und miese Stimmung zu haben!

    Dumal

    z. B. über seine augenblickliche Krankheit (ok. ist wirklich schlimm), dann hat er mir einen alten Zahn von sich gezeigt, den er in seiner Geldbörse spazieren trägt, Fotos von seinen Kindern hatte er leider nicht dabei ;-D, von seiner Ex-Ehefrau hat er erzählt, von seinem Job, das er sich in mich verliebt hat usw.


    Ich muss aber zu seiner Verteidigung sagen, dass er am Telefon usw. einen sehr positiven Eindruck gemacht hat und auch bestimmt ein netter Kerl ist. Vielleicht zu nett für mich !


    Er hat mir in 30 Tagen 125 SMS geschickt, Blumen per Fleurop und ein Parfüm per Post. Die Anrufe habe ich nicht gezählt.


    War mal wieder ein Versuch meinen Exfreund zu vergessen und wenn ich ehrlich bin, eine richtige Chance hatte er nie. Wäre ich verliebt in ihn, dann hätte mich sein Verhalten im Restaurant vielleicht sogar amüsiert.

    Mein horribelstes Date ist zum Glück schon viele, viele Jahre her.


    Ich hatte auf einer Reise in Rom als 20Jährige eine kurze Affaire mit einem etwa 50jährigen Journalisten, der sich dann ein halbes Jahr später zu einem Besuch in Hamburg ankündigte und mich bat, ihm ein Hotelzimmer zu buchen. Als ich ihn am Flughafen abholte, stand ich plötzlich einem ziemlich alten Mann gegenüber. :-o Alles Weltmännische, Italienische und Souveräne muß er in Rom gelassen haben und war nur noch ein geifernder, alter, von Zipperlein geplagter Greis. Zu allem Überfluß stellte sich das Hotel trotz seiner guten Lage und der hohen Preise als üble Absteige heraus. Er kam dann noch einmal zum Spaghettikochen zu mir und ich zeigte ihm halbherzig die Stadt, aber unsere gegenseitige Enttäuschung konnten wir beide nicht verhehlen: er, weil er 'umsonst' und ich, weil er überhaupt gekommen war - und mir zudem noch meine schöne Erinnerung an die Zeit in Rom zerstört hat. Und die Moral von der Geschicht: erwecke 'alte' Affairen nicht. :-D


    Aber kochen konnte der... x:) Vielleicht hätte ich ihn als Opa Giuseppe adoptieren sollen.

    Hui. Jetzt hab ich ihn ergoogelt. Ich hatte seinen Nachnamen vergessen. Aber er scheint immer noch für die gleiche Zeitung zu arbeiten und schreibt immer noch über Architektur. In dem biblischen Alter. ;-D :)^ Vielleicht sollte ich mich nach zehn Jahren mal wieder melden? Moral von der Geschicht hin oder her. 8-)´ So schnell geht das mit den guten und den schlechten Erinnerungen... In ein paar Wochen folgt dann der Bericht von meiner Horror-Date-Wiederholung.

    Frollein

    Mich kann auch kein Italiener mehr um den Finger wickeln! Die sind nur beim ersten Date wirklich heiß, und romantisch und so sensibel und überhaupt! Und wenn man sich dann an ihn gebunden hat ...


    ... hätte man doch lieber ne Affäre mit Mama Miracoli, die kann wenigstens noch Nudeln machen ;-D

    DANKE!!

    Ihr versuesst mir ehctd en tag mit diesem thread und euren geschichten!!! ;-D


    Meine schlimmsten dates entstanden aus Internetbekanntschaften. Ich erzähl erstmal nur eine.


    Ich hab ihn in einem lokalen Chat kennengelernt und er wirkte interessant und weltoffen und saha uf dem Foto auch ganz gut aus! Ich dachte mir das gibts doch nicht und hab mich besonders huebsch gemacht und ihn abgeholt. 1. schonmals ah er ueberhaupt nicht nach dem Foto und nicht nach gut aus. Ihr muesst mir verzeihen, aber seine nase war einfach nur....riesig!


    Abgesehen davon hatte er so eine leicht säuselnde Stimme und wirkte eher naiv und seeeehr senisbel....Böse zungen wuerden behaupten er wäre dem anderen geschlecht zugeneigt gewesen.


    Wir sind dann was trinken gegangen und er hat sich eine Pizza mit Oliven bestellt und hat die kerne immer säuberlich mit den fingern aus dem mund gepopelt und auf den Teller gelegt. Das war schon nicht der Hit, aber unsere Gespräche waren schlimmer. Er hatte ehct nur ein Thema: seine reisen. Wie bereichernd es doch ist, alleine irgendwo hinzufahren. Und das STUNDENLANG. Nach dem Essen woltle ich ihn heimfahren aber er ueberredete mich noch mit ihmaufs Zimmer zu gehen und seine urlaubsfotos (was sonst) anzusehen... ich hab echt die Sekunden gezählt. Auf einmal fängt er an sos achen zus agen wie 'meine kleine schwester wird dich bestimmt supergern mögen, ihr lernt euch ja eh bald kennen!'...ich, halb eingeschlafen vor Langeweile hab gesgat ichmuss weg und frueh raus...bin dann auf eine Party zu Freunden gefahren....


    Merken es manche Typen eigtl nicht, wenn sie langweilen=?!