Hab mal ein bisschen gegoogelt und noch mehr von den Stories gefunden. Sind ja sehr lustig zu lesen, allerdings glauben kann man die ja wohl beim Besten willen nicht. Und wenn doch was wahres dran ist ... OH MEIN GOTT :-o ;-D

    Hi!

    Bei meinem Date ist die Frage, für wen es mehr Horror war. ;-D


    Das Ganze ist schon ein paar Jahre her. Ich war damals 17 und auf dem Heimweg vom Internat zu meinen Eltern.


    Im Zug bekam ich keinen Platz, also setzte ich mich in den Gang. Irgendwann stand SIE vor mir. Ich sah erst nur ihre Füße, dann an ihr hoch und diese wunderschöne Frau. Dunkelblonde lockige Haare, wirklich schön. x:) Sie studierte VWL und war 22 Jahre alt.


    Ich hatte natürlich keinen Mumm sie anzusprechen. Irgendwann fragte sie mich, ob ich denn auch keinen Platz bekommen hätte. Nein. Und dann haben wir uns ganz locker unterhalten, die Zeit verging wie im Flug und es war schön. Irgendwann musste ich dann aussteigen. Sie fragte mich, ob wir uns wiedersehen. JAAAAAAAAAAAA! Ich war total happy, sie zückte ihren Edding und schrieb mir ihre Telefonnummer auf meinen Arm. Nach ein paar Tagen rief ich sie an, wir unterhielten uns nett und sie lud mich dazu ein sie am Wochenende zu besuchen und schöne Sachen zu machen.


    Ich habe dann meine Tasche gepackt und bin zu ihr in die 400 km entfernte Stadt gefahren.


    Schon am Bahnhof war der Empfang ziemlich kühl und nüchtern. Ich wäre am liebsten direkt zurückgefahren. Sie war irgendwie schlecht gelaunt. Der ganze Zauber unseres Gesprächs war weg. Sie fragte mich, ob ich meine Tasche einschließen will, ins Schließfach, am Bahnhof. Wozu? Da sind doch meine ganzen Sachen drin. :-(


    (Ich hatte mal erwähnt, dass ich Leute aus ihrer Stadt kenne. Davon hat sie wohl abgeleitet, dass wir uns nur kurz treffen. Mmmh, ziemlich aneinander vorbeigeredet.)


    Naja, ich nahm erstmal meine Tasche mit und wir fuhren mit dem Auto zu ihr. Sie bewohnte als Studentin eine 100 m²-Altbauwohnung. Ziemlich schick und minimalistisch eingerichtet, mit einer Golfbahn im Flur. "Oh", meinte ich. "Spielst du auch so gerne Minigolf?". Ein Affront. |-o Ich habe erst viel später geschnallt, dass das wohl so ein Übungsteil zum Putten war.


    Irgendwas besserte ihre Laune. Sie zeigte mir an dem Abend noch die Stadt, wir gingen auf ein Fest, danach was essen und dann in die Disse. Der Alkohol zeigte Wirkung, sodass wir doch noch in der Lage waren, nett miteinander zu kommunizieren.


    Ich schlief bei ihr, in ihrem Bett. Ich wollte mich erst auf dem Flur unterbringen, mit Decke und so. Sie meinte: "Nein, das ist o.k."


    Am nächsten Tag frühstückten wir, gingen ins Kino, ins Café und unterhielten uns ganz nett, aber doch sehr reserviert.


    Die Gespräche waren der Hammer. Sie entpuppte sich als verwöhnte Göre, die totale Zicke. Wir führten Diskussionen darüber, ob man die Putzfrau und den Pförtner in einer Firma grüßt oder nicht. Für sie waren das Menschen zweiter Klasse. Sie erzählte dann auch von ihrer Heimat, dem Haus am Meer, das Papa Diplomat ist und Mama auch irgendwas zu melden hat. Und von ihrem Hund, einem Golden Retriever. Natürlich.


    Ich fand sie zwischenmenschlich daneben, sie wurde mir immer unsymphatischer.


    Selber keinen Handschlag tun, aber sich über die arbeitende Bevölkerung lustig machen. :(v


    Bei ihr zuhause angekommen, habe ich meine Tasche gepackt, mich für alles bedankt und bin gegangen. Sie war wohl auch froh darüber. Wir hatten nie mehr Kontakt.


    Die Geschichte geht aber weiter:


    Neun Jahre später verschlug es mich nach Süddeutschland. Ich fing dort an, bei einer Unternehmensberatung zu arbeiten. In der ersten Woche hatten wir IT-Schulung. Die ersten zwei Tage waren interessant, dann kam nur noch Fachkram für Wirtschaftsprüfer. zzz


    Also habe ich im hausinternen Intranet rumgespielt und bin auf ein Adressbuch gestoßen. Das Verzeichnis aller Mitarbeiter der Firma. "Oh cool", dachte ich. "Schaue ich mal nach wer hier so arbeitet". Ich habe so sporadisch durchgescrollt bis zum Ende und plötzlich las ich ihren Namen. :-o Es war ein ziemlich seltener Nachname. Sie musste es ein. Naja, an ihrem Lebenslauf und ihrer Position konnte ich sehen, dass sie sich entwickelt hatte und mittlerweile im Management angesiedelt war. Quasi meine Vorgesetzte. Ich bin dann an meinen Arbeitsplatz und habe ihr eine mail geschrieben, die sie freundlich und überrascht beantwortete. Sie schrieb: "..aber damals warst du doch noch...". Naja, so vergeht die Zeit. In neun Jahren kann viel passieren. Wir haben uns noch nett ein paar Mal hin- und hergeschrieben. Sie arbeitete für dieselbe Firma, aber in einer anderen Stadt. Wahrscheinlich besser so.


    Tja, man sieht sich immer zweimal im Leben. 8-)

    Butch

    Zitat

    wir unterhielten uns nett und sie lud mich dazu ein sie am Wochenende zu besuchen und schöne Sachen zu machen.

    ;-D;-D;-D


    Ich dachte ehrlich gesagt, dass du jetzt von nem Date mit deinem netten Spanner berichtest. :-(;-D

    Teil 1:


    hallo zusammen,


    bin gerade dabei mich durch den thread durchzukämpfen und wollte auch mal eine geschichte beisteuern - und ich hoffe, daß ihr danach noch schlafen könnt ;-D;-D


    es liegt schon etwa 4J her, aber wenn ich daran denke, wird mir immer noch unangenehm.


    also, vor etwa 4J begann ich zu tanzen, einerseits aus spaß, anderseits um paar neue frauen kennzulernen. die tanzkurse fanden an der uni statt, und da ich keine partnerin hatte, habe ich einfach eine anzeige ausgehangen, auf die sich einige frauen gemeldet haben... ok, mit einigen habe ich dann getanzt, einige haben sich nicht mal zu einem ersten kennenlernentreffen getraut...


    soweit, so gut.


    irgendwann kam dann eine email von einer frau, nennen wir mal sie steffi. die steffi war 22, 1.68, lehramtstudentin und hatte schon tanzerfahrung, also die kenndaten klangen vielversprechend.


    also wurde ein kennenlernentreffen vereinbart - da konnte die steffi aber nicht kommen (?). kann ja passieren! dann noch ein zweites, ging auch nicht, aber die steffi wollte mal an einem abend auf eine party gehen und ich sollte mitkommen ??? -schon irgendwie seltsam, wollte eigentlich den kurs ohne vorheriges abchecken nicht machen - da aber der termin (di.) immer näher rückte habe ich mich auf die sache ohne treffen eingelassen


    und der horror-abend nahm seinen lauf...


    19.28 betrette ich die sporthalle, in der der kurs stattfinden sollte. vorne, beim eingang steht eine schöne blondine, sieht zwar etwas älter aus, aber was sollst, mit 22 muß nicht jeder wie 18 aussehen ;-D


    also, frage ich sie : bist du die steffi? nein! und von hinter mir höre ich: ich


    bin die steffi - drehe mich um und die welt wird auf einmal zappeldüster.


    vor mir steht eine frau die die figur einer tonne hat. dazu noch ungepflegt, pickel usw. kein make-up, gar nix. und keine fluchmöglichkeit.

    Teil 2:


    also, als mann haltung bewaren ind in den kampf ziehen, ich werde irgendwie die einie stunde überleben - es sollte aber noch schlimmer kommen. in der halle angekommen zieht die frau die jacke un mich trifft der schlag - statt Kleidung (T-Shirt, Pulli, Hose...) hat sie einen Bettlacken!? habe sowas noch nie gesehen!!! die anderen teilnehmer starren mich schon belustigt an.


    und ich weiß jetzt, gleich muß ich sie anfassen :-x:-x


    gewöhnlich pflege ich die tanzpartnerinen an der hüfte zu halten, damit ich sie auch etwas fester halten kann - bei manchen figuren halt wichtig - nur leider war meine hand zu kurz um sie an der hüfte zu packen...:-p:-p:-p also habe ich sie


    irgendwo an der seite gehalten und wir begannen zu tanzen. der kurs sollte 60min dauern, mir kam es aber vor, als ob das eine woche wäre. und dann hat die steffi losgelegt - sie mag eigentlich wenig männer, die letzten mit denen sie getanzt hatte waren zu klein, zu dick, konnten nicht tanzen, konnten nix richtiges erzählen also nicht die bringer. und sowas die ganzen 58 minuten...


    irgendwann hat sich der uhrzeiger um 60min. weiter bewegt, der kurs war zu ende und der kursleiter fragt alle, sie möchten sie bitte (wenn interesse an dem kurs besteht) anmelden.


    die steffi voll begeisterung fragt mich ob wir uns SOFORT anmelden sollten, das tanzen hat ihr ja gut gefallen (ich hab´s gebracht)...


    ich habe dann diplomatisch gesagt, daß ich noch einige termine klären muß und werden mich bei ihr melden - was ich auch gemacht habe, eine nette absage mit der begründung, daß mir was dazwischen gekommen ist...


    seitdem habe ich nie mehr einen kurs ohne kennenlernentreffen gemacht...

    Zitat

    Wir hatten hier neulich einen Faden, in dem es um "Darmentleerung" ging. Da war einer, der diese Entleerung wohl nur alle 3 Wochen "vornimmt" -angeblich wäre das "normal". Naja egal, wir diskutierten halt so ein wenig mit ihm und dann kam (sinngemäß!) Folgendes:


    "Also wenn bei mir eine Frau zu Besuch ist über das Wochenende (!!!!!!!) und diese dann ihr "Geschäft" auf meinem Klo erledigt, dann finde ich das beleidigend und unverschämt, damit kann sie doch wohl warten bis sie wieder zu Hause ist - vor allem frage ich mich, was sie mir damit wohl sagen will... "

    Muahahaha ;-D

    Wieeher

    echt gut der Faden.


    Jetzt auch mal was von mir. War eigentlich kein Date, aber mal sehen....


    War mit einigen Kumpels unterwegs. Was trinken, bissel quatschen, den Streß des Ehealltags ein bisschen hinter sich lassen (bin verheiratet, zwei Kinder).


    Als wir in der Disse so an der Bar stehen und uns unterhalten kommt plötzlich eine Schönheit mit langen schwarzen Haaren auf mich zu und fragt mich lächelnd, ob ich nicht mit ihr tanzen wollte.


    Ich hab mich erstmal umgedreht um zu gucken, ob die nicht jemanden meint, der hinter mir steht. Bin eigentlich nicht der "angemachtwerdTyp".


    Naja, dachte ich, tanzen is' ja nicht verboten. Also los.


    Beim Tanzen hat sie mir dann durchdringend in die Augen gesehen. Hatte schon Angst sie will mich hypnotisieren. Irgendwann fragt sie dann: 'Willst du mich denn nicht küssen?'.


    Hallo?? Ich hab' ihr dann erklärt, daß ich verheirateter Familienvater bin und solche Sachen eigentlich nicht mache. Sie meinte dann, daß man das nicht sooo eng sehen dürfe. Sie wäre ja schließlich auch verheiratet mit Kindern und so und ihr Mann wäre sogar mit hier.


    Waaas? Wo denn?


    Na, da drüben stehe er. Und tatsächlich. Da steht das arme Schwein und beäugt uns mißtrauisch.


    Ich hab' gedacht mein Schwein pfeift.


    Ich habe mich dann von ihr gelöst, mit der scheinheiligen Begründung mal für kleine Jungs zu müssen und mich auf's Klo verdrückt.


    Auf dem Rückweg, der durch einen schmalen, relativ schlecht beleuchteten Gang führte, hatte sie mich dann abgepasst. Ich sah nur kurz ihr Lächeln, dann spürte ich ihre Hand in meinem Genick und sie zog mich an sich. Dabei versuchte sie mir ihre Zunge in den Mund zu drücken und steckte mir ihre andere Hand in die Hose.


    Als Single und unter anderen Bedingungen wäre ich wahrscheinlich höchst glücklich gewesen. Aber unter diesen Umständen und bedingt durch die Tatsache, daß sie mich mit ihren langen Fingernägeln fast beschnitten hätte, sah das Ganze etwas anders aus.


    Ich entfernte recht energisch ihre Hände von meinem Körper und schaute zu, daß ich Land gewann.


    Das war bis jetzt wirklich das einzige Mal, daß ich mich fast vergewaltigt fühlte :-o

    Zitat

    Aber unter diesen Umständen und bedingt durch die Tatsache, daß sie mich mit ihren langen Fingernägeln fast beschnitten hätte, sah das Ganze etwas anders aus

    ich stell mir das grade bildlich vor, da hättest du zu Hause aber ganz schön Erklärungsnot gehabt.;-D