Zitat

    Mich würd ja mal zu all diesen Geschichten die Version des Gegenparts interessieren.

    Caronlina: Schatz, ich bin entsetzt das du unsere Geschichte und unseren ersten Kuss einfach ohne mich zu sagen in das Internet erzaehlst!!!!1 Mein Bauch ist jetzt uebrigens fast weg... und ich schwere nur noch 95kg. Ausserdem trage ich meine Haare jetzt immer offen, das macht mich weiblicher. x:)


    Du bist eines sehr huebsches Frau und ich liebe dir ueber alles, sogar ueber mein Bauch.


    Und, Schatz, du koenntest dich mal wieder melden... ich mach mir Sorgen um dich....


    *GGG* ;-D


    (Alle Rechtscheib- und Grammatikfehler voll beabsichtigt. Und nehmts bloss nicht ernst *:) )

    Zum Abstimmen müsste ich ja den ganzen Faden noch mal lesen... Irgendwie sind die meisten Dates bei mir zu einer breiten Horrormasse ;-D verschwommen. Aber das mit der Ohrprothese finde ich nach wie vor klasse und das von spindizzy auf Seite 59 ist definitiv eins der am lustigsten geschriebenen Horrordates! :)^

    addictet.

    Zitat

    ja nun, es war jetzt auch nicht mein vollkommener ernst. daher doch auch der smiley.

    Weiß ich doch, aber ich habe schon länger auf ein Stichwort gewartet das mal anzubringen ;-D ;-D

    Zitat

    und die sicht des anderen würde ich auch zu gerne mal erfahren.

    Au ja! Vor allem würde mich die Sicht meiner Horrordates mal interessieren ;-D

    Der Thread ist wirklich grosse Klasse, hat mir 2 Arbeitstage versüsst!


    Ich kann nicht wirklich mithalten, da ich keine schrecklichen Dates hatte, zumindest keine Katastrophen, zumindest weil ich EIN Date und die dazu gehörende Belagerung abgesagt, beziehungsweise nicht in Frage habe kommen lassen.


    Alles begann damit, dass ich mich nach verheilten Schlüsselbeinbruch endlich in einem Fittnessstudio anmelden konnte. Ein grossen Traum ging in Erfüllung als ich den Vertrag unterschrieb und dem Instruktor meine 640.- Bar in die Hand drückte. Es war kein besonders gutes Fittnessstudio, was sich auch im Publikum wiederspiegelte. Frührentner und übergewichtige Frauen, die sich mühevoll auf dem Laufband quälten um den Fettverbrennungspuls zu halten. Egal, ich war jung und nicht wählerisch.


    Schon am ersten Tag machte ich mich freudig auf den Weg. An dieser Stelle muss man anmerken, dass ich das Studio im 3. Stock eines Hauses befand und es natürlich einen dazugehörigen Fahrstuhl gab, den ich aber sicher nicht benutzte, da es mir irgendwie widersprüchlich erschien mich mit dem Fahrstuhl ins Studio zu befördern. Wie sich herausstellen sollte, wurde mir dieser gute und eigentlich löbliche Vorsatz zum Verhängnis. Ich befand mich schon auf den letzten Treppenstufen als eine Stimme hinter mir meinte:" Du benutzt also auch die Treppe! Sehr löblich!."


    Ich drehte mich um und sah einen etwa 35 jährigen Mann mit rotem T-Shirt und über die Schulter geworfener Sporttasche. Ich erklärte ihm warum und erntete seine Zustimmung.


    In den folgenden Wochen zettelte er immer wieder eine Konversation an, in denen ich meist eher kurz angebunden war, weil ich meine Zeit eigentlich zum trainieren nutzen wollte und nicht zum plaudern. Schnell fiel mir auf, dass dieser Typ irgendwie an mir Gefallen gefunden haben musste, folgte er mir doch quer durch das Studio und war komischerweise immer in meiner Nähe, offenbar musste er immer die gleichen Maschinen benutzen wie ich. Was für ein Zufall!


    An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich zu dieser Zeit etwa 57kg auf 1.70 wog und auch noch nicht wirklich männlich wirkte. Auch nicht wirklich kindlich, meinem Alter entsprechend halt. Auch sei erwähnt, dass ich hetero bin und es mir nicht besonders gefiel, das mir ein Typ im Studio nachstolzierte.


    Eines schönes Tages, ich befürchtete nichts Schlimmes, da mein Verfolger gerade nicht im Studio war, nahm ich mein Training auf und begab mich zur Butterflymaschine. Im 2ten Satz dann kam dann zu meiner grossen Enttäuschung dann doch noch der Verfolger und stelle sich vor mich hin. Er beobachtete und musterte mich während ich trainierte. Wo meine Augen hinfallen sollten, wusste ich nicht. Nachdem ich den Satz beendet hatte, meint der Verfolger: " Mir gefällt dein Lächeln." Ich war geschockt und starrte ihn für ein paar Sekunden fassungslos an. Er setzte nach, glaubte er doch vielleicht ich hätte ich nicht verstanden. "Doch wirklich, " meinte er voller Überzeugung. Ich war völlig perplex und lächelte. Was für ein grosser Fehler!!! Mehr als ein Verlegenheitslächeln brachte ich aber nicht über die Lippen. Mir was bewusst, wie dumm und unklug ich in diesem Moment handelte, doch es war passiert und ich war unfähig die Sache noch zu drehen. Vielleicht wars nur ein harmloses Kompliment dachte ich mir. Gute Miene zum bösen Spiel.


    Es ging nicht lange und er startete eine neue Offensive. Also ich gerade im Umkleideraum war und mein T-Shirt nicht anhatte platzte er rein, wählt sich das Kästechen neben mir aus, mustert mich mit interessiertem Blick und nennt mich Herkules. "Gut siehst du aus Herkules" sagt er und will mir einen freundschaftliches Schlag verpassen, der wohl eher als Tuchfühlung zu interpretieren war. Ich war wieder nich fähig meinem Willen entsprechend zu reagieren und meine nur so nebenbei: "Kommt vom Training". Ich wollte ihn eigentlich anschreien und ihm die Meinung predigen, aber nein, ich kriegs nicht auf die Reihe und gib so belangloses Zeug von mir.


    Seitdem mied ich die Dusche im Studio.


    Der Herr Verfolger, dessen Namen ich übrigens schon damals vergessen hatte, fühlte sich offenbar vollends bestätigt und fuhr schweres Geschütz auf. Als ich gerade meinen Rücken trainierte setzte er sich auf die Maschine neben mir und fragte mich wo ich wohne würde. Gute Miene zum bösen Spiel, ich sags ihm natürlich. Und was für ein Zufall, wie sich herausstellt hat er zufällig einen Freund dort, der zufällig gerade heute umzieht und dem er zufällig heute noch helfen muss. Er bietet mir an mich zu fahren. Ich lehne dankend ab und begründe damit, dass ich noch was vor hätte.


    Dem geneigten Leser mag meine Feigheit aufgefallen sein. Ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass ich im realen Leben eigentlich nicht fähig bin gemein zu anderen Leuten zu sein. Auch wenn es noch so gerechtfertigt oder überhaupt nicht gemein gewesen wäre. Gute Miene zum bösen Spiel, ich bin ein Meister darin.


    Nun gut, kehren wir zurück zum ominösen Verfolger. Das ganze war mir doch schon zu suspekt und unangenehm, aber der Typ gab nicht auf. Er drückte mir seine Telefonnummer in die Hand, die er zufällig auf einem gelben Zettelchen aufgeschrieben hatte und auch noch zufällig in seiner Hose war. "Wir könnten ja mal was trinken gehen" waren seine Worte. Ich schaute ihn nur an, sagte aber nichts. Das Zettelchen flog natürlich in den nächsten Mülleimer. Es ging nicht lange und er beschwerte sich warum ich ihn denn nicht angerufen hätte. "Keine Zeit, ich bin gerade im Maturstress und muss viel lernen" war meine Erkärung, die sich fast nach einer Entschuldigung anhörte. Klar, ich hätte sagen sollen, dass ich keinen Bock habe und was er eigentlich im Kopf hätte einen 20 Jahre jüngeren Jungen auf diese Weise zu verfolgen. Aber ja, gute Miene zum bösen Spiel.


    Endgültig zu bunt wurde es mir als er mich in der Umkleidekabine fragte wann ich denn so ins Training gehe. "Wieso? fragte ich. "Weil ich dann mein Training nach dir planen kann".


    Aha, Danke. Gute Miene aufgesetzt und verschwunden. Seitdem habe ich ihn ingoriert und es sogar geschafft sein Kompliment für meinen muskulösen Beine nicht zu beachten.


    Irgendwann wurde es ihm dann zu blöde. 2 Wochen später hab ich ihn gesehen wie er einen etwa 15 jährigen Jungen verfolgt hat.


    Was in einem anderen Studio unter der Dusche passiert ist, erzähle ich hier lieber nicht. *Kotz* Ich warte eigentlich nur mal drauf bis mir der Kragen platzt und ich solche Typen, für die ich offensichtlich ein Magnet bin, mal gröbers anfahre...


    Nicht wirklich witzig, aber wahr ;-D

    meine "Horror-Geschichte"

    Erst mal muss ich ja sagen, echt krasse Geschichten hier teilweise.


    Und ich dachte sowas passiert nur mir *lach*


    Also ... *räusper*


    Ich hatte von diesen Dates schon mehrere. Ich fang mal mit dem an, was mir am meisten in Erinnerung geblieben ist.


    Wie viele andere hatte ich den Kerl im Internet kennen gelernt.


    Muss vor 4 Jahren gewesen sein (war also 16).


    Naja er kam aus Hessen (erstes großes Problem). Wir haben ziemlich lange immer geschrieben und dann auch telefoniert.


    Die Fotos (nur Portraits) sahen ziemlich gut aus. Er war ruhig, bisschen humorvoll und schien echt nett.


    Naja dann schlug er vor, mich mal für ne Woche zu besuchen oder so.


    Meine Mutter wollte damals nicht, dass er bei uns wohnt (ich bin ihr unendlich dankbar dafür *lach*), also nahm er sich (mit seinen Eltern!) eine kleine Ferienwohnung einen Ort weiter.


    Als ich ihn dann das erste mal getroffen hab traf mich der Schlag, aber mit VOLLER WUCHT!


    Seine Beschreibung von sich stimmte so absolut gar nicht!


    Er war nen Kopf kleiner als ich, er war nur Haut und Kochen und so wie ich dort merkte scheinbar satanist.


    Jedenfalls komplett schwarz gekleidet, überall silber kreuze pentagramme usw.


    Naja man soll sich ja nicht oberflächlich verhalten, also war ich freundlich wie immer, weil er mir von den Mails und Telefonaten ja sehr nett erschienen war.


    Dann bei einer Begrüßungsumarmung musste ich feststellen, dass er nach Schweiß stinkt und ganz übel Mundgeruch hat. lecker *würg*


    Achso, fast vergessen... BEVOR er zu mir kam hatte er mir schon 5 mal gesagt, dass er MICH LIEBT!!!


    Japp, das hätte mich vielleicht schon warnen sollen ^^


    Anders als am Telefon war er nicht ein bisschen humorvoll und sonst ruhig, sondern war die ganze Zeit wie ein kleines Kind am Kichern, erzählte nur von PCs, Spielen und mit Vorliebe von Bolschewisten (schreibt man das so?).


    Dann wollte er mit mir ins Kino. Ich dachte das halt ich nicht aus, also hab ich meine Freundin mitgenommen ^^


    Tja er hat sich natürlich neben mich gesetzt und NATÜRLICH auch irgendwie Kontakt gesucht. Ständig dichter zu mir gerückt und Arm auf meinen gelegt usw. Was man eben so macht nech ^^


    Grausam war das. Gestank. Aufdringlichkeit. Abstoßend!


    Dann als er abends in seine Ferienwohnung ist kam ne SMS "fand's voll schön mit dir. ich liebe dich"


    AAAAHHHHH *kreisch*


    Am nächsten Tag wollte er wieder zu mir kommen.


    Naja gut...


    Ich also meiner besten Freundin, die auch mit im Kino war geschrieben "Nico kommt wieder *kotz*"


    Er kommt also, wir hoch in mein Zimmer und das erste was er macht -> mein Handy durchwühlen und findet natürlich die SMS und fragt mich was das soll *lol*


    Naja ich hab ihm dann einen vom Pferd erzählt und gehofft, dass er bald geht.


    Dann ist er ja auch irgendwann gegangen und mit seinen Eltern wieder nachhause nach Hessen gefahren. Ich hab ihm zum Abschied nur noch ganz dezent gesagt, dass er komplett anders ist, als in den Mails und am Telefon und dass ich mit seinem "Ich liebe dich" und seiner aufdringlichen Art so absolut gar nicht klar komme.


    Was hat ER gemacht? Richtig, genauso weiter wie vorher.


    Musste ihm dann ziemlich energisch sagen, dass er mich nicht so belagern und terrorisieren soll ^^


    Weiß nicht wie lange danach, aber der Kontakt brach ab...


    Bin nicht traurig drum ^^

    Klingt ja super @ Fingerring.


    Oh man ey ;-D


    ABER!


    Warum sagst Du denn dann nach dem ersten Treffen nich sofort "Ne pass ma auf, Du bist anders als ich mir das vorgstellt habe ich will das nicht" und triffst Dich weiter mit ihm?


    Sowas versteh ich bei Euch Mädels echt nicht.


    Kaum eine hat ma den Arsch in der Hose, klipp und klar zu sagen "Ja" oder "Nein" und nachher wird immer groß "gelästert".