ne hab vorher keine großen Töne gespuckt. Im gegenteil, ich hab ihr vorher schon klar gemacht das nix laufen muss. Trotzdem schade, vor allen dingen für das hübsche Fräulein:=o

    @ Frauen

    wäre das denn schon ein Horrordate für euch? Ich spiele nämlich schon mit dem gedanken sie nochmal anzuschreiben!

    Nee

    Horrordate nicht, aber ich wär schon sauer. Komm dahin spitz wie Nachbars Lumpi mach Anspielungen usw... und der Herr traut sich nicht... Ach ich kenne sowas...


    Jedes Mal wenn ich Sex haben will... muss ich den ersten Schritt machen. Ausrede ich will nicht zu aufdringlich sein oder oder oder...


    Wenn man sich doch schon zum Sex trifft dann macht man ihn auch... ^^


    Nicht das ich sowas tuen würde... :)^

    da hast du recht, aber du glaubst gar nicht was man sich als Kerl da für einem Leistungsdruck aussetzt:-) Es fällt mir generell schwer den ersten schritt zu machen.


    Aber wenn das Eis einmal gebrochen ist :p>

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Okay

    Ich glaub das auch, mich würds auch nicht wundern, wenn die Person daraufhin schlapp macht... ich mein klar, bei uns braucht nix stehen... Trotzdem, red mal mit ihr darüber, erklär ihr einfach das du sehr aufgeregt warst und dich revanchieren möchtest? wie wärs damit.


    Es sei denn die Dame ist zu enttäsucht und gibt dir nen Korb, aber dann weißte, wo de dran bist.

    John

    Zitat

    Trotzdem schade, vor allen dingen für das hübsche Fräulein

    Ich habe schon in Deinem Faden was dazu geschrieben...aber der Spass geht ja hier noch weiter ;-D.


    Ich finde die Denkweisen mancher Leute echt genial (wenn auch ernsthaft sogar erschreckend).


    Im Ernst:


    Schreibe sie noch mal an - dann wirst Du's wissen ;-)

    tja irgendwie trau ich mich jetzt nicht mehr so recht sie nochmal anzuschreiben. Ja ich weiß das hört sich jetzt weicheimäßig an, aber was ist wenn es wieder nicht klappt?? Warum sollte sie nochmal so einen weiten weg in kauf nur um vielleicht nochmal"verschmäht":-) zu werden???

    Mensch ruf sie an, andernfalls wirst du es ne Ewigkeit bereuen. Wenn sie einwilligt will sie doch garantiert was von dir und dann brauchst du dich echt nichtmehr zurückhalten.


    Und wenn du nicht willst dass sie zu dir fahren muss dann fahr du doch zu ihr...

    ich möchte mich jetzt noch mal zu den mir gegenüber geäußerten vorwürfen äußern:


    aus meiner sicht war mein hinweis bei ihrem chef eine richtige handlung. sicherlich hätte ich das auch anders regeln können, aber wozu? ich habe meine handy-nr. dort hinterlassen, damit mein arzt mich in gesundheitlichen dingen erreichen kann, nicht irgendeine arzthelferin mit privaten geschichten. mir wäre es auch völlig wurst, wenn eine andere person den datenschutz aushebelt um persönlichen vorteil daraus zu schlagen. ich würde es wieder dem/der vorgesetzten melden.


    wer sagt denn eigentlich, dass niemandem daraus ein schaden entstehen kann? ich hätte genausogut meinen arzt wechseln können, wodurch ihm ein wirtschaftlicher schaden entstanden wäre. ok, kein großer schaden, aber immerhin.


    des weiteren ist sie das risiko eingegangen, obwohl ihr bewußt war, wie ich reagieren könnte. ich sage nur: selbst schuld.


    sie hätte mich persönlich ansprechen können, wenn ich in der praxis bin.


    mich als "asozial" zu bezeichnen, nur weil ich auf die mir in dieser republik zustehenden rechte berufe, empfinde ich übrigens als eine absolute frechheit.


    den vorwurf, dass ich sie nicht bei ihrem chef gemeldet hätte, wenn ich scharf auf sie gewesen wäre, kann ich gewissenhaft zurückweisen. mir wäre es egal, wer meine daten unberechtigt für private zwecke nutzt.


    damit ist das thema für mich erledigt

    AlcaZhar

    Ich kann Deine Handlung nachvollziehen. Ein Arztbesuch ist eine intime Angelegenheit und man will sich und seine persönliche Daten in guten Händen wissen. Die Arzthelferin hat einen Vertrauensverbruch begangen, dass muss sie und auch ihr Vorgesetzter wissen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Natürlich hatte die Arzthelferin im weitesten Sinne etwas Verbotenes getan. Aber nicht um jemandem zu schaden, sondern aus einem positiven Beweggrund heraus. Es gibt kaum etwas Positiveres, als jemandem so sehr gefallen zu haben, daß dieser sich zu solch einem Schritt entschließt.


    Und was machst Du? Greifst gleich zum härtesten Mittel, zerstörst gewissermaßen eine Existenz. Dabei hatte Dein Racheakt weder etwas mit der Sache ansich zu tun, noch hat er Dir überhaupt etwas genutzt.


    Ich fände es toll, in einer Gesellschaft zu leben, in der man keine Angst dabei haben muß, wenn man einen Kontakt herstellen möchte. Das ist mit solchen Leuten wie Dir aber nicht möglich. Wenn man eine solche Quittung bekommt wie sie, ist das für das gesellschaftliche Klima bestimmt nicht förderlich.

    Diesen Beitrag kann ich uneingeschränkt unterschreiben.