War ich das Horrordate?

    Das könnte die völlig überzeichnete Karikatur eines meiner Blind-Dates sein, das sich aus meiner Sicht etwas anders darstellt:

    Vor knapp zehn Jahren hatte ich eine ziemlich aktive Chat-Phase, und da ich mir lieber ein Bild im richtigen Leben mache, habe ich auch etliche Herren getroffen. Die unwichtigen Ereignisse habe ich schnell aus dem Gedächtnis gestrichen, deswegen kann ich mich nicht genau erinnern.


    Nun, ich bin 1,82m groß und hatte damals knapp 2 Zentner - eine ziemlich wuchtige Statur also. Deshalb empfand ich mich nicht als unattraktiv und habe auch nie mit meinen Daten hinterm Berg gehalten. Ich bin schlagfertig und durchaus witzig, und das nicht nur online. Mann im passenden Alter, 1,90m, halbwegs eloquent mit einem Mindestmaß an Bildung - kein Grund, den nicht mal ganz unverbindlich auf einen Spaziergang zu treffen. Das ist die beste Möglichkeit, um Illusionen vorzubeugen.


    Für die Treffen wähle ich gerne ruhige Orte, aus mehreren Gründen. Wenn ich Bekannten über den Weg laufe, möchte ich nicht erklären müssen, wer mein Begleiter ist. Und ich war zu der Zeit öfter mit Unbekannt spazieren. Vor allem wusste ich ja vorher nicht, ob der Begleiter tageslichttauglich ist. Falls es zu einem zweiten Treffen kam, war das gesehen werden dann natürlich egal. Und nicht zuletzt konzentriert man sich in ruhiger Umgebung auf das Wesentliche - den Menschen an seiner Seite. Angst vor dem Blind Date im Wald habe ich wegen meiner stattlichen Erscheinung nicht, ich bin kein Opfertyp.


    Nun habe ich öfter die Erfahrung gemacht, dass die Männer unter "üppig" andere Vorstellungen haben. Da beginnt mollig anscheinend mit BMI 24, ich gelte dann halt als "Wuchtbrumme". Die Beschreibung oben wirkt wie eine ziemlich überzogene Karikatur - klar, dann wird es lustiger.


    Und dann steht frau auf einem Parkplatz mit einem Kerl, der sichtlich enttäuscht ist, weil ich nicht dem Bild im Kopf entspreche. Er dem meinem meist auch nicht, aber wir hatten uns doch so nett unterhalten im Chat. Also ein wenig plaudern, gleich wieder fahren wäre unhöflich, und warum auch. Ich habe mit vielen männlichen Vogelscheuchen nette Nachmittage verbracht, da ich niemanden wegen Äußerlichkeiten vor den Kopf stoße.


    Das Gespräch kommt nicht in Fluss, man ist irgendwann dankbar, überhaupt ein Thema zu finden, und seien es Exe und Kinder (über meine Kinder rede ich immer gern). Nach der Höflichkeitszeit verabschieden, ins Auto und vergessen.


    An solche Nachmittage erinnere ich mich nicht lange, sie sind zu bedeutungslos. Unter einem HORRORDATE verstehe ich etwas anderes.

    Ich habe mal einen Baumerntrampel die Nase gebrochen.


    Wir haben uns auf einen Droffest schon recht spät Abends getroffen. Er war schon recht betrunken, vom äusseren Gefiel er mir da er recht t Gross und kräftig war. Unbedingt wollte er mir ind er Bar etwas zu Trinken kaufen. Ich lasse mir nocht so gerne Cocktails schenken da die dann immer meinen Sie dürfen dann alles. Naja er bestand drauf also hatte ich den Caphirinja.


    etwas später wollte er mir näher kommen, als ich mich weigerte und ihm sagte Er sei mir zu betrunken, hatt er mich zu sich gezogen und seine Arm um mich gelegt, seien Hand auf meinen Busen.


    Ich habe ihn aus Reflex mit den Ellbogen auf die Nase geschlagen und mit der Hand auf seien Solaplexus. Dann lag er da und hatte gleich Blut aus der Nase. Ich war selbst sehr geschockt.


    Ich bin dann ganz schnell gegangen.

    @ wolley 17

    das schaffen manche typen auch, ohne vorher einen drink zu spendieren. alles schon erlebt, nenene %-|


    aber wirklich: ein essen spendiert und einen drink und sie denken, sie haben einen gepachtet (trifft natürlich nicht auf alle männer zu)

    @Tacuisses

    Also, die Überschrift "Horrordate" war nur vom Anfangstitel übernommen. Ich hatte meine Erinnerung an diese Episode längst begraben, wenn nicht dieser Thread hier sie wieder freigelegt hätte...


    Die eigentliche Tragik an dem Date war diese bleierne Sprachlosigkeit, wo sie doch vorher vor lockeren Reden und viel Witz nur so gesprüht hatte.


    Im Übrigen wollte die betreffende Person Jahre später, als ich sie trotz eines anderen Nicks wiedererkannte, sich an gar nichts mehr erinnern...

    @Tacuisses

    Zitat

    Nun, ich bin 1,82m groß und hatte damals knapp 2 Zentner

    Das ist jetzt nicht böse gemeint aber das wäre mir eindeutig zu viel, da könnte bei mir nie was werden aus nem Date. Eleganter Rückzieher Atlas, aber wenn's vom optischen nicht gepasst hat, hätten auch "lockere Reden" nicht viel gebracht...


    Jetzt nicht hauen, war nur ehrlich *:)

    ich find es kann ja auch nicht jeder alles schön finden... Ich hatte mal ein Date mit einer, die eine rieeeeeeßen Knollnase hatte. Sie hat wohl so Vorteilhafte Fotos verschickt, das wir man diese Nase ins Auge gestochen ist. Ich meine sie war schon symphatisch, keine Frage. Aber als Beziehung - niemals, ich fands einfach mega abturnend...

    Die Sache mit den 2 Zentnern find ich herrlich. Ansich nichts dabei, wenn man, wie Tacussi hier angibt, seine Daten vorher übermittelt. Dates ohne aktuelles Foto sollte man eh meiden. Aber wenn sich der Chatflirt sich vorher mit vollschlank oder allenfalls Rubensfigur vorstellt, dann darf man bei real festgestellten 120 Kilo schon mal erschrecken oder?