Mein schrecklichstes Horrordate...

    ... war mit einem Typen, der mit mir auf nem Konzert (Metal/Hardrock) war und wir hatten beide n bisschen was getrunken fanden uns aber nett. Also denk ich mir, klar lass mal auf nen kaffee treffen.


    Wir haben uns dann getroffen und sind mit seinem Auto losgefahren. Drinnen lief "Blumentopf" (will keine diskussion über musik lostreten, aber naja... da steh ich mal so garnicht drauf). Abgesehen dass er laut mitgesungen hat, ist er glaube ich se,lbst auf der Landstraße 50 gefahren.


    Naja besser zu langsam als zu schnell, denk ich mir.


    Kommen wir also ins kaffee (da war ich stammgast, man kannte mich also) ich bestelle wie immer nen großen Kaffee. Er wird gefragt was er will - sagt er "nen lindenblütentee bitte".


    Kellner und ich lachen gellend, er guckt nur doof - das war sein ernst o.O


    Pflaumt er den kellner an "Dann nehm ich nen Earl Grey, man!!!". Der Kellner guckt mich nur mitleidig an und dampft ab.


    Nachdem er dann fertig war über die "Kellner heutzutage" herzuziehen - er war 19 - dacht ich mir dann auch nur... okay... jepp...


    Bis der Kaffee kam, hat er mir dann erstmal erzählt dass er ja Narzist sei, und dass er das bei mir auch gleich gespührt habe dass ich auch so ticke (wtf?). Doch damit nicht genug, er meint, er wisse dass der nachmittag ganz toll sein würde, weil er habe etwas dabei was er mir auch mitgeben möchte und was ich ihm auf unserem nächsten Rendez-vouz (als er das sagte dacht ich nur :-/ ) zurückgeben müsse.


    Was packt er aus? Nietzsches "Zur Genealogie der Moral" und Schopenhauers "Die Welt als WIlle und Vorstellung". Gerade kommt die Bestellung da fängt er an laut vorzulesen, der Kellner konnte sich grad noch so das Lachen verkneifen und ich dachte auch nur noch "HILFE!!"


    Nach 5 minuten unterbrech ich ihn - nach der bereits 2. zigarette seit er angefangen hat vorzulesen - und verabschiede mich aufs Klo. Komme am Tresen vorbei, sagt der Kellner nur "du arme..." sag ich "ja das hatte ich mir auch anders vorgestellt" sagt er nur "Unsern Hinterausgang kennste ja" (das war echt lustig)


    also ich mir lange zeit gelassen, mir das noch 20 minuten angehört bis er auf einmal den kopf hebt und sagt "und? was sagt dir das? Ich meine... was empfindest du dabei" woraufhin ich dann irgendwie sagte "ja... ehm... ja, ne?" (Also ich hatte beides schonmal angelesen und fand beides furchtbar. und das dann noch vorgelesen/vorgestammelt zu kriegen von wem...)


    Er sagt noch so "Du bist toll... genau wie ich! Mir fehlen da auch immer die worte."


    Hab mich dann verabschiedet, ich müsse noch wohin und dass ich auch hier gleich in die Nähe müsse... (um nicht nochmal ins auto zu müssen). Naja vor dem Kaffee die verabschiedung, er gibt mir das Buch, fasst dabei noch so komisch an meine hand, sieht mir tief in die augen und sagt zu mir "komm gut nach hause, süße, und bis bald ich ruf dich an"


    Ja erm--- das buch hab ich ihm einen tag später in den briefkasten geworfen und bin nie ans telefon gegangen wenn er angerufen hat... tat mir ja auch irgendwie leid, aber das ging so garnicht.

    Ein Kellner, der mich wegen meiner Bestellung auslacht ist extremst unhöflich, kriegt kein Trinkgeld und hat mich da das letzte Mal gesehen...


    Aber ein Date, das mich mit Nietzsche und Schopenhauer überfällt. Oha. Ich glaub da hätt ich schon vor dem Aufklappen des Buches gesagt, daß ich so nen Kram hasse. Geht nichts über gute spannende Romane.

    Naja also jetzt mal ernsthaft so horrormäßig ist das Date aber nicht gewesen.....


    Gut einzig und allein die sache mit dem direkt vorlesen von so nem Zeug find ich ein wenig übertrieben, aber lachen weil er Tee will ???? Gehts noch ?


    Hätte die Bedienung das bei mir gemacht hätte ich mich bei dem Chef beschwert, und hätte meine Begleitung sowas gemacht hätte ich das als ein Zeichen schlechter erziehung gewertet und wäre gegangen, solche unreifen Kinder sind mir zuwider....


    Also wenn das mit dem Vorlesen nicht gewesen wäre, hätte man sich doch bestimmt toll mit dem über Gott und die Welt unterhalten können, wär sicher ein interessantes Gespräch geworden.....


    Da hat wohl einfach die Erwartung (auch in Bezug auf beim Metalkonzert kennerngelernt, der Typ sieht vielleicht auch entsprechend aus) nicht mit dem erlebten zusammengepasst....

    Irren ist menschlich

    Lustig diese Geschichten hier. Ein Buch darüber wäre sicher ein Volltreffer.


    Auch ich habe einen Mann über eine Singlebörse kennengelernt.


    Nett telefoniert und dann unser erstes Date zum Essen.


    Er erzählte mir locker und lustig von seinen Geschichten als Lehrer. Die Klassenfahrten die er mit seinen Schülern gemacht hatte und allen anderen aushäusigen Aktivitäten.


    Wir trafen uns noch mal und da er sehr drängelte und ich ihn nett fand, halt eben häufiger.


    Und irgendwann wurde es mir zu viel. Er wurde zu anhänglich.


    Er kam dann ein erstes Mal zu mir nach hause.


    Wir sind Eis essen gegangen und saßen nachher stundelang auf der Terrasse. Er machte keine Anstalten, zu gehen.


    Ich schwafelte von "muss ja noch Fenster putzen" und "ach, muss noch unbedingt den Rasen mähen".


    Nix..... er hatte eine Tube Uhu unterm Hintern.


    Es wurde langsam dunkel, im Sommer ist damit ja erst so gegen 22 Uhr zu rechnen und ich wurde langsam müde, als er sich endlich entschloß, nach hause zu fahren.


    Puhhh, der Abschied an der Haustür zog sich ebenso in die Länge, aber dann endlich war er weg.


    Ich hörte von ihm überraschenderweise 2-3 Tage nix.


    Erholung pur. Und dann kam eine email:


    Es tut mir sooo leid wegen des letzten Treffens. Ich habe eine Phobie, gehe deswegen regelmäßig zum Psyichater.


    Ich kann das Haus nicht verlassen. Verzeih mir bitte, es ist seit der Trennung meiner Ehefrau so. Ich verlasse meine Wohnung so gut wie nie. Drum konnte ich am letzten Samstag bei dir auch nicht länger bleiben."


    Klassenfahrten? Wie hat er das gemacht?


    7 Stunden bei mir gesessen?


    Oder hatte er keine andere Idee mir mitzuteilen, dass er mich nicht mehr wieder sehen wollte?


    Irgendwie war ich baff.


    Habe auch nie wieder vom ihm etwas gehört!!

    Oh man...

    Daran sieht mans ja im Internet sind fast nur verrückte also 50% mal mindestens:-/


    Und es ist schlicht und ergreifend die wahrheit, kein normaler Mensch also zmindest niemand der ein normales privatleben hat sucht sich was über internet.

    öhm ...ich bin normal und hab meinen mann im internet gefunden. ok wir habe zuerst 5 monate lang gechattet ohne uns zu sehen und dann hatten wir uns für ein blind date entschieden.. und seit 5 jahren sind wir schon zusammen. ich war früher auch der meinung dass normale menschen keinen partner übers internet suchen :-/ du hast recht mehr als die hälfte sind bekloppt und wollen nichts ernsthaftes :=o

    Zitat

    die hälfte sind bekloppt und wollen nichts ernsthaftes

    Ich kenne einen, der hat sich mal für 1 Monat in so ner Singlebörse angemeldet und dann in Akkordarbeit frauen angeschrieben, von denen haben dann etliche zu nem Date zugesagt, so dass er teilweise mehrere Frauen pro Tag getroffen hat...

    Nicht alle

    Also, auch nach dem etwas merkwürdigen Mann aus dem Internet hatte ich nicht aufgegeben.


    Es hat zwar noch knapp 3 Jahre gedauert ( nach weiteren lustigen und merkwürdigen Begegnungen) und ich hatte den nettesten Mann, den ich mir vorstellen konnte, dort kennengelernt.


    Eben ein Mann, der diese Möglichkeit auch so wie ich nutzte, um eine Partnerin zu finden.


    Und wir sind nun immerhin seit 1 1/2 Jahren zusammen und sehr glücklich.


    Es ist ein "steiniger" Weg, aber ab und zu klappt es wohl doch.


    Würde es immer wieder empfehlen !!!


    Naja, manchmal ist es ja auch lustig, was man dort erleben kann.


    Wenn man ein dickes Fell hat............

    na tschuldige, ein typ, der von sich behauptet narzist zu sein, auf metal steht, sich den einen abend noch ganz normal mit mir unterhält, mir dann schopenhauer vorliest und nen lindenblütentee bestellt? Ich meine sorry aber stell dir mal nen langhaarigen typ mit kapuzenpulli von children of bodom und springer an vor, der zu dir als kellner sagt "hallo! ich hätte gern einen lindenblütentee!"


    das war einfach situationskomik - ich dachte das sieht er auch so! Das date war deshalb so horrormäßig weil es mir sehr psychomäßig vorkam. Das hat einfach absolut nicht zusammengepasst für mich - das auftreten an dem abend und dann dieses verkrampfte, höchst moralische, philosophische an dem nachmittag.

    oh und...

    ja man hätte sich sicher mit ihm über gott und die welt unterhalten können, nur ich war auf ein lustiges date vorbereitet und wollte n bisschen lachen, n bisschen was über ihn erfahren, einfach ein lockeres date und nicht eine hochphilosophische diskussion über theme wie gott, existenz, das Sein, und den sinn des lebens. Sowas kann ich ehrlichgesagt nicht so sehr leiden...