• Evtl schwanger und weiß nicht von wem

    hallo gleich von vorneweg, bitte verurteilt mich nicht, ich suche hier einfach nur rat, das das was ich getan habe falsch ist weiß ich selbst :-( alsoo, ich gehe davon aus schwanger zu sein, sicher weiß ich es nicht, erst in wenigen tagen da ich mir einen schwangerschaftstest holen werde, aber meine tage sind nun tage überfällig und seit 2 wochen ist mir…
  • 196 Antworten

    Selbstvorwuerfe bringen ja nix.Du hattest auch deine Gruende fuer dein Verhalten.Man kann auch aus Fehlern etwas lernen(ich glaube,es gibt inoffiziell viel mehr Partner,welche schon mal treulos waren,als treue Partner) ...Chaplin sagte mal ,er ist schon seit 10 Jahren seiner Frau treu,da war er 80 Jahre alt.....

    Ich möchte kullerkeks Enscheidung noch einmal bekräftigen; Ich finde es richtig, dass du es ihm gesagt hast!


    Hättest du es nicht getan, so hätte dieses Geheimnis über kurz oder lang euere Beziehung zerstört-denn so schätze ich dich ein. Du hättest dir immer mehr Vorwürfe gemacht, dein Mann wäre immer unglücklicher geworden und so hätte sich das ganze schön im Kreis gedreht, bs es kein zurück mehr gibt und kein Gespräch mehr helfen kann


    Ich stand vor 6 Jahren auch vor der Entscheidung zwischen zwei Männern (hatte mit dem anderen allerdings nicht geschlafen, aber es waren starke Gefühle da) und habe es meinem jetzigen Man auch gestanden-GsD!


    Natürlich war es nicht einfach für uns-aber unsere Beziehung ist daran extrem gewachsen.


    Ohne den anderen hätte ich gar nicht gewusst, was gerade schief läuft-ich wußte nur, dass ich irgendetwas unglücklich macht. Erst durch den anderen Mann wurde mir klar, dass ich das Gefühl hatte, für meinen Partner (nach 5 Jahren Beziehung) nur noch de Putze und das Anhängsel zu sein.


    Hätte ich diesen Mann nicht kennengelernt, bzw wäre ich nicht ehrlich zu meinem jetzigen Mann gewesen, wäre unsere Beziehung zerbrochen. Trotz das es eine furchtbare Zeit war, wissen wir jetzt beide, dass sie wohl ötig war um uns zu zeigen, wie viel wir einander bedeuten.


    Das mag nicht in jeder Beziehung so laufen-ich persönlich kann kullerkeks aber voll verstehen, dass sie ihrem Mann alles gesagt hat.


    Natürlich ist es wünschenswert, dass man über alles spricht und es nicht zu solchen Fehlern kommt-leider tickt der Mensch aber meist nicht so.


    Ich mußte mir von vielen "Freunden" damals sagen lassen, dass sie mein Verhalten unmöglich finden-tja, mttlerweile waren zwei von ihnen selbst in dieser Situation. Beide haben sich mittlerwele bei mir dafür entschuldigt, wie schnell sie über mich geurteilt haben.


    Beziehungen sind nunmal nicht immer eitel Sonnenschein-und wenn beide (noch) nicht aus ihrer Haut können, um miteinander zu reden, kommt es zu solchen Situationen.


    Hier dann weiter still zu bleiben, wäre meiner Meinung und Erfahrung nach ein riesen Fehler!

    Die Beziehung hatte schon vor dem Betrug einen Knacks, der nicht wirklich ernst genommen wurde. Manchmal braucht es eben den großen Knall.


    Was geschehen ist, ist ganz bestimmt nicht schön. Aber es bietet einen Wendepunkt aus der nicht zufriedenzustellenden Situation. Ob beide einen anderen Partner oder wieder zueinander finden, wird die Zeit zeigen.


    Kullerkeks, gib deinem Mann die Zeit, es erstmal zu verdauen. :)*

    MANNOMANN!!


    Da ist man mal für ein paar Stunden weg und hier überschlagen sich die Beiträge ;-D


    Also erstmal...gut, dass der Test negativ war...


    Und nu zu deiner Beziehung...


    du solltest dir selbst mal klar werden wen du willst und ob du überhaupt einen von ihnen willst. Solange du dir da nicht sicher bist bringt es auch nichts zu versuchen deinen Mann zu besänftigen...


    Und zu zu eurem Ehrlichkeitsdonnerwetter....


    das sollte jeder alleine entscheiden. Und jedem Partner, der betrogen wurde steht ja auch frei sich zu entscheiden ob er verzeiht oder nicht.


    Fehler kann jeder mal machen!

    les ich das hier richtig?


    sie war ehrlich und wird dafür jetzt verurteilt


    ich finde es tausendmal ehrenhafter und respektvoller wenn man den arsch in der hose hat und seinem partner beichtet wenn man scheisse gebaut hat! es totzuschweigen und zum alltag überzugehen kann jeder! aber dazu stehen und sich den fragen des partners stellen finde ich durchaus mutiger.


    Vor allem weil ihr mann die ganze zeit etwas gespürt hat... er hat sie angefleht, ihr zu sagen was los ist... äh...was hat das denn mit einer ehrlichen partnerschaft zu tun, wenn man den partner weiterhin eiskalt anlügt und ihn mit seinem schlechten gefühl im bauch alleine lässt... kann ich nicht verstehen, was DARAN besser sein sollte... lieber ein ende mit schrecken und drüber reden, als ein schrecken ohne ende und ihn weiter im ungewissen lassen...

    Zitat

    Nein, den einzigen Knacks hättest du behalten, und den hättest du ja wohl auch verdient gehabt

    und solche aussagen finde ich einfach nur unpassend..... gehts hier darum, wer was verdient hat und ätsch du warst blöde und das haste jetzt davon? wir sind doch nicht mehr im kindergarten. wenn sie es für sich behalten hätte, hätte dies auf dauer defintiv die beziehung zerstört, weil immer etwas unausgesprochenes zwischen den partnern steht. sie leidet und er merkt es, weiß aber nicht warum...


    ob er ihr verzeihen kann oder nicht kann keiner voraussehen. aber immerhin weiß er jetzt was sache ist und warum und wieso sie sich so verhält, und jetzt kann ER für sich entscheiden, wie es weitergehen soll.... das is doch nur fair

    Ich halte es für wesentlich vertrauenserweckender, dem Partner ehrlich und offen auch Fehler einzugestehen, als seinen Partner anzulügen und eventuell zu riskieren, dass er die Fremdgängerei woanders erfährt.


    Ich hoffe, dass der Freund von kullerkeks82 das auch so sieht und erkennt, dass er selbst auch Fehler in der Partnerschaft gemacht hat und leider offenbar auch einen Beitrag zum Seitensprung von kullerkeks82 geleistet hat (soll aber kullerkeks82 nicht entschuldigen, aber ihr Handeln nachvollziehbar machen).


    Bei Fremder Aufdeckung der Lüge dürfte das Vertrauen wesentlich schwerer wiederherzustellen sein.

    @ Lou und @sensibelman

    Ich dreh es jetzt mal um: Auch aus der Sicht des/der Betrogenen wollte ich es gar nicht wissen.

    Ich muss gwendolynn recht geben, es ist sehr egoistisch deinem Mann gegenüber, ihn jetzt ins Unglück zu stürzen, nur weil für dich Wahrheit so wichtig ist. Wenn das mit der Treue schon nicht geklappt hat, warum kannst du es nicht verschweigen? Sicher du würdest leiden, hättest es m.E. aber auch verdient.


    Ich war in der selben Situation wie dein Mann, mir wurde es erzählt mit dem Hinweis auf Wahrheit - ich hätte es besser nie gehört und mich sofort getrennt. Vor allem hast du ja immer noch Gefühlte für den anderen und das wird dich vor die wahl stellen.


    Sorge hier für klare Verhältnisse und trenne dich von einem der beiden Männer für immer, sonst zerstörst du deinen Mann und auch dich selbst.

    Moment mal!


    Ich bin bis dato zwar nur stille Mitleserin (und freue mich wirklich für dich Kullerkeks, dass du zu all deinem momentanem Dramen dich nicht auch noch mit einer Schwangerschaft auseinandersetzten musst). Aber!!!


    Gibt es hier wirklich Befürworter von "Lieber Klappe halten"????


    Wie man unschwer erlesen kann, ging es Kullerkeks aus verschiedenen Gründen in dieser Beziehung nicht mehr gut. Das heisst doch wohl, die Beziehung hatte sich im Vorfeld schon verschoben. Ob Kullerkeks nun im Vorfeld anders hätte reagieren sollen, hätte reden sollen, ist an diesem punkt ja nun wirklich müßig zu diskutieren. Die Situation ist dummerweise so, wie sie nunmal ist. Ich kann ja kaum glauben, dass hier irgend jemand befürwortet, die Dinge lieber nicht zur Sprache zu bringen, da der Mann von Kullerkeks sich ja nun mit ein paar unangenehmen Fakten auseinandersetzten muss. Was wäre wenn bitteschön die Alternative? Alles gehabt wie zuvor??? Weil dem Gegenüber die Fakten zu weh tun könnten? M.E. nach ist die Beziehung schon lange nicht mehr das, auf was auch immer sie gegründet wurde, sollte dann nicht das Gegenüber von den neuen Gegebenheiten informiert werden? Mir wäre auf jeden Fall lieber neu und echt anzufangen, anstatt aufgrund einer Lüge weiter in rosa Wolken zu schweben.


    Kullerkeks, ich finde du warst verdammt mutig und hast im Endeffekt zu dir selber gestanden, mit all deinen Fehlern. Egal was nun bei rumkommt.


    Liebe Grüße

    Meiner Meinung nach, muss jeder das für sich selbst entscheiden, bzw. im Vorfeld mit dem Partner abklären, wie es gehandhabt werden soll. Ich persönlich würde es nicht gerne wissen, wenn es nur ein kleiner Ausrutscher ohne Bedeutung war. Wenn allerdings Gefühle im Spiel sind, sieht die Sache ganz anders aus, da in diesem Falle die Beziehung akut bedroht ist. Meine Frau würde es auf jeden Fall wissen wollen, was ich auch respektiere.


    Das Verhalten der TE finde ich soweit ok, da sie sich auch nicht sicher ist, mit wem von den beiden sie denn eigentlich zusammen sein möchte. Was ich nicht verstehe ist, dass sie in ihrer Ehrlichkeit dann die vermutete Schwangerschaft, die ja nicht 100%ig ausgeschlossen ist einfach verschweigt. Wenn man schon ehrlich sein will, dann aber bitte richtig.


    Ansonsten wünsche ich kullerkeks alles Gute und das sie bald Klarheit hat.


    LG


    Stoopid

    guten morgen *:)


    ich habe soeben meine regel bekommen nun ist es wohl noch mehr sicher das ich wirklich nicht schwanger bin :-D:-D


    zu den anderen themen sag ich nichts da ich ja auf der vorigen seite schon erklärt habe wieso ich ehrlich war, und ich bin auch davon überzeugt das hätt ich es ihm verschwiegen erst recht die beziehung kaputt gegangen wäre! mein mann spürte und fühlte das etwas nicht stimmt, da lüge ich ihn nicht noch mehr an :°(


    ich hatte heute morgen eine sms auf meinem handy von meinem mann!


    er schrieb das er gestern viel nachgedacht hat, das wir reden müssen! er kommt also heute nach arbeit nach hause und wir wollen reden! er schrieb zum schluß der sms das er mich liebt und mich nicht verlieren möchte :-/ ich werte dies mal als gutes zeichen

    Kullerkeks, das sind ja schon mal gute Neuigkeiten. Würdest du denn die Partnerschaft unter anderen Bedingungen (mehr Zuneigung von deinem Mann aus z.B.) fortführen wollen oder willst eine Beziehung zu dem anderen Mann? Könntest du denn deinen Liebhaber "aufgeben"?

    guten morgen *:)


    mir wurde hier eine paartherapie vorgeschlagen die ich gerne mit meinem mann zusammen in anspruch nehmen würde! ich weiß nur nicht was mein mann davon hält denn eigentlich hält er von soetwas nicht viel :-/

    das sind super neuigkeiten. und ein hoch an deinen partner, dass er dir noch eine chance gibt. ich glaube, ich könnte das nicht.


    allerdings musst du dir jetzt klar werden, wen du noch willst und dann auch dabei bleiben. einw eiteres hin und her geht nicht... wenn du dir nicht sicher bist, frag doch lieber gleich, obe r dir ein wenig zeit geben kann, eine pause oder so... bevor du dich falsch entscheidest.