Ex-Freund von vor 2 Jahren will Facebook-Freund werden

    Gestern erhielt ich eine Anfrage von meinem Ex-Freund, von dem ich mich vor 2 Jahren getrennt habe und das nicht im Guten. Meine letzten Worte (per E-Mail) waren


    "Du kannst dir eine neue Freundin suchen. Meine Familie kann ich mir leider nicht aussuchen, aber meine Freunde schon !!! Leck mich am Arsch, du bist der absolute Egoist."


    Danach war auch Funkstille und das war auch gut so. Warum aber will er nun mit mir auf Facebook befreundet sein? Erst mit meinem vorherigen Ex-Freund (dem vor ihm, der ihn eigentlich nicht abkann, aber auf einmal sind sie auf Facebook befreundet) und jetzt ich ... warum?


    Als wir noch zusammenwaren hat er auch jeden bei Myspace geadded, den ich geadded hatte ... %-|

  • 20 Antworten

    Es geht hier um irgendein Internetportal, noch dazu um eines, auf dem Freunde wie Briefmarken gesammel werden (nur wahlloser ;-) )


    Ich bezweifel dass es da irgendeinen Grund gibt. Er kennt dich, also addet er dich. Wenn du weiterhin nichts mit ihm zu tun haben möchtest, lehn die Anfrage ab.


    Wieso einen weiteren Gedanken daran verschwenden..

    Er redet nicht mit dir, schreibt dir nix, addet dich einfach. Soll das eine Verarsche sein? Ignorier ihn einfach...

    also ich hab mal ne ex geaddet um ne andere eifersüchtig zu machen :=o


    andere zu adden, die der partner / ex auch addet, kann mehrere bedeutungen haben. unter anderem, kontrolle, sehen, was da so auf den pinnwänden kommuniziert wird, sehen, wer wann gemeinsam im chat online ist. und nach einer trennung kann sowas auch ne ansage sein, so auf die "das sind nicht nur deine freunde" tour.

    aber wnnich so drüber nachdenke...nach zwei jahren ist doch meistens etwas gras drübergewachsen, wunden sind vernarbt... aber wenn man sich nicht gerade gegenseitig den schädel gespalten hat, hat man doch einfach noch interesse an einem menschen, der zumindest eine zeitlang so wichtig wie die luft zum atmen war.


    vielleicht will er nur mal so sehen, was du so treibst und wie es dir so geht.

    Es ist Dein gutes Recht, bei Facebook einen Freundschaftsantrag abzulehnen. Man kann doch auch Leute blockieren, so dass sie gar nicht mehr mit einem in Kontakt treten können, oder? Wo ist also das Problem?

    Zitat

    aber wenn man sich nicht gerade gegenseitig den schädel gespalten hat, hat man doch einfach noch interesse an einem menschen, der zumindest eine zeitlang so wichtig wie die luft zum atmen war.


    vielleicht will er nur mal so sehen, was du so treibst und wie es dir so geht.

    Genau DAS wollt ich gerade schreiben :)^


    Irgendwann hat man allen Schmerz und Verletzungen doch hinter sich gelassen und möchte einfach mal sehen, wie es dem anderen so geht und was aus ihm geworden ist.


    Mich würde bei manchen Exen auch interessieren was aus ihnen geworden ist...

    Ist das realistisch, wenn er scheinbar ein Ego-Arsch war und sich seither nie wieder gemeldet hat, sondern einfach so über sie hinweg kam?

    Ja, aber hätte er dann nicht einfach ne Mail schreiben können – sowas mit Inhalt und Aussage, was man eigentlich will?


    Dann hätte es mich nicht so irritiert ...


    Vor allem, wenn sich meine letzten Ex-Freunde, die sich nie riechen konnte, plötzlich "befreunden" ...

    Also auf facebook befreundet sein heisst ja nun gerade überhaupt nichts. Nicht mehr als dass man sich einfach kennt. Hat also gar nichts zu bedeuten, lass deine Fantasie nicht so hoch gehen, interpretier nicht was rein, was gar nicht drin ist!