Ich verstehe schon dein Gefühl, dass du etwas preisgegeben hast, was du in einer bestimmten Erwartung, auf eine "Gegenleistung", getan hast, die nun nicht erfüllt wurde. Aber ich an deiner Stelle würde mir sagen "was solls". Du hast ja sicher nichts Peinliches geschrieben. Ich hab auch mal mit ziemlich viel Aufwand eine alte Schulfreundin gesucht und wohl auch gefunden und ihr dann sehr persönlich geschrieben und keine Antwort bekommen. Fand ich sehr schade, aber für mich war der Anlass eine interessante Gelegenheit, über meine Jugend nachzudenken (während für dich der Gedanke ja eher belastend zu sein scheint – aber muss das so sein?), und es ist nun mal ihr gutes Recht, weiterhin untergetaucht zu bleiben.


    Was deinen Verflossenen angeht: Vielleicht hat er einfach aus einem Impuls heraus – vielleicht hatte er gerade alte Fotos gefunden, etwas Bestimmtes erlebt, oder einfach einen Moralischen – geschrieben, und jetzt ist der Impuls wieder weg.

    Zitat

    Vielleicht springe ich doch über meinen Schatten und schreibe dem Ex, dass ich sowieso vorhatte, die Stadt meiner Omas zu besuchen...(aber nicht jetzt gleich...) (Mein Freund und ich wollten hinfahren in Februar, dann kam die Kältewelle...)

    Ähm, und nun willst du dich mit oder ohne deinen Freund deinem Ex aufdrängen ... ?

    Zitat

    Was deinen Verflossenen angeht: Vielleicht hat er einfach aus einem Impuls heraus – vielleicht hatte er gerade alte Fotos gefunden, etwas Bestimmtes erlebt, oder einfach einen Moralischen – geschrieben, und jetzt ist der Impuls wieder weg.

    Sowas hatte ich auch mal (als aktiver Impuls-Habender). Waren zwar nur 20 Jahre, aber immerhin...


    Bei uns hat sich daraus eine bleibende "Brieffreundschaft" entwickelt, wenn auch nicht mehr handgeschrieben (zumindest meinerseits, sie schreibt schon auch noch echte Briefe). Allerdings war es bei uns umgekehrt, ich war seinerzeit scharf auf sie und durfte sie sogar mal knutschen und befummeln, aber wie sich herausstellte, war das einseitig. Leider.


    Zum Glück wohnen wir nicht weit auseinander und so können wir uns besuchen und gelegentlich telefonieren. Bei einer Ex von mir ist das komplett andersrum, hin und wieder schreibt sie eine Mail, Antworten von mir bleiben komplett unbeantwortet und inzwischen habe ich da gar keine Lust mehr drauf. Die ist jedoch einen Kontinent weit weg und entsprechend schwer sind eventuelle Kontakte im RL. Ich meine, im Jahre 2012 geht mit Mail doch fast alles, aber wer da keinen Bock drauf hat, sollte das mailen doch gleich ganz bleiben lassen, als beim potenziellen Empfänger unberechtigte Hoffnungen und Offenbarungen zu erzeugen. Damit sind wir wieder beim Thema.


    anachien: vergiss das möglichst schnell, es hat vermutlich keinen Wert. Hätte es einen Wert, würde er sich von allein melden, was offenbar nicht so ist. Allerdings solltest du ihm doch ein wenig mehr geben, als ein paar Tage. Nicht jeder ist 24/7 online (ich gehe mal vom Online-Kontakt aus). Nur Wochen oder Monate sollte es nicht dauern, bis er sich meldet, das wäre dann doch etwas respektlos.

    CoteSauvage

    Zitat

    Was deinen Verflossenen angeht: Vielleicht hat er einfach aus einem Impuls heraus – vielleicht hatte er gerade alte Fotos gefunden, etwas Bestimmtes erlebt, oder einfach einen Moralischen – geschrieben, und jetzt ist der Impuls wieder weg.

    :)z :)^

    Zitat

    Ähm, und nun willst du dich mit oder ohne deinen Freund deinem Ex aufdrängen ... ?

    Das war auch mein erster Gedanke.

    Zitat

    Ähm, und nun willst du dich mit oder ohne deinen Freund deinem Ex aufdrängen ... ?

    Nein, eh' nicht.


    Nur ist jetzt mein Besuch in der Stadt meiner Omas etwas verdorben. Ich wollte da wirklich die Orte meiner Kindheit aufsuchen. Letztes Jahr war ich in dem Ort am Meer, wo wir immer waren, das war wirklich schön.


    Er schrieb: er wohnt 300 m entfernt von der Wohnhaus, wo meine Oma lebte... Ich habe dann Angst, ihm dann über den Weg zu laufen. Denn, es ist eine kleinere Stadt...Ich fahre jetzt sicher nicht so bald.

    Also ich kann die Gedanken der Themenstellerin schon sehr gut nachvollziehen. Nach 30 Jahren kriegt man plötzlich eine Nachricht von jemandem und schreibt diesem dann zurück. Wahrscheinlich hat die Themenstellerin in ihrer Mail auch Fragen gestellt z. B. wie es ihm geht, was er so gemacht hat o. ä.


    Wenn er dann zwar immer wieder ihr Profil anschaut, aber nicht auf die Mail antwortet, wäre ich auch stinksauer! Ein paar Zeilen sind ja wohl nicht zuviel verlangt, doer?! ;-) Wenn man sich so eine lange Zeit nicht mehr gesehen hat, dann nimmt man den Kontakt nicht einfach auf und bricht ihn nach 1 Mail wieder ab - sowas ist unhöflich.


    Ich habe auch schon eine ähnliche eRfahrung gemacht. 3 Jahre lang bin ich in meinen Uni-Vorlesungen neben dem gleichen Typen gesessen. Wir waren jetzt keine dicken Freunde, aber haben uns so ganz gut verstanden und auch oft mal zusammen gelacht oder haben gelegentlich zusammen etwas unternommen. Nach dem Studium hat er mir eine Mail geschrieben, dass er sehr gerne den Kontakt halten möchte und noch einige andere Dinge. Ich schrieb zurück,dass ich mich freuen würde, wenn wir weiter Kontakt halten und schribe ihm einige Dinge. U. a. fragte ich ihn wies ihm geht, ob seine Hündin schon die WElpen bekommen hat usw. Auf die Mail kam NIEMALS mehr eine Antwort - das ist nun über 2 Jahre her! Wir wohnen weiterhin in der gleichen Stadt und haben ähnliche Jobs in unterschiedlichen Firmen. Geschrieben habe ich ihm nach meiner Mail nicht mehr, da ich fand, dass er am Zug ist und wenn man es nicht hinkriegt in über 2 Jahren eine Mail zurückzuschicken, dann kann das Interesse am Kontakt halten ja wohl nicht so riesig sein wie er zuerst meinte :|N

    Zitat

    Mein Ex: schrieb sehr bemüht und bedacht, gab jedoch nicht so viel preis... (und dann wiederum schon, denn er machte so Andeutungen à la: "mit nur ein Paar Sätzen, die Du mir geschrieben hast, hast du erneut meine innere Welt verändert..." Ich ging aber nicht darauf ein, vielleicht ist das der Grund.

    das kann ich grad nicht einordnen... mit den zeilen, die DU ihm geschrieben hast?? ich dachte ER hat den kontakt begonnen?

    @ wiseman86

    Ja, hat er. Erste mail: ob ich die und die bin, die damals etc. (sogar auf deutsch) Darauf meine kurze Antwort (auf slowenisch), ja bin ich, und was er denn so macht, wenn er nicht gerade nach Ex-Freundinnen googelt... Ich schrieb auch, dass ich machmal, wenn ich mit dem Zug durch seine Stadt fahre, manchmal an ihm denke...Darauf eine ausführliche Mail von ihm, und dann meine ausführliche Antwort. Und dann eben Schwiegen. Die Passage, auf die Du dich beziehst, ist aus seiner ausführlichen Mail. (keine Ahnung, vielleicht gefiel ihm der Gedanke, dass er nicht ganz vergessen ist...) Die Zugfahrt ist ja lange, 6 Stunden und man denkt da an alles mögliche... (Kann ich sehr empfehlen, allerdings sind Züge in Deutschland sehr überlaufen, bei dieser Fahrt über den Semmering und durch Slowenien gibt es nur wenige Passagiere...)


    Ich bin erfreut, dass sich so viele aus Med1 mit meinem "Problem" beschäftigen. Erstaunlich...


    Mir ist jetzt auch egal, ob je wieder was höre von ihm, oder nicht.


    Viel interessanter sind die Nebeneffekte: das Nachdenken über das eigene Leben.


    Es hat sicher auch mit ihm zu tun, dass mein Weg so ist, wie er ist.


    Dass ich eine eher unkonventionelle Lebensart wählte. Warum ich ich nach dem Brief exponiert fühlte? Gewiss auch deshalb, weil in meinen Heimatland viel mehr Menschen nach wie vor eher traditionell/konventionell leben... Also Heirat, Kinder, Eigentumswohnung... Meine Befürchtung ist dann: dass sie das nicht verstehen...


    Hier, in der (einzigen) österreichischen Grossstadt, ist dem nicht so...Und auch Freundschaften haben vielleicht eine gewichtige Rolle, neben/trotz der Beziehung. Bei dieser Gelegenheit, als ich darüber nachdachte, fragte ich mich schon, ob ich glücklicher wäre, wenn mein Leben konventioneller verlaufen wäre, etc. Beruflich und in der Beziehung ist es bei mir eher unverbindlich (Uni Karrieren und Selbständigkeit sind prekär, mein Freund will sich gewissermassen auch immer aller Optionen offen lassen...). Eigentlich sind Freundschaften die grösste Konstante.

    afri

    Zitat

    eine bleibende "Brieffreundschaft"

    ja, so etwas habe ich mit dem "Flirt". Wir waren auch Schulkameraden. Entwickelt hat sich das ganze daraus, dass ich zwar nie zum Maturatreffen ging, aber alle meine Schulkameraden anschrieb, mit der Bitte um Empfehlungen für eine Haushälterin für meinen Vater. Er meldete sich sofort, fand sogar eine, obwohl er wie ich, in Ausland lebt. Seither mailen wir.


    Wir waren damals beide verliebt (während der Schulzeit), er kam auch mal zu Besuch als ich bereits in Österreich studierte... Es war aber nie was, ich kann es auch nicht verstehen... (Damals war ich schüchtern, und wusste nicht, dass man als Frau oft den ersten, entscheidenen Schritt machen muss...) Er schreibt auch dass es mal knutschen und befummeln gab, ich kann mich allerdings beim besten Willen nicht erinnern!


    Also jetzt SMSen, mailen und telefonieren wir seit 2,5 Jahren... Von seiner Seite kommt immer bedauern, dass nie was war. Getroffen haben wir uns leider nicht. Ja, wahrscheinlich auch deshalb, weil er verheiratet ist, wenig Zeit hat... etc.


    Er lebt getrennt von seiner Familie, und fliegt nur alle 2 Wochen nach Hause, aber leider nicht mehr über Wien. Tja...

    Zitat

    Nur ist jetzt mein Besuch in der Stadt meiner Omas etwas verdorben. Ich wollte da wirklich die Orte meiner Kindheit aufsuchen. Letztes Jahr war ich in dem Ort am Meer, wo wir immer waren, das war wirklich schön.


    Er schrieb: er wohnt 300 m entfernt von der Wohnhaus, wo meine Oma lebte... Ich habe dann Angst, ihm dann über den Weg zu laufen. Denn, es ist eine kleinere Stadt...Ich fahre jetzt sicher nicht so bald.

    Das verstehe ich jetzt irgendwie nicht. Zunächst hattest du dich doch sogar gefragt, ob du irgendwie einen Kontakt mit ihm herbeiführen solltest, nachdem er sich so schnöde nicht mehr meldet (aber ständig dein Profil anklickt :=o ). Und jetzt stört es dich, dass du ihm vielleicht über den Weg laufen könntest? Ist da vielleicht beim Nachdenken über deine Vergangenheit irgendwas hochgekommen, was nicht so wirklich gut in deine jetzige Beziehung passen würde, was also mit diesem Menschen als deinem Ex-Freund zu tun hat?

    @ cote sauvage

    ich will mich ja nicht aufdrängen, ganz sicher nicht. Nachdem du und Isabell beide den gleichen Gedanken hegten... Das ist ja noch komischer, als wenn ich ihm vorher anschreiben würde... Ich kann jetzt einfach nicht mehr unbeschwert hinfahren. Ja, es würde mich stören, ihn unerwartet zu treffen.


    Mit meiner jetzigen Beziehung hat das nichts zu tun. (Da gibt es keine Geheimnisse.)


    Allerdings: wie bereits mehrfach erwähnt: ich hätte ihm nicht kontaktiert.


    Er war meine erste längere Beziehung, aber es war keine tiefe Liebe und auch sonst eher schwierig. (er war älter und fertig mit dem Studium und wollte einfach was anderes als ich...)


    Ich lasse einfach ein wenig Gras darüber wachsen, und dann fahre ich hin.


    Ich wollte auch zu dieser Ausstellung, aber das habe ich nun verpasst...


    http://www.ugm.si/en/exhibition-events/exhibition/n/unfinished-modernisation-between-utopia-and-pragmatism-1927/