also an mir scheitert es ja nicht: ich war/bin bereit jeden, jede von ihnen zu treffen. Nachlaufen und aufdrängen will ich mich aber keinesfalls. Es bleibt nur :)D


    Und auch: Maribor (Marburg an der Drau) besuchen und es darauf ankommen lassen.

    Zitat

    Und auch: Maribor (Marburg an der Drau) besuchen und es darauf ankommen lassen.

    :)z eben! :)z


    fahr hin, genieße die ausstellung, schaue dir das haus deiner oma an, wandle auf den spuren deiner kindheit... und wenn das schicksal es will, dass du dem ex über den weg läufst... tja... dann ist das eben so!

    anachien

    Zitat

    Ich habe dann Angst, ihm dann über den Weg zu laufen. Denn, es ist eine kleinere Stadt...Ich fahre jetzt sicher nicht so bald.

    Aber das ist doch was völlig Anderes, als es ihm vorher schriftlich mitzuteilen. Dann trefft Ihr Euch eben zufällig – das ist doch kein Aufdrängen.


    Auf die Idee, dass Du die weite Reise nur wegen ihm gemacht hast, ohne was zu sagen und dann noch mit Freund – darauf wird er dann wohl weniger kommen ;-)

    huhu! also. update. habe die besagte schulkameradin (und eine weitere) anlässlich eines besuches in meiner heimatstadt getroffen, und wir bleiben im kontakt.


    ex schrieb dann doch noch, und kommt er mich jetzt kurzfristig besuchen in wien.


    nur der mailflirt ziert sich noch, wenngleich auch der meinte, er würde mich sehr gerne treffen.


    fazit: mehr gelassenheit und mehr geduld, liebe anachien! *:)

    Zitat

    ex schrieb dann doch noch, und kommt er mich jetzt kurzfristig besuchen in wien.


    nur der mailflirt ziert sich noch, wenngleich auch der meinte, er würde mich sehr gerne treffen.

    Ich hab das so in Erinnerung, dass du eine Beziehung ha(tte)st. Was sagt der denn zu den ganzen Exen und Flirts?

    mein freund ist mit allen seinen ex-freundinnen befreundet und hat nichts dagegen, ist auch gar nicht eifersüchtig.


    ein treffen nach 30 jahren: was ist da schon dabei? ich erwarte da nichts besonderes. mich hat einfach nur diese funkstille geärgert, ich gab einiges über mich preis, und erfuhr zunächst nicht wirklich viel.


    der mailflirt (ein schulkamerade) lebt in ru (ist dort für einen grossen konzern) und da wir seit 2 jahren regelmässig telefonieren und mailen: hätte ich ihm gerne mal zwischendurch wieder persönlich gesehen. auch zb. mit gemeinsamen freunden in der heimatstadt...


    wird jedoch nicht so bald passieren, oder gar nicht, wahrscheinlich. wie bereits geschrieben: früher flog er über die stadt, in der ich lebe, nach hause. ein kaffee am flughafen wäre ein leichtes, bot ich auch an.


    dann wollte er mich besuchen, und es kam nicht zustande, weil überraschend seine mutter starb.


    wird wohl so sein, dass a) kismet dagegen ist, und b) der ex-schulkamerad auch nicht wirklich will ein treffen in RL will, im sinne von: zerstörung der illusion. und wahrscheinlich wird auch das mailen / telefonieren aufhören...

    Zitat

    ein treffen nach 30 jahren: was ist da schon dabei?

    Zunächst nichts, aber wenn man in den ganzen Foren all die Threads liest, die erst mal mit der Frage beginnen, ob man zB nach 20 Jahren Beziehung mit ein und demselben Partner seine Jugendliebe usw treffen soll, und die dann mit der Frage weitergehen, ob man das, was dann passiert ist, dem Partner zuhause beichten soll, dann stellt man fest, dass da häufig sehr wohl was dabei ist.


    Klar, wenn mich der Mensch wirklich sehr interessiert und mir das außerordentlich wichtig ist (eher unwahrscheinlich, wenn ich 30 Jahre gut ohne ihn klarkam), würde ich ihn treffen, aber ich wüsste, dass es ein Risiko ist. Und in einem Kaffee an einem Flughafen sehe ich ehrlich gesagt überhaupt keinen Sinn.