Ex verkraftet Trennung nicht und "rächt" sich

    Huhu!


    Also ich habe im Februar 2008 nach einer 2 jährigen Beziehung mit meinem Ex schlussgemacht. Aus diversen Gründen. Er war arbeitslos (fast die gesamte Beziehung lang, hin und da mal ein Gelegenheitsjob der ihm aber nicht "gut" genug war) und bekam nichts auf die Reihe und saß nur daheim rum und zockte Counter Strike und WOW.


    Es folgte die für mich weniger, für ihn umso mehr schmerzhafte Trennung. EIgentlich dachte ich, dass er ein halbwegs vernünftiger Mensch ist, bis vor kurzem zumindest. Wir haben uns, wenn wir uns beim Fortgehen getroffen haben immer ganz normal unterhalten, über dies und jenes, wie Freunde eben! Natürlich klappte das erst nach ein paar MOnaten aber es ging. Vor 2 Wochen machten wir (mein Freund und ich) und mein Ex und ein paar weitere Freunde afterhour gemeinsam und mein Ex verhielt sich völlig normal, redete normal mit uns etc..


    Gestern kam meine beste Freundin zu mir und hat mir erzählt, dass mein Ex ALLES über mich erzählt hat. Ich hatte nach der Trennung eine ziemlich exzessive Phase, Alkohol, Party, One Night Stands, das geb ich zu, ich war ziemlich schräg drauf, etwa 2 Monate, bis ich eingesehen habe, dass mir das nichts bringt. Jedenfalls mein Ex und der Freund von meiner besten Freundin sind nun auch ganz dicke und hat ihm alles über mich erzählt. Ich musste mit Erschrecken feststellen, dass er meinen gesamten Lebenslauf mit diversen Typen seit der Trennung "verfolgt" hat. Hat meinen Bruder, Freundinnen etc. ausgefragt wen ich grade am Start habe. Der Freund meiner Freundin war so erschrocken über diese Geschichten, dass er ihr sogar kurzzeitig den Kontakt mit mir verbieten wolle, weil er meinte, ichwäre noch immer so. Derewil bin ich seit 7 Monaten glücklichst (!!!) vergeben, und weiß, dass ich niemehr wieder so leben möchte, wie vor 1 Jahr. Es war einfach zu viel Alkhol im Spiel.


    Jedenfalls lacht sich mein Ex jetzt ins Fäustchen, weil jeder so "schockiert" über mich ist und den Umgang mit mir meiden möchte, weil ich so eine Schlampe bin die ständig besoffen ist (ich war seit 1 Jahr nicht mehr betrunken, nicht mal angeheitert). Ich glaube, er steht immer noch auf mich und rächt sich gerade bei mir.


    Ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll. Wenn ich mich jetzt bei ihm aufrege und ihn frage, ob ihm das Spaß macht, hat er wahrscheinlich sein Ziel erreicht. Andererseits würde ich die Sache bei dem Freund meiner Freundin gerne "aufklären", dass es eben eine Phase war und ich eigentlich ein streichelzahmer Mensch bin. Er kennt mich ja eigentlich auch! Nur diese Sachen hat er eben nicht gewusst - warum auch? Ich verstehe nicht, was die das angeht. Vor allem meinen Ex! Er hat sogar (laut ihm) einen typen, mit dem ich nach der trennung was hatte, gedroht ihn zu schlagen oder hat ihn sogar geschlagen. Da waren wir aber schon 8 Monate auseinander. Erst jetzt wird mir bewusst, dass er die ganze Zeit präsent war!


    Meine Freundin hat dann was von einem Typen erzählt, der mich mal belästigt hat und mein Ex ist total ausgetickt "wer ist das, sag mir sofort, woher sie den kennt etc..." sie wusste es aber nicht und es geht ihm auf nichts an!


    Wenn das jemandem was angeht, dann meinem Freund, und der ist gottseidank so selbstbewusst, dass er da drübersteht!


    Was soll ich tun? Einerseits denk ich mir, die Leute die mich kennen und mögen, wissen wie ich bin, und lassen sich von solchen Geschichten nicht beeinflussen. Und derjenige, der sich von meinem Ex da rein ziehen lässtl, hat eben Pech gehabt. Mein Bruder meint, jeder wird mal draufkommen, dass mein Ex nicht ganz echt ist... Haben schon einige zu spüren bekommen.


    Er hat einfach eine irrsinnige Freude daran, sich über mein Leben negativ zu unterhalten.


    Danke fürs Lesen!


    PS: der Freund meiner freundin ist eigentlich auch nicht ganz "echt". Hat x Tausend Euro schulden bei der polizei wegen Alkohol am Steuer ohne Führerschein, hat meine Freundin eingesperrt am Anfang der Beziehung damit sie nicht fortgehen kann, hat sich besoffen und die Wohnung kurz und klein geschlagen. Tja, aber ich käme nie auf die Idee zu sagen, hey entweder ich oder er!


    Noch was: Mein jetztiger Freund ist einer der charakterstärksten Menschen der Welt,ebson wie mein Bruder und einiger anderer Menschen also ich bin nicht nur von solch schwindligen Menschen umgeben ;-D

  • 31 Antworten
    Zitat

    Er hat einfach eine irrsinnige Freude daran, sich über mein Leben negativ zu unterhalten.

    das ist doch eher mitleid erregend, oder? mehr hat er eben nicht mehr von dir...


    wenn überhaupt würde ich mich anderen leuten nur in dieser weise äußern "ach der arme kerl... hoffentlich kommt er bald über mich weg... ich wünsche ihm alles gut :)*" ;-)

    Zitat

    hat meine Freundin eingesperrt am Anfang der Beziehung damit sie nicht fortgehen kann, hat sich besoffen und die Wohnung kurz und klein geschlagen. Tja, aber ich käme nie auf die Idee zu sagen, hey entweder ich oder er!

    Wenn das wörtlich zu verstehen ist, dass er sie eingesperrt hat und du hast nichts unternommen, um ihr zu helfen und bist auch noch stolz darauf, dass du nicht gesagt hast "ich oder er", dann finde ich dieses Verhalten von dir (nur dieses, nichts anderes) einfach nur :(v und das ist wirklich der erste Beitrag seit langem, der mich mal wieder richtig auf die Palme bringt. Wie kann man da einfach ruhig zusehen?:-/ Ist doch deine Freundin ...


    Zu der anderen Geschichte: Warum rechtfertigst du dich für ONS und Alkohol etc.? Ist doch dein Leben und geht keinen was an, und wenn dein Ex nichts Besseres zu tun hat, als dich zu obervieren und dein Leben weiterzutratschen, dann brich den Kontakt mit ihm völlig ab, wozu sich noch länger mit einem solchen Typ abgeben.

    Also mal halblang bitte

    Zitat

    Wenn das wörtlich zu verstehen ist, dass er sie eingesperrt hat und du hast nichts unternommen, um ihr zu helfen und bist auch noch stolz darauf, dass du nicht gesagt hast "ich oder er", dann finde ich dieses Verhalten von dir (nur dieses, nichts anderes) einfach nur :(v und das ist wirklich der erste Beitrag seit langem, der mich mal wieder richtig auf die Palme bringt. Wie kann man da einfach ruhig zusehen? :-/ Ist doch deine Freundin ...

    Sehr wohl habe ich was unternommen bzw wollte was unternehmen! Nur hat mir das meine Freundin erst im Nachhinein erzählt was er mit ihr gemacht hat! Selbstverständlich habe ich ihr geholfen und ihm ordentlich die Meinung gesagt!! ich hatte wahnsinnige Angst um sie und habe sie so oft es nur ging bei mir übernachten lassen!


    NUR: Er hat sich drastisch geändert und trinkt gottseidank nicht mehr. Was auch keine Entschuldigung ist, aber ich kann nichts ändern! Ich kann nicht mehr auf sie einreden denn sie ist BLIND vor Liebe! Es hat überhaupt keinen Sinn, weil ich nicht zu ihr durchkomme! Und deswegen bringts auch nichts, wenn ich sage "ich oder er"


    Also echt! Wahnsinn was teilweise hier reininterpretiert wird! Meine beste Freundin ist mir das liebste, ich würde niemals zulassen, dass ihr was passiert! Was soll ich denn machen? Wenn ich sie drauf anspreche oder sie vor die "Entscheidung" stelle, sehe ich sie gar nicht mehr!


    Ich kann dir gar nicht sagen, wie platt ich gerade über deine Aussage bin. Ich habe mir halb den Arsch (tschuldige) aufgerissen für sie!! Er hat sie auch niemals geschlagen (laut ihr) sonst hätte ich die Polizei gerufen. Und ich muss nochmal betonen, er hat das seit dem 3/4 Jahr nicht mehr gemacht, weil er nichts hochprozentiges mehr trinkt. Nur wie lange.. Aber ich kann sie nicht vor die Wahl stellen, verstehst du das nicht?

    Vielen Dank für die eure Antworten übrigens. Ja ich hatte jetzt den ganzen Nachmittag Zeit drüber nachzudenken... Es hat doch eh keinen Sinn, mich drüber aufzuregen, es kostet nur Nerven, und ja ehrlich, was interessiert mich seine Meinung. Ich war nur vorhin total aufgebracht weil ich eigentlich gedacht habe mein Ex ist halbwegs vernünftig und dann komm ich drauf, dass er nicht über mich hinweg ist (was ja nicht schlimm wäre!), unserer "Beziehung" nachtrauert, jeden über mich aushorcht und mich aus Trotz und Rache schlecht machen will. Er weiß im Prinzip über fast alles in meinem Leben bescheid und das macht mich schon ordentlich stutzig.


    Ich war gottseidank soweit, dass ich nicht reagiert habe. Das Dampf ablassen in diesem Forum war wohl die beste Entscheidung ;-)

    Er hört nicht auf... Er ist sich sooo sicher, dass er es war der mich damals aufgefangen war, ansonsten wäre ich total untergegangen. Was ist das für ein Mist? Das ist überhaupt nicht wahr! Und dass ich jetzt ein ganz anderer Mensch bin ohne ihn, und irgendwann einsehe, dass er das Beste ist, was mir je passiert ist und ich schon noch irgendwann mal draufkomme, wenn ich wieder "normal" werde. Und ohne ihn gehe ich zugrunde, und er ist es, der mich auffangen kann etc.. ohne ihn wäre ich NICHTS! Spinnt der??


    Ihr wisst gar nicht, wie wahnsinnig mich das macht!!! Mir geht's nicht darum, dass er es irgendwem erzählt sondern einfach darum, dass er das tatsächlich glaubt! Dass ich schluss gemacht habe, DAS war die Entscheidung meines Lebens! Am liebsten würd ich ihm saftig die Meinung geigen aber das hat sowieso keinen Sinn. *runterhol*

    @ Miss_T

    suche Dir Zeugen die Dir das schriftlich bestätigen und verklage ihn auf Unterlassung.


    Anders wirst du den Deppen nicht von weiteren Verleumdungen gegen dich abbringen können.


    Für Deine Rehabilitation vor Deinen Freunden ist das ebenfalls notwenig.


    Mit solchen "Nachredern" darf man keine Gnade haben.

    Ach ich hoffe doch, das es nicht so weit kommt :°( Ich hoffe für IHN dass er nicht das erzählt hat, was ich glaube. Eine vertraute Geschichte von meiner Kindheit. Das fände ich nämlich sehr schlimm, da er dann quasi meine Seele und Vergangenheit häppchenweise auf den Präsentierteller für die Anwesenden gelegt hätte. Was mich nicht soo sehr stören würde als die Tatsache, dass er es überhaupt jemanden sagt, weil das einfach eine Vertrauensgschichte war! Ich muss erst warten, bis meine Freundin aus dem Urlaub zurückgekommen ist, damit ich sie fragen kann, denn ich vermute es stark, dass er es erzählt hat.

    Unterlassungsklage find ich gut.... :)^Und Verleumdnungsklage gleich hinterher. ]:D


    Ich kenne solche Strategen und habe mich 20 Jahre nicht in meine "Heimatstadt" getraut wegen so einen Riesenhirnie... Lass Dir das bloß nicht gefallen!!! Ich würde ihm das heute erst persönlich androhen (siehe oben) und wenn er das dann weitertreibt, verklagen, sonst hört das nie auf!!!


    Mein Ruf ist übrigens noch heute ruiniert. Dafür lebe ich sehr ungeniert ;-D]:D


    Und wenn Deine Freunde sowas glauben - sind es dann Freunde?:|N Denk mal drüber nach!


    Alles Liebe von der

    Brich den Kontakt ab und lass ihn reden. Du weißt was stimmt und was nicht und jeder, dem du wichtig bist, wird dir glauben. Leute, die meinen auf eifersüchtige Exfreunde, die verlassen wurden, zu hören und sich dadurch eine Meinung bilden zu können ohne die Gegenseite angehört zu haben, kann ICH verzichten. Wenn du dich weiter damit beschäftigst (daran denken oder es offiziell machen durch Klage), dich rechtfertigst (auch vor dir selbst) oder um Klärung suchst, fütterst du nur weiter sein Ego, weiter zu machen. Und nachdem, was du erzählst, kannst du ohnehin auf ihn verzichten.

    Also meine Freundin, der er das erzählt hat, glaubt ihm natürlich nicht. Sie hat's mir ja erzählt und meint er ist einfach total übergeschnappt,sie hat mir erzählt er starrt stundenlang sein Foto an mit einem "wow ich bin ja scho ne Schnitte" und ist extrem von sich überzeugt. Also das wackelt ordentlich was. Als wir noch zusammen waren (ist übrigens 1,5 Jahre her) war er nicht so. Zwar auch schon sehr von sich überzeugt aber andererseits unsicher und eifersüchtig, aber nicht so extrem.


    Der Kontakt ist übrigens schon abgebrochen ich werde kein einziges Wort mehr mit ihm wechseln. Die Leute die mich kennen wissen die Wahrheit, also ich find's eher schlimm, weil es irgendwie krank und besessen wirkt. Er will nicht aus meinem Leben verschwinden. Er meldet sich zwar gottseidank nicht bei mir, aber trotzdem drängt er sich mir total auf und ich hab das Gefühl als würde er mich einengen obwohl er gar nicht da ist. Auch in der Beziehung habe ich mich extrem eingeengt gefühlt, sodass ich sehr oft geschrien hab weil ich nicht mehr wusste wie ich mich von ihm sonst befreien konnte. Und habs dann endlich geschafft. Die Trennung dieser Beziehung war seeehr langwierig und anstrengend das könnt ihr euch vorstellen.. und wenn ich eben nur dran denke ich könnte wieder mit ihm zusammenkommen könnte ich schreien! Und deswegen hasse ich es, wenn er sagt, ich werd's eines Tages schon einsehen, dass er der Richtige für mich ist.


    Ich bin sooo glücklich mit meinen neuen Freund! Ich möchte mit ihm zusammensziehen und Kinder haben, es ist wirklich was tiefes, ernsthaftes! Diese Beziehung erfüllt mich und macht mich zufrieden, als wäre ich "angekommen". Wenn ich ihm in die Augen schaue denk ich mir "du bist es und kein Anderer" x:) und es kotzt mich an, dass er sagt ich wäre unglücklich und würd's schon noch kapieren. Ich will ja nur, dass er endlich kapiert, dass es aus ist! Er trauert einem alten Leben nach, das es nicht mehr gibt!


    Danke Leute @:)