Ich glaub derjenige bekommt dann eine e-mail oder eine sms, dass sich jemand "widerrechtlich" versucht hat einzuloggen. Also ist das Kind wahrscheinlich schon in den Brunnen gefallen. Aber tue einfach so als wüsstest du von nichts, kann ja auch irgendein Hacker sein, der sich versucht hat einzuloggen. :=o

    Also ich kann das einstellen:

    Zitat

    Wir können dich darüber informieren, wenn von einem Computer oder Handy auf dein Konto zugegriffen wird, dass du zuvor nicht verwendet hast. Wähle unten eine Benachrichtigungsmethode aus:

    Chiquitaa – warum wolltest Du Dich denn dort umsehen? Vielleicht hat Dein Freund ja Verständnis, wenn Du es ihm erklärst. Ich nehme an, er hat Dir seine Zugangsdaten ja auch gegeben, WEIL er Dir vertraut, bzw. DAMIT Du da auch rein kannst? Oder wie kam das denn?


    Bei mir ist es auch so, dass ich eine Bestätigung bekomme, dass von einem anderen Rechner aus eingeloggt wurde. Ich finde das gut so.


    Ich wünsche Dir, dass sich das alles gut klärt – noch besser wäre, wenn Du Deinem Partner erzählst, dass Du da geschaut hast, BEVOR er diese Mitteilung hat – das ist Offenheit und vielleicht auch eine gute Gelegenheit sonst für ein Gespräch.


    :)*

    Dass es so eine Funktion gibt, wusste ich bis eben gar nicht.


    Habe eben mal nachgesehen.


    Sie sorgt dafür, dass man benachrichtigt wird, wenn jemand versucht sich über ein "unbekanntes Gerät" einzuloggen; d.h. simpel ein anderer Computer, ein anderes Smartphone / Tablet. .. wegen anderer IP?? (sorry, habe da eigentlich keinen Plan wie die Erkennung erfolgt *g*)


    Dann kann man auch Geräte bestimmen, welche keine Bestätigung benötigen, ergo bekannte Geräte.


    Ebenso kann man aktive Sitzungen nachvollziehen mit Ortsangaben. Allerdings sind diese recht grob. Beispielsweise habe ich prinzipiell die nächst größte Stadt bei aktiven Sitzungen stehen und nicht meinen tatsächlichen Wohnort, welcher 20km entfernt ist. Aber vielleicht verstehe ich da auch nur etwas falsch.


    Scheinbar müsste sich also dein Freund noch nie von deinem Rechner oder Smartphone in seinen FB Account eingeloggt haben, wenn ich das System nun richtig verstehe.


    Ich gehe davon aus, dass die Benachrichtigung draußen ist, da du ja gesagt hast, dass du dich wieder "ausgeloggt" hast, somit wurde das als Login Versuch ja gewertet, und nicht beispielsweise als falsche Passworteingabe, denn bei Letzterem passiert gar nix.


    BTW: Ich hoffe das System funktioniert!

    ok aber da steht kein Name oder e-mail Adresse? bestimmt nur die ip aber so genau kann man damit noch nicht rausfinden wer es war?


    auf die anderen Nachrichten gehe ich jetzt nicht ein. Ich weiß schon warum ich das tue und beziehen habe ich nicht.

    Zitat

    ok aber da steht kein Name oder e-mail Adresse?

    im Log steht z.B. (Daten anonymisiert ^^)


    Letzter Zugriff: Montag um 15:06Aktivität beenden


    Ort: Friedrichshafen, BW, DE (Ungefähr)


    Art des Geräts: Firefox auf Linux


    Letzter Zugriff: 26. März um 18:36Aktivität beenden


    Ort: Freiburg, BW, DE (Ungefähr)


    Art des Geräts: Firefox auf Linux


    Letzter Zugriff: 23. März um 15:28Aktivität beenden


    Ort: Freiburg, BW, DE (Ungefähr)


    Art des Geräts: Chrome auf Win7

    Zitat

    auf die anderen Nachrichten gehe ich jetzt nicht ein. Ich weiß schon warum ich das tue und beziehen habe ich nicht.

    Na dann wird die TE das Fremdgehen wohl nur vermuten...

    Zitat

    bestimmt nur die ip aber so genau kann man damit noch nicht rausfinden wer es war?

    Na ja, den Inhaber des Internetanschlusses kann man damit rausbekommen.

    Okay – bei mir wurde einfach der Computername (der so einprogrammiert war) angegeben. Ich war mal bei meiner Schwester zu Besuch – sie hat kein FB und ich wollte ihr etwas zeigen. Ich habe mich dann über ihren Laptop eingeloggt und bekam die Nachricht, dass vom Computer "Name meiner Schwester" ein Login war – der Computer meiner Schwester ist aber offiziell so benannt.