Falle immer wieder auf gleichen Typ Mann herein

    Ich kenne Männer, die sich für mich interessieren, die lieb und nett sind, mir aber zu langweilig, ich sie mir als Partner nicht vorstellen kann. Freundschaftlich ja, aber kann mir da keinen Sex vorstellen, mir fehlt da die sexuelle Anziehung, was mir wichtig ist, aber nicht das Wichtigste. Dafür ziehen mich bad boys an, oft auch beziehungsunfähige Männer, notorische Lügner oder welche, die nur Sex wollen. Ich will das nicht, aber es passiert mir immer wieder. Ich komme damit nicht klar, sehne mich so sehr nach Liebe, kann auch viel geben, aber die Männer, die mir die Liebe geben könnten, die ich will, mit denen kann ich mir keinen Sex vorstellen, und das gehört nun mal beides zu einer Beziehung.

    Habt ihr eine Idee, was ich machen könnte?

  • 48 Antworten

    Kann es sein, dass du von deinem Vater schlecht behandelt wurdest? Oft ist es so, dass man auf die Typen steht, die schlecht für einen sind, weil es sich mit ihnen am vertrautesten anfühlt.

    Oder eventuell hast du einfach auch sehr wenig Selbstwertgefühl und kommst damit nicht klar, wenn ein ''guter'' Typ dich liebt, weil du unbewusst denkst, du seist es nicht wert.


    Sind nur meine Theorien... Es gibt genug Bücher zu solchen Themen, oder vielleicht auch mal eine Therapie ansteuern, um mehr herauszufinden, zu reflektieren und Verhaltensmuster gezielt zu ändern.

    Es gibt ein Buch, das heißt ''Warum wir uns immer in den Falschen verlieben'' - soll ganz gut sein. Kam nur noch nicht dazu, es mir zu kaufen.

    Hm... Vielleicht hilft es etwas, dir klarzumachen, dass "looks can be deceiving".


    Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen... Mein letzter Partner wirkte obtisch und vom auftreten her eher "brav und nett".


    Darunter schlummerte aber gerade sexuell ganz was anderes. Wir sind BDSMler und er war mein Dom, sogar in der standigen Hierarchie. Da war nix brav :=o


    Das hätte ihm wahrscheinlich so vorher niemand "zugetraut" ;-D


    Ich kann dir nur raten mal in dich zu gehen was genau den Badboy fur dich sexuell anzieht.


    Beuteschema mal genauer analysieren könnte helfen.


    Lg


    Paritu


    (die ihre Beziehung vor laaaanger Zeit hier auch unter Sierva Angelina beschrieben hat)

    @Najonia_21


    Vielen lieben Dank für deine Antworten. Das Buch werde ich mir zulegen.


    Das mit dem Vater stimmt, ja. Ich war auch schon in Therapie, hat mir insgesamt geholfen, aber eben in dieser einen Sache nicht.


    Nein, am Selbstwertgefühl liegt es nicht. Im Gegenteil. Ich denke ja, ich habe endlich einen guten Mann verdient, erst recht nach allem was ich mitgemacht habe. Ich denke, dass ich es wert bin. Aber diese liebevollen Männer sind wie ein Bruder für mich, es fehlt eben wie gesagt die sexuelle Anziehung. Auch wenn ich mit dem Verstand da tatsächlich Zusammenhänge zu meiner Kindheit sehen kann, emotional klappt das eben nicht.

    Paritu


    es geht nicht nur ums Optische, wenn ich es mir genau überlege gar nicht, mir ist das ja schon im Internet passiert, wo ich noch gar kein Bild gesehen habe. Ich habe keine Ahnung, was das ist. Es ist auch nicht so, dass die richtig fies zu mir sind von Anfang an, am Anfang sind sie ja auch lieb, irgendwie viel Nähe und dann wieder viel Distanz oder Suchtverhalten, was ich nicht gleich merke, schwierig das pauschal zu sagen, vielleicht Richtung Narzisst, aber trifft es auch nicht bei allen

    Bianca2211 schrieb:

    Habt ihr eine Idee, was ich machen könnte?

    Eine Schlussfolgerung wäre, Du brauchst zwei Männer, ein lieber netter ehrlicher treuer und immer mal wieder eine Affäre mit einem "heißen" Typen. Allerdings wärst Du dann die "böse", zumindest wenn Du dem langfristigen Mann treue vorgaukelst während er es wirklich ist.


    Das sollte auch besser gehen. Najonas hinweis klingt sinnvoll, vielleicht bekommst Du eine Ursache heraus, warum Dich diese Typen anziehen und dann überlegen, was Du mit der Erkenntnis anfängst. Vielleicht brauchst Du die dann nicht mehr und kannst das Bedürfnis, die Angst, Sorge, was auch immer dahinter steht, anders lösen.

    Da hilft eine Therapie, du hast eventuell Bindungsangst und suchst dir gerade deshalb Männer mit Bindungsangst bzw solche, die emotional unerreichbar sind. . Und nein, dass du Liebe suchst, steht keinesfalls im Widerspruch dazu. Aber diesen „ Liebeschip“ umzupolen klappt einfach sehr oft nur mit professioneller Begleitung.

    Bianca2211 schrieb:

    Habt ihr eine Idee, was ich machen könnte?

    Du hast es ja analysiert. Was könntest du also ändern?

    Bianca2211 schrieb:

    Nein, am Selbstwertgefühl liegt es nicht. Im Gegenteil. Ich denke ja, ich habe endlich einen guten Mann verdient, erst recht nach allem was ich mitgemacht habe. Ich denke, dass ich es wert bin. Aber diese liebevollen Männer sind wie ein Bruder für mich, es fehlt eben wie gesagt die sexuelle Anziehung. Auch wenn ich mit dem Verstand da tatsächlich Zusammenhänge zu meiner Kindheit sehen kann, emotional klappt das eben nicht.

    Ist ein Widerspurch in sich. Wenn du dir mehr Wert wärst, würdest du dir doch solche Männer nicht aussuchen.

    Bianca2211 schrieb:

    es geht nicht nur ums Optische, wenn ich es mir genau überlege gar nicht, mir ist das ja schon im Internet passiert, wo ich noch gar kein Bild gesehen habe. Ich habe keine Ahnung, was das ist. Es ist auch nicht so, dass die richtig fies zu mir sind von Anfang an, am Anfang sind sie ja auch lieb, irgendwie viel Nähe und dann wieder viel Distanz oder Suchtverhalten, was ich nicht gleich merke, schwierig das pauschal zu sagen, vielleicht Richtung Narzisst, aber trifft es auch nicht bei allen

    So viel zum Selbstwert und Selbstbewusstsein.Was soll an respektlosen Arschlöchern so sexy sein? Was ist an ihnen liebenswert?

    ich denke du bist nicht bereit für eine Bindung und auch nicht für eine Liebe


    kannst du denn lieben? diese beschriebenenvMänner sind ja nicht liebenswert, du fühlst dich sexuell zu ihnen hingezogen aber diese einseitige Sehnsucht ist doch keine wirkliche Zuneigung und tiefe Verbundenheit


    versuch mal ein Jahr ohne Mann zu sein und umgib dich mit Menschen die dir gut tun, auch um zu dir selbst zu kommen, ständige Männerdramen sind auch eine gute Möglichkeit von sich selbst abzulenken

    Mein Verstand weiß das ja alles, aber emotional komme ich nicht weg oder nicht hin zu den Liebenswerten, da denke ich sofort an Bruder oder Freundschaft. Und nein, zweigleisig geht definitiv nicht. Es ist ja nicht so, dass es der Sex ist, der mich anzieht, ich will ja genau von diesen Männern Liebe, und ich denke schon, dass es mit dem Missbrauch vom Vater zu tun hat, dass ich die stellvertretend für ihn ändern will. Ich habe ja auch schon Therapie gemacht und weiß viel über die Zusammenhänge, aber emotional kriege ich es trotzdem nicht klar.

    Bianca2211 schrieb:

    Mein Verstand weiß das ja alles, aber emotional komme ich nicht weg oder nicht hin zu den Liebenswerten, da denke ich sofort an Bruder oder Freundschaft. Und nein, zweigleisig geht definitiv nicht. Es ist ja nicht so, dass es der Sex ist, der mich anzieht, ich will ja genau von diesen Männern Liebe, und ich denke schon, dass es mit dem Missbrauch vom Vater zu tun hat, dass ich die stellvertretend für ihn ändern will. Ich habe ja auch schon Therapie gemacht und weiß viel über die Zusammenhänge, aber emotional kriege ich es trotzdem nicht klar.

    Dann musst du noch einmal nachlegen.

    @ Madame Charenton


    Ich denke schon, dass ich lieben kann. Noch mal, es geht nicht um Sex. Nur der gehört ja dazu und das geht für mich bei den Liebenswerten nicht, zumindest habe ich noch keinen getroffen.


    Doch, ich fühle gerade eine tiefe Verbundenheit, aktuell wieder zu einem, was ich aber beendet habe, weil er dieses Hin und Her praktiziert und keine feste Bindung will, doch, er will, aber bekommt es nicht hin, weil er denkt nicht zu genügen und dann eben auch eher sexfixieret ist. Habe momentan keinen Kontakt, aber ich denke pausenlos an ihn, komme emotional nicht von ihm los und bin somit auch nicht frei für Neues. Ich weiß, dass er auch leidet und sich schuldig fühlt, dass er es nicht hinbekommen hat, und das macht es mir so schwer, weil er eben kein mieses Arschloch ist, nur eben gar keinen Selbstwert hat und daher auch viel gelogen hat, aber nicht um mich fertig zu machen, sondern um mir zu gefallen.