Aber natürlich war es richtig, dass du -nein- gesagt hast.


    Ich finde es äußerst dreist, Dich derart auszunutzen und vor allem Dein Onkel, der einfach abends 22 Uhr vor der Türe steht. Ich würde mich sowas niemals wagen. Ich verstehen solches dreistes Pack nicht. Mich macht das wütend, und ich hätte das niemals mitgemacht, schon gar keine 2 Jahre.


    Du bist zu gutmütig, wie es scheint.

    Sorry, aber ich musste beim Eingangbeitrag lachen. Leute gibts... "auf offiziellem Wegen beschweren". Und dieser Onkel beschwert sich, du hättest ihn bloßgestellt (womit?) ? - tut er ganz selbst. Ehrlichgesagt würde ich es an deiner Stelle zu lustig finden, wenn er sich beschwert.

    Zitat

    Ans Telefon geht keiner, wenn ich anrufe

    Es ist auch nicht an dir, denen nachzulaufen. Sie sind dran. Und das können und müssen sie auch mal spüren, wenn du dir nicht den Rest deines Lebens auf der Nase herumtanzen lassen willst.

    Zitat

    Ich bin hin und her gerissen und irgendwie traurig darüber, jetzt das schwarze Schaf zu sein. War meine Entscheidung richtig, mal Nein zu sagen?

    Absolut, du hast es dir viel zu lange (Jahre!) mit angesehen. Leute in medizinischen Berufen, Anwälte etc. sind prädestiniert dafür, ausgenutzt zu werden. Jeder meint, nur weil man da jemanden kennt, müsse der automatisch noch seine Freizeit kostenlos mit seinem Beruf zutackern.


    Sicherlich hilft man sich innerhalb der Familie, gibt sich mal ne professionelle Massage, wenn was wehtut aber nicht so stark, dass man damit sofort zum Arzt will. Aber als Dauerzustand? Nein, die Erwartungshaltung ist absolut unverschämt.


    Die Reaktion deiner Familie ist überzogen. In abgeschwächterer Form wäre es allerdings verständlich, dass sie perplex sind. Denn dass du jahrelang vermittelt hast, dass das schon ok ist, ist nicht ihr Fehler.

    Zitat

    Die Klage soll wohl darauf hinauslaufen, dass ich bei den (privaten) Massagen, die ich zu Hause zum Beispiel während einer Grillparty auf deren Wunsch mal gegeben habe, ja Pfusch gewesen wäre und zu größeren gesundheitlichen Problemen geführt hätte. Niemals hab ich so eine Rückmeldung bekommen, aber sie sind alle fleißig am Köpfe-zusammen-stecken und Indizien sammeln.

    Da würde ich tatsächlich über Kontaktabbruch nachdenken, das ist ja schon nicht mehr normales Beleidigtsein.


    Sorgen musst du dir wohl nicht machen, so eine Klage wird 99% zu nichts führen, da komplett albern.

    Zitat

    Solche Mitläufer wie du machen mich wütend, denn sie helfen, dass die Umgangsart in unserer Gesellschaft komplett verkommt und verlottert.

    Zitat

    Du hast vollständig darin versagt, deiner Familie im Umgang mit dir einen angemessenen Platz zuzuweisen.

    Zitat

    Dieses Individual-Gruppen-Verhalten was sich hier wiederspiegelt ist eine weitverbreitete Seuche.

    Sonst geht es dir gut??? Oder bist Du gar der Onkel?

    Zitat

    Ist dir folgendes Bild bekannt: Ein schlecht erzogener Hund ist für sein Fehlverhalten nicht verantwortlich, sondern das Herrchen, dass in falsch erzogen hat?


    Du hast vollständig darin versagt, deiner Familie im Umgang mit dir einen angemessenen Platz zuzuweisen.

    Hast du einen an der Waffel


    Klar, die TE ist dafür verantwortlich, wie sich andere erwachsene Menschen verhalten.


    Die dreiste Familie ist für ihr Verhalten selbst verantwortlich. Die haben die Pflicht sich nicht ausnutzend zu verhalten und nicht die TE hat die Pflicht, es ihnen beizubringen, DENN diese Familie besteht nicht aus Kötern, wo man es noch nachvollziehen kann, nein, es handelt sich bei ihnen anscheinend wirklich um homo sapiens.

    Obwohl ich natürlich dahingehend zustimme, dass die TE zum eigenen Wohlergehen und zur eigenen Abgrenzung viel früher hätte etwas sagen sollen. Aber nur wegen ihrem eigenen Wohl, nicht um dieses Pack zu erziehen.

    Na, ein Fünkchen Wahres ist durchaus an Rufus' Beitrag, nämlich die Aufforderung zum Erwachen aus der Starre und Übernehmen von Eigenverantwortung. Zu viel "Opfer" sein ist auch nicht gut. Alles in allem aber ein ziemlich haarsträubender Beitrag.

    Mein Beileid zu dieser Sippe! Da lässt es wohl jeder an Respekt vor Dir, Deiner Familie und Deinem Beruf mangeln. Sie reduzieren Dich offenbar auf Masseuse, die für ihre Wellness zuständig ist - eine völlig falsche Vorstellung von Deinem wichtigen Beruf.


    Ich habe selber eine Physiotherapeutin in der Familie, und noch nie hat jemand sich eine Massage oder eine Behandlung von ihr geben lassen oder eingefordert - unmöglich. Sie wird höchstens mal um Rat gefragt, was man bei Beschwerden machen könne und sie gibt entweder Hinweise oder sagt, dass man damit doch zum Arzt gehen sollte.

    Zitat

    Die Klage soll wohl darauf hinauslaufen, dass ich bei den (privaten) Massagen, die ich zu Hause zum Beispiel während einer Grillparty auf deren Wunsch mal gegeben habe, ja Pfusch gewesen wäre und zu größeren gesundheitlichen Problemen geführt hätte. Niemals hab ich so eine Rückmeldung bekommen, aber sie sind alle fleißig am Köpfe-zusammen-stecken und Indizien sammeln.

    Deine Familie ist nicht nur unverschämt, sondern offenbar auch strunzdumm. Hoffentlich bringt Dich dieser ganze Ärger dazu, Dich in Zukunft abzugrenzen und von dieser Mischpoke nicht mehr ausnutzen zu lassen. :)*

    Moinmoin,


    danke nochmal für die Rückmeldungen, die mich doch sehr aufbauen!


    Hier schon mal eine kleine Zwischenbilanz: Im Moment ist da nichts zu machen, sie reden nicht mit mir und ignorieren mich. Ich wollte nochmal Rücksprache mit ihnen halten, um genau zu erklären, warum ich NEIN gesagt habe, wie ich das empfunden habe und was ich mir in Zukunft vorstelle. Auch hätte ich gerne von den anderen erfahren, was da genau das Problem ist. Wir hatten vorher keinen Streit und sind oberflächlich immer gut ausgekommen :-/ Ich nehme an, mein Onkel hat zusätzlichen Mist dazu erfunden, was sich jetzt aber auch nicht mehr ändern lässt.


    Ja, eine Berufshaftpflicht habe ich und auch eine Private. Ich habe gestern mal angerufen und nachgefragt, die meinten, so eine Klage würde eh abgelehnt und sei unrealistisch. Ich werde mal sehen, was die machen, denke aber mittlerweile auch nicht, dass was kommt. Erscheint mir zu unrealistisch angesichts dessen, dass wir so nie wirklichen Ärger hatten.


    Nun ja, es bleibt ansonsten nichts, als das hinzunehmen. :-/


    Gefälligkeitsdienste tue ich auf jeden Fall nicht mehr, so viel ist klar.


    Mir tuts nur leid für meine Kinder, die jetzt auch ignoriert werden und eigentlich an diesem Wochenende mit der Oma etwas unternehmen wollten.

    Zitat

    Mir tuts nur leid für meine Kinder, die jetzt auch ignoriert werden und eigentlich an diesem Wochenende mit der Oma etwas unternehmen wollten.

    Erwachsene Menschen die ihren "Frust" jetzt auch noch auf die Kinder abladen... Wird ja immer besser... %:|

    Zitat

    Ich wollte nochmal Rücksprache mit ihnen halten, um genau zu erklären...

    Ich würde es lassen.


    Das hört sich so nach Rechtfertigung an. Und das hast Du nicht nötig.


    Wer da wie genau tratscht und welches Problem angeblich besteht und überhaupt, das wirst Du irgendwann ganz sicher auch so erfahren.

    Da dürfte eh nix zu klären sein. Klingt nicht nach der Art Leute, mit denen sowas möglich wäre. Eher nach Verdrehungen und Lügen. Das läuft wirklich auf knallharten Kontaktabbruch hinaus.


    Stell Dir mal folgende Frage - ob Du, wenn Du ganz ehrlich zu dir bist, immer wenn "netter Kontakt" besteht, bei Dir das Gefühl, dass Du Dich irgendwie ein Stück weit verbiegst, hast.. also irgendwas in Dir sagt "eigentlich ist das nicht richtig so".

    Zitat

    Zusammen überlegen sie nun, ob sie sich sogar über mich auf offiziellem Wegen beschweren wollen (wobei mir nicht einfällt, worüber).

    Über die eigene Tochter / Nichte / Schwester

    :-o :-o :-o


    Da fehlen mir echt im ersten Moment die Worte und ich musste mich erstmal sammeln, nachdem ich das gelesen habe. Das finde ich wirklich einfach nur unglaublich unverschämt!!!


    Klar, du hast bisher immer Ja gesagt und der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Wenn man dann plötzlich nein sagt, kommt das erstmal nie gut an. Das ist leider so, kann ich ein Stück weit auch verstehen. Aber dann SO damit umzugehen, ist wirklich -ohne Worte-!


    Du hast das absolut richtig gemacht, dich nicht weiter so verplanen zu lassen von deiner Familie. Dass man hilft, gerade wenn man entsprechende Fähigkeiten hat, ist aus meiner Sicht selbstverständlich. Aber nur soweit, wie es nicht als selbstverständlich angesehen und so schamlos ausgenutzt wird.


    Einfach mal um 22:00 Uhr vor der Tür stehen.. wo gibt es denn sowas??? :-o


    Meine beste Freundin ist ebenfalls Physiotherapeutin. Auch sie hat mich schon das ein, oder andere Mal massiert wenn ich mal wieder höllisch verspannt war.


    Aber dafür habe ich sie dann halt mal zum Essen eingeladen, ihr ne Packung Zigaretten mitgebracht oder was auch immer. Wollte sie nie annehmen, aber das war das Mindeste, was ich tun konnte. Geld hätte sie nie angenommen.


    Es tut mir ehrlich leid, dass deine Familie sich dir gegenüber so grässlich verhält. Ja, du hättest früher Grenzen ziehen müssen und ja.. es ist dein gutes Recht es JETZT zu tun! Und ja.. es ist auch ok, dass die Familie erst einmal irritiert ist darüber, dass du plötzlich nicht mehr ja und Amen sagst. Aber nicht SO!


    Ich glaub ich wär jetzt erstmal bockig.. Von mir hätten sie erst einmal gar nichts mehr zu erwarten und ich würde ihnen ruhig, aber bestimmt erklären, warum das so nicht mehr geht und sie gerne einen Termin bei dir ausmachen können wenn du es zeitlich einrichten kannst, es aber nicht als selbstverständlich ansehen können.


    Und ich persönlich (aber das wäre halt MEIN Weg) würde mich weigern zu behandeln, wenn Onkel, Mutter (wer auch immer) nicht zum Arzt geht etc..


    Alles Liebe für dich @:)

    Zitat

    sie reden nicht mit mir und ignorieren mich.

    Diesen Zustand würde ich unter allen Umständen auch weiterhin beibehalten. Wer einmal solche Dinger vom Stapel lässt der ist einfach nur durch für alle Zeiten. :|N

    Zitat

    Ich wollte nochmal Rücksprache mit ihnen halten, um genau zu erklären, warum ich NEIN gesagt hab

    um Himmels Willen lass das! %-|

    Zitat

    und sind oberflächlich immer gut ausgekommen :-/

    ja solange du den sorry VollDepp gespielt hast > das ist nun vorbei. Rappel dich auf!

    Zitat

    Ich nehme an, mein Onkel hat zusätzlichen Mist dazu erfunden

    völlig egal wer oder was > Alle-Ausnahmslos Alle-die da mit drin hängen & sie gleich verhalten sind gestört aber nicht nur ein bisschen....

    Zitat

    Gefälligkeitsdienste tue ich auf jeden Fall nicht mehr, so viel ist klar

    Stopp!


    aber natürlich wirst du auch weiterhin für andere da sein können! Nur ab jetzt eben drauf achten das es Geben &! Bekommen ist! Dabei klar & frühzeitig abgrenzen wann etwas zuviel wird > Respekt gibt es wie hier schon erwähnt nur wenn auch mal NEIN gesagt wird. Wie das geht hast du jetzt gelernt.

    Zitat

    Mir tuts nur leid für meine Kinder, die jetzt auch ignoriert werden und eigentlich an diesem Wochenende mit der Oma etwas unternehmen wollten.

    Sei froh! im ersten Moment vielleicht hart aber auf Dauer-und das ist es was zählt- wirst du ruhiger ohne diese Leute schlafen!


    Wenn deine Kinder merken "das Omi sie nicht sehn will" werden sie irgendwann begreifen & sich mit der Situation abfinden. Du mußt eigentlich garnichts tun ausser NEUTRAL zu sein. Wenn sie hin wollen sollen sie dürfen aber trage nichts dazu bei. Kinder lernen & begreifen schnell-wenn sie älter werden entscheiden sie sowieso selber & eine Großmutter die unfreundlich ist oder diese als Spielball nutzt gewöhnt sich auch der geduldigste Enkel ab... :)z

    Zitat

    Hier schon mal eine kleine Zwischenbilanz: Im Moment ist da nichts zu machen, sie reden nicht mit mir und ignorieren mich. Ich wollte nochmal Rücksprache mit ihnen halten, um genau zu erklären, warum ich NEIN gesagt habe, wie ich das empfunden habe und was ich mir in Zukunft vorstelle. Auch hätte ich gerne von den anderen erfahren, was da genau das Problem ist. Wir hatten vorher keinen Streit und sind oberflächlich immer gut ausgekommen :-/

    Du wolltest dich erklären und sie ignorieren dich? Ich denke, in diesem Fall brauchst du dich weder zu rechtfertigen noch zu erklären, du hättest aus meiner Sicht lediglich jedes Recht dazu noch einmal klar zu stellen, warum ein NEIN jetzt ein NEIN ist und das deine lieben Verwandten auch ihr eigenes Verhalten dir gegenüber mal überdenken sollten!


    Ich würde an deiner Stelle keinen weiteren Kontakt suchen. Kommen sie und entschuldigen sich, wäre ich bereit mich mit ihnen an einen Tisch zu setzen. Ansonsten? NEIN DANKE! Da hätte ich keinen weiteren Gesprächsbedarf mehr!