( fast ) Freund wieder mit Ex zusammen

    Hey ihr lieben,


    eigentlich schreibe ich nicht in solche Foren, jedoch weiß ich nicht mehr weiter und bin am verzweifeln ..


    Folgende Situation , ich habe im Sommerurlaub einen Jungen kennengelernt ( 19 ) obwohl er zu dem Zeitpunkt noch mit seiner Freundin zusammen war. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden. Er lebt in Frankfurt und ich in Köln . Nachdem wir ca einen Monat geschrieben haben hat er mit seiner Freundin Schluss gemacht , er meinte er würde sie nicht mehr lieben.


    Dann haben wir uns öfters getroffen, er kam nach Köln hat mich voll Flughafen abgeholt und es war wirkliche toll !


    Als es ernster wurde ( kein sex ) habe ich Ihn darauf angesprochen dass ich es komisch finde dass er seine Ex so schnell vergisst und er doch bitte ehrlich sein soll!


    Mir war bewusst dass er noch Ann ihr hängt


    Er meinte dass er es ernst meint und hat schon über eine fernbeziehung gesprochen.


    Am Samstag war er wieder da und es war wunderschön , hatte ihn nochmals gefragt ob er sie nicht mehr liebt und wieder kam die Antwort nein


    Vorgestern hatten wir ganz normal geschrieben, er meinte dass er mich vermisst, sich was ernstes wünscht und wir Silvester zusammen feiern sollen ...


    eine Stunde später ruft er mich an und sagt dass er seine Ex noch liebt .


    Ich habe ihm meine Meinung gegeigt , aber kann es einfach nicht verstehen wie man innerhalb Einer stunde seine meinung ändern kann ..


    Bin echt verzweifelt und hoffe auf hilfreiche Antworten .


    Liebe Grüße und danke im Voraus

  • 7 Antworten

    Ich halte es für wahrscheinlicher, dass das Beziehungsaus eher von seiner Ex aus ging. Allein sein ist blöd und du warst greifbar. Damit du dir nicht wie ein Trostpflaster oder 2. Wahl vorkommst, hat er die Story für dich angepasst.


    Jetzt hat sich die Ex wieder gemeldet und seine Welt ist wieder in Ordnung.


    Sein Verhalten war nicht fair. Das tut mir leid. Menschen können leider sehr egoistisch sein. Aber sei froh, dass er so schnell sein wahres Gesicht zeigte @:)

    Hallo Tulpe,


    ich will dir nicht zu Nahe treten, aber ich denke es wäre gut wenn du erstmal auf Abstand gehst. Ein reifer (junger) Mann, dem wirklich etwas ernstes an Beziehungen und Gefühlen liegt, ändert seine Meinung nicht einfach innerhalb einer Stunde. Da steckt mehr dahinter. Ursachen dafür kann es viele geben (er hat dich lediglich als Ablenkung betrachtet, seine Ex hat vllt ihre Finger im Spiel...etc), aber es bringt nichts, wenn du dir darüber den Kopf zerbrichst. Da du weißt, dass er noch sehr an seiner Ex Freundin hängt, tust du dir nichts Gutes wenn du dich solchen Spielchen aussetzt. Daher würde ich mich erstmal zurückziehen und abwarten ob er sich wieder meldet und ggf. etwas dazu sagt. Wenn nicht, weißt du sowieso Bescheid. Und das ist dann auch gut so. ;-) :°_

    Also wenn ich an meine Jugend denke, waren wir alle mit 19 noch nicht reif für eine "ernste" Beziehung.


    Und wir wollten dies auch nicht. Man hat mal für diesen oder jenen geschwärmt, sich auch verliebt, und


    Liebeskummer gabs in Hülle und Fülle. Meistens dauerte sie gerade mal so lange, bis man sich


    wieder verliebt hat. Diese Zeit war einfach mit einer Leichtigkeit gesegnet, die es später dann nicht mehr gab.


    Ich bin der Ansicht, dass man die Jugendzeit nicht mit festen Bindungen belasten sollte.


    Der Ernst des Lebens kommt früh genug. Und das Rad kann nie mehr zurück gedreht werden.


    Ich verurteile diesen jungen Mann nicht. Er weiss halt noch nicht , was er will.

    Tulpe21,


    Das ist einfach verdammt blöd und schlimm für dich und mich würde es auch furchtbar treffen. ABER am einfachsten ist es wenn du die Situation nimmst wie sie eben ist. wütend bist und trauerst und du kannst es auch ruhig unfair finden. Du bist nicht die erste und nicht die letzte der das so geht. und du wirst nach vorne schauen können

    @ Anka

    Es kommt immer auf den Menschen an. Mein Freund und ich kamen mit 17 Jahren zusammen und sind es immer noch (15 Jahre). Ich empfinde die frühe Bindung zu ihm auch nicht als Belastung. Wir hatten natürlich auch hier und da mal Probleme, aber im Großen und Ganzen hatte ich durch die frühe "ernste" Beziehung nicht mehr Kummer im Vergleich zu mehreren kurzen Beziehungen mit all den damit verbundenen Auf und Abs.


    Und letztendlich kann und sollte man auch mit 19 Jahren auf die Gefühle seiner Mitmenschen achten und mit offenen Karten spielen.

    Hallo Tellerand,


    natürlich kommt es auf den Menschen an. Und ich habe mich mit dem "belasten" etwas ungeschickt


    ausgedrückt. Ich habe die wilden 68 er Jahre mitgemacht und bin froh, dass ich auf diese


    unbeschwerte Zeit zurückblicken kann. Wahrscheinlich sind die jungen Menschen in der heutigen Zeit


    viel bindungsfreudiger und vielleicht auch reifer, als wir es damals waren. Insofern ist das gegenseitige


    Verständnis nicht so einfach. Aber auch wenn ich die heutige Jugend oft nicht verstehen kann,


    so toleriere ich sie. Trotzdem tut es mir halt manchmal leid, dass sehr junge Menschen schon


    so intensiv unter Liebeskummer leiden.