mich stört zum Beispiel schon allein, dass in diesem Müsli-Szenario der Löffel von der HÜFTHÖHE zum Mund geführt wird, weil die Schale auf dem Sofa steht und es eben dann logischerweise aus der Höhe auf den Stoff tropft. Warum muss die Schale auf dem Sofa stehen und warum wird in Kauf genommen, dass die Möbel/mein Ipad dabei angetropft wird?


    in dem Frühstücksszenario hat sie fast kein Brot gegessen sondern nur Käse und Schinken und den halt mit den Fingern, es standen viele Schüsseln auf dem Tisch mit Obst usw. und sie hat einfach aus allen mit der Hand gegessen... egal ob tropfig, ölig, geteilt oder nicht...es geht nicht um normale Sachen wie ein Brötchen mit der Hand zum Mund führen....

    @ chi

    Badest du freiwillig in einer Odelgrube? Weil eh alles voller Bakterien und Bazillen ist? Meinst du das? Meinst du, weil ohnehin alles Mikrobenverseucht ist, braucht man keine Manieren mehr? Ja? Ist es das? Dann gute Nacht!

    Es geht doch nicht unbedingt um Bazillen, sondern um Benehmen, Tisch-Manieren etc, oder?


    Und Finger ablecken ist -ungeachtet des hygienischen Aspektes- einfach ekelig anzuschauen, dem jenigen möchte man nicht die Hand geben, nichts anfassen, was er angefasst hat--denn dann könnte er mir ja gleich in die Hand spucken.

    Zitat

    Wer ist seine Brötchen und den Beleg denn mit Messer und Gabel?

    aber man packt den Belag mit Messer und Gabel drauf, oder?

    @ chi

    Ob ihre Hände "dreckig" oder nicht sind... ist mir herzlich egal...das hatte ich auch nirgendwo erwähnt... es geht um sowas wie "Was macht man, wenn jemand sich ständig die Finger ableckt, generell daraufhustet und daraufhin in eine geteilte Essensbox langt?" - findest du das hygenisch oder appetitlich? es geht mir nicht soo extrem um den Krankheitsaspekt, vor allem um die Umgangsform... vor allen anderen anfangen zu essen, einfach beim Essen aufstehen und gehen... sowas auch... komplett fehlende Tischmanieren halt.... ich weiss dass sie bei mir nicht persönlich meint, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie damit unbeabsichtigt anderen Leuten einen unguten Eindruck hinterlässt....


    sie für sich genommen kann ja machen was sie will, aber in den Situationen, wo man sich etwas teilt finde ich zumindest Rücksicht angebracht...

    Zitat

    Badest du freiwillig in einer Odelgrube? Weil eh alles voller Bakterien und Bazillen ist? Meinst du das? Meinst du, weil ohnehin alles Mikrobenverseucht ist, braucht man keine Manieren mehr? Ja? Ist es das? Dann gute Nacht!

    Ich meine, man kann sich auch anstellen. Und im übrigen ist es hier noch morgen, also dir auch einen guten Morgen.

    Zitat

    aber man packt den Belag mit Messer und Gabel drauf, oder?

    Um es dann wieder mit den Fingern beim abbeißen festzuhalten. Würde sie Schmierkäse mit den Fingern aufs Brot schmieren, würde ich auch irritiert sein.

    Zitat

    Es geht doch nicht unbedingt um Bazillen, sondern um Benehmen, Tisch-Manieren etc, oder?

    Im Titel geht es noch um Tischmanieren. Dann geht es irgendwo anscheinend um Höflichkeit. Dann mag man den Geruch von Fastfood nicht im Auto, kauft aber welches und stellt es nicht in den Kofferraum. Dann geht es wieder um Tischmanieren beim Frühstück, dann um einen Husten, dann um Müsli auf dem Sofa und ein verliehenes Ipad - also für mich ist das alles bunt gemischt und das eine hat nur wenig mit dem anderen zu tun. Insgesamt les ich hauptsächlich heraus, dass die Freundin die Dinge sehr locker sieht und die TE sehr verkniffen. Ist halt ne schlechte Kombination.

    Zitat

    ..also dir auch einen guten Morgen.

    Hier geht es nicht um 'Guten Morgen', hier geht es um_Fett_in_den_Haaren und um Manieren. Wohlgemerkt - einfachste Manieren. Die fehlen schlicht und einfach bei der 'Fingerfoodprinzessin'.

    Zitat

    Im Titel geht es noch um Tischmanieren. Dann geht es irgendwo anscheinend um Höflichkeit. Dann mag man den Geruch von Fastfood nicht im Auto, kauft aber welches und stellt es nicht in den Kofferraum. Dann geht es wieder um Tischmanieren beim Frühstück, dann um einen Husten, dann um Müsli auf dem Sofa und ein verliehenes Ipad - also für mich ist das alles bunt gemischt und das eine hat nur wenig mit dem anderen zu tun. Insgesamt les ich hauptsächlich heraus, dass die Freundin die Dinge sehr locker sieht und die TE sehr verkniffen. Ist halt ne schlechte Kombination.

    sehe ich anders, der Titel zieht sich doch wie ein roter Faden durch ihren Post und jede beschriebene Aktion läßt sich auf "die Frau hat keine Tischmanieren" kondensieren.


    wenn man für mehrere Leute Essen holt und einer fängt schon im Auto an zu essen= schlechtes Benehmen/keine Manieren


    in die hand husten am Tisch = schlechtes Benehmen/keine Manieren


    Sofa mit Müsli vollkleckern= schlechtes Benehmen/keine Manieren


    mit abgeleckten Fingern I-Pad bedienen 0 schelchtes Benehmen / keine Manieren

    Zitat

    Hier geht es nicht um 'Guten Morgen', hier geht es um_Fett_in_den_Haaren und um Manieren. Wohlgemerkt - einfachste Manieren. Die fehlen schlicht und einfach bei der 'Fingerfoodprinzessin'.

    Also MIR geht es um einen guten Morgen, weil du schlichtweg übertreibst. Und jemandem auch noch einen dummen Spitznamen verpassen, das find ich ehrlich gesagt auch nicht gerade manierlich. Streichst du dir manchmal über die Haare? Wusstest du, dass da viiiielevieleviele Talgdrüsen sitzen die Fett produzieren? Das hast du dann an den Fingern, iiiiih! Ich hoffe, du wäschst dir also jedes Mal die Finger, wenn du dich selbst irgendwo berührt hast. Ist ja eklig, also wirklich. Keine Manieren.

    Vor allem finde ich es unmöglich, dass sie es billigend in Kauf nimmt, die Couch ihrer Freundin mit Milch einzusauen, um mal die Müsligeschichte aufzugreifen. Ist es denn zu viel verlangt sich für die 5 Minuten mal anständig an den Tisch zu setzen?

    @ chi

    Zitat

    Das hast du dann an den Fingern, iiiiih! Ich hoffe, du wäschst dir also jedes Mal die Finger, wenn du dich selbst irgendwo berührt hast. Ist ja eklig, also wirklich. Keine Manieren.

    Ja.

    ich verstehe es sehr gut, dass es dich stört! das ganze hat ja ganz unterschiedliche aspekte:


    - höfliche umgangsformen (gemeinsames essen, auf den anderen warten)


    - essen in der öffentlichkeit (auch anderer anwesenheit und deren befindlichkeiten zu berücksichtigen)


    - teilen und essen in anderer lebensbereich (gewisse hygiene/berührungsstandards einhalten)


    - mögliche "sachbeschädigung" (volltropfen von autositzen und möbelstücken...)


    ich selber geneiße es auch hin und wieder, die pizza auf dem sofa direkt aus der schachtel zu futtern, auf servietten zu pfeifen und tischmanieren tischmanieren bleiben zu lassen - das mache ich aber, wenn ich alleine bin. ansonsten wird der tisch gedeckt, sich zum essen auch daran gesetzt, dazugehöriges besteck benutzt, nicht geschmatzt/finger oder teller abgeleckt, auf den anderen gewartet...


    mir selber verdirbt es nämlich auch den appetit, wenn jemand "egoistisch isst", weil bei mir essen nicht nur geschmacks- sondern auch ambiente-sache ist!

    @ fairsolutions

    Du bist nicht zu streng, gewisse Manieren und Umgangsformen könnte man schon einhalten.


    Europa ist groß, nur manche beherrschen gewisse Manieren und Umgangsformen eben nicht.


    Diese Person, die dich erzogen hat (1937) ist alles in Ordnung.


    Schnellimbis:


    da hätte sie warten können, bis ihr an Ort und Stelle gewesen wärt und hättet gemeinsam gegessen, im Auto wird bei uns gar nicht gegessen (Verbot).


    Kantine:


    da ißt man auch zusammen oder man steht auf, entschuldigt sich und schafft seinen Teller weg oder bittet den anderen den Teller bitte mal mit weg zu schaffen.


    Ipad:


    nichts zu Essen auf dem Tisch stellen oder essen und Hände waschen und dann an das Ipad fassen.


    Essen im Hotel:


    Ich würde ihr es schonend und behutsam sagen, wie sie sich verhalten sollte, denn dir liegt ja sehr viel an ihr.

    Hallo,


    also ich bin da etwas hin- und hergerissen.


    Für mich klingt das einfach als würde da kulturelle Welten aufeinanderprallen.


    Abgesehen davon verhalte ich zumindest mich unterschiedlich je nachdem ob ich zuhause alleine, zuhause in Geselllschaft, im Restaurant bin oder ob ich mir Pommes von der Bude hole.


    Diese ganzen Abstufungen, was wann ok ist muss man erstmal lernen.


    Ich bin beim Thema Husten noch mit einem sehr strengen "Hand vor den Mund!!!" aufgewachsen, insofern kommt mir das in die -Hand-husten eher so vor als hätte sie das von jemandem gelernt der noch wie ich aufgewachsen ist (übrigens von jemandem Jahrgang 28 erzogen ;-) )


    Für die Finger habe ich meistens irgendwelche Feuchttücher da bei, gibt es auch in winzigen Paketen und habe ich auch schon angeboten.


    Was stört Dich mehr - das sie im Auto isst oder dass sie nicht wartet bis Du als Fahrer auch essen kannst?


    Was das Essen im Auto betrifft sind Menschen einfach unterschiedlich. Ich kenne Autofahrer die damit kein Problem haben,andere, die im Auto essen als Todsünde ansehen. Ich finde beides völlig ok. Wenn es Dich stört das in Deinem Wagen gegessen wird, sag das.


    Ansonsten gestehe ich, das es mir die Aufregung nicht wert ist. Ich sehe da auch ein Verhalten das ich so nicht zeigen würde, rege mich aber bei Kollegen usw nicht drüber auf.


    Wenn Eure Verbindung sehr eng/ freundschaftlich ist, und Du weißt, dass es in dem Land aus dem sie kommt einfach anders üblich ist könntest Du Ihr das sagen. Ansonsten würde ich das lassen. Dazu finde ich es jetzt ehrlich gesagt nicht extrem genug.

    Zitat

    Wenn es Dich stört das in Deinem Wagen gegessen wird, sag das.

    ich würde tatsächlich genau ansprechen, was mich stört.


    "ach mensch, ich will mit dir gemeinsam essen, alleine macht es keinen spaß - warte bitte auf mich!"


    "du, mich nerven flecken auf meinen autositzen/meinem sofa, lass uns an den tisch gehen"


    "ich habe mir so mühe beim kochen gegeben - kannst du bitte dein dingsda zur seite legen?"


    "hier, eine serviette, ich mag es nicht, wenn man mit frisch abgeschlecktem essen in schüsseln greift, aus denen ich auch essen möchte"


    usw. usf. ganz sachlich und in ich-botschaften. wenn du ihr erklärst, dass es dir nicht um knigge-prinzuipien geht, sondern um dich, dann ist das doch leicht zu verstehen :)_