• Fehlender Kinderwunsch – Beziehungshindernis?

    Ich bin Anfang 30 und mittlerweile seit etwas mehr als 2 1/2 Jahren single. Eigentlich komme ich damit ganz gut klar, wünsche mir aber trotzdem einen Partner an meiner Seite. Ich versuche es nun schon länger mit Online-Dating und musste dort leider schon sehr viele negative Erfahrungen machen. Doch vor kurzem hatte ich einen wirklich tollen Mann…
  • 65 Antworten
    Zitat

    andererseits frage ich mich da schon irgendwie ein bisschen, wie sehr ich ihn tatsächlich als Mensch und nicht nur als potentielle Mutter interessiert habe.

    Ich verstehe nicht, wieso du da nach wie vor trennst. Jemand mit Kinderwunsch sucht eben eine Partnerin und potenzielle Mutter seiner Kinder, was ist so unanständig daran? Ich wünsch mir in einem Partner ja zB auch einen Gefährten und guten Lover.

    Zitat

    Wenn ich so darüber nachdenke, hat er mich nicht einmal nach meinen genauen Gründen gefragt. Ich habe ihm einen meiner Gründe, nachdem sein Entschluss feststand, noch erklärt, darauf kam dann aber nur noch ein "Kann ich verstehen". Er hat gar nicht erst versucht, da irgendwie groß auf mich einzugehen.

    Hätte er das sollen? Oder hättest du das nicht als respektlos empfunden?

    Zitat

    Für mich kam das auch etwas so rüber, was ich zwar einerseits nachvollziehen kann, andererseits frage ich mich da schon irgendwie ein bisschen, wie sehr ich ihn tatsächlich als Mensch und nicht nur als potentielle Mutter interessiert habe.

    Das wurde bereits mehrfach erklärt.

    @ Monika65

    Weil der Zeitrahmen, den er sich da gesteckt hat sehr eng ist. Ich habe in den 2 1/2 Jahren 2-3 Männer kennengelernt, die mich näher interessiert hätten auch wenn ich einige Dates hatte. In der Zeit mal eben schnell der/die Richtige(n) finden und ein Kind zu bekommen, fände ich persönlich schwierig. Aber vielleicht bin ich da auch zu pessimistisch.

    @ CoteSauvage und Stuhlbein

    Das ist einfach nur das was ich fühle und das kann ich ja nicht einfach mal so schnell ändern. Ich habe mir hier alle Beiträge mehrfach durchgelesen und kann diese vom Kopf her, auf rationaler Ebene nachvollziehen und finde es auch nicht unanständig. Im Gegenteil. Natürlich haben verschiedene Menschen verschiedene Kriterien bei der Partnerwahl. Für mich ist es emotional einfach schwer nachvollziehbar, dass man sich erst noch intime Dinge erzählt, einen Urlaub plant und am nächsten Tag ist man raus. Das braucht einfach Zeit das zu verarbeiten und einen Weg für sich zu finden und ich denke, das ist auch völlig normal. Vom Kopf her habe ich das mittlerweile schon verstanden.


    Übrigens möchte ich mich an der Stelle mal bei allen bedanken, die sich hier die Mühe machen und Beiträge verfassen. Mir hilft das wirklich sehr.

    Hallo,


    ich habe mir nochmal dein Eingangspost durchgelesen.


    Ich finde, im Grunde hat dir der Mann doch ein großes Kompliment gemacht.


    Indem er dich nicht nur als Partnerin für Spaß, Liebe und Sex erwählt hätte, sondern es dir auch zugetraut hätte, eine gute Mutter für seine Kinder zu sein.


    Er hätte es dir also zugetraut, erwachsen, vernünftig und verantwortungsbewusst zu sein, sodass du auch eine gute Mutter sein könntest.


    Wenn er aber in der nächsten Zeit, so 2-3 Jahren Kinder haben möchte, du aber im Grunde eigentlich nicht, würde eine solche Beziehung nicht so recht funktionieren.


    Er würde sich ständig Hoffnungen machen, dass du deine Meinung zum Kinderkriegen überdenkst, und du würdest dir Hoffnungen machen, dass er sich das aus dem Kopf schlägt.


    Von daher ist es rational sinnvoll, eine solche Beziehungsanbahnung zu beenden, bevor man sich zu sehr ineinander verguckt oder verliebt.


    Die beiderseitigen Erwartungen haben nun leider nicht gestimmt.


    *:)

    Zitat

    Für mich ist es emotional einfach schwer nachvollziehbar, dass man sich erst noch intime Dinge erzählt, einen Urlaub plant und am nächsten Tag ist man raus.

    Für mich ist es nicht nur emotional, sondern auch rational schwer verständlich, dass jemand einen Kinderwunsch hat, der so zwingend ist, dass er eine Frau ohne Kinderwunsch aussortiert, dies dann aber nicht gleich und konsequent tut, sondern erst noch mit ihr rummacht, bis beiderseits Gefühle entstanden sind.


    Goldtau

    Zitat

    Ich finde, im Grunde hat dir der Mann doch ein großes Kompliment gemacht.


    Indem er dich nicht nur als Partnerin für Spaß, Liebe und Sex erwählt hätte, sondern es dir auch zugetraut hätte, eine gute Mutter für seine Kinder zu sein.

    So kann man es auch sehen :-D :)^

    Zitat

    es gibt genügend männer, die keinen bock auf kinder etc. haben :)z

    Ja, genau. Auch wenn man das, wie den Spruch wo es immer um irgendwelche anderen Mütter geht, frisch getrennt nicht hören will. Aber ich muss dem zustimmen. :)z @:)


    Ich würde mich (derzeit) auch von einem Mann mit Kiwu sofort trennen, weil das nix wird... was sollte man auch sonst tun? ":/