fehlgeschlagener Versuch eine Partnerschaft einzugehen

    Hilfe! Mein Date hat während unseres zweiten Treffens Drogen konsumiert und mir welche angeboten! Warum macht man so was? ??? :|N :-/ Bin ich zu altmodisch oder zu verspannt, wenn ich kein Verständnis dafür habe? :(v


    Trotz alledem kriege ihn nicht von meiner "Festplatte" gelöscht, obwohl seit diesem Ereignis bereits einige Monate vergangen sind. :°( Ich glaube, ich habe mich ein bisschen verliebt… Was mache ich jetzt? Er lässt keinen Kontakt mehr zu, wahrscheinlich fühlte er sich danach zu brutal abgelehnt aber ich konnte nicht anders ":/

  • 12 Antworten

    Lasse ihn um Himmels willen einfach in Ruhe!


    Die Quadratur des Kreises muss erst noch erfunden werden!


    Die Menschen sind, spätestens wenn erwachsen, total verschieden.


    Da lässt sich nix mehr dran rumdoktorieren.


    Seine Droge ist seine Lebenswirklichkeit, und deine und meine Drogenfreiheit sind Deine und meine Lebenswirklichkeit.


    Wenn sich unterschiedliche Lebenswirklichkeiten erst in der Beziehung so allmählich rauskristallisieren, das ist noch viel schlimmer. Du bist da vergleichsweise gut dran, glaube mir!

    Als jemand, der einen Drogenfall mit Todesfolge in der Familie hatte kann ich dir nur gratulieren. Deine instinktive Reaktion war definitiv die richtige. Auch, wenn es jetzt immer noch wehtut - du findest bestimmt einen Mann, der seine Gesundheit nicht so ruiniert und vor allem andere nicht mit hineinzieht.


    Denn das finde ich nochmal extra heftig: Jemand anderem, den man eigentlich noch gar nicht kennt, einfach so eine stark abhängig machende Droge anzubieten, als wäre es ein Kaffee. %:| :-X Dieser Mensch hat sich absolut null für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit und Zukunft interessiert - denn auch, wenn jemand drogenabhängig ist und davon nicht wegkommt, so gibt es auch immer noch die Abhängigen, die ganz klar sagen: "Du, fang da bloß nie mit an!"

    Zitat

    Dieser Mensch hat sich absolut null für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit und Zukunft interessiert

    Es kann sich in einem fortgeschrittenen Stadium dazu steigern, dass der oder die Drogensüchtige den Partner und dessen Familie fortgesetzt bestiehlt; innerfamiliäre Beschaffungskriminalität könnte ich es nennen.

    Ist schon arg schräg seinem Daten Koks anzubieten wenn zuvor Drogen kein Thema war und er nicht annehmen konnte dass sein Gegenüber auch welche konsumiert.


    Das spricht für mich für einen sehr komischen Typen.

    Da tauchen bei mir viele Fragezeichen auf. Da gibts doch nix zu deuteln. Wenn die Geschichte wahr ist, dann einfach Finger davon lassen. Mein Gott, du bist doch erwachsen. Und dann noch einen auf verliebt machen? Gehts noch? Wo bleibt dein Verstand?

    Einen Joint hätte ich jetzt noch durchgehen lassen... ...irgendwie..... weil für mich mit der zeit zwischen dem Joint und dem Glas Wein kaum mehr ein Unterschied besteht. ;-D


    Aber das?! Nicht schlecht, Herr Specht! :-o :-X X- *renn!


    Der scheint schon so voll zu sein mit dem Zeug, dass der Gute vor Selbstbewusstsein strotzt und keine Skrupel zu haben scheint, dass du das in der Weltgeschichte herumerzählen kannst.

    Sei froh dass er anscheinend so offen zu seinen Drogen steht, dass du schon bei Date Nummer 2 die Bremse ziehen hast können.


    Wenn du ihn schon nach 2 Dates so schlecht aus dem Kopf bekommst, wäre es viel schlimmer gewesen wenn du eine Beziehung mit ihm eingehst und dann erst nach Monaten entdeckt hättest, dass er intensiver Drogenkonsument ist.

    Danke für eure Antworten. Die Geschichte ist leider wahr. Eventuell hatte ich mit einem Dealer zu tun gehabt, der mich als Kundin werben wollte... :-( Bin selbst von meinem sonst so kühlen Kopf enttäuscht. %:|