• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ J_B

    Zitat

    Frauen haben, soweit ich das sehe, heute nur ein sehr oberflächliches Selbstbewusstsein. Sie schützen sich als Gruppe gegenseitig, vor "Angriffen" von außen. Und als Angriff gilt alles, was irgendwie im Entferntesten negativ gedeutet werden könnte, selbst dann, wenn es gar nicht negativ gemeint ist.


    Wenn jemand also sagt, dass Frauen in jungen Jahren Alphas bevorzugen und sich erst später auf Betas einlassen, dann wird das von manchen Frauen als Angriff gewertet und somit sofort geleugnet. Wir leben in einer Gesellschaft in der die Frau als dem Mann moralisch durchweg überlegenes Wesen hochstilisiert wurde. Dieses Bild darf niemand ankratzen.

    Interessant.


    d.h. Frauen werden ihre Meinung nur dann äußern, wenn sie sich sicher sein können, dass diese keinerlei vermeintliche negative Konsequenzen nach sich zieht? ^^

    Diese Alpha-Beta Einteilung hat sich doch selbst in der Tierwelt schon in weiten Teilen relativiert. Wieso nur halten bei den Menschen einige an so einer eindimensionalen Betrachtung von Individuen fest die doch so im großen und ganzen eher als Punktwolken im Mehrdimensionalen Raum fasbar werden?


    Sicher gibt es Leute die es leichter haben und Leute die es schwerer haben einen Partner zu finden. Zum ficken finden Frauen vermutlich meist leichter jemanden als Männer, aber meine Güte, Sex alleine ohne das da was beim gegenüber ist, ist ja nun auch eher fad.


    Beziehungen, hab ich so den Eindruck, die sind für alle schwer, auf die eine oder andere Weise. Ganz besonders wenn man die "Beziehungen" raussortiert, die eigentlich gar nicht mit einem echten gegenüber geführt werden, sondern mit einem Bild auf einer Projektionsfläche. Das sind ja nur eher eingeschränkt echte Beziehungen.

    Zitat

    Warum ist das eine blöde Frage? ":/

    Hab ich im selben Beitrag doch geschrieben. Weil die Antwort klar ist und weil man sie nicht ausschließlich an Frauen richten sollte

    Zitat

    Interessant.


    d.h. Frauen werden ihre Meinung nur dann äußern, wenn sie sich sicher sein können, dass diese keinerlei vermeintliche negative Konsequenzen nach sich zieht? ^^

    Wenn sie sich sicher sein können, dass "die Frauen" dadurch nicht moralisch schlechter wirken.

    Zitat

    Wenn sie sich sicher sein können, dass "die Frauen" dadurch nicht moralisch schlechter wirken.

    Schwestern, er hat uns durchschaut. Womöglich war er sogar heimlich auf einer Erstmenstruationsweihe dabei, wo wir ja alle ... ihr wisst schon. Die Einführung in den geheimen, weltweiten Kreis der verschwörerischen Schwesternschaft. Oder sollte ihm gar ein Exemplar des Solidaritätsmanifests in die Hände gefallen sein?


    Jedenfalls, Schwestern, wisst ihr ja, was zu tun ist. Identifizieren, jagen und vernichten. Er darf nicht an unserer moralischen Perfektion kratzen, das ist so einem primitiven Schwanzmenschen nicht gestattet!


    *hier bitte bedrohliches Zischen oder Fauchen imaginieren*

    Verdammt, irgendwann musste ja einer uns unterwandern. %:| %:|


    Wenn es nicht schonmal zu tausenden Toten geführt hätte, also die Idee einer weltweiten Frauenverschwörung gegen die Ordnung und den Mann und überhaupt, könnte ich das ganze noch viel lustiger finden.

    Zitat

    Wenn es nicht schonmal zu tausenden Toten geführt hätte, also die Idee einer weltweiten Frauenverschwörung gegen die Ordnung und den Mann und überhaupt, könnte ich das ganze noch viel lustiger finden.

    Öhm, was ?