• Frauen anschreiben in Singlebörsen

    Wie wollen Frauen in Singlebörsen angeschrieben werden? Ich schreibe meist eine kleine Vorstellung meiner Person und dann dass mich ihr Profil sehr angesprochen hat und ich sie gerne kennenlernen würde. Ich schreibe dann dass ich mich sehr freuen würde wenn es ihr genauso geht und wünsche einen schönen Tag. Ist das gut so, solch relativ lange Texte zu…
  • 63 Antworten

    Ja, das mit dem authentisch stimmt - ich hatte nur verscht Beispiel zu bringen die meiner Meinung nach zu Heldenplatz zu passen zu scheinen - und er scheint eben nicht der freche zu sein, mit dem man bei mir ankommt.


    Bei mir käme man eher an mit Meldungen wie "Wow, du scheinst ähnlich duchgeknallt zu sein wie ich, sollen wir mal bei einem Bier besprechen wie man die Weltherrschaft an sich reißen könnte?" nur als ganz banales Einzeilerbesipiel.


    Aber ich habe nicht den Eindruck dass das was wäre womit Heldenplatz könnte. Daher war mein Hauptpunkt: Hände weg von dem Bewerbungsschreiben! und der Versuch anhand völlig trivialer Besipeile zu zeigen wie es laufen könnte -weil Frage, Anküpfungspunkt und Möglichkeit zur Gegenfrage sind nun mal "basics", oder sehen dass auch wieder andere anders? 8-)

    Und falls es mal zur Kommunikation kommt, möglichst Fragen vermeiden auf die man mit Ja oder Nein antworten kann. Erfahrungsgemäß wird dann nämlich auch nur Ja oder Nein geantwortet und mehr nicht.

    oder machs wie ich und quatsch die Frauen einfach im Real Life an. Sofortiges Feedback und Mann macht sich deutlich weniger zum Affen weil gleichmal nonverbale Kommunikation stattfindet, die man auch sofort deuten kann. Lasst den Unsinn mit den Singlebörsen, so verzweifelt werdet ihr doch nicht sein oder?


    So habs ich gemacht und bin seit vielen Jahren verheiratet....

    Ich war so "verzweifelt" und bin glücklichst vergeben 8-).


    Und Heldenplatz scheint es ja auch im Real Life versucht zu haben, und hatte auch dort um Denkasntöße gebeten.


    Aber vielelicht kannst du ja sagen wie du damals das Weibsvolk angeredet hast?

    Zitat

    So habs ich gemacht und bin seit vielen Jahren verheiratet....

    Völlig klar, dass du da im RL angesprochen hast, damals gab es das Internet bestimmt noch nicht ]:D


    Naja, ich bin inzwischen auch eher dazu übergegangen im RL anzuquatschen wenn sich mal eine Gelegenheit ergibt.

    Zitat

    Frage, Anküpfungspunkt und Möglichkeit zur Gegenfrage sind nun mal "basics"

    Seh ich auch so. Damit das Ganze anläuft und weiterläuft braucht man nen Fluss. Mit Frage – Antwort+Gegenfrage – Antwort+Gegenfrage – ... kann man schon mit der ersten Nachricht was anstoßen das interessant bleibt und nicht abbricht. Ein rotes Fadenthema hilft auch finde ich. Anstatt Nachricht für Nachricht eine Checkliste abzuarbeiten ;-D und zwischen Themen zu hüpfen kann man sich erst mal in eine Gemeinsamkeit vertiefen, die man im Profil des Anderen findet. Musikgschmack, Literatur, Reisen, was weiß ich. Und nebenbei so ein bisschen nach weiteren gemeinsamen Interessen forschen. Gemeinsamkeiten stehen beim Kennenlernen sowieso ganz oben finde ich.


    Also hinter die Löffel schreiben: Zeit nehmen, sich den Anderen genau ansehen. Sei es jetzt FB oder ne Datingseite. So findet man Gemeinsamkeiten, Themen, mögliche Anknüpfungspunkte. Und nebenbei tun sich dann vielleicht schon vor der ersten Nachricht störende Details auf, und man schreibt diese Person dann doch nicht an. Was weiß ich, Bayern-Fan, Bildzeitungsleserin, ... ]:D

    @ steffdomuc

    was hat denn Onlinedating mit Verzweiflung zu tun ? Ich mache beides. Das Onlinedating ist in heutiger Zeit eine nette Alternative bzw. Ergänzung zum Real, vor allem an kalten verregneten Tagen. Natürlich läuft alles im Endeffekt auf das Reallifeflirten hinaus. Aber solange man nicht ausschließlich vom Onlinedating abhängig ist, ist alles im grünen Bereich.

    Zitat

    oder machs wie ich und quatsch die Frauen einfach im Real Life an

    Das eine schließt das andere ja nicht aus. Je nach Region und Tagesablauf kann es halt schwierig sein auf neue Single Frauen zu treffen. Wenn ich auf dem Land wohne und den halben Tag in der Firma verbringe dann kann ich es maximal am Wochenende mal schaffen irgendwo im RL jemanden kennenzulernen.


    Abends mal an PC oder Tablett hocken und nen paar Nachrichten hin und her schreiben geht dagegen auch wenn man verschwitzt und müde ist, das bekommt der Gesprächspartner ja nicht mit.

    Zitat

    ...wieder ein Hinweis mehr darauf, dass Standard-Rezepte nicht weiterführen.

    Geht ja auch nur um "Beispielsätze". 8-)

    ja natürlich gabs damals keine Onlinesinglebörsen, Mist, ihr seid ja schnell draufgekommen. :-) Schrecklich ich werde alt :-)


    Ich finde ja nur das sich viele zu sehr aufs Online Flirten verlegen, als Ergänzung sicher ok...


    hmm was hab ich gesagt: oft nur das ich sie nett finde, ihre Augen lauter so einen Quatsch halt. Aber das ist einfach anders wenn mansich in die Augen schauen kann. Der Meisteraufreißer war ich zwar nicht aber es hat alles geklappt was ich mir so ausgerechnet habe.


    Ich gebe zu es ist schwierig...aber online isses halt so schrecklich anonym, oder ist es das heute nicht mehr so.

    Achja und Onlinflirten und Ergänzung zum real Life - gerade für Leute wie mich die eingentlich eine riiiiiesen Klappe haben, aber bei echtem Flirten schnell mal doch sehr schüchtern werden sind Online-Börsen gar nicht so schlecht.


    Erstens wurde ich dadurch auch im echten Leben "flirtfreudiger" andereseits hatte ich nicht unbedingt die Hemmungen die ich sonst in den ersten paar Minuten habe(n kann).


    Und ich hatte immer den Eidnruck dass wenn ich online besonders gut "geflritet" hatte auch besser drauf war und dass das auch wieder eine Außenwirkung hatte die positiv zurückgekommen ist.

    Zitat

    Das klingt nach einem vorgefertigten Text den du so mit winzigen Änderungen an hundert Frauen pro Tag schreiben könntest. Daraus geht absolut nicht hervor wieso Kandidatin X jetzt gerade Intressant für dich ist. Da ist es garkein Wunder das die Frauen davon nicht begeistert sind.

    Naja, das tut man ja auch, an mehrere Frauen schreiben. Es kann ja auch keine Frau annehmen dass sie die einzige ist der man schreibt. Wenn man immer nur eine auswählt, ihr schreibt, und dann ein halbes Jahr wartet ob etwas zurückkommt und erst dann der nächsten schreibt wird das Jahre dauern bis mal was herauskommt.

    Zitat

    Das kommt aber sehr selten vor, da ich viel öfter angeschrieben werde.

    Wow, ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut vor dir. Wie machst du das, dass du als Mann angeschrieben wirst ??? Liegt es nur daran dass du so schön bist? Ich bin auch nicht gerade hässlich. Die Frauen die mich angeschrieben haben und keine Fakes waren kann ich an einer Hand aufzählen.

    Zitat

    Als Konsequenz daraus kann man nicht dutzende Frauen täglich anschreiben. Sondern sich eben nur ein paar rauspicken.

    Das funktioniert aber nicht. Ich habe genau so angefangen in Singlebörsen. War total wählerisch, war mir bei vielen Profilen unsicher, soll ich sie anschreiben, soll ich nicht. Habe dann nur ganz wenige angeschrieben und versucht so gut es geht auf ihr Profil einzugehen. Der Erfolg? Keine einzige hat mir zurückgeschrieben. Mit der Zeit habe ich immer mehr Frauen angeschrieben, immer mehr mit Standardtexten gearbeitet und immerhin, ca. 1 mal im Monat kommt es zu einem Date. Also leider liegt hier Quantität klar vor Qualität.

    Zitat

    Geht ja auch nur um "Beispielsätze". 8-)

    Kannst du deine vertrottelten Zwischenrufe mal einstellen?


    Ich habe mir schon ein paar mal ein Fake-Profil als Frau angelegt. Ich wollte sehen was so kommt. Es war echt arg, wie viele Nachrichten man da bekam. Sogar wenn man angibt nur Frauen zu suchen schreiben einem massenweise Männer. Sogar welche die das lesen schreiben "Ich weiß du suchst keine Männer, aber probieren kann man es ja". :(v Sex-Nachrichten waren aber die absolute Ausnahme. Auch Frauen mit denen ich mich getroffen habe haben mir das bestätigt. "Willst du ficken?" kam überhaupt nicht, diejenigen Typen haben geschrieben "Ich bin ehrlich, ich suche nur Sex" oder so ähnlich. Jedoch kamen sehr viele "Kurznachrichten" wie "Hey wie geh's?" oder "Du gefällst mir". Genau von diesen Kurznachrichten wollte ich mich immer abgrenzen, weil sie mich als Mann der ein Frauenprofil betreibt, überhaupt nicht angesprochen haben. Daher habe ich immer die längeren Anschriften gewählt.


    Aber ihr habt mir jetzt die Augen geöffnet, dass es vielleicht besser ist kurz aber auf irgendwas eingehend zu schreiben. Werd's mal probieren.

    Zitat

    Das Wichtigste ist eh, wie der Typ aussieht und wie seine Ausstrahlung auf dem Bild ist. Gefällt er mir nicht, kann das Anschreiben so interessant sein wie sonstwas, aber ich antworte nicht.

    das ist eine ganz wichtige Aussage/Feststellung. Da kann ein Typ noch so witzig sein und toll schreiben, wenn es nicht mein Typ ist, wird das nix. Sorry, aber ist ja umgekehrt genauso. Männer schreiben ja auch nur Damen an, die sie interessant/attraktiv finden. :)z