• Frauen, die sich über Männer definieren

    Hallo @:) Aus gegebenem Anlass habe ich über die Thematik im Fadentitel nachgedacht. Der Auslöser war eine ehemalige Kollegin, die sich von ihrem Mann oder besser gesagt er von ihr getrennt hat. Natürlich wurde das ausgiebig im Kollegenkreis besprochen %-| (was ich sowieso nicht verstehe, dass man das am Arbeitsplatz breittreten muss, aber das ist ein anderes…
  • 104 Antworten
    Zitat

    Ich glaube übrigens, dass bei Frauen die Tendenz ein bisschen größer ist, sie als unvollständig zu charakterisieren, wenn sie keinen Mann an ihrer Seite hat, als das umgekehrt bei Männern der Fall wäre.

    Sehe ich nichts so. Auch als Mann wirst Du mitunter komisch angeschaut, wenn Du jahrelang Single bist. Dann wird einem entweder unterstellt dass man womöglich schwul wäre....selbst von einigen Frauen...oder man wird als "Waschlappen" hingestellt, der es eben einfach nicht gebacken kriegt.

    Über den partner definieren heißt für mich so etwas wie : " ich als zahnarztfrau" oder wie man im amiland oft als aufkleber auf den autos sieht "proud army wife" oder "proud navy wife" … wenn ich so etwas sehe, dann muss ich echt brechen ;-)


    aber ich finde es überhaupt nicht verwerflich, wenn man sich eine partnerschaft wünscht bzw. eine partnerschaft erstrebenswerter als das single dasein empfindet…das liegt doch in unserer natur. bedenklich finde ich es nur, wenn eine schlechte beziehung dem single dasein vorgezogen wird, weil man alleine nichts auf die reihe bekommt…..und das ist leider sehr oft der fall.


    was das thema uneheliche kinder angeht….ich muss sagen, dass das meistens ein sehr großer streitpunkt ist. das geht nur gut, wenn alle parteien zivilisiert sind und die fronten von vornerein klar sind. als ich noch single war, war die kinderlosigkeit des potenziellen partners für mich höchste Priorität. wenn der vater sein kind liebt, dann wird die mutter immer ein druckmittel haben und auf diese " du-musst-jetzt-sofort-kommen-der-kleine-hat-temperatur" anrufe hatte ich absolut keine lust… wenn die mutter in einer neuen glücklichen partnerschaft lebt, dann sind diese anrufe natürlich seltener….aber oftmals wird das kriegsbeil nie richtig begraben und das ist mehr als anstrengend für alle beteiligten.

    Zitat

    Sich über nen Vollidioten zu definieren kann aber doch wirklich niemand als Lebensziel begreifen.

    da geht es ja gar nicht um die person an sich, sondern a) darum, dass man überhaupt einen hat und b)

    Zitat

    ich als zahnarztfrau

    schönes beispiel des definierens über den mann :)z

    Zitat

    Über den partner definieren heißt für mich so etwas wie : " ich als zahnarztfrau" oder wie man im amiland oft als aufkleber auf den autos sieht "proud army wife" oder "proud navy wife" … wenn ich so etwas sehe, dann muss ich echt brechen

    Ja, genau das meinte ich.


    In meiner Ausbildung waren auch einige Mädels ganz stolz darauf, dass ihr Freund gerade beim Bund ist.


    Als ich dann gemeint habe: "Naja, Kanonenfutter wird ja immer gebraucht. Ein sicherer Job!" waren Sie etwas angepisst. ;-D

    Ist das eigentlich 'ne spezielle Frauendomäne (zumindest von manchen Frauen)? Oder gibt's auch Männer, die sich über ihre Frauen definieren?

    ja, es gibt auch männer die sich über die frau definieren


    und selbst wenn sollte daran nichts auszusetzen sein, jedem das seine.


    :-)

    Zitat

    Ist das eigentlich 'ne spezielle Frauendomäne (zumindest von manchen Frauen)? Oder gibt's auch Männer, die sich über ihre Frauen definieren?

    Gute Frage...hab ich so zumindest noch nie erlebt...

    wer solche sprüche über soldis raus haut wie kanonenfutter kann mir einfach nur leid tun :(v


    naja mach mal !!


    das diese leute aber einen gewissen zweck erfüllen das wird dabei nicht gesehen, oder? Stimpy 67

    Doch...es gibt auch Männer, die sich über Frauen definieren...zum Beispiel mit der Blondine am Arm zum repräsentieren. ;-D

    @ lollo-piti:

    Klar erfüllen die einen Zweck: Menschenmaterial für die Front. Genau darum geht es. Wer glaubt, dass unsere Freiheit am Hindukusch oder sonstwo verteidigt wird und es dabei nicht in erster Linie um Machtansprüche und finanzielle Interessen geht, dem ist nicht zu helfen.


    Ich hab aber kein problem mit Menschen, die sich für den Beruf des Soldaten entscheiden. @:)

    Zitat
    Zitat

    Ist das eigentlich 'ne spezielle Frauendomäne (zumindest von manchen Frauen)? Oder gibt's auch Männer, die sich über ihre Frauen definieren?

    Gute Frage...hab ich so zumindest noch nie erlebt...

    Ich glaube eigentlich schon, dass das auch recht häufig ist. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass Männer, die sich über Frauen definieren, das meist nicht in Bezug auf eine Frau machen, sondern eher in Bezug auf viele Frauen. :=o Sie definieren sich (unter anderem) über ihren generellen Erfolg bei den Frauen...


    Ich habe hier im Forum sogar schon Beiträge von Männern gelesen, die sich für einen tollen Hecht halten, weil sie per Bordellbesuch zu Sex mit vielen Frauen kommen :-o

    Zitat

    Sie definieren sich (unter anderem) über ihren generellen Erfolg bei den Frauen...

    Ich kann mir jetzt garnicht vorstellen, dass es solche Männer gibt... ;-D

    Zitat

    Ich habe hier im Forum sogar schon Beiträge von Männern gelesen, die sich für einen tollen Hecht halten, weil sie per Bordellbesuch zu Sex mit vielen Frauen kommen

    Ich auch... für mich ganz schön schwierig, einen da noch ernst zu nehmen... noch mehr als bei der Zahnarztfrau.

    Zitat

    Ich kann mir jetzt garnicht vorstellen, dass es solche Männer gibt...

    Stimpy, erzähl doch nix ]:D