:-) Ach man...ich wäre froh, wenn ich etwas "freier" durch die Wohnung laufen könnte..aber da wir Kinder im Haus haben, geht das leider nicht wirklich. Ich denke, dass es deine Freundin einfach als angenehm empfindet und da sie sich ja in ihrem Privatreich befindet, sollte das auch gar kein Problem darstellen. Solange sie sich was überwirft, wenn es klingelt ;-D .

    *lach*....nicht mißverstehen:


    Ich meine, ich differenziere da schon.


    Also vor meinen Töchtern, wenn wir zu Dritt sind – da laufe ich nach dem Duschen auch mal nackt rum. Hätte ich einen Sohn in der Pubertät, würde ich es wohl weniger machen, also zumindest nicht auf Dauer nackt rumlaufen. Oder wäre ein Partner da und wir kämen gemeinsam nackt aus dem Zimmer...naja, muß vor den Kindern nicht sein oder er schwingt seinen "Schlengel" durch die Gegend vor (pubertierenden) Kindern....das sind die Differenzierungen die ich da schon mache. Kommt also völlig auf die Umstände an.


    Aber generell wegen Kindern nicht nackt rumlaufen....?

    ich dachte beim fadentitel an eine wg...


    ich finde eher deine exe komisch. wieso verrammelt sie die tür beim umziehen? du hast sie doch wohl schon nackig gesehen bei der einen oder anderen gelegenheit...

    Hallo,


    ich finde es ehrlich gesagt eher seltsam, zu glauben nur weil man selbst meint, es sei "normal" in der Wohnung immer angezogen zu sein.... egal ob im Schlafzimmer oder im Badezimmer – zumal vor dem eigenen Partner???


    Ich habe das immer sehr unterschiedlich gehalten – mal so mal so -und könnte gar nicht sagen, wann ja und wann nicht. Für mich ist es einfach normal sich vor seiner Familie nackt zu zeigen – auch wenn es dabei nicht um Sex geht...


    Nacktheit ist ja nicht mit Sexualität gleichzusetzen...


    LG


    happynow

    denk auch mit kindern ist es etwas spezielles, aber wenn keine kinder da sind, sollte es jeder so handhaben wie er will.


    und ich denke es gibt noch einige die die nacktheit in den eigenen vier wänden geniesen...

    mein tag:


    morgens schafft es mein körper so gerade eben das bett zu verlassen – nackt. ich schlapfe dann ferngesteuert in die küche und setze den kaffee auf – nackt. dann bin ich im bad (übliches morgenprogramm) – nackt. wenn ich dann meine klamotten rausgesucht habe, dann hocke ich mich mit der ersten tasse aufs sofa und versuche verzweifelt wach zu werden – nackt. erst dann ziehe ich mich an, wecke meinen mann und gehe nach der 2. tasse in die arbeit – angezogen.


    abends komme ich heim und setze mich erst mal mit meinem mann zusammen und ratsche mit ihm über den tag – da ziehe ich meist schon mal meine strümpfe aus. dann wird gekocht und gegessen – meist fliegt da bei mir schon der pulli und die jeans. zum abspülen habe ich dann fast nichts mehr an.


    und weißt du was? ich fühle mich dann einfach daheim und wohl und frei. das geht aber nur, weil ich meinen körper mag, wie er ist und mir mein mann das gefühl vermittelt, ich sei rundrum begehrenswert :)z

    Hallo!


    1. Ja, sie sieht nackt gut aus, Mensch!


    2. Es hat keine unbedingt sexuelle Komponente. Eher eine Form von "Bequemlichkeit". Nach Arbeit und Einkaufen, wenn sie nicht mehr raus muss, duscht sie sich und zieht sich danach nicht mehr neu an. Sie sagt: Wieso denn von 19 bis 22 Uhr noch etwas anziehen? Richtig ist: In der Wohnung bin nur sie oder ich oder beide.


    3. Gestern hat sie nach dem Abendessen geduscht, dann ein Handtuch genommen, auf das Sofa gelegt und war in einem Roman vertieft. Scheint einfach natürlich zu sein.


    4. Dass ich mich nackig mache, hat sie aber noch nie gefordert. Kann ich wohl machen oder es lassen.

    Irgendwie finde ich dein verhalten etwas prüde? Ist nacktheit wirklich so ein Problem für dich? OK-wenn du mit einem Kumpel nach hasue kommst, wäre es vielleicht sinnvoll, sie vorzuwarnen.


    Ansonsten: Wie wäre es mal damit, ihre Nacktheit eben doch als Aufforderung zum Sex zu nehmen? So ein Quickie beim Bad putzen kann ja vielleicht ganz gut ankommen.

    Zitat

    Ach man...ich wäre froh, wenn ich etwas "freier" durch die Wohnung laufen könnte.

    Dito!


    Ich find Kleidung zu Hause unnötig und unbequem, deshalb zieh ich die auch gerne aus (solange ich nicht friere). In meiner früheren Wohnung ging das spitze, da hab ich auch häufig nur einen Schlüpper getragen, in meiner aktuellen Wohnung ist das tagsüber leider nicht drin, weil sie von überall einsehbar ist...und da bin ich dann doch etwas g'schamig |-o


    Ich finde es nicht sehr normal, wenn man beim Umziehen vor seinem Partner die Badezimmertüre verrammeln muss ":/

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.