• "Freizügigkeit" bei Zusammenwohnen?

    Hallo, Seit ungefähr sechs Monaten wohnen wir zusammen. Meine Freundin arbeitet nur Teilzeit und ist entsprechend früher. Dann macht sie Hausarbeit – hat, wenn ich komme, meistens nur noch Unterwäsche an. Weil die Klamotten "verschwitzt" nach der Arbeit gewesen seien und es keinen Sinn mache, zweimal zu waschen. Ziemlich seltsam war es vor einer Woche.…
  • 196 Antworten

    Ich verstehe das Problem nicht.


    Ich lauf zuhause auch nackt oder "unzureichend bekleidet" ;-D herum – entweder nix an oder nur ein Top oder wie auch immer. Auf die Idee, dass das meinen Freund stören könnte bin ich noch garnicht gekommen – habe aber noch keine Klagen gehört.


    Zuhause kann ich doch rumlaufen wie ich will. Und ich fände es ganz komisch, wenn mein Freund da ein Problem damit hätte. ":/

    Hm...ich ziehe auch relativ fix meine Strassen-Klamotten aus, wenn ich zuhause bin...aber ich ziehe dann meine zuhause-Sachen an ;-)


    Sprich, bequeme Schlabberhose und ne weite Strickjacke.


    Mir wäre es auch zu kalt in der Wohnung um nackt rumzukaufen.


    Von daher denke ich schon, das deine Freundin da eher nudistisch veranlagt ist. Eben nur für zuhause ;-) .Sonst, wenn es um die bequemlichkeit ginge, könnte sie ja auch Schlabbersachen anziehen. Ihr geht es aber um das nackt-gefühl, nicht um die bequemlichkeit. Aber das ist bestimmt nicht unnormal.


    Aber im Sommer laufe ich auch mit weniger Klamotten zuhause rum :)z

    Zitat

    ...aber ich ziehe dann meine zuhause-Sachen an ;-)


    Sprich, bequeme Schlabberhose und ne weite Strickjacke...

    das fände ich jetzt unfair meinem mann gegenüber! für die arbeit mache ich mich hübsch und zuhause tut es dann die "olle jogginghose"!? da bediene ich dann lieber beide geschmäcker und laufe in hübscher unterwäsche, oder eben nackt rum!

    Zitat

    graue Katze, nackt


    Wolfgang

    Ahahahahaaaaa, danke dafür ;-D ;-D ;-D

    Zitat

    aber mit Kindern ist es echt kompliziert ... Die würden den Schock des Lebens bekommen.

    Aber wenn die Nacktheit nicht sexuell gemeint ist, wieso machen Kinder dann einen Unterschied? Sollen die nicht wissen, wie ihre Eltern nackt aussehen? Wie alt sind die denn?

    Zitat

    das fände ich jetzt unfair meinem mann gegenüber! für die arbeit mache ich mich hübsch und zuhause tut es dann die "olle jogginghose"!?

    Wie du schon geschrieben hast, will man sich in seinem Zuhause wohl fühlen. Ich fühle mich wohl (weil warm), wenn ich bequeme Sachen anhabe, die bei Bedarf gern ausgezogen werden können. Aber ich bleibe bestimmt nicht aufgerüscht – gerade weil ich Zuhause bin.

    Twillight Garden

    Zitat

    Sonst, wenn es um die bequemlichkeit ginge, könnte sie ja auch Schlabbersachen anziehen.

    Gerade wenn es um die Bequemlichkeit geht: Warum soll ich mich dann extra nochmal anziehen? Egal was?

    Zitat

    Gerade wenn es um die Bequemlichkeit geht: Warum soll ich mich dann extra nochmal anziehen?

    Ich hab schon mit Klamotten an ständig Eisfüße, die mein Freund unter Beschwerde immer wärmen muss. Nackt würde ich mir wohl im wahrsten Sinne des Wortes den Hintern abfrieren (trotz Heizung). ;-)

    Zitat

    Gerade wenn es um die Bequemlichkeit geht: Warum soll ich mich dann extra nochmal anziehen? Egal was?

    Aus dem simplen Grund, weil die Heizkosten sonst astronomische Ausmaße annehmen (zumindest wenn man so verfroren ist wie ich).... ;-D

    tjaja.. deutsch ist schon eine komplizierte sprache |-o ich laufe natürlich in der arbeit nicht nackt rum!!!


    und ich wollte nicht sagen, dass es von allen schlabberlookfrauen ihren männern gegenüber unfair sei, sondern

    Zitat

    das fände ich jetzt unfair meinem mann gegenüber! für die arbeit mache ich mich hübsch und zuhause tut es dann die "olle jogginghose"!?

    EmilieA

    Zitat

    Aber wenn die Nacktheit nicht sexuell gemeint ist, wieso machen Kinder dann einen Unterschied? Sollen die nicht wissen, wie ihre Eltern nackt aussehen? Wie alt sind die denn?

    Sie ist aber nicht die leibliche Mutter ;-).


    Und auch sonst finde ich, dass es ab einem gewissen Alter der Kinder nicht sein muß, dass das (vor allem das Gegengeschlecht) nackt rumsitzt/läuft bei alltäglichen Sachen wie Essen, Kochen, einen Film anschauen...etc..


    Mal unter der Dusche stehen oder sich gerade abtrocknen oder im Schlafzimmer sich anziehen/umziehen und Kind kommt rein oder ist dabei – ok.


    Da ist bei mir auch eine Grenze. Also als Paar meine ich jetzt. Ich selbst sitze und laufe auch nach dem Duschen (gerade im Sommer) oft nackt vor meinen Kindern rum und/oder bleibe es dann auch über längere Zeit. Wäre da jetzt aber noch ein Partner dabei, dann fände ich es einfach anders – ich kann das schwer erklären.


    Vielleicht irgendwie weil die Nacktheit dann, zumindest aus dem Blickwinkel der Kinder (ab einem gewissen Alter) schon Sexualität signalisiert... sie sich irgendwie abgrenzen müssen? ":/ Wenn ich alleine vor meinen Mädels so rumlaufe, bin ich einfach "die Mama". Ist ein Mann dabei, dann bin ich Teil eines Paares....ist das irgendwie verständlich was ich meine?