Zitat

    Ich finde beides normal, sowohl angezogen-sein als auch nackt-sein, fühle mich zu Hause in beiderlei Hinsicht wohl und wäre wohl einfach nur genervt, wenn es groß zum Thema wird ...(....)...

    :)^


    Wenn ich so drüber nachdenke... Ich hab zwar kein Problem mit meinen Körper und bin auch nicht "g'schamig" – aber in einer Hotpants und einem engen Shirt finde ich mich zu Hause am wohlsten.

    weltreise

    Zitat

    Wieso ist das denn nicht in Ordnung, wenn die Kinder die Eltern mal nackt sehen? Ständig muss das sicher nicht sein, aber verklemmt und prüde sollen die Kids doch nun auch nicht werden.

    Es ist solange ok bis man merkt, dass das die Kinder nicht mehr wollen.


    Und das ist bei den Kindern die ich kenne normalerweise gerade in Bezug auf das andere Geschlecht dann meistens spätestens in der Pubertät, manchmal aber auch schon in der Vorpubertät der Fall.


    Das hat überhaupt nichts mit "anerziehen" zu tun sondern "passiert" auch bei Kindern die sehr locker erzogen werden in der Hinsicht.


    Es ist einfach eine ganz normale Entwicklung. Und ob die Kinder dann nach der Pubertät wieder "lockerer" werden in der Hinsicht hat damit gar nichts zu tun... Danach wirkt sich dann tatsächlich aus ob die Eltern eher lockerer oder prüder waren... aber *in* der Puberät bzw schon dem späteren Kindesalter gibt es tatsächlich ein Schamgefühl dass die Kinder von sich aus entwickeln, *ganz egal* wie die Eltern drauf sind.


    Und ich finde, als Eltern sollte man darauf reagieren. Mein Sohn ist jetzt vier, ich bin vor ihm ganz selbstverständlich auch mal nackt – aber sobald ich merken würde dass er das auch nur irgendwie unangenehm findet, wäre es damit vorbei, einfach weil ich sein Schamgefühl *nicht* verletzen möchte....

    Ich schrieb ja schon: Wir sind hier drei Mädels, ich glaube hätte ich einen pubertierenden Sohn hier, wäre ich auch nicht soooo locker. Klar wäre es nicht schlimm wenn er mich mal nackt sieht durch Zufall. Aber ich würde mich gewiss nicht nackt vor ihn auf das Sofa setzen. Noch nicht mal nicht nur weil ihm das unangenehm wäre, ich glaube (wissen kann ich es natürlich nicht), auch mir wäre es nicht so recht. Das käme mir "komisch" vor.


    Aber T-Shirt (Longshirt) und Unterhose oder nur Bademantel finde ich dann ok.

    Zitat

    Meine Freundin hat in den letzten Wochen immer wegen einem "nackten Wochenende" gequengelt. Also, dass einfach mal keiner etwas vor hat, vor die Tür muss und nackt bleibt. Beispielsweise, wenn der gemeinsame "Frühjahrsputz" geplant ist.

    na, da geht es aber nicht mehr um bequemlichkeit, wenn sie dich auffordert... dann ist sie vll doch nudistin? alleine dieses auffordern finde ich seltsam :-/

    Nacktheit ja auch was schönes. Als "Spleen" würd ich das auch nicht bezeichnen. Wenn Sie gern nackt ist dann soll sie doch nackt sein bzw. in Unterwäsche rumlaufen. Wenn es ihr gefällt soll sie es doch machen...Meine Ex-Freundin und ich waren zu Hause auch gerne nackt und es ist überhaupt nichts schlimmes dran.


    Dem einen gefällts, dem anderen widerum nicht. Solange es dadurch keine Probleme in der Beziehung gibt, ist doch alles noch in Ordnung.


    Sei froh wenn deine Freundin so freizügig ist, denn meiner Erfahrung nach sind freizügigere Frauen auch offener und experimentierfreudiger in manchen Dingen und das kann dir widerrum zum Vorteil sein wenn du verstehst ;-)

    Zitat

    Aber wenn man sich schnell ein Handtuch umwickelt sollte man drauf achten, dass es auch lang genug ist um alles zu verdecken – nicht so wie meines, das 10cm zu kurz war – hab ich aber auch erst gemerkt als der geschockte Postbote wieder weg war! ;-D

    Braucht die Post bei dir manchmal noch Zusteller ??? ... ;-D

    Zitat

    Und ich hatte zwei Mal Besuch von der Polizei, die mich darauf aufmerksam machten, dass sich wohl Nachbarn belästigt fühlten, wenn sie mich nackt in meiner Wohnung herumwuscheln sähen und desshalb die Ordnungshüter riefen.

    Was gibt es nur für Leute, die erst anderen in die Wohung gaffen und dann die Polizei wegen deren Kleiderordnung rufen :-o Als ob sie gerade einen Mord beobachtet hätten %-|

    Hallo liebe Menschen

    Wenn es warm genug ist, dann bin ich in unserer Wohnung maximal mit einem Slip und einem Shirt bekleidet.


    Mein Ehemann macht es ähnlich, oft trägt er nur den Slip, häufig auch nix.


    Schlafen tun wir nackert und wir machen auch FKK Ferien.


    Wenn es an der Türe klingelt, dann gibt es halt mal einen staunendend Postboten, aber reklamiert hat bis Heute noch keiner von Ihnen.


    Ist einfach angenehm und es ist ja unsere Wohnung und von draussen kann keiner reinsehen.


    Liebe Grüsse

    Ich finde, die Position, in der Wohnung so oft wie möglich nackt herumlaufen zu wollen ist ebenso legitim wie die Position, das eher abzulehnen.


    Man lebt nunmal nicht alleine und muss da irgendwie zueinander kommen. Ich finde z.B. die Vorstellung auch eher seltsam, mit der Freundin im Winter einen nachmittäglichen Tee zu trinken und sie sitzt da splitterfasernackt vor ihrem Gedeck. ;-)


    Abwegig finde ich die Fragen des TE daher überhaupt nicht.

    Netter Thread... ich glaube, zu diesem Thema gibts schon einige Diskussionen.


    Ich gehöre auch zu denjenigen, die Kleidung eher als einengend empfinden, demzufolge trifft man mich auch sehr oft leicht- bis unbekleidet zu Hause an. Speziell am Wochenende dauert es oft bis weit nach Mittag, bis ich mal mehr als Unterwäsche und/oder T-Shirt an habe.


    Es passiert mir beinahe täglich, dass es an der Türe klingelt und ich erst etwas/ein wenig mehr anziehen muss, bevor ich öffnen kann ;-D .


    Und zu dem Thema "es sich leisten können": Im landläufigen Sinn kann ich es mir vermutlich nicht "leisten", vor dem Postboten nackt aufzutreten :=o , aber ich bin mit meinem Körper trotzdem sehr im Reinen :)z .

    Machst du dann nackig die Tür auf? Falls ja, dann will der Postbote bestimmt alle Päckchen für alle Nachbarn bei dir abgeben, weil die Nachbarn angeblich nicht zu Hause sind. ;-)