:|N


    Ich hätte das hier garnicht breitgetreten.


    Schlimm wenn versuchen FREMDE Menschen einen auf Moralapostel zu machen!!!


    Klar ist treue wichtig in einer Beziehung.....hier wird aber gesprochen als wäre 99% der Bevölkerung noch nie sowas passiert. Und sie jetzt die Einzige und alle hacken auf ihr rum. Wenn es ein Typ gewesen wäre wette ich das die Urteile anders ausgefallen..darum finde ich es nicht schön wenn man jetzt auf jemand Rumhackt den man nicht kennt.


    Es gibit soviele möglichkeiten warum wieso und weshalb....aber lasst es doch ihre Sache sein was sie macht. Sie wird immer innersten Wissen was richtig ist. Und was manche hier für ne super Freundschaft halten find ich auch nicht so gut ":/


    Meine Freunde stehen hinter mir und fangen mich auf egal was ich mach und tu. Sie sagen mir auch wenn Sie was sch...finden aber sie lassen mich selber entscheiden! Und würden mir NIEMALS die Pistole auf die Brust setzen

    Zitat

    Hallo, wir hatten grad im Freundeskreis eine witzige Diskussion, weil eine Freundin scheinbar fremdgeküsst hat (sie ist verheiratet) und ein Kumpel das wohl gesehen hat, also so ist meine Vermutung.

    Ich sehe das so: wenn der ganze Freundeskreis "etwas" weiss, sollte man das der Freundin mitteilen. Also, dass sie weiss, dass Ihr wisst. Es liegt dann an ihr, weitere Schritte zu unternehmen - oder zu unterlassen.


    In eine fremde Beziehung würde ich mich nie einmischen. Allerdings würde ich mir die Freiheit nehmen, dem "Schadensverursacher" zu sagen, dass ich sein/ihr Verhalten nicht korrekt finde und welche Gefahren ich da auf ihn/sie zukommen sehe.

    Zitat

    Und sie jetzt die Einzige und alle hacken auf ihr rum.

    Naja, wenn ich mal ehrlich bin... SIE hat um unsere Meinung gefragt, und die Meinung entspricht ja für gewöhnlich nicht immer der Allgemeinheit. Jeder hat eine andere Meinung, und ja, ich bin immer bedingungslos treu gewesen. Und meine Meinung ist, dass man sowas beichten sollte. Wenn es ja NUR ein Kuss ist, dann sollte es ja der Freund auch nicht so schlimm finden... %-|

    Zitat

    So ein Theater wegen eines Kusses.. %:|

    Hier geht es wahrscheinlich nicht um normale Begrüssungs-Küsse, sondern um engumschlungenes Ineinanderverkriechen. Das würde ich ehrlich gesagt auch nicht begrüssen.


    Und im Umkehrschluss: wenn man mich irgendwo mit einem fremden Mann in einer leidenschaftlichen Umarmerei/Küsserei antreffen würde, dann wäre das auch höchst alarmierend. Da wäre ich bereits auf Abwegen.

    Zitat

    hier wird aber gesprochen als wäre 99% der Bevölkerung noch nie sowas passiert. Und sie jetzt die Einzige und alle hacken auf ihr rum. Wenn es ein Typ gewesen wäre wette ich das die Urteile anders ausgefallen..

    Mir ist sowas auch tatsächlich noch nicht passiert. Und? Bin ich nun also unnormal, weil ich treu bin? Und rumgehackt hab ich trotzdem nicht, höchstens gesagt, dass ich das nicht ok finde und meine meinung geäußert, wie ich damit umgehen würde. Mit hacken hat das nichts zu tun. Bei nem Typen seh ich das 1:1 genauso. Warum sollte es da anders sein?


    Ansonsten gehe ich eben mit anderen so um, wie ich es auch gern bei mir hätte. Ich wüsste gern, wenn mein partner mich betrügt, auch wenn es ein "unbedeutender" Kuss wäre. Ich hätte gern , dass mir ein Freund sagt, dass mein partner mich betrügt, wenn er selbst den arsch dazu nicht in der hose hat. Und ich hätte auch gern, dass meine freunde mich in die richtige richtung schubsen, wenn ich mich nicht traue und mir ausreden einfallen lasse, nachdem ich scheiße gebaut hab. Und ich hätte gerne Freunde, die mich treten, wenn ich im begriff bin solch einen blödsinn zu begehen. Wieviele Freunde stehen daneben, wenn jemand mit wem anders rumknutscht und sagen nix dazu. Ist wohl ne Definitionssache von Freundschaft dabei. Und von Treue. Gott sei dank weiß ich wie meine Freunde ticken.

    Zitat

    wenn aber der kumpel betrügt?

    Erwarte ich von ihm dass er es seiner Freundin erzählt und würde sicher auch schauen dass er es auch wirklich tut! Abgesehen davon hab ich keine Kumpels die sowas machen da sie in dem Punkt genauso denken wie ich. Ich such mir meine Freunde in der Regel so aus dass sie nicht nur an sich denken. Fremdgehen ist für MICH einfach purer Egoismus, mit so Leuten würd ich eh nicht gern befreundet sein.

    Kuss ist ja nicht gleich Kuss.


    Passiert es aus einer spontanen Laune heraus, einmalig, nie wieder: nicht beichten. Hab ich auch nicht gemacht. Zu viel Gewese um nichts.


    Wenn allerdings Gefühle im Spiel sind, die Beziehung nicht so läuft, man sich verliebt hat etc.: beichten. Denn das bedeutet, dass die Partnerschaft schon am kränkeln ist und auch ohne den Kuss ein ernstes Gespräch angesagt gewesen wäre.


    Wie man damit umgeht ist aber eine ganz persönliche Angelegenheit, in die sich niemand einmischen sollte.


    Grüße! @:)

    Was hat denn ein Kuss mit purem Egoismus zu tun, wenn man vorher nichtmal einen einzigen Gedanken dran verschwendet hat und es "unvorsätzlich" geschehen ist?


    Ist ja nicht so, dass man von Bett zu Bett hüpfen und kaltblütig über die Gefühle des Partners hinwegsehen würde. Im Gegenteil. Eine solche Beichte kann viel mehr wehtun, als der Kuss bedeutet hat. Wie weit soll das gehen? "Du Schatz, hab mir heut einen Porno angeschaut und mich selbst befriedigt, die hatte vielleicht tolle Brüste!"


    Überhaupt habe ich manchmal das Gefühl, dass eine entsprechende Aufklärung häufig nur dazu dient, das Gewissen des Fremdgehers zu erleichtern. Der Partner wird einfach nur verletzt. Zumindest halte ich das im Falle eines Kusses bei dem keinerlei Gefühle im Spiel waren für unangemessen. Das bedeutet natürlich nicht, dass man ständig fremdknutschen darf.