• Fremdverliebt, Seitensprung

    Hallo Forum, ich habe großen Mist gemacht... ich bin seit mehreren Jahren in einer Beziehung. Alles in allem sind wir sehr glücklich miteinander, allerdings gab es auch immer wieder Probleme, vor allem weil wir sexuell nicht gut harmonieren. Wir haben es allerdings immer wieder geschafft, und zusammen zu raufen und an unserer Beziehung zu arbeiten.…
  • 81 Antworten

    @ Severus_Snape

    Zitat

    Daran, dass ich mich in eine andere Frau verguckt habe, gebe ich weder mir noch ihr die Schuld.

    Von Schuld hab ich auch nicht gesprochen, nur hab bitte soviel Arsch in der Hose, und trenn dich von deiner Freundin, du hast selber schon gesagt, du hast dich verguckt...wie willst du deiner Freundin jemals wieder in die Augen schauen können???


    Deine "Geliebte" würde immer zwischen euch stehen – und du ständig an sie denken und der Sex mit ihr ist doch eh viel besser als mit meiner Freundin und so weiter und so fort....


    Das ist mies!!!! Ganz einfach mies!!!!

    @ littlle-witch

    Zitat

    Ganz einfach mies!!!!

    also irgendwann ist's dann aber auch gut mit dem beschimpfen. :(v


    Der TE hat sich öffentlich geäussert und muss deshalb damit rechnen, auch negative Aussagen zu bekommen. Dass du sein Verhalten für falsch hältst und verurteilst, ist dein gutes Recht - aber ändern oder gar verbessern wirst du durch Polemik ganz sicher nix!

    @ bluegal

    Trotzdem ändert sich nichts daran, dass es einfach mies ist und ich fasse es nicht als Beschimpfung auf – so war es auch nicht gemeint!!!


    Es ist einfach hinterhältig und ein gesunder Menschenverstand sollte einem es eigentlich auch sagen, dass so ein Verhalten absolut Sch...e ist!!!

    Zitat

    Ich habe erstmal versucht, mit meiner Freundin zu reden, ihr es zu erklären, gemeinsam eine Lösung zu finden (Offene Beziehung war eh schon mal bei uns in der Diskussion gewesen). Meine Freundin hat das Thema allerdings sehr verletzt, ich war auch – muss ich leider gestehen – nicht vollkommen ehrlich, und am Ende bin ich einfach fremdgegangen, ohne wirklich eine Lösung mit meiner Freundin gefunden zu haben.

    Erst reden um dann doch zu machen, was man will, obwohl man weiß, dass die Partnerin sehr verletzt sein wird wenn er es macht....somit hat er sich in meinen Augen einfach ins Aus geschossen...Er tut eh was er will, wenn es nicht so läuft wie er es sich vorstellt....


    Mies :(v

    @ Severus_Snape

    Zitat

    Alles in allem sind wir sehr glücklich miteinander, allerdings gab es auch immer wieder Probleme, vor allem weil wir sexuell nicht gut harmonieren.

    Da liegt, aus meiner Sicht, schon der Hund begraben:


    nach allem, was du schreibst, war das Ergebnis - also der Seitensprung - durchaus absehbar, wenn nicht sogar unausweichlich.


    Die Frage ist doch, welches für dich die wesentlichen Eckpfeiler in einer Beziehung sind? Ich vermute mal, dass Sex ganz sicher dazugehört?


    Hier hat es bei euch aber offenbar seit jeher Probleme gegeben, weil ihr anscheinend nicht kompatibel seid?


    Seien wir realistisch: die Chancen, dass sich daran in Zukunft etwas wesentlich zum Besseren wendet, sind eher schlecht. Bei ernsthaften Schwierigkeiten kann und sollte man grundsätzlich immer mit seinem Partner reden - aber ihn selbst oder seine sexuellen Veranlagungen und Bedürfnisse wird man dadurch zumeist nicht (dauerhaft) ändern können. Menschen können sich entwickeln - aber in aller Regel nicht wirklich ändern.


    Also bleibt dir nur, dich entweder mit der Situation zu arrangieren, oder sie grundsätzlich zu ändern.


    "Arrangieren" heißt in diesem Fall, dich damit abfinden und deine sexuellen Bedürfnisse zurückzustellen ... oder, die Beziehung aufrecht zu erhalten und deine Bedürfnisse ausserhalb deiner Partnerschaft zu befriedigen.


    "Grundsätzlich ändern" bedeutet, deine jetzige Beziehung in ihrer derzeitigen Form zu beenden.


    Ich will dir wirklich keine Angst vor Veränderung machen, aber eine Beziehung zu beenden heißt oftmals nur, derzeitige Probleme gegen künftige, noch nicht bekannte und absehbare, Probleme einzutauschen.


    Dies alles hat bis hierher im übrigen überhaupt nix mit deiner "Seitensprung-Freundin" zu tun.


    Die ist, so wie ich es z.Zt. einschätzen würde, halt nur aktuell verfügbar gewesen. Dass der Sex gut war, kann verschiedene Gründe haben: der Reiz des Verbotenen, neu, unbekannt und deshalb aufregend, unbelastet von Alltagssorgen, usw., usw.!


    Eine Garantie, dass diese "Qualität" auf Dauer, womöglich sogar in einer "neuen" Beziehung mit ihr, Bestand hätte, gibt's jedenfalls nicht - ich würde das in deiner gegenwärtigen Situation sogar eher bezweifeln.


    Und selbst wenn, würde das nicht zwangsläufig eine funktionierende Beziehung sicherstellen - weil dazu eben auch noch andere Dinge/Werte gehören.


    Aber ich denke, das schätzt du selbst ohnehin bereits richtig ein:

    Zitat

    ... eine Frau, die vermutlich gar keine Beziehung mit mir will, ...

    Ihr Männer habts echt schwer! Die bösen, bösen Hormone, was ? ]:D (Sollte jetzt nicht heißen, dass es nicht auch etliche Frauen gibt, die sowas draufhaben.)


    Aus Deinen eigenen Worten spricht, dass Du eigentlich genau weißt, was Du "verbockt" hast und jetzt tun solltest. Daher verstehe ich nicht, was Du Dir hier erwartest ?

    Severus_Snape

    Zitat

    Ich habe die Wahl: Meine Freundin (wenn sie mir verzeiht), mit der ich viele gemeinsame Erinnerungen und auch Zukunftsträume teile, die so viele schöne und gute Seiten hat.

    Ihr werdet trotzdem nicht drum rum kommen, gemeinsam eine Lösung für eure Sexualität zu finden. Hälst du das für möglich?

    Zitat

    Oder die Beziehung beenden für eine Frau, die vermutlich gar keine Beziehung mit mir will, die auf ihre ganz andere Art auch ihre Vorzüge hat, und mit der es vor allem sexuell viel besser läuft. Und die mir leider etwas den Kopf verdreht hat.

    Wie auch immer du dich entscheidest, du entscheidest dich für dich und nicht für eine Frau.

    little-witch

    Zitat

    nur hab bitte soviel Arsch in der Hose, und trenn dich von deiner Freundin, du hast selber schon gesagt, du hast dich verguckt...wie willst du deiner Freundin jemals wieder in die Augen schauen können ???

    Zitat

    Das ist mies!!!! Ganz einfach mies!!!!

    Seine Freundin weiß doch wie es aussieht und was passiert ist. Was wäre also mies, wenn er sich nicht trennen würde? Seine Freundin ist sicherlich in der Lage für sich eine Entscheidung zu treffen. Abnehmen muss er ihr ja nichts.

    @ little-witch

    Zitat

    Erst reden um dann doch zu machen, was man will, obwohl man weiß, dass die Partnerin sehr verletzt sein wird wenn er es macht....

    Hier geht es doch um eine Beziehung, oder nicht?


    Das heißt, es sind z w e i Menschen betroffen. Wenn sowas in die Brüche geht, dann haben normalerweise auch b e i d e dazu beigetragen.


    Das hier ist die Ausgangssituation

    Die Freundin des TE weiß also seit längerem, dass er unzufrieden mit der Situation und den sexuellen Gegebenheiten ist. Offenbar kann oder will sie das jedoch nicht thematisieren - vielleicht auch nur aus Angst vor den entsprechenden Konsequenzen?


    Vielleicht tue ich ihr Unrecht - aber nach den Schilderungen hier sieht es für mich so aus, als hätte sie, in Bezug auf die offenbaren Schwierigkeiten, ganz einfach den Kopf in den Sand gesteckt und gehofft, das Problem aussitzen zu können - in der Hoffnung, dass sich alles irgendwie von selber regelt.


    Über das Verhalten des TE kann man ganz gewiss unterschiedlicher Meinung sein - aber das seiner Partnerin ist für mich auch nicht in Ordnung:


    wenn ich merke, dass der Mann, mit dem ich zusammenlebe, mit der Situation unglücklich und unzufrieden ist, dann muss ich mir als Frau doch zumindest mal Gedanken machen, was das für meine Partnerschaft heißt und welche Möglichkeiten ich habe, was zu ändern ... ggf. auch an meiner Einstellung, sowie meinen Vorlieben und Handlungen.


    Seine Sorgen erst mehr oder weniger zu ignorieren und mich nachher, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, zu beklagen und zu erklären, "... man hätte ja nochmal reden können ...", ist, aus meiner Sicht, jedenfalls ziemlich naiv.

    Tja, wir werden wohl nur die Sichtweise des Herren hier zu hören bekommen und er erzählt uns was seine Freundin denkt ..

    Zitat

    Die Freundin des TE weiß also seit längerem, dass er unzufrieden mit der Situation und den sexuellen Gegebenheiten ist

    ja und, heißt das jetzt, dass sie allem und jedem zustimmen muss, damit der werte Herr nicht auf den Gedanken kommt fremdzupoppen


    Vielleicht ist liegt es ja auch an ihm? Er kann ja durchaus unzufrieden sein und sie harmonieren deswegen nicht, weil er der unpassende Gegenpart zu ihr ist??? Dann wäre es ja direkt ein Glücksgriff, wenn sie ihn in den Wind schießen würde...

    Zitat

    wenn ich merke, dass der Mann, mit dem ich zusammenlebe, mit der Situation unglücklich und unzufrieden ist, dann muss ich mir als Frau doch zumindest mal Gedanken machen, was das für meine Partnerschaft heißt und welche Möglichkeiten ich habe, was zu ändern ... ggf. auch an meiner Einstellung, sowie meinen Vorlieben und Handlungen.

    ...und gegen meine Überzeugung einer offenen Beziehung zustimmen, obwohl beide wissen, dass sie nur das Gespräch darüber sehr verletzt hat???


    Irgendwie ist die Welt hier verkehrt.


    Er soll sich trennen – sie harmonieren eh nicht

    Zitat

    ja und, heißt das jetzt, dass sie allem und jedem zustimmen muss, damit der werte Herr nicht auf den Gedanken kommt fremdzupoppen

    Ich denke du weißt ganz genau, dass das nicht gemeint war ":/ .


    Willst du provozieren?


    Beide Parteien haben ganz offensichtlich versucht eine Beziehung passend zu machen und sind gescheitert.


    Solche Dinge passieren, dabei machen Menschen unschöne Dinge und verletzen sich gegenseitig...wir sind nunmal keine unfehlbaren Götter.

    Provozieren liegt mir fern – aber hier im Forum (so wie im alltäglichen Leben ) machen es sich die Verusacher einfach zu leicht – nach dem Motto, wir harmonieren sexuell nicht deswegen suche ich mir was, bei der es passt. An sich nichts dagegen – würde ich auch so machen ABER, ich würde mich VORHER trennen und nicht belügen und betrügen und verletzen.


    Die Verletzungen sind das Schlimmste was man einem anderen Menschen zufügen kann – die werden nie wieder weggehen. Genau deshalb finde ich es so schwach, sich einfach drauf zu berufen, wir haben schon darüber geredet, aber sie möchte es nicht. Dann hat er diesen Wunsch auch zu respektieren.!!!!


    Es betrifft ja die Beziehung zwischen den Beiden und vielleicht hätten sie mehr und tiefer miteinander reden müssen – das können wir alle nicht beurteilen.


    Trotzdem ist es Gemein und einfach hinterhältig!!! Davon wird mich auch keiner abbringen *:)

    Zitat

    Beide Parteien haben ganz offensichtlich versucht eine Beziehung passend zu machen und sind gescheitert.

    Mit dem Unterschied das er sich den leichten Weg ausgesucht hat – sprich sich einfach das geholt hat, was ihm gefehlt hat...Vermutlich hat sie es einfach ruhen lassen, nach dem Motto, wir haben drüber geredet – gut ist es.

    @ Dumal

    mies finde ich, dass er sie belogen und betrogen hat – obwohl er wusste, dass es sie tief verletzt. Da ist für mich das Vertrauen einfach weg. @:)

    ich selbst bin schon seit sehr langer zeit mit meinem 1. freund verheiratet. mittlerweile haben wir mehr oder minder keinen sex und mehr. er verweigert mir jegliche zuneigung, jegliche zärtlichkeit oder berührung. wir lieben uns aber noch immer und können wegen dieser langen zeit wahrscheinlich ohne einander nicht leben 25 Jahre hatte ich nur einen mann, ich wußte gar nicht, wie es anders wäre, mit einem anderen Mann. Weil ich das nicht wußte, wußte ich auch nicht, was ich vermißte. ja, bis dahin, als ich bei einer firmenfeier mit einem kollegen tanzte. ich habe mich unsterblich in ihn verliebt. irgendwann trafen wir uns privat auf einem straßenfest und da ist das passiert, was ich für niemals möglich gehalten habe. er war so sexy, so leidenschaftlich, so hübsch, wir fielen übereinander auf einem parkplatz her. ich hatte bisher nur 4minutensex -. rein raus, das wars. aber was da mit dem kollegen abging war schlichtweg der hammer. von da an ist es um mich geschehen gewesen, wir begannen eine affäre. ich weiß, es ist schrecklich, aber ich merkte erst dadurch, was ich all die jahre nicht bekommen habe. es ist traurig und es ist unfair, meinem mann gegenüber. ich kann mit ihm über das thema sex nicht sprechen, er sieht nur, dass er zu seinem orgasmus kommt. bis zu meiner affäre wußte ich nicht mal wie man das wort schreibt. der sex mit meinem arbeitskollegen ist animalisch, so ekstatisch . und ich muß sagen, er hat es drauf. wir fuhren gemeinsam mit anderen kollegen und kolleginnen auf ein seminar. wir hatten in der 1. nacht 6 mal sex - und das ging das ganze wochenden so weiter. leider habe ich den fehler gemacht, dass ich mich in ihn verliebt habe, während es für ihn, der ja auch verheiratet ist, nur eine sexbeziehung ist. nun habe ich vor, diese affäre zu beenden, weil ich nicht mehr in der firma arbeite, sehen wir und kaum mehr. aber ich leide noch immer darunter, ich vermisse ihn so sehr, dass es schon weh tut. durchweinte nächte hatte ich, aber ich mußte immer so tun, alsob wir uns nicht kennen. wir ignorierten uns in der firma, was für mich sehr schmerzhaft war - und jetzt scheint es wirklich so, dass das ganze ein ende hat. ich hoffe nur, dass ich nicht wieder schwach werde. ich weiß, wenn wir uns irgendwo über den weg laufen, dann ist es um uns geschehen. er bekommt keinen sex mehr zu hause und ich auch nicht. das wird dann immer eine ganz besondere nacht, die ich so schnell nicht vergessen werde. er fehlt mir, der sex fehlt mir - aber ich weiß, ich kriege ihn nicht. mit meinem mann ist alles so wie immer,

    @ manolina

    wenn Du doch jetzt die Erfahrung machen durftest, wie schön Sex sein kann, bei dem der Partner nicht nur egoitisch an sich denkt, was hällt Dich dann bei Deinem Mann?

    @ little-witch

    Zitat

    würde ich auch so machen ABER, ich würde mich VORHER trennen und nicht belügen und betrügen und verletzen.

    So, so ... w ü r d e s t du also?


    Sowas klingt für mich nach dem typischen Eunuchen:


    theoretisch weiß der genau, was Sache ist - nur in praxi geht da halt leider auch nix mehr. ]:D


    Wer noch nie mit dem Dilemma des TE konfrontiert war, kann m.E. gar nicht beurteilen, wie er selbst in einer solchen Situation und unter vergleichbaren Bedingungen reagiert und gehandelt hätte?


    Wie war das gleich noch in der Bibel mit "frei von Sünde" und dem "ersten Stein"?

    Zitat

    Mit dem Unterschied das er sich den leichten Weg ausgesucht hat – sprich sich einfach das geholt hat, was ihm gefehlt hat...Vermutlich hat sie es einfach ruhen lassen, nach dem Motto, wir haben drüber geredet – gut ist es.

    Also wenn man ein Thema ruhen lässt, was keinen Meter geklärt ist, macht man es sich auch ziemlich einfach.


    Klar hätte er sich vorher trennen können, sagt ja keiner das er hier den richtigen Weg gegangen ist.

    @ bluegal

    Zitat

    Wer noch nie mit dem Dilemma des TE konfrontiert war, kann m.E. gar nicht beurteilen, wie er selbst in einer solchen Situation und unter vergleichbaren Bedingungen reagiert und gehandelt hätte?

    Ich kenne es sogar noch schlimmer – aber das tut hier nichts zur Sache – und ich kenne es aus der anderen Richtung...als die Betrogene...deshalb vielleicht auch meine Vehemenz???


    Und ich weiß definitiv, wenn ich jemals außerehelichen Sex haben wollte, dann trenne ich mich vorher oder stelle die Beziehung durch ein Gespräch absolut offen – ohne dass es nötig ist zu betrügen und zu belügen.


    Für dich ist das in meinen Augen eine Lappalie...ist es eben nicht!!! Es geht soviel kaputt und wird zerstört....


    Ich wünsche dir, dass du es am eigenen Leib nicht erleben musst – sonst würdest du vermutlich hier so nicht mehr schreiben. :°(

    @ Manolina

    Zitat

    ich weiß, wenn wir uns irgendwo über den weg laufen, dann ist es um uns geschehen. er bekommt keinen sex mehr zu hause und ich auch nicht. das wird dann immer eine ganz besondere nacht, die ich so schnell nicht vergessen werde. er fehlt mir, der sex fehlt mir – aber ich weiß, ich kriege ihn nicht. mit meinem mann ist alles so wie immer,

    Trenn dich – sei so fair deinem Mann gegenüber....