• Fremdverliebt, Seitensprung

    Hallo Forum, ich habe großen Mist gemacht... ich bin seit mehreren Jahren in einer Beziehung. Alles in allem sind wir sehr glücklich miteinander, allerdings gab es auch immer wieder Probleme, vor allem weil wir sexuell nicht gut harmonieren. Wir haben es allerdings immer wieder geschafft, und zusammen zu raufen und an unserer Beziehung zu arbeiten.…
  • 81 Antworten
    Zitat

    Was man verschmeckt hat will man nicht aufgeben und betrügt und belügt weiter...Das finde ich zum Kotzen!!!

    So, so? ":/


    Auch persönliche Erfahrung? :=o

    @ bluegal

    bevor du jetzt jeden meiner Posts zerpflückst – ich hätte auch schreiben können "Was er/sie verschmeckt hat will er/sie nicht aufgeben"...besser???


    Es geht nicht um Männer, sonst hätte ich auch "MANN" geschrieben und nicht man....


    Kleine Kunde der Rechtschreibung gefällig? ]:D

    Zitat

    Was man verschmeckt hat will man nicht aufgeben und betrügt und belügt weiter...Das finde ich zum Kotzen!!!

    Zitat

    Auch persönliche Erfahrung?

    Ich habe das eher so verstanden, dass wenn eine solche Behauptung aufgestellt wird, derjenige in der Regel auch auf eigene Erfahrungswerte diesbezüglich zurück greifen kann.

    Zitat

    wozu sind dann die "man" dick und fett hervorgehoben

    "Man" ist eine Verallgemeinerung und wird gern verwendet, wenn der Redner entweder tatsächlich alles und jeden damit meint oder nicht deutlich Bezug auf die eigene Person nehmen möchte. Ich denke deshalb fett, um herauszufinden, inwieweit du von dir sprichst.


    Daher auch der Zusatz:

    Zitat

    Auch persönliche Erfahrung?

    Ich frage mich, wo einige Leute hier gelesen haben wollen, dass ich nach Verständnis oder Absolution suche? ???


    Ich liebe meine Freundin. Sie liebt mich. Deshalb haben wir uns entschlossen, dem ganzen noch einen Versuch zu geben. Die ganze Geschichte mit der anderen Frau habe ich abgehakt, weil ich eine erste Verliebtheit (wo man schnell mal nur die guten Seiten eines Menschen wahrnimmt) nicht gegen eine ernste Liebe eintauschen will. Meine Freundin will mir die Chance geben, obwohl sie noch nicht weiß, ob sie es verzeihen und wieder vertrauen kann.


    Außerdem haben wir uns darauf geeinigt, in Zukunft alle Probleme offen zu bereden. Ich will nichts schönreden, aber ein Seitensprung kommt nicht aus dem Nichts, sondern weil etwas mit der Beziehung nicht im Lot war. Und genau das wollen wir ändern. Wir haben über einige Dinge geredet, die wir in Zukunft anders machen wollen, und haben die Hoffnung, dass es wirklich klappen könnte. Zumindest wollen wir es nicht unversucht lassen.


    Das ist Stand der Dinge.


    An alle, die meinen, nur eine Trennung wäre fair: Meine Freundin weiß Bescheid, was Sache ist. Ob sie trotzdem zu mir zurück kehrt oder nicht, ist ja ihre eigene Entscheidung.

    @ niemandsland:

    Es ist herausgekommen.

    @ Narras:

    Es geht um SM. Um das Problem zu lösen, ist übrigens eine Offene Beziehung weiterhin in der Diskussion. Falls wir uns darauf einigen sollten, dann allerdings natürlich die ehrliche Variante, und der Partner hätte das Recht, sich die andere Person mitauszusuchen.

    Zitat

    Kleine Kunde der Rechtschreibung gefällig?

    Nicht nötig.


    Sei mal versichert, dass ich zwischen den Begriffen und Schreibweisen von "man" und "Mann" durchaus zu unterscheiden vermag.


    In meinem vorausgegangenen post hatte ich das Wort "man" deshalb ausdrücklich hervorgehoben, um auf die plumpe und völlig unangebrachte Verallgemeinerung in der zitierten Aussage hinzuweisen.


    Sowas hier

    Zitat

    Was man verschmeckt hat will man nicht aufgeben und betrügt und belügt weiter...Das finde ich zum Kotzen!!!

    ist für mich nämlich nichts weiter als übelste Polemik, die für Betroffene beleidigend sein kann und mit persönlicher Meinung und sachlicher Diskussion absolut nix mehr zu tun hat.

    Zitat

    nicht persönliche Erfahrung, aber genügend im Freundeskreis mitbekommen

    zzz *gähn*


    jetzt geht's wieder los mit dem berühmt-berüchtigtigten " ... Der Kollege eines Schwagers ..." c) Die Ärzte


    Na dann mal los - bei soviel Kompetenz, Toleranz und schwarz-weißer Moral ist meine Meinung hier offenbar ohnehin obsolet.


    *:)

    @ bluegal

    kehr einfach vor deiner eigenen Haustüre – und allen ist geholfen

    @ Severus_Snape

    Zitat

    Ich liebe meine Freundin. Sie liebt mich. Deshalb haben wir uns entschlossen, dem ganzen noch einen Versuch zu geben. Die ganze Geschichte mit der anderen Frau habe ich abgehakt, weil ich eine erste Verliebtheit (wo man schnell mal nur die guten Seiten eines Menschen wahrnimmt) nicht gegen eine ernste Liebe eintauschen will. Meine Freundin will mir die Chance geben, obwohl sie noch nicht weiß, ob sie es verzeihen und wieder vertrauen kann.

    Du hast es abgehakt – gut, deine Freundin will dir eine zweite Chance geben – ebenfalls gut. Glaube nur nicht, dass es einfach wird – im Gegenteil, es wird wohl ziemlich hart werden.

    Zitat

    Außerdem haben wir uns darauf geeinigt, in Zukunft alle Probleme offen zu bereden. Ich will nichts schönreden, aber ein Seitensprung kommt nicht aus dem Nichts, sondern weil etwas mit der Beziehung nicht im Lot war

    Probleme offen zu bereden ist so ziemlich der perfekte Weg – fragt sich nur, wenn es keine Lösung gibt, was dann

    und das dieser nicht aus dem Nichts kommt – das ist klar, aber das ist auch die gemeinste Möglichkeit ein Problem auf der einen Seite zu bewältigen.

    Zitat

    Es geht um SM. Um das Problem zu lösen, ist übrigens eine Offene Beziehung weiterhin in der Diskussion.

    Das sind mal ganz andere Voraussetzungen – da geht es um was Spezielles aber deswegen sich woanders zu orientieren weil der Partner nicht gleich Juhu schreit??? Nicht der feine Weg


    Ich wünsch euch trotzdem viel Glück @:)

    @ Severus_Snape

    Verstehe ich das richtig, du wolltest in die Richtung SM gehen und deine Freundin nicht? Deshalb hast du es mit einer anderen Frau ausprobiert? Wolltest du dominant sein oder devot?


    Ich weiß, ich bin neugierig, aber ich frage nicht ohne Grund ]:D

    @ little-witch:

    Danke, dass du uns Glück wünschst. @:)


    Ist SM etwas spezielles? Naja ich kann verstehen, dass viele Menschen das so sehen. Manche Leute würden aus sagen, dass ich eigentlich gar keinen Sex mit der anderen Frau hatte. Aber für uns war es etwas sexuelles. Ich habe Lust und Leidenschaft mit ihr geteilt – hinter dem Rücken meiner Freundin. Im Endeffekt kommt es daher für mich auf das gleiche raus wie "normaler" Sex, es bleibt Fremdgehen, und es bleibt Betrug.


    Wie gesagt, wir versuchen, das ganze zu lösen. Fremdgehen werde ich für mich in Zukunft absolut ausschließen. Ich bin immer noch von mir selbst ganz fassungslos. Mich hat der Wahnsinn geritten, und die Fairness ist mir abhanden gekommen. Ich habe mich der Illusion hingegen, dass es alles nicht so schlimm sei, wenn es nicht rauskommt.


    Jetzt weiß ich es besser. Und ich weiß, dass ich uns das nie wieder antun will. Den Schmerz in den Augen meiner Freundin zu sehen, und meinen Selbsthass...


    Wenn wir also merken, dass es keine Lösung gibt, werden wir getrennte Wege gehen. In der Vergangenheit konnten wir nur schwer über das Thema reden, meine Freundin hat mir teilweise Vorwürfe gemacht, nur weil ich es angesprochen habe (damit will ich jetzt nichts meinerseits entschuldigen). Das muss sich ändern.


    Momentan arbeiten wir daran, SM in unserer Beziehung so umzusetzen, dass wir beide damit zufrieden sind. Falls das nicht klappt (oder reicht) steht die Idee im Hintergrund, dass wir uns gemeinsam (!) jeweils einen passenden anderen Partner suchen, mit dem wir unsere Neigungen ausleben können. D.h. wir wissen, wer was mit unserem Partner macht, und wir haben auch das Recht, dabei zu sein. Ob wir das wirklich so machen, und ob wir unsere Vorstellungen da auf einen gemeinsamen Nenner bringen können, wissen wir noch nicht. Man kann ja auch nicht die ganze Welt an einem Tag retten – aber wir reden offen darüber, und haben zumindest eine grobe Lösungsidee vor Augen. Und das ist so unendlich erleichternd.


    Ob es wirklich reichen wird, ob (und wann) ich ihr Vertrauen wieder zurück gewinnen kann, wissen wir nicht . :°( Aber wie gesagt – wir lieben uns und wollen es zumindest versuchen.

    @ kayleigh1

    Sie mag auch SM, aber wir ticken doch recht unterschiedlich. Sie mag hin und wieder beide Seiten, aber nur als Abwechslung. Ich hingegen bin einfach nur devot, und das ziemlich. Wir haben daher schon ein paar – durchaus schöne – gemeinsame SM-Erlebnisse gehabt. Allerdings lief es meist darauf hinaus, dass ich voll in der Rolle aufging und mich immer weiter hingeben wollte, und damit habe ich zu viel von ihr verlangt.

    @ Severus_Snape

    Tja, das ist mal eine verfahrene Situation. Sie ist Switcherin und du absolut devot, sprich, wenn ihr gemeinsam SM ausleben wollt zu zweit, dann bleibt ihr eigentlich nur der dominante Part obwohl sie beide Seiten mag.... ":/ ":/ ":/ ":/ ":/ ":/


    Das wäre ungefähr so, als ob ich auf einmal für immer den dominanten Part übernehmen soll, obwohl ich doch eigentlich maso und devot bin...das würde ich nicht hinbekommen, zumindest nicht authentisch und voll dahinter stehen.


    Bei uns ist es so – wir leben eine offene Beziehung, sind schon länger verheiratet und mein Mann kann mit SM überhaupt nichts anfangen – oder besser gesagt, dass was er für SM hält und ihn anmacht, ist für mich Kleinkinderkram. In dieser Richtung passen wir nicht zusammen, deshalb hat sich jeder einen anderen Spielpartner gesucht – und somit muss keiner betrügen oder belügen und fremdgehen.


    Ich habe deinen Faden verfolgt – schön ist, dass du das bemerkt hast:

    Zitat

    Ich bin immer noch von mir selbst ganz fassungslos. Mich hat der Wahnsinn geritten, und die Fairness ist mir abhanden gekommen. Ich habe mich der Illusion hingegen, dass es alles nicht so schlimm sei, wenn es nicht rauskommt

    und so ehrlich sein kannst, es dir und deiner Freundin einzugestehen.

    Zitat

    Jetzt weiß ich es besser. Und ich weiß, dass ich uns das nie wieder antun will. Den Schmerz in den Augen meiner Freundin zu sehen, und meinen Selbsthass...

    Ein Nebeneffekt, den du mit Ehrlichkeit wohl so nicht erlebt hättest. Manchmal sind bittere Pillen nötig um zu heilen. ]:D

    Zitat

    aber wir reden offen darüber, und haben zumindest eine grobe Lösungsidee vor Augen. Und das ist so unendlich erleichternd.


    Ob es wirklich reichen wird, ob (und wann) ich ihr Vertrauen wieder zurück gewinnen kann, wissen wir nicht . Aber wie gesagt – wir lieben uns und wollen es zumindest versuchen.

    Das wird die Zeit zeigen und wie du ihr das Vertrauen, dass ja erstmal zumindest gestört ist, wiedergibst. Redet wirklich offen – über alles was diesen Bereich angeht, nur so könnt ihr erfahren was dem anderen wichtig ist und selbst beurteilen, ob ihr das jeweils leisten könnt.

    Zum Thema SM: Das Problem ist nicht einfach nur, dass ich ihr die dominante Seite nicht geben kann.


    Auch anders herum klappt es oft nicht so gut: Ich bin möglicherweise zu devot für sie.


    Außerdem ist sie eher der emotionale, romantische Typ. Sie ist eine Frau, mit der man die Sterne beobachten kann, die ein Liebesbrief zum Strahlen bringt, die es mag, stundenlang zu kuscheln. All das finde ich auch sehr schön. Das ist mit ein Grund, warum ich sie liebe.


    Die andere hingegen war eher ein Kopfmensch, der wenig Nähe braucht und Probleme lieber von der rationalen Seite angeht. Das gibt ihr etwas hartes, strenges. In Kombination mit sexueller Dominanz hat das eine unheimliche Faszination auf mich ausgeübt.


    Andererseits hatten meine Freundin und ich auch *danach* einige sehr gute SM-Erlebnisse. Ob es dann reicht, um ohne außenstehende Doms glücklich zu werden, wissen wir noch nicht.

    Ich wage jetzt mal eine Behauptung: Nein, ihr werdet es nicht schaffen ohne fremde Doms.

    Zitat

    Das Problem ist nicht einfach nur, dass ich ihr die dominante Seite nicht geben kann.

    das spricht als erstes dagegen – sie ist in beide Richtungen veranlagt und du kannst ihr die dominante Seite nicht geben... ":/

    Zitat

    auch anders herum klappt es oft nicht so gut: Ich bin möglicherweise zu devot für sie.

    so wie du devot bist und du sagst ja selber "zu devot" wird sie dir das eben auch nicht auf Dauer geben können, was du eigentlich willst. Das löst dann Unzufriedenheit auf beiden Seiten aus und ihr habt schon wieder ein Problem ":/ ":/

    Zitat

    Außerdem ist sie eher der emotionale, romantische Typ. Sie ist eine Frau, mit der man die Sterne beobachten kann, die ein Liebesbrief zum Strahlen bringt, die es mag, stundenlang zu kuscheln. All das finde ich auch sehr schön. Das ist mit ein Grund, warum ich sie liebe

    Bewahrt euch das und sucht euch für die SM-Schiene einfach andere Partner, wenn ihr das ohne Eifersucht hinbekommt. @:) @:)

    Hmmm mal sehen. Danke für die hilfreiche Antwort, und danke auch allen anderen.


    Mal sehen, wie es sich entwickelt. Ich werde weiter schreiben.