• Fremdverliebt, Seitensprung

    Hallo Forum, ich habe großen Mist gemacht... ich bin seit mehreren Jahren in einer Beziehung. Alles in allem sind wir sehr glücklich miteinander, allerdings gab es auch immer wieder Probleme, vor allem weil wir sexuell nicht gut harmonieren. Wir haben es allerdings immer wieder geschafft, und zusammen zu raufen und an unserer Beziehung zu arbeiten.…
  • 81 Antworten

    Also ich wurde betrogen und trotzdem hat mich das nicht zur Verfechterin aller Betrogenen gemacht :=o .


    Ich habe mir tatsächlich sogar Gedanken gemacht, was mein Anteil an der Misere war und ob ich verzeihen kann.


    Ich hätte mich nicht sonderlich wohl gefühlt damit meinen Freund zum Buhmann zu machen, ohne mich selbst auch mal zu hinterfragen.


    Aber warscheinlich ist das Leben leichter, wenn man einfache moralische Grundsätze hat.( das meine ich durchaus nicht ironisch).

    little-witch

    komm mal wieder ein wenig runter! zum einen hat der fragesteller bereits eingesehen, dass er mist gebaut hat und will hier bestimmt keine "was-bist-du-nur-für-ein-schwanz-gesteuerter-betrüger-antworten" (hilft ja nun keinem der beteiligten), sondern hilfestellung, wie er seine gefühle einsortieren kann.


    zum anderen will ich mich eigentlich auch nicht erwischen, dass ich dir für so einen satz

    Zitat

    Und ich weiß definitiv, wenn ich jemals außerehelichen Sex haben wollte, dann trenne ich mich vorher oder stelle die Beziehung durch ein Gespräch absolut offen – ohne dass es nötig ist zu betrügen und zu belügen.

    mütterlich herablassend sage, dass du noch gar nicht wissen kannst, was das leben noch alles für dich bereit hält ;-)

    Falls dieses

    Zitat

    Aber warscheinlich ist das Leben leichter, wenn man einfache moralische Grundsätze hat.( das meine ich durchaus nicht ironisch).

    auf mich gemünzt sein sollte – im Gegenteil...von wegen einfacher.... :(v


    wenn dann noch Kinder mit dranhängen wird das Ganze mal nicht sooooo schön...und ich hab mich allen Ernstes auch gefragt, was ich falsch gemacht habe – ich habe den" Fehler" begangen Kinder zu bekommen (Wunschkinder von beiden gewünscht!!!) und mich um sie zu kümmern, dass dabei leider leider das Vergnügen wie Party ohne Ende etc. vorbei ist – das hab ich begriffen – der Gegenpart eben nicht und war völlig verständnislos...wollte sein Leben eben einfach so weiterleben etc...


    und nein, ich bin keine Verfechterin aller Betrogenen – ich finde nur die Art und Weise wie der TE hier um Verständnis bettelt einfach

  • Anzeige

    @ seherin

    ich glaube, mütterlich herablassend musst du mir gegenüber nicht sein – soviele Jahre trennen uns nicht :=o :=o ...und was das Leben für einen bereithält, weiß Gott sei Dank niemand – trotzdem habe ich meine Ansichten...


    Ich werde mich aber aus diesem Faden verabschieden – du kannst dem TE ja Hilfestellung für sein Gefühlschaos geben – mir fehlt dazu einfach das Verständnis und außer dass er sich trennen soll, kann ich ihm nichts vorschlagen.

    Zitat

    trotzdem habe ich meine Ansichten...

    die habe ich auch – und trotzdem habe ich in meinem leben situationen erlebt, in denen ich ganz gröbst gegen meine eigenen moral- und wertevorstellungen gehandelt habe!

    Zitat

    mir fehlt dazu einfach das Verständnis

    und nur, weil ich versuche, mich in ihn hineinzufühlen, heißt das ja noch lange nicht, dass ich gut finde, was er da getrieben hat, bzw. noch treibt!

    Zitat

    Sowas klingt für mich nach dem typischen Eunuchen

    das ist aber auch ziemlich überheblich , oder? Du gehst also davon aus, dass nur Eunuchen so ehrlich wären, sich vor einem Seitensporung lieber zu trennen und es außer Enuchen keine Menschen gibt, die es eben nicht fertigbringen, ihren Partner zu betrügen?


    Nur weil man selbst vielleicht kein Problem damit hat, den Partner, den man ja angeblich liebt, zu betrügen und zu hintergehen, heißt das ja nicht, dass alle anderen auch so sind und es keine ehrlichen und treuen Menschen mehr gibt.

  • Anzeige

    @ little-witch

    Zitat

    deshalb vielleicht auch meine Vehemenz

    Die Annahme liegt zumindest nahe. :)z

    Zitat

    Für dich ist das in meinen Augen eine Lappalie

    Du schränkst deine Aussage zurecht ein: "... in meinen Augen ...".


    Dein Eindruck täuscht nämlich - für mich ist das keineswegs eine Lappalie!


    Aber ich bin lernfähig und selbstkritisch genug, zu erkennen, dass Beziehungsprobleme nur in Ausnahmefällen von einem Beteiligten allein "verschuldet" werden.

    Zitat

    Es geht soviel kaputt und wird zerstört....

    Durchaus möglich ... aber manchmal ist da auch vor dem physischen Treuebruch schon nicht mehr viel von dem vorhanden, was eine Beziehung oder gar Ehe eigentlich ausmachen sollte; dann werden durch einen Seitensprung nur noch die letzten Reste von Gewohnheit und Bequemlichkeit sowie Schein und Fassade gesprengt.

    Zitat

    Ich wünsche dir, dass du es am eigenen Leib nicht erleben musst – sonst würdest du vermutlich hier so nicht mehr schreiben.

    Ist das ein Wunsch - oder eher insgesamt eine Vermutung? :-/


    Aber egal - es stimmt sowieso nicht. :-)

    @ melliebellie

    Du hast von dem, was ich zum Ausdruck bringen wollte, nichts verstanden.


    Insofern können wir hier nicht einmal kontrovers miteinander diskutieren.


    Sorry *:)

  • Anzeige
    Zitat

    Du hast von dem, was ich zum Ausdruck bringen wollte, nichts verstanden.


    Insofern können wir hier nicht einmal kontrovers miteinander diskutieren.


    Sorry

    Kein Problem, ich hab schon in einem anderen Faden gesehen, dass du es nicht so mit dem konroversen Diskutieren hast und immer leicht schnippisch reagierst, wenn man anderer Meinung ist als du. Ist aber auch nicht so wichtig, wollte ja nicht speziell mit dir darüber diskutieren, sondern nur meine Menng dazu schreiben.


    Also alles klar *:)

    Zitat

    dass du es nicht so mit dem konroversen Diskutieren hast und immer leicht schnippisch reagierst, wenn man anderer Meinung ist als du

    Ganz im Gegenteil: mir ist grundsätzlich sehr an Diskussionen gelegen - gerade auch an kontroversen, weil das die Sache nun mal mehr belebt, als wenn alle Beteiligten immer und überall einer Meinung wären.


    Dazu gehört u.a. allerdings, dass Jeder, der sich äussert und beteiligt, wenigstens ansatzweise auch begriffen haben sollte, um was es geht und die Meinungen Andersdenkender zumindest halbwegs aufnehmen und verstehen kann.


    Dein vorausgegangener Kommentar, der unter dem Zitat eines meiner Sätze stand und damit sehr wohl an mich adressiert war, zeigt mir jedoch, dass diese Voraussetzungen bei dir, wenigstens in diesem Fall, nicht gegeben sind.


    Deshalb sehe ich auch keinerlei Sinn darin, an billige Polemik wie die hier

    Zitat

    Nur weil man selbst vielleicht kein Problem damit hat, den Partner, den man ja angeblich liebt, zu betrügen und zu hintergehen, heißt das ja nicht, dass alle anderen auch so sind und es keine ehrlichen und treuen Menschen mehr gibt.

    überhaupt Zeit und Aufmerksamkeit zu verschwenden.

    Zitat

    . aber manchmal ist da auch vor dem physischen Treuebruch schon nicht mehr viel von dem vorhanden, was eine Beziehung oder gar Ehe eigentlich ausmachen sollte; dann werden durch einen Seitensprung nur noch die letzten Reste von Gewohnheit und Bequemlichkeit sowie Schein und Fassade gesprengt.

    Na und dann ist es eben höchste Zeit, die "Beziehung" zu beenden, genau wie little-witch rät

  • Anzeige

    Ich kann den TE sehr gut verstehen. Wenn es sexuell nicht klappt, aber ansonsten alles super aussieht, dann stauen sich eben unerfüllte sexuelle Begierden und Wünsche an, bis einer fremdgeht. Und nein, das ist keine Männerspezifische Sache, sondern das kenne ich auch so von Frauen, die in einer sexuell unerfüllenden Beziehung "festsitzen".


    Auf lange Sicht wird sich nichts ändern. Schon die Tatsache, dass das Sexleben absolut nicht passt, sollte immer zu denken geben. Dann steht eine Beziehung meist schon sehr wackelig da bzw ein unerfülltes Sexleben (auch wenn das nur einseitig ist) ist oft der Grund, an dem eine gute Beziehung zerbricht.


    Deshalb: Ich rate ebenfalls zur Trennung. Du wirst hoffentlich eine Frau finden, mit der du besser harmonierst (darf ich fragen, was konkret nicht gepasst hat?). Und ich muss anmerken, dass ich das selbstgerecht-hysterische Gegeifere mancher Frauen hier zum Kotzen finde.

    Zitat

    Und ich muss anmerken, dass ich das selbstgerecht-hysterische Gegeifere mancher Frauen hier zum Kotzen finde

    sollte ich damit gemeint sein – wovon ich jetzt mal nicht ausgehe – aber könnte durchaus ja sein...selbstgerecht und hysterisch bin ich nicht :=o


    Wie du selber schon gesagt hast, wenn es in einem wichtigen Bereich eben nicht passt, dann lieber eine Trennung als weiterhin betrügen und belügen. Denn, wenn es das erste Mal passiert ist, passiert es auch weiterhin. Was man verschmeckt hat will man nicht aufgeben und betrügt und belügt weiter...Das finde ich zum Kotzen!!!

    @ Süntje

    Zitat

    Na und dann ist es eben höchste Zeit, die "Beziehung" zu beenden, genau wie little-witch rät

    little-witch hat vor allem "festgestellt", wie mies der TE und sein Verhalten sind und ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, seine Partnerin würde ihn sofort rausschmeissen.


    Aber du hast recht: ihm hat sie - irgendwo dazwischen - auch empfohlen, die Beziehung zu beenden.


    Die Beziehung zu beenden ist tatsächlich eine der Optionen, die der TE hat :)z - siehe mein gestriges posting von 11:24 Uhr.

  • Anzeige