• Frend, Exfreundin, Kind und ich

    Hallo Zusammen, Ich habe nun schon viel gelesen über diese Situation, aber allerdings gibt es keine genaue Antwort auf meine Frage :-( Ich habe seit Anfang Mai einen Freund, kenne ihn auch schon länger, deshalb wusste ich auch von Anfang an von seinem Kind (7). Er ist seit ca 2 Jahren getrennt. Ich hatte Anfangs auch überhaupt kein Problem damit. Die…
  • 47 Antworten

    Das ganze wäre für mich inakzeptabel. Er verbringt jedes Wochenende mit ihr, pennt bei ihr im Bett und wenn er jede Woche mit ihr Sex hat, dann würdest du das gar nicht mitbekommen.


    Zusätzlich wissen seine Freunde ja auch nichts von dir.


    Für mich kommen da nur 2 Sachen in Frage :


    1. Er hat jedes Wochenende Sex mit ihr oder zumindest so etwas wie eine Beziehung


    2. Er hält sie sich warm, falls das mit dir nichts wird.


    Dabei finde ich fast noch schlimmer, dass er dich geheim hält als das er bei ihr im Bett pennt, wobei das auch vollkommen inakzeptabel ist.


    Ich würde definitiv von ihm verlangen, da sofort reinen Tisch zu machen, ansonsten teilst du selbst es ihr mit. Alles andere wäre für mich nicht tragbar.

    Zitat

    Und ich will nicht jeden scheiss akzeptieren müssen, nur weil er halt eine Familie hat. Es gibt dinge, wo ich mich auch wehren kann. Ich akzeptiere schon viel und bin tolerant und sehe auch seine Tochter an erster Stelle für ihn. Und ich gebe mir echt mühe. Und langsam finde ich eis einfach nur anstrengend dort Baustellen leiter zu spielen. dumm gesagt..

    Ich finde es gut, dass du deine Grenzen kennst. Aber dann solltest du sie auch einhalten, finde ich.


    Nach meinem Gefühl und meiner Lebenserfahrung ist das mit dir für ihn jedenfalls noch nicht wirklich fix. Er hat noch mindestens 1 Bein in seinem bisherigen Leben. Liegt an dir, wie lange du noch "warten" kannst/ willst.

    Ich denke nach wie vor, daß es mehrere Möglichkeiten gibt, warum er sich so verhält.


    EINE Möglichkeit ist immer noch: Er hat Angst, daß seine Ex von dir erfährt, weil dann die Harmonie zu Ende sein und es richtig, richtig krachen könnte mit Streit um den Umgang usw. (was eine durchaus realistische Angst wäre!!!).


    Andererseits KANN es auch sein, daß du in Wirklichkeit nur die heimliche Affäre bist.


    Und es KANN sein, daß er einfach generell jemand ist, der sich gerne den Arsch hinterhertragen läßt (auch in Kombination mit einer der anderen Möglichkeiten...).


    Dies:

    Zitat

    Ich hatte in letzter Zeit einfach das Gefühl, ich bin 1. ein Kummerkasten und 2. habe ich eine Mutterrolle eingenommen

    klingt ja sehr danach. Und da es dich sehr stört, solltest du deine Grenzen sehr deutlich machen. Andererseits wäre zu bedenken, daß er schon ca. 30 ist und sich nicht mehr grundlegend ändern wird, eure Beziehung ist noch jung, ihr habt gemeinsam weder Besitz noch Kinder, NOCH wäre eine Trennung zwar schmerzhaft, aber unkompliziert, noch wäre auch sein Kind nicht davon betroffen.