• Freund betrogen!? und echt seltsame sexuelle Fantasien

    Hallo, ich bin sonst nicht jemand der so seine Probleme ins Internet schreibt aber darüber kann ich irgendwie mit niemanden reden glaube ich... Ich bin seit etwa sieben Monaten mit meinem Freund zusammen. Er ist auch ein echt lieber und sieht auch gut aus und ich habe auch echte Gefühle für ihn. Vor etwa drei Monaten habe ich dann noch jemand kennen…
  • 58 Antworten
    Zitat
    Zitat

    Und was heißt "naja"? Hattest du dann jetzt mit ihm Sex?

    Ja...

    Da die Frage des Betrügens hiermit geklärt ist, hätte ich selbst noch eine bezüglich der Diskrepanz von Theorie und Praxis: Entsprach es denn überhaupt deinen "Vorstellungen"?

    Zitat

    Da die Frage des Betrügens hiermit geklärt ist,

    Ja, aber leider zum Negativen... :-|

    Zitat

    Bezüglich der Diskrepanz von Theorie und Praxis: Entsprach es denn überhaupt deinen "Vorstellungen"?

    Meinst du in Bezug auf dien Fantasien Richtung Vergewaltigung die ich vorher hatte? Natürlich hat er mich nicht vergewaltigt! Ich hatte zwar meine Einwände, aber habe (leider) mitgemacht und es war auch sehr schön für mich (und er machte auch einen recht glücklichen Eindruck).


    Verdient hätte ich wohl das Gegenteil.

    Habs ihm gesagt. Er ist zwar sauer auf mich, will es aber weiter versuchen und will wissen was er falsch gemacht hat. Da fällt mir aber auch nichts ein außer, dass er mehr Zeit hätte mit mir verbringen können.

    Naja, für mich (wenn ich dein Freund wäre) wäre die Sache damit erledigt gewesen, aber muß jeder selbst wissen....


    Willst du denn mit deinem Komilitonen weitermachen oder war das nur ein "Ausrutscher"?

    Zitat

    Naja, für mich (wenn ich dein Freund wäre) wäre die Sache damit erledigt gewesen, aber muß jeder selbst wissen....

    Ich war ehrlich gesagt selber überrascht, dass er noch etwas von mir wissen will.

    Zitat

    Willst du denn mit deinem Komilitonen weitermachen oder war das nur ein "Ausrutscher"?

    Er bekundet mir ja jetzt auch intensiv, dass er etwas von mir will.


    Das klingt zwar sicher irgendwie toll, ist es aber überhaupt nicht.


    Ich werde mich wohl entscheiden müssen...

    Entscheiden wirst du dich wohl müssen, ja..

    Zitat

    Habs ihm gesagt. Er ist zwar sauer auf mich, will es aber weiter versuchen und will wissen was er falsch gemacht hat. Da fällt mir aber auch nichts ein außer, dass er mehr Zeit hätte mit mir verbringen können.

    Wer war denn meist der aktive Part und hat etwas vorgeschlagen was man unternehmen könnte? War er das oder du? Wollte er dich mehr sehen oder du mehr ihn?

    Zitat

    Wer war denn meist der aktive Part und hat etwas vorgeschlagen was man unternehmen könnte? War er das oder du?

    In Sachen Unternehmungen ich.

    Zitat

    Wollte er dich mehr sehen oder du mehr ihn?

    Ich habe schon auch das Gefühl ich, aber er meinte er hatte immer so wenig Zeit.

    Zitat

    Entscheiden wirst du dich wohl müssen, ja..

    Ja das müsste ich...

    Wenn Dich die Fantasien regelmäßig begleiten und jedes Mal wieder kommen, wenn Du an Deinen Kom. denkst, solltest Du Dich allen ernstes Fragen, was er hat, was Deinem Freund fehlt.


    Ist es nur ein Abenteuer?


    Ist es tatsächlich sexuelle Anziehung, gegen die Du Dich nicht wehren kannst?


    Sowas hatte ich auch mal. Sind ständig im Bett gelandet. Konnten uns nicht dagegen wehren. Nach ein paar Wochen jedoch war der Reiz weg und die Affaire beendet. Sind heute noch sehr enge Freunde.


    Du musst Dir halt darüber klar werden, dass Deine Beziehung auf dem Spiel steht. Und wenn Du der Versuchung nach gibst, ist sie wahrscheinlich rum. Vielleicht ist ja aber Dein Freund für sowas offen und möchte gern zusehen oder mitmachen :=o


    Kannst ihn ja mal über seine sexuellen Vorlieben und Fantasien ausfragen ohne darauf einzugehen, was genau in Dir vorgeht.

    Hallo tulunay,


    ich verstehe nicht, warum du dich so fertig machst!


    Klar, das Betrügen war ein Fehler. Das macht man einfach nicht, man hintergeht einen Partner nicht. Den Fehler kannst du nicht mehr rückgängig machen.


    Aber mir scheint es eher so, als wäre es viel mehr dein Problem, dass du sexuelle Fantasien hast, die du nicht einordnen kannst. Und dich dafür schuldig und schmutzig fühlst, nicht für das Fremdgehen an sich.


    Nur so viel: Deine Fantasien sind weder unnormal, noch pervers, noch falsch oder sonst was. Sondern das gehört zu dir. Das ist eben deine "dunkle Seite" und jeder Mensch hat so eine Seite (manche unterdrücken sie nur besser als andere). Ich finde, du solltest dazu stehen. Klar, in der monogam-spießigen deutschen Standard-Beziehung mit 3 mal wöchentlich Kuschelsex nach DIN1956-Norm haben solche Fantasien nichts verloren, aber: Ich halte auch ehrlich gesagt nichts von solchen Beziehungen!


    Es gibt viele Männer, die sich wünschen würden, dass ihre Freundin solche Fantasien hat wie du und das ausleben möchte.


    Ein Beispiel: Letzte Woche hat mich ein Kumpel angerufen und brauchte meine Hilfe. Er hat gerade seine erste Beziehung. Er rief an und meinte "Narras, ich brauch deine Hilfe. Meine Freundin hat mir gestanden, dass sie mich im Traum betrügt und immer häufiger davon träumt, wie sie mit einem eher hässlichen Mann Sex hat, während ich dabei zuschaue. Sie schämt sich total dafür und fühlt sich schuldig und es tut ihr leid. Ich finde es irgendwie ekelhaft, aber es macht mich auch geil..." Mein Rat war: "Sag ihr, dass an ihren Fantasien nichts schlechtes ist, dass alles okay ist und du es geil findest, was für eine versaute Schlampe sie ist, dass sie solche Fantasien hat. Und bau das Stück für Stück in deinen Dirtytalk ein, nutzt solche Fantasien um euch gegenseitig geil zu machen.". Er war von meinem Rat begeistert... :=o Jetzt weiß ich aber nicht, wie dein Freund ist, aber: Viele Männer, die sexuell eher offen sind, würde das total anturnen, eine Freundin wie dich zu haben, die nicht nur 08/15 Blümchensex toll findet, sondern auch etwas heftigere Fantasien hat. Deine Fantasien sind toll, steh dazu!


    Du kannst ja mal die Werke der Altfeministin Nancy Friday lesen, wie z.b. "die sexuellen Fantasien der Frauen", dann merkst du, wie normal deine Gedanken in der Hinsicht sind.


    Ach und er hat garnichts falsch gemacht. Es liegt auch nicht daran, dass er zu wenig Zeit mit dir verbracht hat. Das ist nur eine Ausrede, hinter der du dich versteckst. Der wahre Grund ist: Du hast sexuelle Gelüste, die er nicht erfüllen kann / konnte und die hast du eben mal kurz rausgelassen. Du hast jetzt die Wahl: Entweder du versuchst den Rest deines Lebens diese Gedanken und geheimen Wünsche zu unterdrücken und dich mit bravem Blümchensex in einer "normalen" Beziehung zufrieden zu geben (während du Nachts dann von ganz anderen Dingen träumst) oder du stehst ehrlich dazu und findest einen Weg, diese Gedanken und Fantasien in dein Liebesleben zu integrieren...


    Egal, wie du dich entscheidest: Viel Erfolg dabei!

    Hallo tulunay, :-)


    meine Meinung ist, dass soetwas vorkommen kann, wenn man für sich selbst keine klaren Grenzen setzt. Die Grenzen zieht man aber nicht indem man sich fürchtet, oder in dem man sich etwas verbietet, sondern indem einem etwas klar wird.


    Stell dir die Frage was willst du von anderen Männern. Willst du dich frei und ohne Probleme mit ihnen unterhalten, oder möchtest du, dass sie dich sexuell attraktiv finden, Erotik aufbauen. Jeder Mensch sendet meist unbewusst Signale aus, die seine Ansichten nach außen tragen. Menschen die sexuell wahrgenommen werden wollen erkennt man gut an ihrem Verhalten und andere mit denen man einen ungezwungenen Umgang haben kann auch. Es gehören aber immer zwei dazu.


    In der Pubertät und auch später ist man meist auf der Suche nach dem Richtigen, ist offen für die Ausstrahlung des anderen Geschlechts. Bei manchen hört das aber nie auf, weil sie sich nicht bewusst damit auseinandersetzen.


    Schau mal hin was dir wichtig ist und was du für dich willst. :-) Man kann mit Männern einen schönen Abend verleben, ohne das man sich sexuell näher kommt.

    Mir ist ziemlich klar, weshalb Du diese Phantasien hast/hattest (ich hab nur Deine Beiträge gelesen, also vielleicht hats schon jemand geschrieben). Du wolltest Sex mit ihm, konntest aber nicht dazu stehen, also gibst Du in der Phantasie die Verantwortung ab, indem er Dich einfach nimmt. Problem gelöst. Deshalb gefällt es Dir im Traum ja auch.


    Solche Vergewaltigungsphantasien sind absolut gewöhnlich und normal.


    Passt ja auch zu Deiner sonstigen Argumentation: Er macht sowas mit mir, ich kann nicht widerstehen, ich wollte das gar nicht wirklich. Blabla.


    Entscheide Dich mal.

    Zitat

    Er ist zwar sauer auf mich, will es aber weiter versuchen und will wissen was er falsch gemacht hat.

    Mach Deinem Freund klar, dass nichts er etwas falsch gemacht hat. Du bist eine erwachsene Frau, Du triffst Deine eigenen Entscheidungen, DU trägst die Verantwortung, nicht er, nicht der Andere, DU hast den Fehler gemacht.

    Interessant a.fish,


    würdest du sagen, dass Vergewaltigungsfantasien generell diesen Grund haben (Wehrlosigkeit und damit das Ablegen von Verantwortung) oder nur hier im speziellen Fall? (ich würde sagen: oft, aber nicht immer... Es gibt noch andere "reizvolle" Sachen an Vergewaltigungsfantasien... )

    Nach längerer Zeit wieder ein Update von mir. Ich habe mich letztlich entschieden und habe mit meinem Freund Schluss gemacht und bin jetzt mit meinem Kommilitonen zusammen. Ich konnte letztlich nicht anders, da ich sowieso immer wieder an ihn gedacht hatte und mit ihm im Bett gelandet wäre.


    Meine Fantasien in die Richtung haben sich aber nicht wirklich abgeschwächt. Eher im Gegenteil.