• Freund fliegt mit Ex-Freundin gemeinsam auf Urlaub

    Ich habe seit ca. 4 Monaten einen Freund und er ist mit seiner Ex-Freundin sehr gut befreundet. Sie hören sich oft und jetzt fliegen die beiden gemeinsam auf Urlaub für zwei Wochen. Sie hat auch einen Freund mit dem Sie 3 Jahr schon zusammen ist, aber irgendwie ändert das die ganze Situation und die Einstellung bei mir nicht. Ich würde gern von Euch…
  • 413 Antworten
    Zitat

    Also das scheint in der Tat für einige der eigentliche Grund für das Verbot zu sein. Na dann gute Nacht. da verbietet man es dem Partner, weil man selbst denkt, die Hose nicht oben lassen zu können.

    Eifersucht hat zu einem großen Teil mit Projektion zu tun. ;-D

    Zitat

    Eifersucht hat zu einem großen Teil mit Projektion zu tun.

    Also in einigen Fällen ist da mit Sicherheit was dran.


    Ich kenn den Wortlaut nicht mehr so genau, aber gibt es nicht so einen Spruch: Man muss nicht jedes mal denken, dass der andere so schlecht ist wie man selbst.

    Zitat

    Also ich würde echt von sowas abraten denn meistens ist das Thema noch längst nicht durch wenn die EXen noch so aneinander hängen

    Nein, da gibt es von bis. Da sollte man schon genauer hingucken. Und dann bei wirklich nur Kumpels einen Aufstand zu machen spricht eher gegen den, der den Aufstand macht, finde ich.

    Luis

    Zitat

    Was ich meinte, ist, dass es auf den einzelnen Fall ankommt und auch, dass es nichts Wert ist, dass der Partner mit keinem Kaffee trinken darf. Nicht fremdgehen, das ist was für mich.

    Du setzt Kaffee trinken und einen mehrwöchigen Urlaub gleich? Im Prinzip ist es ja egal, da hat eben jeder seine Kriterien. Und es gibt nun mal Leute, die wollen keinen Partner mit bestbefreundeter Ex. Die sind noch besser dran als die TE, weil sie sich vermutlich gar nicht in die Lage bringen ließen, weil sie eine klare Haltung dazu haben. Die TE schwimmt in dem Punkt im trüben Wasser herum.


    Dir zum Beispiel ist nicht Fremdgehen wichtig, da gibt es durchaus Leute, die damit kein so großes Problem haben, in dem Punkt bist du kategorisch, sowie in dem Punkt, dass du dir nichts vom Partner "verbieten" lassen wolltest. Ich empfinde dich als ausgesprochen kategorisch. Aber ein kategorisches NoGo zur Bestefreundinex akzeptierst du nicht. Darf es denn dann nur deine Kategorien geben?

    @ Luis

    Du hast meinen Beitrag falsch zitiert, indem du Dinge heraus gelöscht hast. Damit hast du den Zusammenhang verändert :(v .

    Zitat

    Du setzt Kaffee trinken und einen mehrwöchigen Urlaub gleich?

    Ja und nein. Wenn klar ist, dass da aber auch gar nichts läuft, käme es auf das gleiche raus.

    Zitat

    Im Prinzip ist es ja egal, da hat eben jeder seine Kriterien.

    Ja natürlich. Aber einige der Begründungen, warum man nicht möchte, dass der Urlaub stattfindet, sind doch ziemlich abenteurlich.


    Welches Argument gibt es denn dagegen, dass da oft mangelndes Vertrauen eine große Rolle spielt und das mangelndes Vertrauen nicht für eine Superbeziehung spricht?

    Zitat

    Und es gibt nun mal Leute, die wollen keinen Partner mit bestbefreundeter Ex.

    Was sind deren Gründe dafür? Und: Was ist, wenn es ein Superpartner ist und mit der Ex ist wirklich nichts mehr?

    Zitat

    Dir zum Beispiel ist nicht Fremdgehen wichtig, da gibt es durchaus Leute, die damit kein so großes Problem haben, in dem Punkt bist du kategorisch,

    Ja das stimmt schon, aber das Urlaubsverbot hat doch bei vielen den Grund, dass sie Angst haben, dass fremdgegangen wird. Wenn sie aber in einer guten Beziehung leben, in der keiner fremdgeht, was ist dann? Dann ginge es doch drum, nicht fremdzugehen und nicht darum, möglichst viele Kontakte zum andern Geschlecht zu verbieten.

    Zitat

    sowie in dem Punkt, dass du dir nichts vom Partner "verbieten" lassen wolltest.

    Na also mir ist das hier einfach bei einigen negativ aufgefallen, dieses "das erlaube ich nicht". Da kann man sich doch auch mit seiner eigegen, eventuell ungebründeten, Eifersucht auseinandersetzten oder mal genau hingucken, ob die überhaupt begründet wäre.

    Zitat

    Ich empfinde dich als ausgesprochen kategorisch. Aber ein kategorisches NoGo zur Bestefreundinex akzeptierst du nicht. Darf es denn dann nur deine Kategorien geben?

    Ich verstehe schon, was du meinst, aber in diesem Fall würde mich eben interessieren, warum dieses Verbot ausgesprochen wird, denn wenn da nichts läuft, dann könnte man doch sagen: Viel Spaß. Also wenn das Verbot nur aus ANgst vor eventuellem Sex ausgesprochen wird, dann könnte man doch aber einen Ex, mit dem nichts mehr läuft, erlauben...


    Aber es stimmt schon, jeder hat andere Kriterien. Aber ich würde eben dieses kategorische Ausschließen von Kontakt mit dem Ex eben wiederum nicht akzeptabel finden. Es hörte sich so an, als würden einige Denken, sie hätten das Recht, dem neuen Partner sowas zu verbieten. Naja gut, dann passt es eben nicht. Dann wäre es besser, wenn sich zwei träfen, die das beide ablehnen. Was aber, wenn man jemanden sehr tolles trifft, der wirklich nur eine Kumpefreundschaft mit dem Ex hat? Den ausschließen? Warum?

    Zitat

    Du hast meinen Beitrag falsch zitiert, indem du Dinge heraus gelöscht hast. Damit hast du den Zusammenhang verändert :(v .


    bellagia

    Äh ja, dann stell doch richtig, inwiefern die Kernaussage jetzt eine andere war ":/

    Luis

    Zitat

    Was sind deren Gründe dafür? Und: Was ist, wenn es ein Superpartner ist und mit der Ex ist wirklich nichts mehr?

    Es ist ja nicht "nichts". Sex empfinde ich gegenüber der Vertrautheit, die ein Expartner haben kann, schon fast als trivial.

    Zitat

    a also mir ist das hier einfach bei einigen negativ aufgefallen, dieses "das erlaube ich nicht".

    Ich hatte das eher so verstanden, wie du das Wort "NoGo" gebraucht hast, einfach als etwas, was sie nicht akzeptieren. Erlauben im engeren Wortsinn kann man einem erwachsenen Menschen ja nichts.

    Zitat

    Welches Argument gibt es denn dagegen, dass da oft mangelndes Vertrauen eine große Rolle spielt und das mangelndes Vertrauen nicht für eine Superbeziehung spricht?

    Da gibts mehrere Möglichkeiten. Zum Beispiel wie in diesem Fall, die Beziehung ist noch jung. Vertrauen KANN nicht da sein, das ist etwas, was sich entwickelt über Erfahrung mit diesem Partner.


    Eine andere Möglichkeit wäre, dass sich dieser Mensch etwas schwer tut, zu vertrauen, vielleicht schlechte Erfahrungen. Natürlich ist das in erster Linie sein Problem, aber was spräche denn dagegen, darauf Rücksicht zu nehmen, wenn ich meinen Partner liebe? Mann muss doch nicht unbedingt den Partner dahingehend triggern. Was ich nämlich wirklich nicht gut finde, ist, dass der Freund der TE ja schon durch die Blume klar gestellt hat, dass er auch in Zukunft mit ihr in Urlaub fahren will und dass er Dinge ausplaudert, die nur die beiden betreffen. Kann so Vertrauen entstehen?

    Zitat

    h verstehe schon, was du meinst, aber in diesem Fall würde mich eben interessieren, warum dieses Verbot ausgesprochen wird, denn wenn da nichts läuft, dann könnte man doch sagen: Viel Spaß. Also wenn das Verbot nur aus ANgst vor eventuellem Sex ausgesprochen wird, dann könnte man doch aber einen Ex, mit dem nichts mehr läuft, erlauben...

    Naja, es geht ja nicht nur um Sex, jedenfalls einigen Teilnehmern dieser Diskussion hier. Die Intimität, das gemeinsame Erleben, das ein Urlaub mit sich bringt, das ist etwas, was aus Sicht einiger hier (einschließlich mir), dem Partner vorbehalten sein sollte. Mir ist das mindestens so wichtig wie dir nicht Fremdgehen.

    @ Luis08

    Du hättest also überhaupt kein Problem damit, wenn dein Partner die schönste Zeit des Jahres nicht mit dir, sondern mit seiner Ex in einem unvergesslich schönen Urlaub verbringen würde? Glaub ich nicht.


    Und bei vielen hier stand auch nicht in erster Linie die Angst vor Fremdgehen im Raum, sondern dass der Partner diese Zeit im Urlaub mit einem anderen Menschen teilt und nicht mit einem selbst.

    Zitat

    @ Luis08


    Du hättest also überhaupt kein Problem damit, wenn dein Partner die schönste Zeit des Jahres nicht mit dir, sondern mit seiner Ex in einem unvergesslich schönen Urlaub verbringen würde? Glaub ich nicht.

    Ich bin zwar nicht Luis08, aber:


    Also ich HABE damit kein Problem, so was soll es geben. ich fahre sowohl mit also auch ohne meinen Freund in Urlaub und er auch. Im Herbst geht er eine Exfreundin besuchen, die inzwischen in Norwegen wohnt und ich wünsche ihm viel Spaß. Die beiden haben bestimmt ne schöne Zeit, was mich für ihn freut und ich hab auf Norwegen so gar keine Lust.


    Da freu ich mich doch dafür, dass er jemand hat, mit dem er das machen und geniessen kann alles anderes ist doch Egozentrik pur.


    Ich fahr dafür eine anderes Mal mit Freundinnen nach Paris, da hat er keinen Bock – so what??


    Aber ich ich weiss schon, dass ich hier mit meiner Einstellung ziemlich alleine dastehe aber ich finde dieses "MEINS!!!!!" grauenvoll :-|

    Zitat

    Also ich HABE damit kein Problem, so was soll es geben. ich fahre sowohl mit also auch ohne meinen Freund in Urlaub und er auch.

    Ich hätte auch grundsätzlich kein Problem, wenn er mal mit Freunden wegfahren wollen würde – kein Thema (mein Ex war z.B. mit drei Freunden immer im Skiurlaub, war völlig ok für mich). Aber nicht so als Zweiergespann mit der Ex, denn das sehe ich als "Pärchenurlaub" an, so würde es auch von Außen wahrgenommen und ja, damit hätte ich Probleme. (Ich würde es selbst natürlich auch nicht machen, also mit dem Ex urlauben.)

    mori. u. Monika 65

    :)z :)^ :)^ :)^

    luis

    Ich habe auch kein Problem damit,wenn mein Mann mit seinem besten Freund auf Skiurlaub fährt (das tut er eine Woche im Jahr).Er kann auch weibliche Bekannte haben,sowie ich männliche Freunde habe.Also ganz "altmodisch" bin ich nicht ]:D .Aber weder ich,noch mein Mann könnte es vorstellen,mit denen auf Urlaub fahren ":/ .Obwohl interessanterweise die Frauen,die mein Mann kennt,entsprechen nicht mal ansatzweise seinem Geschmack.Bei mir sieht es genauso aus,meine männliche Bekannten,selbst wenn ich Single wäre,könnte ich mit ihnen nix anfangen.Sie gefallen mir optisch ganz und gar nicht.


    Wie schon Monika schrieb,man kann nicht richtig in einer jungen Beziehung über Vertrauen reden,die muss wachsen.


    Und noch was,es geht nicht nur darum,ob der Freund und seine Ex Sex miteinander haben (können).Ich hätte grundsätzlich ein Problem damit,dass mein Freund die schönste Zeit des Jahres mit einer Frau verbringt,die schon -beziehungstechnisch zumindest-längst Vergangenheit sein sollte.Obwohl ich die aktuelle Freundin bin,und gerade mal erst 4 Monate zusammen sind ":/ .Normalerweise ist man in einer frische Beziehung so verliebt,dass man nicht ohne einander kann.Schon gar nicht 2 Wochen.Wie gesagt,ich hätte das Gefühl,dass ich ihm schon jetzt nicht wichtig genug bin,weil er die Exfreundin mir vorzieht .Und man kann es noch so schönreden,wie man will,aber ich glaube nicht,dass so eine Beziehung eine Zukunft hat.

    Für mich ist es schon ein Unterschied, ob er die Reise geplant/gebucht hat, bevor er mit der TE zusammen gekommen ist oder erst danach.


    Da er die Reise davor schon geplant und abgemacht hatte und erst danach mit der TE zusammen gekommen ist, empfinde ich es ok mit einer langjährigen Freundin die Reise zu Bekannten zu machen.


    Auch wenn man erst kurz zusammen ist und noch frisch verliebt ist, ist der neue Partner doch nicht unbedingt der Lebensmittelpunkt ohne den gar nichts mehr geht, man hat doch immer noch ein eigenes Leben, hat immer noch Freunde und lässt doch nicht alles stehen und liegen oder sagt alles ab, nur weil man jetzt frisch in einer Beziehung ist. Es soll auch Leute geben, die trotz frischer Verliebtheit nicht jede Minuten mit dem Partner verbringen möchten.


    Mit was ich aber auch eher Mühe hätte, wenn mein Partner mit dem Ferienwunsch mit Kollegen/Kolleginnen kommen würde, nachdem wir schon ein Paar geworden sind, ohne mich auch zu fragen ob ich mitkommen möchte.

    Selbst wenn er die Reise vor der Beziehung geplant hat,wäre es mir nicht egal.Ich finde es ziemlich seltsam,dass jemand mit seiner Ex auf Urlaub fährt (auch wenn er Single wäre).Da stellt sich die Frage,hat er keine männliche Freunde,der mit ihm mitfahren kann ":/ ?

    @ redbaby

    ich bin in meinem ganzen Leben, weder meiner Frau noch meinen Freundinnen jemals fremdgegangen.


    und jetzt bin ich mal weg, das wird mir dann doch zu blöd..