• Freund fliegt mit Ex-Freundin gemeinsam auf Urlaub

    Ich habe seit ca. 4 Monaten einen Freund und er ist mit seiner Ex-Freundin sehr gut befreundet. Sie hören sich oft und jetzt fliegen die beiden gemeinsam auf Urlaub für zwei Wochen. Sie hat auch einen Freund mit dem Sie 3 Jahr schon zusammen ist, aber irgendwie ändert das die ganze Situation und die Einstellung bei mir nicht. Ich würde gern von Euch…
  • 413 Antworten
    Zitat

    Also ich würde echt von sowas abraten denn meistens ist das Thema noch längst nicht durch wenn die EXen noch so aneinander hängen – erst recht nicht wenn die noch zusammen in Urlaub fahren und die jeweiligen Partner daheim sitzen lassen.


    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.


    ak-gs3047*wz

    Die Partner zu Hause sitzen lassen? Irgendwo habe ich gelesen, daß die TE durchaus gefragt wurde, ob sie mitkommt, aber selber schon Urlaubspläne hatte, die sie nicht verschieben/absagen will, um mit ihrem Freund wegzufahren.

    @ luis

    was hat eigentlich fremdgehen (was ich noch nie gemacht habe) mit der Tatsache zu tun das ich keinen Kontakt mit meinen Exen haben will..


    Das ist ja bei mir der Punkt.


    Ich habe ja nichts dagegen das meine Frau mit anderen unterwegs ist, ich bin nicht eifersüchtig, es geht mir nur um den Bohai mit den Ex Freunden und Freundinnen und der Tatsache dass ich keinen Grund in weiteren Kontakten sehe.


    Das hat NICHTS mit Vertrauen etc zu tun, meiner Frau bin ich bei weitem zu wenig (!) eifersüchtig. Ich vertaue ihr total.Wir haben aber beide keine Kontakte mehr mit Exen.


    So ich hoffe die Neugierde packt mich nicht mehr und ich bin wirklich weg :-)

    redbaby

    Zitat

    Normalerweise ist man in einer frische Beziehung so verliebt,dass man nicht ohne einander kann.Schon gar nicht 2 Wochen. Wie gesagt,ich hätte das Gefühl,dass ich ihm schon jetzt nicht wichtig genug bin,weil er die Exfreundin mir vorzieht .

    Exfreundin nicht, so weit so gut. Du würdest hier ja allerdings ignorieren, dass auch du ohne deinen Freund in den Urlaub fährst und auch du nicht deine Pläne geändert hättest um mit ihm gemeinsam den Urlaub zu verbringen.

    Monika

    Zitat

    Es ist ja nicht "nichts". Sex empfinde ich gegenüber der Vertrautheit, die ein Expartner haben kann, schon fast als trivial.

    Das kann ich sogar nachempfinden, also dieses Problem mit der ehemals oder weiterbestehenden Vertrautheit. Nur bei mir kommt es einfach auf den konkreten Fall an. Wie gesagt, mein einer Exfreund hat sich sehr gut mit seinen Exen verstanden und die eine hat auch immer angerufen. Und da habe ich, wenn ich zuerst am Telefon war, mit ihr geredet. Also da hat mich das einfach nicht gestört. Ich glaube, weil ich gemerkt habe, dass da nichts mehr ist. Ich kann dir das nicht erklären, aber die hatten einen lockeren Umgang, wir haben uns oft getroffen, ich habe gespürt, dass da nichts mehr ist und gut wars.


    Bei einem anderen habe ich gemerkt, dass er mit dem Thema nicht durch war, da hat mich jeglicher Kontakt gestört.


    Das meinte ich mit "es kommt immer individuell drauf an", daher würde ich das mit dem Urlaub auch nicht kategorisch verdammen.

    Zitat

    Zum Beispiel wie in diesem Fall, die Beziehung ist noch jung. Vertrauen KANN nicht da sein, das ist etwas, was sich entwickelt über Erfahrung mit diesem Partner.

    Das stimmt einerseits auf jeden Fall. Nur irgendwie würde ich es da auch vom Partner abhängig machen. Und hier ist es doch so, dass sie schon drei Jahre vorher Kumpels waren, der Urlaub schon angedacht, sie grfragt wurde, ob sie mitwill, sie erst sehr kurz zusammen sind. Das könnte alles ein Hinweis darauf sein, dass man das locker ehen KÖNNTE.

    Zitat

    Mann muss doch nicht unbedingt den Partner dahingehend triggern. Was ich nämlich wirklich nicht gut finde, ist, dass der Freund der TE ja schon durch die Blume klar gestellt hat, dass er auch in Zukunft mit ihr in Urlaub fahren will und dass er Dinge ausplaudert, die nur die beiden betreffen. Kann so Vertrauen entstehen?

    Das stimmt schon. Nur: Kann nicht auch der, der enfach nur noch kumpelhaft mit seinem Expartner befreundet ist, vom neuen erwarten, dass er daran arbeitet, ihm zu vertrauen? Kann man das nicht klären? Gibt es nur die Möglichkeit ein Paar zu sein, wenn bei da da haargenau die gleiche Einstellung haben?

    Zitat

    Die Intimität, das gemeinsame Erleben, das ein Urlaub mit sich bringt, das ist etwas, was aus Sicht einiger hier (einschließlich mir), dem Partner vorbehalten sein sollte.

    Naja ich hänge halt den Urlaub an sich nicht so hoch, und da ist es für mich im Bereich des Möglichen, das so zu sehen, als wäre er mit nem Kumpel weg.


    mori.

    Zitat

    Du hättest also überhaupt kein Problem damit, wenn dein Partner die schönste Zeit des Jahres nicht mit dir, sondern mit seiner Ex in einem unvergesslich schönen Urlaub verbringen würde? Glaub ich nicht.

    Naja ich hab es halt sowieso nicht so mit schönste Zeit des Jahres usw. Und ja, ich schließe das nicht kategorisch aus. Wenn ich das Gefühl habe, das sind nur Kumpels. Da könnte ich mir sogar vorstellen, mich mit der Ex anzufreunden und das ich mit ihr in den Urlaub fahre und er bleibt zuhause.


    Ich kann mir natürlich genauso Situationen vorstellen, in denen mich das gewaltig stören würde – wie gesagt: Es kommt für mich wirklich drauf an!!!

    So sehe ich das auch. Und ich bin mir sicher, dass die Beziehung von kleiner Drachenstern mitnichten qualitativ schlechter sein muss als die derjenigen, für die der gemeinsame Urlaub ein muss ist.

    Zitat

    Wie gesagt,ich hätte das Gefühl,dass ich ihm schon jetzt nicht wichtig genug bin,weil er die Exfreundin mir vorzieht .Und man kann es noch so schönreden,wie man will,aber ich glaube nicht,dass so eine Beziehung eine Zukunft hat.


    redbaby

    Das glaube ich eben nicht. Es kommt drauf an. So eine Beziehung muss nicht schlechter sein. Nur eben in den AUgen derjenigen, für die es grundsätzlich ein Hochverrat ist, wenn das Pärchen nicht zusammen fährt.

    Zitat

    Da er die Reise davor schon geplant und abgemacht hatte und erst danach mit der TE zusammen gekommen ist, empfinde ich es ok mit einer langjährigen Freundin die Reise zu Bekannten zu machen.


    Auch wenn man erst kurz zusammen ist und noch frisch verliebt ist, ist der neue Partner doch nicht unbedingt der Lebensmittelpunkt ohne den gar nichts mehr geht, man hat doch immer noch ein eigenes Leben, hat immer noch Freunde und lässt doch nicht alles stehen und liegen oder sagt alles ab, nur weil man jetzt frisch in einer Beziehung ist. Es soll auch Leute geben, die trotz frischer Verliebtheit nicht jede Minuten mit dem Partner verbringen möchten.


    Texas79

    Ich sehe das ähnlich.

    Zitat

    Ich finde es ziemlich seltsam,dass jemand mit seiner Ex auf Urlaub fährt (auch wenn er Single wäre).Da stellt sich die Frage,hat er keine männliche Freunde,der mit ihm mitfahren kann ":/ ?


    redbaby

    Ich finde das nicht seltsam. Und selbst wenn er männliche Freunde hat, wenn die zwei Exen sich nunmal gut verstehen und auch Freunde sind, warum sollen die denn nicht in Urlaub fahren, erst recht, wenn bei SIngle sind ":/ ???

    Es hängt ja auch sehr viel damit zusammen, wie man halt so eingestellt ist, und wie man als Paar gerne leben möchte. Ob eine Sache richtig ist oder falsch, kann man ja so nicht pauschal sagen.


    Hauptsache ist wohl eigentlich in einer Partnerschaft, das ma Rücksicht auf den Partner nimmt. Ist also der Freund ehe der Typ der sehr engen Kontakt zu seiner Ex hat, und seiner Ex sozusagen als beste Freundin hat, muss er nach Meinung Meinung in einer neue Beziehung rauskriegen wie seiner neue Freundin so tickt. Hat die neue ein Problem damit und sieht sie so eine Konstellation kritisch, muss der Freund halt überlegen ob seiner neue Freundin die richtige Partner für ihn ist, und natürlich erst recht umgekehrt. Sieht man so eine ziemlich wichtige Sache total unterschiedlich, ist so eine Beziehung kaum möglich und hat auch kaum Zukunft, es sei das der eine Part sich total verbiegen lässt.


    Wie gesagt für mich ist Urlaub mit den Ex ein NoGo.. Urlaub ist für mich und meinem Mann die schönste Zeit im Jahr. Ich wurde lieber zu Hause bleiben , als ohne mein Mann im Urlaub zu fahren oder fliegen. Ich wurde es zum Beispiel auch nicht mögen, wenn mein Mann eine Frau als engste vertraute haben wurde. So sind wir ja alle so unterschiedlich .


    Ich finde es eigentlich ehe egoistisch, wenn man darauf beharrt alleine mit sein Ex oder eine andere Person im Urlaub zu fliegen, wenn man in einer Partnerschaft lebt, wenn man weiß das es den neuen Partner nicht gefällt. Wenn man sich in eine Partnerschaft ständig das Motto vorzieht , das man sich nicht verbieten lässt und komplett die Egotripp fährt, hat so eine Beziehung keine Zukunft. Viel egoistischer ist so ein Benehmen als wenn man nicht gerne sieht das der Partner sich mit den Ex im Urlaub vergnügt...


    Ich bin 32 Jahre verheiratet, ein bisschen Erfahrung habe ich also schon ;-)

    @ zwetschge1 and all,

    geht es hier überhaupt um eine Beziehung???? Nur weil die 4 Monate zusammen sind ist das noch lange keine Beziehung. Wäre es eine echte Beziehung würde sich in meinen Augen die Frage gar nicht stellen.

    Zitat

    Die Partner zu Hause sitzen lassen? Irgendwo habe ich gelesen, daß die TE durchaus gefragt wurde, ob sie mitkommt, aber selber schon Urlaubspläne hatte, die sie nicht verschieben/absagen will, um mit ihrem Freund wegzufahren.

    Ja.


    Muss man nur unterscheiden ob man gefragt wird weil der andere wirklich will das man mitkommt oder weil anstandshalber gefragt wird.


    Was bleibt ihm auch anderes übrig?


    Aber sei wie es sei.


    Wenn da etwas läuft im Urlaub stehen die Chancen gut das die Te niemals davon erfahren wird. Mit dieser Ungewissheit muss sie dann sowieso leben...außer sie reagiert jetzt schon und steckt klar ihre Grenzen ab und handelt auch danach.


    Aber lustig ist es schon – Beziehungsführung von heute: Der Partner/Die Partnerin bleibt daheim und mit der oder dem Ex wird in Urlaub geflogen.


    Vielleicht wird das Trend, wäre sicher interessant ;-D ]:D :)D

    Zitat

    geht es hier überhaupt um eine Beziehung ??? ? Nur weil die 4 Monate zusammen sind ist das noch lange keine Beziehung. Wäre es eine echte Beziehung würde sich in meinen Augen die Frage gar nicht stellen.

    Es gibt nichts was es nicht gibt ;-D

    Zitat

    Wenn da etwas läuft im Urlaub stehen die Chancen gut das die Te niemals davon erfahren wird. Mit dieser Ungewissheit muss sie dann sowieso leben...außer sie reagiert jetzt schon und steckt klar ihre Grenzen ab und handelt auch danach.

    :)^


    Nur scheint sie sich bereits in die Opferrolle zu fügen, denn da ist sie auch. Ihr Freund und seine Ex sind sich einig, damit ist der Sack zu.

    Ich könnte das auch niemals akzeptieren und das liegt nicht an meinem Alter.


    Wenn ich einen Freund habe, dann möchte ich auch mit ihm zusammen Urlaub machen und nicht meinen Urlaub alleine verbringen, weil er seinen Urlaub mit der Exfreundin verbringt.


    Aber vielleicht ist das heute modern?


    Hatte ein ähnliches Problem mit meinem LG. Seine Exfreundin wollte zu Anfang unserer Beziehung auch ständig mit ihm noch etwas am WE unternehmen. Er fand es dann auch nicht in Ordnung und wollte etwas zu dritt unternehmen. Hat mich viele Nerven gekostet, bis das endlich aufgehört hat. Wer braucht denn eine Beziehung zu dritt?


    Sie ist fast 20 Jahre jünger und irgendwann habe ich vorgeschlagen sie zu adoptieren. Jetzt nach fast 2 Jahren ist so gut wie Ruhe. SMS und Mailverkehr ist noch rege bei den beiden.


    Wenn man noch zusammen rumdünglet, braucht man sich nicht zu trennen. Finde das unfair dem neuen Partner gegenüber.


    Rosenliebhaberin

    Da bewundere ich Deine Geduld, die würde ich nicht aufbringen. Eine Freundin meiner Frau hat auch so eine Beziehung. Da wird jedes Jahr noch gemeinsam Weihnachten gefeiert und jeden zweiten Sonntag sitzt die Ex bei denen am Kaffeetisch, alles unter dem Hintergrund der gemeinsamen Kinder. Gruselig.