Freund hat mich die ganze Zeit belogen

    Hallo an alle,


    ich kann einfach nicht mehr.


    Mein Freund hat mich 2,5 Jahre lang belogen.


    Zu der Vorgeschichte:


    Als wir uns kennenlernten, war ich noch unerfahren und ich ging davon aus, dass er mit damals fast 27 natürlich schon Erfahrung hatte.


    Er erwähnte nur nebenbei und bruchstückenhaft was von seiner Vergangenheit. Ich erfuhr also, dass er mit 16 sein 1. Mal hatte (mit einer Bekannten), hier und da mal Beziehungsversuche über paar Monate hatte und einmal im Swinger Club war und dort mit einer Frau oral intim war.


    Gerade letzteres ist mir immer im Kopf hängen geblieben und ich war immer traurig, dass mein Freund vor mir andere Frauen hatte.


    Gefühlte 100 Mal sagte ich ihm, wie sehr ich darunter litt. Auch wenn er mir immer das Gefühl gegeben hat, dass er mich liebt.


    Natürlich ist mir klar, dass man ab nem gewissen Alter eine Vergangenheit hat. Aber ich wollte nur die Gewissheit, dass er nur mich liebt. Ich weiß ja nicht, wie wichtig einem Ex-Beziehungen sind.


    Und nun kam gestern, als ich ihm zum 101. Mal sagte, dass ich es nicht mehr ertrage, dass er mit fremden Frauen so intim sein kann wie mit mir, dass er nie im Swinger Club war!


    Generell sagte er, war alles gelogen, bis auf sein 1. Mal mit 16. Er sagte, er habe seitdem keinen Sex mehr mit einer Frau gehabt... (nur mit Sex-Puppen).


    Und das sagt er mir nach 2,5 Jahren Beziehung und nach etlichen Tränen meinerseits!


    Ich fühle mich verarscht! Ich vermute, er sagt das nur, damit ich nicht mehr das Kopfkino hab.


    Aber teilweise macht es auch Sinn. Denn er erzählte mir Dinge, die keinen Sinn machten. So hat er mir nie Details zu vorigen Beziehungen genannt, was ich noch sinnvoll gehalten hab, da er mich nicht belasten wollte. Aber er wollte mir nicht sagen, wann er seine erste Beziehung hatte. Und er erzählte, dass Ex-Freundinnen von ihm nur Zahnbürste und Duschgel zu ihm mitbrachten. Deshalb hat er erst mit meinem Erscheinen sein Badezimmer aufgestockt mit Ablagen und da erst nen Mülleimer hingetan. Ja, im Grunde sah seine Wohnung aus wie "rein Mann". Aber ich dachte nur: "Ok, dann bin ich wohl "tussiger" mit meinen etlichen Hygieneartikeln.


    Und dass er vorher niemanden seinen Eltern vorgestellt hat und seinen Schlüssel gegeben hat, war für mich auch plausibel. Nach wenigen Monaten würde ich das auch noch nicht machen.


    Ich kann einfach nicht glauben, dass sein männlicher Stolz ihm wichtiger war als meine Gefühle!


    Er dachte nämlich die ganze Zeit, dass ich von ihm wollte, dass er Erfahrung hat.


    Aber das stimmt nicht! Ich habe ihm schon immer gesagt, dass es mir fast schon lieber wäre, wenn er genauso unerfahren wäre wie ich.


    Und ich habe so oft deswegen geweint.


    Eigentlich ist er doch so aufmerksam.


    Wie oft reagierte ich beim Wort "Swinger Club" so allergisch.


    Ich habe ihn damals so gefragt, weil ich nur wissen wollte, welche Art Typ ich vor mir hab. Mit einem "Womanizer" hätte ich nix zu tun haben wollen.


    Ich muss dazu sagen, dass er mich schon mal belogen hat.


    Letztes Jahr wollte ich von ihm wissen, warum ich nie seine Freunde kennengelernt hab.


    Er log mir irgendwas vor, von wegen, es sei nicht wichtig.


    Ich war so gekränkt!


    Dabei hatte er zu dem Zeitpunkt schon all meine Freunde kennengelernt, auch wenn ich nicht viele habe.


    Nach 2 Wochen sagte er mir, dass er keine Freunde hat.


    Was ja auch Sinn macht, weil wir JEDES Wochenende gemeinsam verbracht haben. Aber ich fühlte mich verarscht. Ok, ich fand mich damit ab, dass er es eben nicht zugeben wollte, keine Freunde zu haben. Auch wenn ich persönlich das nicht schlimm finde. Denn wenn man eh Einzelgänger ist und wenn der Partner alles ist, dann passt das. Für mich ist mein Freund auch mein bester Freund, mit dem ich über alles reden kann und alles machen kann.


    Und nun ist meine Welt zerbrochen.


    Ich weiß nicht mehr, was ich ihm glauben soll.


    Vor allem verstehe ich nicht, warum er mich so lange im Unwissen ließ. Jeder Tag früher mit der Wahrheit wäre eine Erlösung gewesen! Er wusste zwar, dass es mich verletzte, aber anscheinend war es ihm nicht bewusst, wie sehr.


    Vielleicht hat aber auch alles gestimmt, und das jetzt ist eine Lüge. Wäre für mich auch sehr schlimm.


    Ich weiß, es werden noch paar Fragen kommen, die ich bei Gelegenheit beantworten kann.


    Danke und liebe Grüße

  • 137 Antworten

    Hallo


    Ich will deinen Freund nicht großartig verteidigen, im Gegenteil ich frage mich nach deiner Erzählung was stimmt nicht mit ihm. Es ist doch nicht normal in dem Alter noch keinen Sex, bzw. Bezeihung gehabt zu haben. Und keine Freunde zu haben ist auch etwas ungewöhnlich, wo mit hat er denn früher seine Zeit verbracht.


    Aber irgendwo kann ich ihn verstehen, er wollt nicht als Looser dastehen der noch nie eine richtige Freundin und Sex hatte, ich denke die Erfahrung die er angeblich hatte, hat er sich aus Pornofilmen geholt die er sicher reichlich konsumiert hat wenn er so lange ohne richtigen Sex war und nur seine Puppe hatte.


    Ihr solltet euch vieleicht mal zusammen setzen und über alles offen reden, du musst ihm halt das Gefühl geben das das alles nicht schlimm ist und das ihr dann noch mal bei Null startet.


    Oder du musst deine Konsequenz daraus ziehen und die Geschichte beenden wenn das alles so schlimm für dich ist.

    Zitat

    Es ist doch nicht normal in dem Alter noch keinen Sex, bzw. Bezeihung gehabt zu haben. Und keine Freunde zu haben ist auch etwas ungewöhnlich, wo mit hat er denn früher seine Zeit verbracht.

    Keine Beziehung kann ja schon sein, nicht jeder misst dem die gleiche Bedeutung zu. Das er dagegen keine Freunde hat ja, das ist eher merkwürdig, das würde ja bedeuten das er während der ganzen Beziehung nur Zuhause, auf der Arbeit oder bei seiner Familie war. Sowas fällt doch eigentlich schon auf.


    Ich denke aber unterm Strich nehmt ihr euch da beide nix, 2 1/2 Jahre lang keine Freunde kennenlernen und das nicht merkwürdig finden bzw. ansprechen und "ausflippen" weil der Freund ne Vergangenheit mit Frauen hat ist ähnlich schräg wie 2 1/2 Jahre lang ne Vergangenheit zu erfinden und was Vorzutäuschen nur um nicht als "Waschlappen" oder komischer Kauz dazustehen. Unterm Strich solltet ihr euch mal wie erwachsene Menschen zusammen setzen und offen und ehrlich über alles reden.

    Als ich die Überschrift deines Fadens und die ersten paar Zeilen gelesen habe,dachte ich, das dich dein Freund betrogen habe.


    Je mehr ich dann gelsen habe, umso mehr habe ich Verständnis für deinen Freund entwickelt.


    Du schreibst selbst, dass du ihn gefühlt 102 mal auf seine intime Vergangenheit angespochen hast. Das bedeutest, das du ihm tierisch auf die Nerven gegangen bist mit deinen Vorwürfen.


    Ich heisse es nicht gut, dass dein Freund gelogen hat, wobei ich nicht weiß was Wahrheit und was Lüge ist. Ich kann mir denken, dass er von deinen ewigen Vorwürfen so genervt war, das er sich dachte, wenn er sagt er habe gar keine Erfahrung, dass du dann endlich Ruhe geben würdest.


    Du kannst ihm jetzt gerne 102 mal vorhalten, dass er dich belogen hat, aber was soll das Ganze.


    Ganz ehrlich! Wenn ich er wäre, hätte ich dir schon viel früher gesagt, dass es dein Problem ist, wenn du mit meiner Vergangenhqeit nicht klar kommst. Ich hätte es mir nicht 101 mal angehört, sondern spätestens nach dem 10ten Mal die Beziehung beendet.


    Was soll die Sache mit. den Freunden? Du bist mit ihm 1,5 Jahre zusammen, merkst dass er außer dir keine Kontakte har,und machst dann so ein Drama.


    Dein Freund muss dich sehr lieben, dass er das alles mitmacht und ich rate dir dringend damit aufzuhören die Dramaqueen zu mimen.


    Jeder Mensch hat einen Geduldsfaden und auch bei deinem Freund wird er irgendwann reißen..


    Du hast ein Problem und nicht dein Freund!

    Zitat

    Gefühlte 100 Mal sagte ich ihm, wie sehr ich darunter litt.

    Und warum? Dachtest du, dadurch kannst du die Vergangenheit ändern? Oder was war das Ziel dahinter? ":/

    Zitat

    Aber ich wollte nur die Gewissheit, dass er nur mich liebt.

    Und dass er angeblich mal irgendwann (vor eurer Zeit) mit einer Frau in einem total anonymen Umfeld "oral intim" war sagt irgendetwas über seine Liebe zu dir aus? ":/

    Zitat

    Vielleicht hat aber auch alles gestimmt, und das jetzt ist eine Lüge. Wäre für mich auch sehr schlimm.

    Sorry, aber du terrorisierst ihn geradezu mit deinen Komplexen, merkst du das nicht?


    Es wäre fast verständlich, wenn er jetzt lügen würde, damit er nicht auch noch das 102. Mal irgendetwas aus seiner Vergangenheit vorgesetzt bekommt.

    Zitat

    ich war immer traurig

    Zitat

    Gefühlte 100 Mal sagte ich ihm, wie sehr ich darunter litt

    Zitat

    nach etlichen Tränen meinerseits

    Zitat

    Und ich habe so oft deswegen geweint.

    Zitat

    Ich war so gekränkt

    Zitat

    Und nun ist meine Welt zerbrochen.

    Merkst du was? Wenn ich dein Freund wäre, hätte ich dir auch sonstwas erzählt.


    Er wollte dich offensichtlich. Um das zu erreichen, sagt er, was du gerne hören möchtest. Darüber bist du jahrelang traurig. Irgendwann beichtet er dir, dass da doch nichts war - und du bist noch mehr traurig?


    Das klingt alles nicht sehr erwachsen. Setzt euch zusammen und schafft klare Verhältnisse. Ohne zu heulen.

    Zitat

    ich denke die Erfahrung die er angeblich hatte, hat er sich aus Pornofilmen geholt die er sicher reichlich konsumiert hat

    Ich bin nicht so sicher, dass diese alternative Vergangenheit die TE glücklicher macht. ;-D

    Zitat

    Ich bin nicht so sicher, dass diese alternative Vergangenheit die TE glücklicher macht. ;-D

    Ich will die TE nicht glücklicher machen, sondern sie auf den Boden der Tatsachen bringen.


    Egal wie es ist, sie kann nicht erwarten das er mit 27 nicht irgend eine Form von Sex hatte, egal ob es jetzt mit Frau, Mannn,.........., Gummipuppe, anderen Spielzeugen, Gegenständen oder seiner Hand war. Und bei den Letzteren kann man davon ausgehen das er sich durch entsprechende Filme oder Bilder stimuliert hat.

    Na ganz ehrlich: in die Situation hast du dich selbst geritten.


    Vergangenheit ist Vergangenheit. Klar spricht man da am Anfang der Beziehung mal drüber. Aber dann heult man doch nicht über 2 Jahre drüber rum. Der war garantiert vollkommen genervt. Und wenn du jetzt ein neues fass aufmachst, dann könnte dein nächster Faden heissen: er hat mich verlassen.


    Er liebt dich und gut. Komm damit klar daas er in dem Alter kein unbeschriebenes Blatt war.

    Meine Güte, wie kann man so ein Drama machen. Wenn du einen Mann willst ohne sexuelle Vergangenheit, muss du wohl speziell danach suchen.


    Wenn ich er wäre hätte ich dir ehrlich gesagt nach hundert mal rumgejammer deinerseits, weil er Sex mit anderen Frauen hatte, auch irgendwann erzählt, dass das alles gelogen war, Hauptsache dieses ständige Gejammer hat ein Ende.


    An der Situation bist du wirklich absolut selbst schuld!


    Vorallem verstehe ich nicht, was du mit dem Geheule eerreichen wolltest. Löschen tust du den Sex mit anderen Frauen deshalb nicht. Wie du vielleicht erkennen kannst, machst du damit nur eure Beziehung kaputt.

    Erstmal danke für alle bisherigen Antworten!


    Zuerst möchte ich klarstellen, dass ich es überhaupt nicht "unnormal" finde, keine Freunde zu haben.


    Ich denke, lieber keine Freunde als falsche Freunde, und ich spreche aus Erfahrung.


    Ansonsten bin ich eine treue Seele, aber ich freunde mich nun mal nicht sofort an.


    Ich gehe mal auf die Punkte ein und entschuldige mich im Voraus, was vergessen zu haben.


    Zu der Frage, inwiefern mich seine Vergangenheit betrifft. Allein aus gesundheitlichem Aspekt. Punkt.


    Und wie gesagt, ich möchte wissen, worauf ich mich einlasse.


    Und die alternative Vergangenheit wäre - hätte er sie mir gleich erzählt - die bessere Variante.


    Ich habe kein Problem mit Porno-Konsum oder Sexspielsachen. Im Gegenteil. Als wir paar Tage lang uns nicht gesehen haben, habe ich ihm sogar ein Tenga-Ei geschenkt, damit er sich selbst beglücken kann, während er mich vermisst.


    Menschen empfinden nun mal anders und mir ist es nunmal wichtig, zu wissen, wen man vor sich hat. Ich persönlich (!) finde Sex viel zu intim, als dass ich ihn mit x-beliebigen Menschen teilen kann.


    Ich muss noch ergänzen, dass wir 2 Jahre lang eine Wochenendbeziehung geführt haben, sodass ich natürlich nicht immer wusste, was er unter der Woche neben Arbeit macht. Natürlich hätte er da auch Freunde treffen können. Mache ich manchmal nach der Arbeit auch, da gehe ich mit Kollegen was trinken oder essen.


    Und eins noch:


    Ein wenig sind mir seine Erzählungen unlogisch vorgekommen, aber lieber habe ich es geschluckt als ihm insgeheim zu unterstellen, er sei ein Lügner.


    Vor allem frage ich mich, warum sollte er lügen? Naja, er wusste zwar von meinem Problem (und ja, ich gebe zu, es ist meins), aber anscheinend war ihm nicht bewusst gewesen, wie sehr ich darunter litt.


    Wie gesagt, männliches Ego halt.


    Und natürlich wird es schwerer, sich mit jedem weiterem Tag aus dem Lügenkonstrukt zu retten.


    Ich wollte die Vergangenheit nicht ändern, kann ich nicht.


    Ich wollte ihn einfach nur verstehen.


    Und wie gesagt: Gerade weil ich selbst unerfahren war, hätte er es als Chance sehen sollen, mit seinen damals 27 richtig Erfahrung zu sammeln - gemeinsam.


    Schade, dass das männliche Ego sich da querstellt.


    Ich wäre die letzte gewesen, die sich in irgendeiner Form drüber lustig gemacht hätte.


    Im Gegenteil, ich hätte mich total gefreut.

    Wenn dIe FE unbedingt einen Mann ohne sexuelle Erfahrung haben will, würde ich ihr empfehlen, in eine christlich-fundamentalistische Sekte einzutreten! ;-D


    Okay, war nicht so ganz ernst gemeint...aber sie sollte auf jeden Fall an ihrer Eifersucht auf irgendwelche Ex-Beziehungen arbeiten! Die wenigsten Männer würden sich das solange bieten lassen. Also, der Freund hat gelogen, eben weil die FE ihm wichtig war! Das ist natürlich ziemlich ungeschickt, wie er sich da verhalten hat. Aber absolut kein Grund, an seiner Liebe zu zweifeln!

    Übrigens sagt mein Freund, dass nun diese Version, dass er eben vor mir keine Beziehung hatte, die Wahrheit ist.


    Es war einfach Selbstschutz (aber wovor?).


    Ich hätte ganz normale Ex-Beziehungen akzeptiert, denn ich ging natürlich davon aus, die hat man in dem Alter.


    Vielleicht war es falsch von mir, meinem Freund indirekt immer vor die Nase zu setzen, dass ich davon ausging, dass er Erfahrung hat.


    So ist es mir eben lieber als andersrum. Ich hätte dann lieber gehört, dass er eben doch nicht so viel Erfahrung hat, und diese grad mit mir sammelt.

    Ich lese hier von purem, unverdünntem Egoismus!

    Zitat

    als wir paar Tage lang uns nicht gesehen haben, habe ich ihm sogar ein Tenga-Ei geschenkt, damit er sich selbst beglücken kann, während er mich vermisst.

    Weil er dich vermisst. Damit er auch fern ab von dir immer nur an dich denken darf? Hat er auch ein Mitspracherecht an seiner Sexualität?

    Zitat

    Es war einfach Selbstschutz (aber wovor?).

    Ähh, davor wie der letzte Waschlappen zu wirken? Wenn er mit 27 Jahren noch nie eine ersthafte Beziehung geführt hat.


    Ich finde du bist extrem vereinnahmend. Du möchtest sogar Kontrolle über seine sexuelle Vergangenheit. Ich als dein Freund wäre davon maßlos genervt. Vermutlich denkst du beim Sex mit ihm auch nur daran wie er das denn wohl mit den anderen Frauen gemacht hat... Da vergeht ja jede Lust.


    Das ist anstrengend und übergriffig. Der arme Mann steht ja völlig unter deinem Pantoffel. Keine Freunde. Keine Vergangenheit. Keine Gedanken. Nichts darf er was nicht dich in irgendeiner Form enthält.


    Du hat auch keine Freunde. Du bist nur auf deinen Freund fixiert. Auch das ist ungesund.

    Zitat

    Ich persönlich (!) finde Sex viel zu intim, als dass ich ihn mit x-beliebigen Menschen teilen kann.

    Zitat

    Gerade weil ich selbst unerfahren war, hätte er es als Chance sehen sollen, mit seinen damals 27 richtig Erfahrung zu sammeln - gemeinsam.

    Jeder Mann darf also ausschließlich mit dir intim werden aber niemals nie nicht mit irgendeiner anderen Frau? Du bist schon ziemlich von dir überzeugt, oder?

    Zitat

    Und natürlich wird es schwerer, sich mit jedem weiterem Tag aus dem Lügenkonstrukt zu retten.

    Ich würde mich da gar nicht raus retten wollen! Ich würde dir einmal eine Ansage machen das du dich mal zusammenreißen sollst und fertig. Wenn du immer wieder mit diesem Thema - merkst du eigendlich das du dich dabei nur im Kreis drehen kannst und das eine Lösung unmöglich ist? - anfangen würdest, würde ich die Beine in die Hand nehmen und mir jemanden suchen der mich als Mensch mit einer Vergangenheit akzeptiert.

    Mein Gott Rose. Fang doch einfach an zu leben. Hör auf zu heulen und schau über den Tellerrand dieser Welt. Wie kann man nur aus solch einer Lappalie so einen Zirkus machen? Du hast einen Partner der über deine Sensibilität hinaus dir eine Welt geschaffen hat, die er ertragen konnte. Du erschaffst dir Idealbilder vor der Realität. Das Leben funktioniert aber nicht so. Beziehungen haben Ecken und Kanten und Stolperfallen. Wer das nicht weiß, der sollte sich im Vorfeld damit beschäftigen. Sonst funktioniert das nicht gut. Und hör auf zu heulen. Leb doch einfach.