Ich als Mann kann dir sagen, dass du ihn damit unter Druck gesetzt hast.


    Du hast ihm impliziert er muss mit seinen 27 Jahren der Erfahrene sein und du kannst mir glauben, dass wir Männer es nur unglaublich schwer zugeben, dass wir wenig Erfahrung oder ähnliches haben, weil uns das in unserem Stolz kränkt.


    Ich denke er wusste einfach keinen besseren Weg da du ihm das impliziert hast. Da sind beide schuld. Bzw. von Schuld sollte man da nicht reden, es ist unglücklich gelaufen, dass ihr da nie wirklich drüber geredet habt.


    Er hat sich bestimmt richtig scheiße mit dem Gedanken gefühlt dir zu sagen, dass er keine Freunde und nicht viel Erfahrung im Bett hat. Er hatte Angst es zu sagen und du ihn dann auslachst oder ihn verlässt.

    Ja, und ich halte diese Angst auch für berechtigt. Denn wie sie hier selbst geschrieben hatte, findet sie es nicht ok, wenn er "rumheult" wie "dieser Troll". Deshalb hat er einen auf Macker gemacht.


    Wen sie konkret mit "dieser Troll" meinte, weiß ich nicht. Es ist einer jener zahlreichen Männer, die sich mit ihrer sexuellen Unerfahrenheit im Forum geoutet hatten.


    Selbst wenn sie einfach nur schreiben, wie es ist, wird ihnen sofort Jammerei oder Heulerei vorgeworfen. Das wäre dem Freund der TE vermutlich nicht anders gegangen.

    @ mond+sterne

    Zitat

    Was meinst Du? Wird sich der Mann unterwerfen?

    Diese Frage hier öffentlich zu stellen, finde ich nicht gerade respektvoll gegenüber der TE und ihrem Partner. Hilfreich ist es auch nicht - eher off topic. Außerdem hatte die TE nach der ausgiebigen Diskussion bereits darum gebeten, das Thema abzuschließen.


    Spekulative Fragen zur Zukunft der hier thematisierten Beziehung sollten, bei Bedarf, per PN erörtert werden.

    @ musicus_65

    Du hast meinen Beitrag diesbezüglich auch gelöscht. warum?


    Warum sollte es nicht ok sein, auf bestimmte offensichtliche Dinge hier hinzuweisen? Ist es notwendig, Dinge schönzureden und nicht auf die Wahrheit hinzuweisen, wenn diese für den Fadenersteler u.U. ungemütlich ist?


    Das kommt mir nicht sinnvoll fürs Forum vor.


    Einem Alkoholiker darf man hier auch offen sagen dass ER das Problem ist/hat und sich selber in die Tasche lügt. Warum sollte dies bei ebenfalls destruktiven Beziehungsmustern verboten sein?


    Ja, der Mann hat sich bereits unterworfen, es ist doch offensichtlich. Und das ist auch gar nicht off-topic weil es der Dreh- und Angelpunkt bei der Klärung der Frage, um die es hier geht, ist.

    Ich mache mir auch hin und wieder irrational Sorgen über Dinge und als ich vorhin deinen Beitrag gelesen habe, glaubte ich zuerst, er ist dir fremd gegangen. Ich lege persönlich sehr viel Wert auf Ehrlichkeit und kanns überhaupt nicht haben, wenn mich jemand anlügt.


    Hier muss ich jedoch leider gestehen, dass ich seine Ausflüchte und nachträgliche Änderung verstehen kann. Ich finde, mit deiner Art erreichst du nur, dass Menschen Notlügen erfinden, damit es dir besser geht. Wäre dir denn nicht auch lieber, wenn dir Menschen angstfrei die Wahrheit sagen könnten?