• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Also ich finde es gut das sich der Partner gemeldet hat. Ich denke das wird dann eh in Abstimmung mit seiner Freundin passiert sein, wie hoch ist sonst die Chance genau auf den Faden als Betroffener zu stoßen.


    Würde mir das öfters gern interessieren, was der Partner zu den Dingen hier meint wenn hier viele ihre oft einseitigen Sichtweisen schildern. Oft sieht man andere Signale nicht mehr, die aber für die neutrale außenstehende Gewichtung eine große Bedeutung haben könnten.


    Deine Sichtweise ergibt für mich von dir und von deiner Freundin nun ein ganz anderes Bild, ein verständnisvolleres und stimmigeres Bild.


    Du strahlst viel Vernunft und Ruhe aus, im Endeffekt könnte man tatsächlich sagen deine Freundin hat überreagiert und diese Kleinigkeiten aufgebauscht, aus Gründen die du schon erwähnt hast.

    Zitat

    Dazu gleich gesagt: Ich bin auch nicht normal! Stört mich aber auch nicht.


    Grundlegend habe ich Sex die Jahre über nicht vermisst und auch der Gebrauch von besagten Puppen etc. war relativ gering.

    Krasse Einstellung, beachtenswert. Bin damals schon nicht damit klar gekommen irgendwie anders zu sein als andere und das obwohl mich noch niemand vor den Kopf gestoßen hat. Zieh meinen Hut vor dir.


    Für mich hat sich das Thema hier erledigt. Viel Glück euch.

    Hallo an alle,


    ich melde mich abschließend auch noch mal.


    Eins vorweg:


    Ja, mein Freund hat sich wirklich zu Wort gemeldet.


    Aber das hat er von sich aus gemacht. Ich habe also vereinzelte Sachen auch zum ersten Mal von ihm erfahren.


    Wie

    Zitat

    Ich habe mir diese 100 mal ihre Worte angehört, weil es einfach mal mein Fehler war. Es ist halt schon richtig erklärt worden und war eigentlich total dämlich von mir.

    Und

    Zitat

    Ich habe meine Lüge im Endeffekt auch nicht gestanden weil es das 101 mal war, sondern weil ich diesmal wirklich sehen konnte das es ihr wehtat und das diese Lüge es eigentlich die ganze Zeit nur schlechter und schlimmer gemacht hat.

    Sonst drückt er sich nicht so konkret aus... Er ist nicht so gut darin, seine Gefühle offen zu zeigen und zu beschreiben.


    Und vor allem fällt es ihm schwer, eigene Fehler zuzugeben bzw. zuzugeben, dass ein anderer im Recht ist.


    Dass er das also so offen zugibt, rechne ich ihm hoch an.


    Er wusste aber von dem Faden, weil ich ihm erzählt habe, dass ich mich an ein Forum gewandt habe. Den genauen Thread hat er dank Google selbst gefunden.


    Wie MioMao schon erkannt hat, ist mein Freund sonst ein sehr vernünftiger und selbstbewusster Mensch, nur eben in Sachen Beziehungen unsicher, weil Neuland halt.


    Dafür hat er andere Lebenserfahrungen, von denen ich profitiere, da er z.B. schon länger im Berufsleben ist.


    Ansonsten ist alles ja gesagt und wir werden nach und nach daran arbeiten. Natürlich haben wir so einiges an Klärungsbedarf, wie ihr schon richtig erkannt habt.


    Und selbstverständlich werden wir auch während unserer Beziehung noch viel mehr dazulernen - gemeinsam.


    Und für die Leute, die sich wundern, warum wir uns so schnell wieder vertragen:


    Wir sind auch nie lange aufeinander böse. Meist legt sich das nach paar Stunden.


    Und diesmal bin ich auch in mich gegangen (auch dank der Beiträge) und habe für mich festgestellt, dass mir unsre Beziehung zu wichtig ist, um sie einfach aufzugeben.


    Er hat mich ja nicht aus Spaß angelogen.


    Sonst ist alles gesagt und damit würde ich das Thema gern abschließen. @:)

    Zitat

    Sonst ist alles gesagt und damit würde ich das Thema gern abschließen. @:)

    ok.


    Dann würde ich gerne noch etwas mit Deinem Freund diskutieren. Denn wie ich seiner Kaffeetasse entnehme und dem kleinen Wörtchen "erstmal" am Ende seines Beitrags, könnte ich mir vorstellen, er möchte noch nicht unbedingt abschließen.

    @ Lied 01

    Eure Streits sind schnell beendet, weil Du Deine Freundin liebst. So würde ich es mir erklären, und ich muss zugeben, ich war, wie auch einige andere User hier, etwas verblüfft, als ich Deinen Beitrag las.


    Kann das wirklich wahr sein? Ist es so einfach, dass Du diesen Faden liest, einen Fehler von Deiner Seite aus eingestehst und alles ist gut?


    Ich finde nicht, denn Deine Freundin besteht auch noch nach Deinem Beitrag unbarmherzig darauf, nocheinmal das zu sagen, was sie für mein Ermessen hier schon viel zu oft gesagt hat, was dick und fett in der Überschrift steht, im Eingangsbeitrag und in zahlreichen weiteren Posts.


    Es nervt. Also zumindest mich an Deiner Stelle würde das ziemlich abtörnen. Kennt Deine Freundin keine Gnade, kein Vergessen, kein Verzeihen?


    Meiner Ansicht nach darfst Du das nicht einfach so auf sich beruhen lassen.


    Auf der anderen Seite kann ich verstehen, wenn sie an diesem Punkt abschließen möchte, weil sie jetzt damit dran ist, einen Fehler einzugestehen.


    :)D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    ]:D

    @ rr2017

    Der Mann hat die Verantwortung für einen Fehler auf sich genommen. Zur Schuldfrage hat er sich nicht geäußert.


    Ich persönlich würde sagen, er ist frei von Schuld.


    [(...) Bezug auf gelöschte Inhalte]


    :)D

    Puh....ich habe alles gelesen. Nein, ich werde jetzt nichts schreiben, was nicht schon 20 Mal geschrieben wurde.


    Ich schreibe nur: Ich habe noch nie etwas davon gehalten, nach der Vergangenheit zu fragen bzw. gefragt zu werden. Man ist im hier und jetzt, alles was vor mir war, kann ich eh nichts dran ändern. Klar, kann man mal beiläufig über das ein oder andere reden wenn es zur Sprache kommt, aber spezielle Dinge würde ich nicht wissen wollen bzw. nicht erzählen.


    Man hat sich gefunden, und ist doch erstmal happy. Auch wenn ich weiß um was es der TE ging, hätte ich wohl geblockt bei der Frage, und jetzt wäre es mir zu anstrengend geworden.


    Soviel von mir.

    Guten Tag Mond und Sterne,


    Scheinbar hast du meinen Smiley etwas falsch gedeutet. Er sollte eigentlich nur darstellen, das ich auf alles was hier bisher passiert ist eingegangen bin.


    Es ist jedoch richtig das mein erstmal bedeutete, das Ich damit gerechnet habe das es hier noch Leute geben wird die Fragen oder Kommentare haben.

    Zitat

    Eure Streits sind schnell beendet, weil Du Deine Freundin liebst. So würde ich es mir erklären, und ich muss zugeben, ich war, wie auch einige andere User hier, etwas verblüfft, als ich Deinen Beitrag las.


    Kann das wirklich wahr sein? Ist es so einfach, dass Du diesen Faden liest, einen Fehler von Deiner Seite aus eingestehst und alles ist gut?

    An diesem Teil sitze ich gerade schon etwas Länger für die Beantwortung, da mir die richtige Formulierung zur Erklärung gerade schwer fällt.


    Ich versuche es mal damit:


    1. Absatz


    Ja unsere Streits enden schnell weil Ich sie Liebe, aber auch weil wir Themen eben dann beim Streit trotzdem sehr offen besprechen. Ich hatte schon zum Beginn unserer Beziehung ausdrücklich gesagt, das Ich möchte das Sie mit mir in allen Belangen offen komuniziert. Das klappt auch oft sehr gut wenn etwas angesprochen wird.


    2. Absatz


    Das Fehlverhalten das hier meiner Freundin ausgelegt wird, beruht ja unter anderem darauf das ich ihr eine Geschichte geliefert habe, die Sie nicht nachvollziehen konnte. Diese Gedankengänge von ihr kann ich nachempfinden und damit verstehen. Es ist doch nur natürlich das Sie so reagiert hat, nachdem ich quasi ihre ganze Gedankenwelt mit einmal auf den Kopf gestellt habe.


    Wäre es anders herum gewesen, hätte ich doch auch erst mal da gesessen und überlegt ob ich im richtigen "Film" sei.


    Ganz einfach gesagt hätte es diese ganze Situation und einige Zweifel die Meine Freundin hatte, ohne die Lüge nicht gegeben.


    Ich persönlich war auch gar nicht sauer auf Sie, sondern Sie selbst verwirrt und unsicher. Daher gibt es von meiner Seite da auch kein "Groll" Bedarf.

    Zitat

    Ich finde nicht, denn Deine Freundin besteht auch noch nach Deinem Beitrag unbarmherzig darauf, nocheinmal das zu sagen, was sie für mein Ermessen hier schon viel zu oft gesagt hat

    Das Sie hier nach meinem Beitrag nochmals einen Abschluss geschrieben hat wusste ich gar nicht, liegt aber wohl daran das Sie der Meinung ist sich noch rechtfertigen zu wollen oder das Thema für die anderen Endgültig abzuschließen.


    Ich schreib mal vieleicht auch noch so Erklärend: (vieleicht zählst du ja die von vielen Gewünschte Verhaltensänderung noch zum Grund für ein "nicht beendet sein des Streites") Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.


    Klar wird Sie an ihrem Verhalten arbeiten und Ich an meinem, doch das ist ja etwas unabhängiges.

    Zitat

    Es nervt. Also zumindest mich an Deiner Stelle würde das ziemlich abtörnen. Kennt Deine Freundin keine Gnade, kein Vergessen, kein Verzeihen?

    Mich persönlich nervt es nicht.


    Das Sie sagte es sei das 100. mal gewesen, lässt es vermutlich so erscheinen, als würde Sie so ein Verhalten sehr oft an den Tag legen. Das ist aber gar nicht der Fall! Ihr gefühltes 100stes mal, war eher das 10te mal oder so in 2,5 Jahren.


    Abtörnend fände Ich zudem eher Dinge wie zickiges Verhalten, was meine Freundin nicht an den Tag legt.

    Zitat

    Meiner Ansicht nach darfst Du das nicht einfach so auf sich beruhen lassen.


    Auf der anderen Seite kann ich verstehen, wenn sie an diesem Punkt abschließen möchte, weil sie jetzt damit dran ist, einen Fehler einzugestehen.

    Die Kommentare der anderen Nutzer haben mir auch gezeigt, das es da Sachen gibt die Sie noch ändern muss.


    Wie jedoch schon geschrieben braucht das Zeit und ist ein langsamer stetiger Vorgang.


    Okay das war dann glaube ich alles zu deinem Beitrag, wenn während des schreibens nicht wieder was dazu kam.


    schönen Nachmittag noch. *:)

    Zitat

    schönen Nachmittag noch. *:)

    Ja, danke.


    Wie geht es Dir? Hast Du gut geschlafen? Gibt es noch einen Mitteilungsbedarf?


    So wie ich Deinen vorangehenden Beitrag verstanden habe, würde ich sagen, wohl eher nicht. Aber so ganz sicher bin ich mir da zugegebenermaßen nicht. Denn anscheinend hast Du eine etwas andere Denkweise als ich. Deshalb ist mir die Motivation Deines Beitrags nicht so ganz klar.


    Auch inhaltlich habe ich so einiges nicht verstanden. Du sprichst beispielsweise von einem "Fehlverhalten" Deiner Freundin. Ich weiß nicht, was Du damit meinst. Aber von mir aus brauchen wir das nicht zu klären.


    Es ist eine Sache zwischen Deiner Freundin und Dir.

    @ rr2017

    Was meinst Du? Wird sich der Mann unterwerfen?


    Für mich ist diese Frage offen. Aber ich befürchte, am Ende wird es darauf hinauslaufen.

    Warum wird es am Ende darauf hinaus laufen, dass er sich unterwirft? Versteh ich nicht.


    Er hat nunmal mehr als einmal bei einem Thema gelogen, dass der Te wichtig ist, hat es dann zugegeben und da war der Ärger groß. Ich selbst hätte niemals wegen sowas so ein großes Fass aufgemacht, aber die Leute sind nun mal verschieden.


    Sicher werden die beiden nochmal über das Thema sprechen, aber wie ich schon schrieb, ich hoffe, dass sie Frieden schließen können mit dem Thema. Der eine soll nicht lügen, der andere nicht mehr nach bohren und wertvolle Zeit mit negativen Gedanken verschwenden.


    Wo ist denn da mit Unterwerfung zu rechnen? Weil die Te darauf beharrt einen Freund zu wollen, der sein Würstchen nicht in jedes beliebiges Senfglas gesteckt hat vor der Beziehung??! Er passt doch in dieses Schema rein.... Ende gut, alles gut? Oder hab ich was verpasst? ":/