Freund hat Schluss gemacht weil ich unter Drogen gesetzt wurde und ausgeflippt bin

    Hallo,


    meine Story ist unglaublich und ich kann es selber nicht glauben dass das alles passiert ist. Ich war im Urlaub und habe vor 3 Monaten meinen jetzigen Exfreund dort kennengelernt. So etwas wie mit ihm habe ich noch nie gespuert so eine Verbundenheit, tiefer als mit anderen Exfreunden nach Jahren in der kurzen Zeit und er sagte er spuert das ebenfalls. Jedenfalls wusste ich nach einer Woche das ist er, er ebenfalls auch und ich bin zu ihm nach Kolumbien gezogen. Da ich 100% im Homeoffice arbeite war das ueberhaupt kein Problem bzgl. Arbeit und wir haben die letzten Monate zusammengelebt in absoluter Perfektion.



    Vor ca. 1.5 Wochen war er Freitag Abend mit Freunden weg, waehrend ich fuer 2 Tage beruflich in einer anderen Stadt war um mich mit Kunden zu treffen. Dort hat er fremde Frauen zum Tanz aufgefordert. Nachdem ihn eine Freundin von mir gesehen hat, hatten wir 3 Tage lang Streit. Im Endeffekt war die ganze Geschichte nicht so schlimm wurde aber durch einige Aussagen seinerseits verschlimmert die aber aufgrund der sprachlichen Barrieren entstanden waren. Unter anderem war er auch sauer weil ich seine Fotos ohne sein Wissen am Handy angeguckt habe weil ich gespuert habe er luegt, aber im Endeffekt war das auch wieder aufgrund der sprachlichen Barriere und keine Luege gewesen sondern von mir falsch verstanden. Er war dann ziemlich sauer weil er meinte ich wuerde ihm nicht vertrauen. Letzten Montag hatten wir uns aber wieder vertragen ueber die Zukunft gesprochen, was wir Weihnachten machen werden usw.Das hier soll aber auch nicht das Hauptthema sein, ich habe ueberreagiert und was da passiert ist war definitiv meine Schuld aber alles halb so wild, danach war es wieder sehr schoen die letzte Woche.



    Dann wurde alles zerstoert an einem Abend. Diesen Freitag Abend war ich mit Freundinnen aus und mir wurden halluzinogene Drogen (DMT hier nennt man es auch Ayacuasca) in mein Getraenk getan und danach wurde ich ausgeraubt. Als ich unter den Einfluss dieser Drogen nach Hause kam (Ich kann mich kaum an etwas erinnern und ich weiss nicht was wahr ist und was Halluzinationen und wie ich ueberhaupt nach Hause gekommen bin) habe ich ihn mehrere Ohrfeigen gegeben aufgrund des alten Streites am WE davor (er hat es mir erzahlt, ich kann mich nur noch bruchstueckweise an alles erinnern) und anscheinend so schlimme Halluzinationen gehabt dass ich so verrueckte Dinge getan haben wie mich mit dem Haartrockner in Kleidung unter die Dusche zu setzten usw., Geister in ihm zu sehen die ich vertreiben musste, dass er (verstaendlicherweise) die Polizei gerufen hat und mich dann mitten in der Nacht rausgeworfen hat. Anscheinend wie mit ihm gesprochen ging es hauptsaechlich darum dass ich ihm vorgeworfen habe dass an jenem Freitag Abend wo er alleine weg war mehr passiert ist. (Ich glaube das nicht dass tatsaechlich mehr war ich glaube nur dass ich mir in meinem Wahn etwas eingebildet habe)


    Als ich wieder langsam zu mir kam und nicht mehr ueberall Schatten, Farben, Geister usw. gesehen habe, habe ich mit ihm gesprochen. Das war Samstag morgen und seitdem durchgehend die letzten 2 Tage. Er verzeiht mir mein Verhalten auf Drogen nicht, obwohl das alles nicht meine Schuld ist, ich habe nichts freiweillig genommen und ich wuerde niemals Drogen nehmen! Sein bester Freund, seine Schwester etc. jeder ist auf meiner Seite nur er nicht. Er sagt das war zu viel Drama zu ihm erst der Streit und dann das. Ich finde es unfair, da es nicht meine Schuld ist wenn mich jemand unter Drogen setzt und ich mich nicht unter Kontrolle habe (logischerweise). Er sagt er bekommt diese Bilder nie mehr aus dem Kopf und wenn eine Beziehung einmal gewalttaetig wurde dann muss es vorbei sein. Ich stimme ihn in dem Punkt zu wenn die Gewalttaetigkeit nuechtern oder auf Alkohol passieren wuerde aber doch nicht wenn ich auf Drogen gesetzt wurde..Der naechste Punkt ist er sagt es war zu viel auf einmal in einer Woche. . Ich finde aber dass er den Drogenaussetzer nicht zaehlen darf weil ich dafuer ueberhaupt nichts kann..



    Ich habe stundenlang versucht mit ihm zu sprechen, sein bester Freund hat versucht mit ihm zu sprechen aber er aendert seine Meinung nicht. Sein bester Freund sagte mir noch heute so leid es mir tut du solltest versuchen darueber hinwegzukommen ich kenne ihn, er wird seine Meinung niemals aendern. Er selber sagt das auch ich werde dir nie verzeihen niemals meine Meinung aendern und wir werden uns nie wieder sehen. Gut nun fliege ich am Donnerstag nach Deutschland um mich mit meinem Arbeitgeber zu treffen. Die ganze Situation ist so verfahren ich glaube nicht dass es noch eine Chance gibt, er wird mir das niemals verzeihen (wobei ich immer noch nicht verstehe was es zu verzeihen gibt weil ich kann doch nichts dafuer..)


    Meine Frage ist: Wie soll ich darueber jemals hinwegkommen? Ueber diesen wundervollen Mann mit dem ich so gluecklich war? Es waere okay wenn er was schlimmes gemacht haette und ich koennte ihn hassen oder aber wenn die ganze Geschichte wirklich meine Schuld gewesen waere, dann wuerde ich es wenigstens verdienen dass er mich nciht mehr will.. Aber was ich einfach nicht verstehe wie kann das Leben nur so unfair sein und wie kann mir jemand etwas antun mich unter Drogen setzten und mein Freund bestraft mich auch noch dafuer?

    Ich kann mir nicht vorstellen darueber je hinwegzukommen. Das ist mit Abstand das Schlimmste was mir je im Leben passiert ist.. Bitte helft mir :°(

  • 45 Antworten

    hallo, ich glaube so einfach ist das nicht, du brauchst meiner meinung nach therapeutische hilfe.


    unter drogen gesetzt zu werden ist schlimm genung, alleine damit fertig zu werden ist gar nicht so einfach.


    was ich sonderbar finde ist, dass du deinen (ex-) freund nicht lange kanntest und du zu ihn in ein fremdes land (mit fremder kultur) gezogen bist :-o


    deine dreimonatige beziehung würde ich jetzt mal als romanze verbuchen, ich kann mir nur schwer vorstellen sich innerhalb der kurzen zeit eine gemeinsame zukunft mit gleichen interessen aufzubauen.


    wichtig ist, dass dir während deines deliriums nichts schlimmeres widerfahren ist ":/ich will es hier nicht ausschreiben, aber du weißt schon was gemeint ist.


    wünsche dir alles gute @:)

    TimFaber schrieb:

    hallo, ich glaube so einfach ist das nicht, du brauchst meiner meinung nach therapeutische hilfe.


    unter drogen gesetzt zu werden ist schlimm genung, alleine damit fertig zu werden ist gar nicht so einfach.

    was ich sonderbar finde ist, dass du deinen (ex-) freund nicht lange kanntest und du zu ihn in ein fremdes land (mit fremder kultur) gezogen bist :-o

    Das sollte ich vielleicht auch kurz klarstellen: Da ich im Homeoffice arbeite, war ich eigentlich staendig unterwegs und habe bereits in Suedamerika (Ecuador) seit ueber einem Jahr gewohnt und aus dem Koffer gelebt, also daher war das nicht ganz so erstaunlich ;) Falls du schon einmal von dem Ausdruck Digitaler Nomade gehoert hast...

    Erstmal mit der Ruhe. Eure Beziehung ist jetzt insgesamt sehr im Schnelldurchlauf gestartet - ihr kennt euch ja erst 3 Monaten, es gibt Sprachprobleme etc. Klar kann man trotzdem schwer verliebt sein und mehr fühlen, als bei anderen. Aber wirklich in- und auswendig kennen ist da einfach nicht drin. Und dieser Vorfall war Freitag, das ist gerade mal eine halbe Woche her. Ja, seine Reaktion ist etwas befremdlich und nicht sehr vorbildlich, es würde sich vermutlich jede etwas anderes von ihrem Freund wünschen. Aber noch ist doch gar nicht das letzte Wort gesprochen. Lass ihn auch mal diese irre Nacht verdauen, vielleicht gibt es dann doch noch ein klärendes Gespräch.

    Zitat

    Ich finde es unfair, da es nicht meine Schuld ist wenn mich jemand unter Drogen setzt und ich mich nicht unter Kontrolle habe

    Es ist letztlich deine Verantwortung aufzupassen, dass dir niemand etwas in dein Glas mischt.


    Zitat

    Meine Frage ist: Wie soll ich darueber jemals hinwegkommen? Ueber diesen wundervollen Mann mit dem ich so gluecklich war?

    3 Monate ist keine lange Zeit. Letztlich ist es die erste Verliebtheit, die dich in ein fremdes Land getrieben hat. Wie heißt es so schön: Die Zeit heilt alle Wunden.


    Übernimm die Verantwortung für dein Handeln und verhalte dich wie eine erwachsene Frau. Vielleicht lässt er dann noch einmal mit sich reden.

    Zitat

    Meine Frage ist: Wie soll ich darueber jemals hinwegkommen? Ueber diesen wundervollen Mann mit dem ich so gluecklich war? Es waere okay wenn er was schlimmes gemacht haette und ich koennte ihn hassen oder aber wenn die ganze Geschichte wirklich meine Schuld gewesen waere, dann wuerde ich es wenigstens verdienen dass er mich nciht mehr will.. Aber was ich einfach nicht verstehe wie kann das Leben nur so unfair sein und wie kann mir jemand etwas antun mich unter Drogen setzten und mein Freund bestraft mich auch noch dafuer?

    Ich kann mir nicht vorstellen darueber je hinwegzukommen. Das ist mit Abstand das Schlimmste was mir je im Leben passiert ist.. Bitte helft mir :°(

    Erstmal tief durchatmen. Und dann kommst zu zurück nach Deutschland wie geplant, lässt ihn jetzt mal ein paar Tage in Ruhe runterkommen, am besten lässt du dich auch mal körperlich durchchecken wenn du hier bist.

    Zur Sicherheit, denn wer weiß was solche unbekannten Drogen mit einem anrichten.

    Und dann solltest du in Ruhe überlegen, wie es weitergeht. Aufdrängen solltest du dich nicht. Entweder er kann dir die Sache verzeihen, oder nicht. Insgesamt klingt die ganze Sache aber schon nach recht viel Drama für die ersten 3 Monate.


    Vielleicht ist es nur ein Strohfeuer, man hat das Gefühl sich schon eeeewig zu kennen, jeder interpretiert sein Ideal eines Partners in den anderen rein und nach 3 Monaten fängt es an im Getriebe zu knirschen, weil man plötzlich merkt: Der andere ist gar nicht so wie ich ihn mir in meiner Verliebtheit erträumt hatte.

    Wenn er sich jetzt nicht mehr meldet und es beendet, dann war er nie wirklich in dich verliebt, dann hat er eine Vorstellung geliebt die er von dir hatte und sobald du der nicht mehr 100% entsprochen hast, ist seine Verliebtheit verflogen.

    Liebe Desperate,


    ich würde Dir gerne folgenden Gedanken nahe legen:

    Wenn fürcihn in der Beziehung alles in Ordnung gewesen wäre und er so starke Gefühle für Dich gehabt hätte die reichen um ein Leben miteinander zu verbinrgen und/oder eine Fanilie zu planen, dann hätte er Dich mit Sicherheit jetzt nicht so knall auf Fall verlassen.


    Nicht jede Verlibtheit wird zu Liebe.


    Auf Dich konzentrieren, Wunden lecken, weiter leben.


    @:)

    Zitat

    Und den Ayahuasca, der einen faulig-bitteren Geschmack hat, hast du in deinem Getränk nicht bemerkt?

    Vor allem reden wir hier nicht über ein paar Spritzer, sondern über mindestens ein Glas voll, eher noch mehrere Gläser die man trinken müsstes bevor man nicht mehr Herr seiner Sinne bist...


    [...]

    Und die Mädels die dabei waren haben dich nicht direkt ins Krankenhaus gefahren als sie gemerkt haben dass du Geister, Farben und sonstwas siehst? Bist du danach selbst im Krankenhaus gewesen oder woher weißt du genau was dir ins Glas getan wurde? [...] dass du nicht mehr "Frau deiner Sinne" gewesen bist finde ich sehr seltsam weil ich selbst Erfahrungen mit Substanzen (Etliche Pillen, Koks, Amphetamine, MDMA,halluzinogene Pilze, LSD, Nüsse, Samen usw. auch im derben Mischkonsum) habe und niemals etwas ähnliches erlebt habe, wohl aber weiß dass man dann durchaus Sachen sagt die man hinterher evtl. bereut weil man "enthemmt" ist. [...]


    Just my 2 cents.

    Ich finde es ganz schoen unverschaemt dass mir hier unterstellt wird ich wuerde das ganze erfinden und haette was bemerken muessen usw. ich kann mich an das meiste nicht einmal mehr erinnern! Und wenn das so waere wozu wuerde ich dann hier ueberhaupt noch fragen? Dann wuesste ich dass es meine Schuld gewesen ist, koennte es abhaken es als meinen Fehler verbuchen. Ich poste das erste mal in einem Forum, mit so etwas haette ich allerdings nicht gerechnet..

    Goodorbad schrieb:

    Was war denn das Missverständnis bezüglich den anderen Frauen bzw was hast du da falsch verstanden?

    Also eine Freundin (nicht mit der ich weg war, dazu komme ich gleich) hat ihn gesehen wie er mit Frauen in einer Bar getanzt hat. Wir haben dann darueber ziemlich gestritten, auch weil er nach der Bar noch bei einem Freund uebernachtet hat und mich angelogen hat dass dort keine Frauen dabei waren. Ich wusste aber schon dass sie die Bar mit einer Frau verlassen haben er und sein Kumpel, also habe ich die Fotos angeguckt die offen in Google Drive im Browser waren.. Und da hab ich dann natuerlich gesehen dass da eine dabei war und ihn damit konfrontiert. Er meinte dann aber dass sie nicht mit in die Wohnung gegangen waere, gut kann ich natuerlich nicht nachpruefen aber ich hab ihm das geglaubt da er ein sehr ehrlicher Typ ist. Daraufhin haben wir gesprochen und die Grenzen in Beziehungen abgesteckt was in Ordnung ist und was nicht. Da hat er Aussagen gebracht die total unter Sau waren und wir immer weitergestritten hatten weil ich das nicht okay fand. Ein Beispiel: Er meinte wenn er super betrunken ist und eine ihn kuessen wuerde dann koennte es sein dass was passiert udn aus dem Grund betrinkt er sich gar nicht erst so. Ich fand die Aussage nicht okay da ich unter Alkoholeinfluss niemals jemand anderen kuessen wuerde. Nach Streit udn Streit hat sich rausgestellt dass er das gar nicht so gemeint haette (Man muss zugeben ich spreche nicht absolut perfekt Spanisch und er nicht soo gut English), dass er es so gemeint hat, dass wenn er so betrunken ist udn nciht mehr auf seinen Fuessen stehen kann, dass es halt passieren koennte weil er das im ersten Moment halt vielleicht nicht wirklich realisiert was da passiert bevor er sie wegstoesst.. Das hoert sich dann schon wieder ganz anders an. In dem Streit waren noch 2 so aehnliche Beispiele.



    So nun zu der angeblich unglaubwuerdigen Geschichte und das ist auch das einzige was ich dazu noch sage, weil das nicht das Thema ist sondern die Probleme mit meinem Ex(Freund) die ich jetzt habe und ich fuehle mich furchtbar bezueglich allem was passiert ist und habe wirklich keine Energie mich hier rechtfertigen zu muessen. Wenn es nicht stimmen wuerde, wozu wuerde ich dann ueberhaupt fragen: Einmal waren diese sogenannten "Freundinnen" Leute die ich in einer App kennengelernt habe um Leute zu treffen, da ich in der Stadt noch nicht lange wohne und kaum Freunde hier habe. Als naechstes vermute ich stark, dass diese Personen involviert waren. Die Polizei bei der ich war machen uebrigens ueberhaupt nichts, das war denen total Wurst, meinten zu mir ich koennte zwar eine Anzeige aufgeben aber mehr wuerde da auch nicht passieren!! Und als naechstes: Nein ich habe nicht gemerkt dass mir etwas ins Glas getan wurde, ich habe nicht gemerkt dass etwas bitter geschmeckt haette und ich weiss auch gar nicht wie genau mir die Drogen verabreicht wurden, ich vermute es stark dass es im Getraenk gewesen sein muss, anders kann ich es mir nicht erklaeren und ich bekomme sicher keine solchen Halluzinationen vom Alkohol. Ob es tatsaechlich DMT war weiss ich nicht genau, ich werde mich in Deutschland ganz genau untersuchen lassen. Ich vermute es aber stark und bin mir sehr sicher, so etwas ist hier ueblich und nach viel Recherche im Internet bin ich mir sehr sicher dass es das war. Natuerlich koennte es auch was anderes gewesen sein, das werde ich dann bei der Untersuchung erfahren.