Freund hat Schluss gemacht! Wird er es bereuen?

    Hallo,


    Gerade eben ist er gefahren.


    Ich bin total fertig und hoffe so er bereit es und kommt wieder zurück.


    Wir hatten uns letzten Jahres im August 2016 über lovoo kennen gelernt, (er30, ich 27) es hat sofort gepasst mit uns. Es war perfekt. Er sagte anfangs dass er gerade aus einer 5jährigen Beziehung raus ist und damit noch ein wenig zu kämpfen hat. Jedenfalls im Februar ernannten wir uns schließlich zum Paar. Ich war überglücklich und dachte endlich meinen zukünftigen Mann kennen gelernt zu haben. Hatten uns mit allen Familienmitgliedern gut verstanden. Perfekt.


    Vor 2 Wochen wurde er seltsam und er war nicht mehr wirklich nett zu mir.


    Bis er schließlich sagte er weiß nicht mehr ob es mit uns passt. Und er hängt noch so sehr an seiner ex. Er hätte sie beim einkaufen gesehen und alles schwabte wieder über. Nach paar Tagen fragte er ob Wien uns nochmal treffen könnten... ich dachte er sieht seinen Fehler ein mir weh getan zu haben, und das mit seiner ex war nur Sonne Phase.


    Nun ja gerade eben war das treffen... und er hat Schluss gemacht... dass er mich liebt aber seine ex einfach mehr... dass er es nochmal versuchen will, bei ihr zu landen... dass es mit uns nicht wirklich funktionierte... weil ein Teil einfach bei ihr ist... dass es ne schöne Zeit mit mir war... ich aber nicht denken soll dass ich ein Trostpflaster war... er hatte es versucht aber es ging nicht... ich wollte ihn erbetteln zur Vernunft zu kommen, dass es doch kein Sinn gäbe es jetz wieder bei ihr zu versuchen, dass ich jetz da bin und sie seine Vergangenheit ist...


    er hatte beim verabschieden Tränen in den Augen und stand ne viertel Stunde einfach nur da... nahm mich auch in den Arm und entschuldigte sich dass es so gekommen is... ich sagte deine Entscheidung, du lässt mich gehen... er sagte auch vllt werde ich es Iwann bereuen... sagte das ist dann nicht mehr mein Problem.... es war sehr emotional... ich heulte wie ein Schlosshund....


    Meint ihr denn er wird es bereuen? In ein - zwei Wochen? Wenn er Nichts mehr von mir hört??!


    Er wollte den Weg gehen und er ging ihn😢

  • 18 Antworten

    Reisende soll man nicht aufhalten.


    Du wirst doch hoffentlich noch einen Funken Stolz in Dir haben und Dich nicht einem Mann anbiedern, der Dir offen sagt, dass er seine Ex mehr liebt als Dich!?


    Ernsthaft: Du würdest ihn, sollte er bei ihr abblitzen, ihn wieder zurücknehmen und in Kauf nehmen, nur die 2. Wahl zu sein?


    Klar tut es momentan weh. Sei froh, dass er ehrlich war und Du nun weißt, woran Du bist.


    Es hat keinen Sinn, eine Beziehung mit jemandem zu führen, in dessen Herzen man nicht die Nr. 1 ist (meine Meinung).


    Erlaube Dir dennoch die Trauer- und Verarbeitungszeit; Du kannst Dir ja nicht auf Knopfdruck die Liebe aus dem Herzen reißen. :°_

    Vor 4 Wochen hattest Du noch einen Mann und warst am Grübeln, ob Du schwanger sein könntest. Woher kommt jetzt dieser Freund?

    Zitat

    er sagte auch vllt werde ich es Iwann bereuen... sagte das ist dann nicht mehr mein Problem.... es war sehr emotional...

    Diese Herumheulerei war Manipulation vom Allerfeinsten. Wohlgemerkt auf beiden Seiten {:(


    Ich wünsche Euch, daß keiner von Euch etwas bereut und daß ihr einen Partner findet, der euch auf Augenhöhe begegnet.

    Da gibt es nix zu bereuen. Ihr hattet eine kurze Beziehung, in der er dir gesagt hat, dass er noch an seiner Ex hängt. Er hat es mit dir versucht, aber die Gefühle reichten halt nicht aus.


    Gefühle bereut man halt nicht, sie sind einfach.

    Versus88

    Zitat

    Meint ihr denn er wird es bereuen? In ein - zwei Wochen? Wenn er Nichts mehr von mir hört??!

    Meine Kristallkugel funktioniert gerade nicht. Also - keine Ahnung. Kann sein, dass er es bereuen wird, muss nicht sein.


    Ansonsten schließe ich mich den Fragen an, wo der Freund herkommt, wenn Du bisher einen Mann hattest und mit ihm versucht hast schwanger zu werden?

    Ich würde schreien, heulen, toben, Schokolade in mich hinein fressen, dann wieder schreien und heulen.... Aber um nichts in dieser Welt würde der Typ nochmal eine Chance bekommen. Es ist sein gutes Recht sein Glück zu suchen, wo er will, aber wäre ich an deiner Stelle, er wäre mir nicht mal mehr eine WhatsApp wert.


    Und doch, ich denke, du warst eine Art Ablenkung... Diese App über die ihr euch kennen gelernt habt, spricht für sich.

    Du redest es dir schön. Was so frisch nach einer Trennung und in der hilflosen Position der Verlassenen normal ist, aber im Grunde weißt du, dass eben nicht alles perfekt war. Sonst wäre er nicht weg. Ihr wart verknallt und fandet eure Familien nett, nicht weniger, aber auch nicht mehr.

    Zitat

    ich dachte er sieht seinen Fehler ein mir weh getan zu haben

    Zitat

    ich wollte ihn erbetteln zur Vernunft zu kommen

    Warum die Vorwürfe? Sowas passiert. Er hat dir nicht wehgetan, weil er ein Arsch ist. Er hat eben noch zu viele Gefühle für eine andere und war dir gegenüber ehrlich. Er hat mMn nicht unvernünftig gehandelt, im Gegenteil. Eine Beziehung, die ganz nett ist, aber eben nicht das, was er dauerhaft will, zeitnah zu beenden - vernünftig.


    Du machst ein bisschen den Eindruck, auf biegen und brechen das große Liebesglück erzwingen zu wollen. Ihr wart gerade mal 3 Monate ein festes Paar und du gehst davon aus, deinen zukünftigen Ehemann gefunden zu haben und eine Schwangerschaft steht im Raum, alles perfekt?! - geh es beim nächsten Mal langsamer an. Und schreib anderen nicht vor, dass sie unvernünftig sind, weil sie nich bei dir bleiben.

    Hmm, variert Dein Alter öfter mal vor und zurück? In einem anderen Thread warst Du bereits 28 Jahre alt und hast von Deinem Mann gesprochen. Hast Du zwei Beziehungen gleichzeitig geführt, oder geht es um einen Mann, den Du nur gefühlt als "Deinen" Mann betrachtet hast?


    Mich verwundert sehr, dass Du mit einem Freund den Du kaum kennst so frühzeitig an einer Schwangerschaft "gebastelt" hast, zumal er Dir mitgeteilt hat, dass seine langjährige Partnerin, nunmehr Ex-Freundin noch in seinem Kopf und Herzen ist. War es genau deshalb Dein Wunsch schwanger zu werden, um über ein Kind diesen Mann an Dich schnell eng an Dich binden zu können?


    Es klingt ein wenig durch als ob Du mit Babyblues bist, Dich vom Alter her für eine Mutterschaft mehr als bereit fühlst und der Mann der mit Dir gerade zusammen ist, es richten soll. Wie Du in einem anderen Thread erwähnt hast, ist Deine Verwandtschaft sehr gebärfreudig. Möglich, dass in Dir gerade aus diesem Grund der starke Wunsch aufgetreten ist schnell schwanger zu werden, um mitreden zu können.


    Persönlich kann ich Dir nur davon abraten, kaum in einer Beziehung angekommen sofort mit der Familienplanung los zu legen. In einer nicht unter Alltagsbedingungen erprobten Beziehung, die keine stabile Basis für die Familiengründung ist besteht ein erhöhtes Risiko alleinerziehende Mutter zu werden.


    Ohne eine stabile emotionale Bindung ist es ein hohes Risiko einfach drauf los zu legen schwanger zu werden und dennoch als Paar zu scheitern. Du bist noch so jung. Es ist für die meisten Menschen wichtiger zuerst in der tragfähigen Paarbeziehung anzukommen als das der Wunsch besteht über eine frühzeitig eingetretene Schwangerschaft eine Beziehung auf die Beine zu bringen.


    Gefühle verändern sich gerade in der Verliebtheits- und Kennenlernphase häufig noch sehr spontan und schnell. Bei vielen bleibt es ein kurzes Strohfeuer, wenn sich nach und durch die persönlichen Eigenarten beider Menschen im Alltag angekommen ein anderes Bild der Gesamtpersönlichkeit ergibt.


    Meine Empfehlung, beim nächsten Mann die Dinge langsamer angehen, eine längere unbeschwerte Paarzeit miteinander genießen. Wenn sich nach dieser Phase für beide Partner der Wunsch und die feste Absicht entwickelt hat, JA wir sind es und wollen diesen Schritt wagen, sind die Grundlagen für ein langfristiges Paarleben und gemeinsamen Kindern unter besseren Vorzeichen gegeben.


    Glück lässt sich nicht erzwingen und es besteht die Möglichkeit, dass Du einen potentiellen Freund mit (D)einem frühzeitigen Kinderwunsch in der Kennenlernphase verschreckst und in die Flucht schlägst. Ich kenne bisher keinen Mann, der sofort nach dem Kennenlernen direkt in die Planung einer Schwangerschaft übergeht. Aber auch hier gilt Ausnahmen widerlegen jede Regel. Nur erlebt hab ich es bisher noch nicht in meinem Leben. Von so genannten "Unfallbaby's", die durch ONS oder Verhütungspannen entstanden sind rede ich an dieser Stelle ausdrücklich nicht.

    Dosis, da schießt du aber mit Karacho am Thread-Thema vorbei...

    Zitat

    Meint ihr denn er wird es bereuen? In ein - zwei Wochen? Wenn er Nichts mehr von mir hört??!

    Das kann keiner voraussagen. Vielleicht war es wirklich nur eine Kurzschluss-Reaktion, weil er seine Ex gesehen hat und spätestens, wenn diese nichts mehr von ihm wissen will, könnte er sich deiner liebenden Arme besinnen. Du müsstest dich dann fragen, ob diese dann noch offen für ihn sind, obwohl es ganz offensichtlich Zweifel in ihm gibt.

    wave_seven

    Zitat

    Dosis, da schießt du aber mit Karacho am Thread-Thema vorbei...

    Das mag auf den ersten Blick in der Tat so aussehen. Aber der TE könnte auch aufgrund der Ausführungen klar werden, dass ein Mann der frisch aus einer langjähirgen Beziehung raus gegangen ist, die er noch nicht verarbeitet hat, kaum der richtige Kandidat in Sachen Familiengründung sein kann.


    Was sollte er dann bereuen? Das er emotional nah am Wasser gebaut ist, muss nicht bedeuten, dass er seinen Schritt schnell bereuen wird. Es kann ebenso eine Schutzbehauptung gewesen sein, die Sache mit dem "Wiedersehen" und der Ex, um aus der Situation unter Gesichtswahrung besser raus zu kommen.


    Es ist nicht leicht, einer Frau die nach kurzer Zeit sehr hohe Zukunftserwarungen entwickelt hat, einschließlich zeitigem Kinderwunsch um die Beziehung "dingfester" zu machen die Trennung zu verkünden. , Für den jungen Mann war es offensichtlich noch kein verfolgtes Ziel mit der TE eine Beziehung für's Leben einschließlich zeitnaher Kinderplanung einzugehen.


    Möglich, dass er um ihr die Trennung leichter zu machen und nicht auf den wahren Grund des Rückzugs eingehen zu müssen, die Ex-Freundin erwähnt hat. Natürlich reine Spekulation meinerseits, aber für mich thematisch naheliegend nach Schilderung der Kennenlernphase und dem sehr kurzen Zeitraum des Beziehungsaufbaus. Ich habe allerdings auch die anderen eröffneten Threads der TE mit in meine Einschätzung ihrer Frage zur aktuellen Situation einbezogen.

    Zitat

    Hmm, variert Dein Alter öfter mal vor und zurück? In einem anderen Thread warst Du bereits 28 Jahre alt

    Ich habe es so verstanden, dass sie hier meint, dass sie beim Kennenlernen im August 2016 27 war, mittlerweile eben 28.


    Den Rest des Beitrages fand ich aber sehr passend. Habe auch den Eindruck, dass hier etwas erzwungen werden soll, was nunmal nicht ist.

    Das mit dem Alter wurde mir schon intern erklärt, dass habe ich verstanden ...mit der Weile. Aber den Rest könnte sich die TE vielleicht neben dem aktuellen Trennungsschmerz etwas in Ruhe durchdenken. Nicht bei allem im Leben ist die große Eile das Patentrezept. ;-)