Zitat

    Ich finde es übrigens weder verwerflich, noch ungewöhnlich, dass er sich nach Feierabend erstmal einen "von der Palme wedelt".

    Wenn ich eine Frau habe und diese wirklich liebe und um deren Bedürfnisse und Befindlichkeiten weiß, dann finde ich so ein Verhalten ziemlich irrational und ich-bezogen und eben nicht besonders liebevoll oder leidenschaftlich. Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man alleine dabei entspannen kann und bei Anwesenheit der Freundin nicht- wo ist da der gravierende Unterschied? Was steckt da für ein komischer Sex dahinter?

    @ Sensibelman

    vielleicht ists auf die Schnelle manchmal zu viel Aufwand. Aber was ich halt so schlimm für mich finde ist, dass er derzeit weiss, was mich umtreibt und dass er dann trotzdem die SB vorzieht.


    Also da steckt kein komischer Sex dahinter... denk ich.

    Ich denke, es wird einigen Forenusern so gehen wie mir, dass sich die Problematik insgesamt durch Deine genaueren Ausführungen zu euch beiden schlüssiger im Zusammenhang darstellen.


    Es ist sehr schade, dass Du Dich so sehr darauf reduzierst als Mensch/Frau nur rank und schlank zufrieden respektiert zu werden, obwohl es nicht Deine komplette Persönlichkeit ausmacht und widerspiegelt.


    Ich sehe die große Gefahr, wenn Dein Freund auf dieser Schiene anfängt einzusteigen, Dich quasi darin bestärkt, dass Du nur in Größe 36 sein Super-Woman-Weib bist Du direkt in die Magersucht schlittern wirst. Klar nicht innerhalb von 2 Wochen, aber über einen längeren Zeitraum ganz sicher.

    Zitat

    Als ich noch arbeitete und er studierte hatten wir bzgl. SB noch diese offene Kommunikation.

    Zu der Zeit hattest Du aber (Du hast einen Führungsposten in einem anderen Beitrag erwähnt) noch mehr Außenbestätigung über den Job, warst mehr gefordert, es gab andere Tagesstrukturen bei euch beiden. Ich denke, euch ist zunehmend dieses Lockere zwischen euch verloren gegangen.


    Sensibelman

    Zitat

    Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man alleine dabei entspannen kann und bei Anwesenheit der Freundin nicht- wo ist da der gravierende Unterschied? Was steckt da für ein komischer Sex dahinter?

    Du führst eine völlig anders geartete Art einer Paarbeziehung, deswegen ist verständlich, dass Du schon von Deiner rationalen Seiten ganz anders an dieses Thema heran gehst. Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen, eure Beziehung ist getragen und gewachsen über Jahrzehnte, zusammen gewachsen über gemeinsame Kinder, viele Erlebnisse innerhalb und außerhalb eures Beziehungsalltages.


    Diese Beziehung besteht nicht mal zu einem Viertel eurer Beziehungslänge. Da nutzen Deine Vergleiche eher wenig. Und es gab bei Deiner Frau keine Mobbingkindheit, oder? Es geht um zwischenmenschliche Details, die den Unterschied zwischen der Beziehungsdynamik ausmachen. Ich verstehe sehr oft nicht, warum gerade DU das nicht erkennen kannst/willst, der häufig genug auf seine gute grundlegende Rationalität im Geist verweist.


    Mir ist jetzt verständlicher, warum Dein Freund konfliktscheu dem Drama versucht aus dem Weg zu gehen. Es macht eine Frau nicht anziehender, die Zweifel an ihrer Optik und Verlustängste mit ins Schlafzimmer nimmt. Die in bestimmten Sexposen innerlich panisch reagiert, weil sie hinter sich nicht die Stimmung/Mimik ihres Partners "kontrollieren" kann.


    Wie soll ein Mann der Lust auf Sex hat reagieren, wenn er das Gefühl hat ...Frau ist oft genug mit sich selbst im Unreinen und kann sich deshalb beim Sex nicht mehr richtig gehen lassen.

    Zitat

    Er gibt zu, dass meine Taille und der Bauch meine Problemzone ist,

    Zitat

    Noch dazu trennen uns 6 Jahre und er ist ein offener, sehr gutaussehender junger Mann mit gewissen sexuellen Vorlieben die ich nun wohl meine, unbedingt erfüllen zu müssen, um ihn behalten zu können.

    Zitat

    Hab ich dann Größe 36, fühl ich mich immer noch zu dick / schwammig, habe aber nie die Kraft, alles dauerhaft durchzuhalten und lande wieder bei Größe 40/42 und fühle mich schäbig und schwach, dass ich es nicht schaffe.

    Ehrlich, ich kann mir aus Sicht Deines Freundes nicht vorstellen, dass er diese Art massiver Unzufriedenheit von Dir nicht in irgendeiner non verbalen Form bemerkt. Wenn Du Dich selbst unsicher fühlst, und Angst empfindet, (weil im Kopf die 18+ Mädels und Co rum schwirren) und deswegen die sexuelle Lust zu Deinem Frust-Event wird, sobald etwas nicht nach Wunsch läuft.


    Der "stumme" Vorwurf, maaaaaaaaan er ist schon wieder im Bad ....., wobei ich mal provokant die Frage stelle, ist es wirklich 100 Prozent immer seine SB und immer die berühmten 10-30 min Bad?

    Zitat

    Mein Wunsch wäre, dass er erstmal ankommt und man dann sieht, ob es sich zusammen oder zur SB entwickelt.

    Zitat

    Denn wenn er SB hatte, ist für die nächsten 5 Stunden nix mehr los und bis dahin schläft er eh schon längst.

    Für mich spiegelt das eine sicher nicht beabsichtigte, aber dennoch zwischen euch entstandene Drucksituation wider.


    Siehe auch hier:

    Zitat

    Da kommen dann so sinnfreie Gedanken wie: am besten beende ich die Beziehung, irgendwann tuts eh nur weh und bevor ich immer mehr leide, trenn ich mich lieber und bleib allein.

    Auch, wenn Du das Deinem Freund gegenüber nicht in direkte Worte fasst, er Deine Gedanken nicht kennt, bin ich sicher das er die "negative Energie" dieser Gedanken sehr wohl spürt.

    Zitat

    Ich wollte nur klarstellen, dass es nicht stimmt, dass ich meinen Freund direkt kritisiere und ihm meine schlechte Laune zu spüren gebe.

    Das glaube ich Dir absolut, dass DU es so für Dich empfindest. Aber glaube mir, dass selbst das beste "Mimik-Kino" nichts nutzt, wenn Deine Seele traurig ist. Du so massiv leidest, dass

    Zitat

    Diese Verlustängste schließen ihn und meine engste Familie ein und belasten mich derart, dass ich teilweise nachts nicht schlafen kann.

    Zitat

    Bei meinem Freund kommt dann die konkrete starke Sorge dazu, ihn an eine andere Frau verlieren zu können.

    Solche Seelenzustände machen etwas mit Dir, dass lässt sich nicht weglächeln auf Dauer und das strahlt in jeden euch verbindenden Paarbereich mit rein.

    Zitat

    Daher ist mein Leben bestimmt von Diäten und der Definition über mein Aussehen.

    Es gibt für einen Mann der eine Frau liebt nichts schlimmeres, als zu erleben wie sie sich innerlich selbst zerfleischt mit Sorgen, Gedankenkreisen und Lebensängsten.

    Zitat

    Wir machen seit fast 4 Jahren keinen Sport mehr und das sieht man mir an - ich bin nicht dicker, aber halt icht mehr so knackig.

    Du machst Deinen Selbstwert leider im Moment zu sehr von eurer Paar-Sexualität abhängig. Das ist das Schwert, dass euch derzeit zerschneidet. Dein Freund rutscht in eine Spirale der Verantwortung rein, die er nicht tragen kann liebe Knuffl. Und ja, ich weiß, Du siehst das anders ....

    Zitat

    Am Anfang der Beziehung war das anders, da war ich auch einfach so glücklich aber das kam schleichend zurück.

    Das war sicher der Zeitraum als ihr zwei eine richtig super geile Zeit zusammen hattet und Dein Freund rundum zufrieden mit Deiner Ausstrahlung, weil Du gezeigt hast das Du aus Dir selbst heraus glücklich warst.


    Das war mit dem Zeitpunkt vorbei, als Du seine Profile auf den Sexdating-Seiten gefunden hast, und dann kamen die schleichenden Zweifel, die bis heute in Dir geblieben sind. Oh man, dass ist wirklich hart ...ich verstehe das.


    Aber das ist euer Teufelskreis in den ihr rein geraten seid. Du empfindest seine SB als persönliche Katastrophe, und sie bestärkt Dich in all den Ängsten, die es seit der Entdeckung Sex-Datingseiten gibt. Es hat seit dem nicht mehr aufgehört in Dir das Vertrauen in ihn zu zerstören.


    Wenn jetzt noch zeitweise seine Errektionsschwäche dazu kommt (die wirklich rein gar nichts mit Dir zu tun haben muss) drehen die Gedankenkreise noch weiter auf. Ich kann nur vermuten, dass Dein Freund mit diesem inneren Druck selbst auch nicht mehr klar kommt. Sich schlecht fühlt, weil er weiß, dass Du unzufrieden und unglücklich bist, aber auch keine Ahnung hat was er im Umgang mit Dir besser oder anders machen soll.

    Zitat

    und momentan fühle ich mich wie eine magnetische Kugel, die alles im Umkreis an Zweifeln zu sich zieht und jetzt eben in diesem riesen Emotions-Schlamassel sitzt und nicht mehr rauskommt.

    Genau diesen Zustand spürt Dein Liebster, dazu braucht es keiner großen Worte und dieser stumme Vorwurf ....

    Zitat

    Vorgestern hat er zB zwischendrin abgebrochen weil er nicht mehr steif werden wollte. Das war natütlich Öl ins Feuer.

    Zitat

    Weil es manchmal ewig dauert und such nach Pflichtetfüllung anfühlt. Weil er oft "Standschwierigkeiten" hat, sodass er nun schon zwei mal abbrechen musste oder er hat es während dem Akt wieder hinbekommen, aber gedacht ich würd es nicht merken.

    Zitat

    Ich will mich schon gar nicht hg mehr umdrehen weil ich denk, er denkt dabei was anderes / ne andere.

    Zitat

    kam er erst nachts um 4 vom arbeiten (stimmt so) und fiel über mich regelrecht her (das ist ok und abgemacht) aber da hats grad mal 3 Minuten gedauert.

    Ich denke, Dein Freund flüchtet sich vermehrt in die SB, weil er im Moment das Gefühl hat irgendwie nichts mehr richtig machen zu können.


    An dieser Stelle mal eine Verständnisfrage:

    Zitat

    Gestern Abend hätten wir nur mit Kondom können und dann hat er echt bevorzugt, zu schlafen. Tja.

    Wie verhütet ihr ? Hat er Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft?

    Zitat

    Diese Beziehung besteht nicht mal zu einem Viertel eurer Beziehungslänge

    Meine Aussagen hätte ich auch genauso zum Anfang meiner Beziehung getroffen.

    Zitat

    Wie soll ein Mann der Lust auf Sex hat reagieren, wenn er das Gefühl hat ...Frau ist oft genug mit sich selbst im Unreinen und kann sich deshalb beim Sex nicht mehr richtig gehen lassen.

    Wenn er Eier in der Hose hätte, wüsste er, wie er seiner Frau helfen kann- dafür, dass man sich auch seelisch gegenseitig unterstützt, ist meines Erachtens auch eine Liebesbeziehung da.


    Genaugenommen kann zuviel Pornokonsum (noch stärker in Verbindung mit SB) die Erregungskurve deutlich schwächen, die sexuelle Erregbarkeit benötigt immer höhere Level an Reizen. Eine Therapie könnte bedeuten: Keine Pornos oder Sexseiten, Tage an denen die Freundin anwesend ist, keine SB.

    Zitat

    Dein Freund rutscht in eine Spirale der Verantwortung rein, die er nicht tragen kann

    Ich glaube eher: Eine Verantwortung, die er nicht tragen will

    Zitat

    Meine Aussagen hätte ich auch genauso zum Anfang meiner Beziehung getroffen.

    Das lässt sich im Nachgang von gelebten über 30 Jahren immer so behaupten, weil man es nicht beweisen kann bzw. muss. Für mich hieße das en Detail, dass Du Dich als Mensch weder durch die Umbrüche in Sachen Familienbildung als Mensch/Mann verändert hast, noch das Du durch die gravierend politischen Wendejahre irgendeine Form menschlicher Anpassung oder Weiterentwicklung erfahren hast.


    Ehrlich, halte ich für nahezu ausgeschlossen bezogen auf Deine Person. ;-) ;-D


    Du lebst heute in einem anderen sozialen und beruflichen Umfeld, und natürlich beeinflusst das auch eine Paarbeziehung. Ich gehe davon aus, dass auch im Hause Sensibelman nicht immer alles eitler Sonnenschein war und ist.


    Aber es geht in diesem Thread weder um Dich noch um mich, sondern einzig darum der TE etwas gelebtes Leben älterer User als Blickwinkel zu vermitteln, aus denen sie für sich selbst und ihre derzeit komplizierte Paarsituation Lösungsansätze raus filtern könnte.

    Zitat

    Wenn er Eier in der Hose hätte, wüsste er, wie er seiner Frau helfen kann- dafür, dass man sich auch seelisch gegenseitig unterstützt, ist meines Erachtens auch eine Liebesbeziehung da.

    Ich gehe sehr wohl davon aus, dass der Freund der TE genug Eier in der Hose hat, sonst würde sie wohl nicht gern mit ihm zusammen leben. Das sowohl er als auch sie, in eine ungesunde Paardynamik rein gerutscht sind, ist völlig unstrittig.


    Was ein Partner nicht tun kann ist, für den anderen Therapeut sein und werden, der ständig für Zweifel und alle Unpässlichkeiten zuständig ist und in langen ermüdenden Gesprächen versucht sein Gegenüber von Dingen zu überzeugen, die er/sie selbst nicht so sieht oder fühlt.


    Wenn die TE mit ihrer Optik aufgrund früherer Mobbingerfahrungen schnell unzufrieden ist/wird, kann er als Partner noch so oft das Gegenteil behaupten, wenn ihr der innere Einklang zwischen Geist und Körper fehlt. Es wird nur weiter die Zweifel nähren, dass er ihr nicht die Wahrheit sagen will, weil sie sich selbst mit eigenen Makeln behaftet fühlt.


    Ebenso diese innere Angst, "ich bin 6 Jahre älter als er" und das ist DER GRUND warum er mich nicht mehr genug begehrt. Wenn ich mich als Frau für einen jüngeren Lebenspartner entscheide, laste ich ihm nicht meine Zweifel darüber auf. Unterlasse solche Liebes-Experimente, wenn es meine Seele nicht verkraftet und mir die innere Gelassenheit für das Altersgefälle fehlt.

    Zitat

    Genaugenommen kann zuviel Pornokonsum (noch stärker in Verbindung mit SB) die Erregungskurve deutlich schwächen, die sexuelle Erregbarkeit benötigt immer höhere Level an Reizen. Eine Therapie könnte bedeuten: Keine Pornos oder Sexseiten, Tage an denen die Freundin anwesend ist, keine SB.

    Hier könnte man provokant die Frage nach dem Huhn und dem Ei stellen. An welcher Stelle hat das eingesetzt? Ist es das stetige Misstrauen seiner Partnerin wegen seiner früheren Verfehlungen (hier sind es die Sex-Dating Portale) gegen die er immer noch ankämpft. Sowas kann zu Frust und abklingender Sexlust führen, wenn das für alle Ewigkeit wie ein schwebendes Schwert über den Köpfen der beiden hängt.


    Erschwerend kommt dazu, dass der Freund der TE offenbar auch in anderen Alltagssituationen flunkert, um sich Bequemlichkeit zu verschaffen. Da liegen charakterliche Defizite vor, die natürlich auch die Paarsexualität mit überschattet.


    Ich persönlich halte es nicht für sehr wahrscheinlich, dass es bei JEDEM einzelnen Badbesuch zur SB und dem Schauen von Pornofilmen kommt.


    Sondern das seit der Entdeckung seiner SB im Bad bei der TE eine feste innere Erwartungshaltung eingetreten ist, dass ihr Freund im Bad etwas in der Richtung tut, sobald die 5 min Aufenthaltszeit für Toilettengang und Händewasch-Zeit "überschritten" ist.


    Es ist bei vielen Menschen als eine Art "Unart" eingetreten, das Handy an wirklich JEDEN Ort mitzuschleppen, sich ständig über irgendwas informieren zu müssen, Surfen um des Surfens Willen ist kaum noch ausschaltbar.


    Für mich hieße absolute Gewissheit über den Grund aller seiner Badbesuche zu kennen, einschließlich der sexuell Aktiven ständig Schlüsselloch-Spionage zu betreiben. Das schließe ich für die TE aufgrund ihrer bisherigen Beiträge aus.

    Zitat

    Ich glaube eher: Eine Verantwortung, die er nicht tragen **will

    Kein Mensch kann als Partner für alle schlechten Stimmungen und negativen Befindlichkeiten seines Gegenübers in die persönliche Verantwortung gehen. Ihn oder sie ständig innerlich aufrütteln und positiv motivieren. Ich sähe mich dazu nicht in der Lage, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie zermürbend das auf Dauer in einer Paarbziehung sein kann.


    Knuffl


    Euren Ansatz sehe ich darin, dass Du für Dich selbst versuchst mehr innere Gelassenheit und Lebensfreude aufzubauen. Dies nicht einzig von der Zuwendung und Aufmerksamkeit Deines Partners abhängig zu machen.


    Du beschreibst euch als sehr inniges und sehr paarbezogen in den meisten Alltagsbereichen, aber das allein bringt Dir trotzdem nicht die innere Zufriedenheit mit Dir selbst.


    Wenn Du Lust hast Dich aktiv beim Sport auszupowern, dann mach das unabhängig von der Aktivität Deines Freundes. Es ist Deine körperliche Unzufriedenheit mit Dir, übernimm dafür selbst die Verantwortung. :)_


    Du bist gerade in einer beruflichen Auszeit, der Zeitpunkt dafür super günstig. Sport bringt Endophine in die Blutbahn und ich bin fest davon überzeugt, wenn Du mehr mit Dir im Einklang lebst, dass viele Deiner Ängste in Bezug auf Verlust und sich mit jüngeren Frauen vergleichen zu müssen - entfallen wird. :)z :)^


    Du mit höherer innerer Zufriedenheit für Deinen Freund wieder die tolle sich begehrt fühlende Frau sein kannst, die nicht nach Konkurrenzsituationen in der Beziehung sucht. Ich sehe nicht in seiner SB die ausschließliche Abwertung die Du glaubst zu erfahren, sondern in Deiner Gedankenspirale das sein Begehren auf Dich "beschädigt" wird, sobald er den Sex mit sich selbst genießt.

    Liebe Knuffl,


    seit meinem letzten Post gab es wieder eine ganze Menge zu lesen...


    Weißt du, was ich mir heute gedacht habe? Ihr habt eigentlich eine ganz normale Beziehung. Vielleicht sogar eine weit bessere, als viele andere. Klingt komisch, ist aber so.


    Dein Partner hat Ecken und Kanten, Macken und ein paar lässliche "dumme Angewohnheiten". In einigen Details, erkenne ich mich selbst als Spezies Mann wider. Seine guten Seiten kennst du selbst besser, aber um diese geht es hier nicht.


    Der ganz normale Wahnsinn deiner und vieler anderer Beziehungen kommt in folgendem zum Ausdruck:

    Zitat

    Ich weiss, dass er mich von Herzen liebt und alles für mich tun würde aber das mit dem Vertrauen kriegen wir nicht hin.

    Bist du dir sicher, dass er überhaupt ein Vertrauensproblem wahrnimmt? Selbst wenn er sagte, dass er keines wahrnimmt, nimmt er eines wahr, nur reagiert er nicht in der Art und Weise darauf, wie du es erwartest. Ich hoffe, du kannst mir folgen. Männer reagieren einfach anders, weil sie anders sind.

    Zitat

    Und dann beschwert er sich auch immer noch drüber, dass ich ihm nicht vertraue

    Das würde dafür sprechen, dass seine bewusste Wahrnehmung von gar nichts weiß, worüber du dir hier die Finger wund tippst.

    Zitat

    und dass ihm das so weh tut

    Und hier muss ich dich laut und vernehmlich warnen! Spätestens jetzt sollte dir klar sein, dass er etwas nicht mitbekommt!


    Und da du gefühlt schon auf 180 bist, hat er schon länger nichts mitbekommen. Sprich, für ihn ist die Welt "eigentlich" noch in Ordnung. Das ist es für Männer manchmal sehr lange, weil sie keine solchen Antennen haben wie Frauen. Das ist aber nichts anderes, als das völlig "normale" Kommunikationsproblem, an dem regelmäßig unzählige Partnerschaften scheitern.


    Deine überdurchschnittliche Reflektionsfähigkeit, die wir hier seit Seiten verfolgen können, sollte dich selbst nicht darüber hinweg täuschen, dass euere Kommunikation nur halb so gut ist, wie du es gerne hättest oder zu haben glaubst.


    Ich sage das völlig wertungsfrei. Es gibt hier kein gut und böse, es handelt sich "nur" um ungenügende Kommunikation.


    Den "Beweis" dafür lieferst du mit folgendem Satz:

    Zitat

    und ich denk mir dann nur "wenn Du wüsstest was ich wüsste würdest Du Dich schämen, das jetzt mir zuzuschieben".

    Zitat

    Was mich an ihm stört, das weiss er auch, ist dieses "ich mache mir das Leben so leicht wie möglich und bin everybody's darling - und wenns auf Kosten anderer ist".

    Ich kann nicht beurteilen, ob er es wirklich weiß, so wie du glaubst, dass er es weiß oder vielleicht auch nur wissen müsste.


    Hast du das, was dich stört ihm so explizit kommuniziert, wie es hier für uns zu lesen steht?

    Zitat

    Für mich ist dieses Verhalten nicht authentisch weil er nicht zu seinen Fehlern steht oder da konsequent zu den Dingen steht, die er sagt. Natürlich nicht immer, aber immer wieder. Das bezieht sich auf sein komplettes Umfeld, nicht nur auf mich.

    Hier kritisierst du sein Verhalten, welches er entwickelt hat, um mit bestimmten Situationen im Leben für sich selbst zurecht zu kommen. Das funktioniert für ihn so weit, nur dir schmeckt das eben nicht. Da kann man drüber reden, sage ich jetzt einfach mal so. Aber bitte vergiß nicht, wenn du einem Tisch ein Bein absägst, dann kommt er leicht auch aus dem Gleichgewicht. Bis ihm ein neues wächst, immer gut die Balance halten.

    Zitat

    Ich weiss, dass ich was tun muss - dringend, wenn ich mir das alles selbst so durchlese und beantworte. Ich frage mich nur, ob unsere Beziehung eigentlich noch zu retten ist. Irgendwie ist das ganz schön verkorkst.

    Hier bist allein du es, die sich unter Druck setzt...

    Zitat

    Lieben tun wir uns nämlich wirklich wirklich sehr.

    Deswegen werdet ihr mal schön zusammen bleiben. Versuche eure Kommunikation, die wahrscheinlich etwas angestaubt und im Alltag an Qualität verloren hat, zu verbessern. Wenn die Kommunikation wieder klappt, dann kannst du ihm in kleinen gut verdaulichen Dosen rüber bringen, was dich seit geraumer Zeit auf die Palme bringt. Ich wette, er wird hier und da sprichwörtlich aus den Wolken fallen. Deshalb achte darauf, dass ihr es dabei gerade kuschlig und weich habt.


    Bitte denke auch daran, dass die eigene momentane Unzufriedenheit sich immer ein "Opfer" sucht. So wird aus der Mücke der sprichwörtliche Elefant. Ist man zufrieden und ausgeglichen, bleibt die Mücke eine Mücke, die man mit einer Handbewegung wegwischt. Einen Elefanten kriegst du mit einer Handbewegung nicht von der Stelle.


    Ach ja, selbst wenn ich geil bin, bin ich mir nicht sicher, dass wenn ich vom Büro nach Hause komme, meine Partnerin Lust darauf hat, vom Fleck weg gleich hinter der Haustüre genommen zu werden. Das sind zwar manchmal reizvolle Phantasien, aber deswegen glaubt man nicht unbedingt daran und wenn man auf Nummer sicher gehen will, dann lässt mann es vielleicht eher, als dass mann es probiert. Außer alle Signale stehen auf grün.

    Ich lese den Beitrag auch mit. Und ich gerade immer mehr in Unverständnis und Stirnrunzeln.


    Meine Güte. Sorry, wenn das jetzt hart rüber kommt und andere Leute hier so super einfühlsam schreiben und eure Beziehung als gut bewerten usw, aber: mach mal den Mund auf!


    Wie löst ihr denn anderweitig Konflikte? Du denkst dir, was dein Partner sagen würde, wenn er wüsste, dass du wüßtest...? Sind das nicht ein bisschen viele Konjunktive in einem Satz?


    Wieso lässt du dich von deinem Partner anlügen und lässt das so stehen?


    Da ist so viel falsche Rücksichtnahme und Zurückhaltung drin. Für mich hat das gar nichts zu tun mit "ich möchte, dass er sich wohl fühlt", sondern dass dir die Masturbation nicht gefällt und dir aber andererseits so peinlich ist, dass du dich hinterher spionierst, dass du einfach nichts sagst und im Zwiespalt bleibst. Dabei schraubst du dich immer weiter in deine Gedanken hinein und fühlst dich selbst immer schlechter.


    Nach 12 Seiten hat sich genau gar nichts geändert. Es ist nämlich noch überhaupt nichts passiert.


    Mich würde das Masturbieren nicht allzu sehr stören, glaube ich. Vielmehr wäre ich sehr wütend darüber, dass mein Partner mir direkt ins Gesicht lügt. Dazu nocholchr Aussagen, dass er vorher chronischer Fremdgeher ohne schlechtes Gewissen war. Man, du musst dich doch nicht glücklich schätzen, dass das bei dir nicht der Fall ist...


    Ihr habt euch doch freiwillig dazu entschieden zusammen zu sein, eine Beziehung zu führen.


    Es geht dir damit nicht gut. Sowohl mit dem Masturbieren als auch mit den Lügen und generell der Situation im Bett.


    Schenk ihm reinen Wein ein, sprecht euch aus. Entwickelt eine Strategie damit umzugehen.

    Zitat

    noch das Du durch die gravierend politischen Wendejahre irgendeine Form menschlicher Anpassung oder Weiterentwicklung erfahren hast.

    Ich war bereits vor den Wendejahren auf einem anderen politischen Dampfer und wurde dafür zu DDR-Zeiten in meiner beruflichen Entwicklung hinreichend scharf abgestraft. Ich bin auch an die jetzigen politischen Verhältnisse nicht angepasst. Ja, in der Tat, in der Liebe zu meiner Frau hat sich von damals zu heute nichts grundsätzliches geändert, auch nicht durch unsere Kinder

    .

    Zitat

    Kein Mensch kann als Partner für alle schlechten Stimmungen und negativen Befindlichkeiten seines Gegenübers in die persönliche Verantwortung gehen. Ihn oder sie ständig innerlich aufrütteln und positiv motivieren. I

    Naja, man kann da durchaus auch Einfluss nehmen- Hilfe anbieten, Trost spenden, aufmuntern, ... Klar, wenn es zum Dauerzustand wird und sich beim geliebten Partner nichts ändert, dann kann es durchaus kritisch für die Beziehung werden. Wenn sich am Ende zwei Partner dadurch auseinanderleben, wird die Beziehung irgendwann scheitern. Es kann sich aber auch eine Beziehung durchaus wieder festigen, wenn der/die Partner/in auf die Hilfsangebote oder Aufmunterungen eingeht und diese annimmt.

    Knuffl


    Mir scheint, dass richtig heiße Eisen habt ihr beide immer noch nicht angepackt. Obwohl Du hier deutlich schreibst;

    Zitat

    Aber was ich halt so schlimm für mich finde ist, dass er derzeit weiss, was mich umtreibt und dass er dann trotzdem die SB vorzieht.

    Im Widerspruch dazu auf der vorherigen Seite jedoch;

    Zitat

    Ich muss nochmal klipp und klar sagen, dass mein Freund absolut NICHTS von all dem weiß - weder, daß ich das mit der SB weiß, noch welche Zusammenhänge ich daraus für mich ziehe und dass das der ausschlaggebende Punkt war, dass das Thema nun auch weitere Kreise gezogen hat.

    Ich werde nicht konkret schlau aus Deinen Beiträgen, WO bei Dir genau das konkrete Ziel steht und was DU gedenkst dafür aktiv zu tun.

    Zitat

    Kein einziges mal in unserer ganzen Beziehung hat er irgendwas von wegen Druck oder gar einer säuerlichen Miene abbekommen. Ich baue keinen Druck auf, auch nicht unterbewusst.

    Warum spielst Du das unsortierte "Maskenspiel" mit, wenn Deine Momentan-Situation so aussieht?


    Und ja, ich habe mittlerweile eine Stinkwut auf die ganze Sache. Auf seine Heimlichkeiten, die Sexseiten, das ins Gesicht Lügen, auf meine Verlustängste, Schlüsselloch-Spionage und auf ihn.

    Zitat

    Ich krieg nicht raus, was nicht stimmt.

    Zitat

    Ich mache sozusagen gute Miene zu meinem eigenen traurigen Spiel da ich das bisher mit mir selbst ausmache.*

    Hier steht die Antwort darauf!


    Auch hier:


    Ist wirklich Deine ausgeprägte Libido der Grund für den häufiger gewünschten Paar-Sex, oder eher u.g. Motiv?

    Zitat

    Noch dazu trennen uns 6 Jahre und er ist ein offener, sehr gutaussehender junger Mann **mit gewissen sexuellen Vorlieben die ich nun wohl meine, unbedingt erfüllen zu müssen, um ihn behalten zu können.

    Zitat

    **die konkrete starke Sorge dazu, ihn an eine andere Frau verlieren zu können.

    In meinen Augen macht es zwischen euch einen großen Unterschied, ob Du Lust auf Sex hast, weil Du Deinen Freund häufig als Mann und Partner begehrst, die körperliche Lust aus Dir hervor geht oder vordergründig unter dem Druck der Verlustangst und zusätzlichen Zweifeln an genügend attraktiver Optik ihm gegenüber.


    Weiß Dein Freund damit realistisch schon, wo Dein richtiges Problem liegt?

    Zitat

    Und ja, ich habe mittlerweile eine Stinkwut auf die ganze Sache. Auf seine Heimlichkeiten, die Sexseiten, das ins Gesicht Lügen, auf meine Verlustängste, Schlüsselloch-Spionage und auf ihn.

    Zitat

    Tja... ich hab keine Problem mit Selbstbefriedigung in der Beziehung, wohl aber, wen er sich dazu ins Bad einsperren muss, Verlauf löscht und das alles heimlich läuft.

    Zitat

    Er kann und darf immer und überall, wenn er das möchte.

    Zitat

    Ich hatte bereits öfter vorgeschlagen, dass wir es uns auch mal selbst zusammen machen können. EInfach nebeneinander bei nem Porno oder ich ihm, er mir.. aber er geht nie drauf ein.

    Zitat

    Ihm zu sagen, das wäre besser als aufm Klo ist im Moment grad doof weil ich ihm das dann zwingend mit dem Schlüsselloch sagen müsste.

    Zitat

    . Aber ja, die Vorstellung ihm zuzusehen mag ich - das weiss er übrigens auch.

    Zitat

    Ich habe ein Problem, dass er es vor mir versteckt oder meint, es verstecken zu müssen.

    Worum geht es Dir genau?


    Magst Du seine SB nicht, wenn Du daheim bist und Paarsex von ihm willst, den aber nicht bekommst in dem Maße wie er Dir wichtig ist?


    SB wäre für Dich in Ordnung für, wenn Du dabei zusehen darfst oder ihr es dann wenigstens gemeinsam macht, zB. beim Porno schauen?

    Zitat

    Nur kurz - er kann selbstverständlich überall masturbieren wenn er das möchte. Ich hätte mir Transparenz gewünscht in sofern dass er es einfach zugegeben hätte.

    Ja und dann?


    Was verstehst Du genau unter seiner Transparenz? Soll er Dir sagen wie oft er SB am Tag gemacht hat oder nur zugeben, ja heute hab ich es schon getan? Das es seine SB im Bad gibt, weißt Du doch bewiesenermaßen von der Faktenlage her.

    Zitat

    Natürlich ist es sch** wenn ich den Kürzeren ziehe, weil er SB vorzieht **aber das ist nicht so.

    Zitat

    Und es tut mir nicht weh, dass er SB aufm Klo macht.

    Zitat

    Ich sagte doch, dass es NICHT um die Ankündigung geht.

    Einerseits negierst Du, dass es Dich stört, er muss nix vorweg sagen, wenn er Lust auf Lust hat und im Bad verschwindet, andererseits bist Du sehr verletzt durch sein Verhalten. Mal voraus gesetzt, er würde Dir auf Nachfrage immer wahrheitsgemäß antworten,"ja, war gerade im Bad, habe SB gemacht"....


    Unter welchen Voraussetzungen wäre für Dich seine SB nicht verletzend?

    Zitat

    Ich dachte, dass er seine Lust dann zumindest kurz nach diesem Gespräch mal für mich "aufbewahrt" bzw. auslebt.

    Mir fehlt von Dir das konkrete Ziel, dass Du verfolgst im Umgang mit Deinem Freund, denn diese Szene ist exemplarisch dafür, dass Du anders fühlst/denkst als Du handelst.

    Zitat

    Er kam dann auf die Couch, kuscheln, knutschen und nach 30 Minuten gings rüber ins Schlafzimmer und ja... mitten drin wars dann wieder vorbei. Ich wusste, dass es an der SB lag, er aber sagte, dass er auch nicht weiss, woran das jetzt lag, er hätte ja so Lust gehabt und ich solle nicht denken, es läge an mir. Haben das dann ganz locker gehandhabt, wie immer wenn sowas mal passiert ist, und haben einfach gekuschelt und gut war. Zumindest habe ich das in diesem Fall so für meinen Teil gespielt denn ich war natürlich sehr wohl aufgewühlt, weil ich wusste, woran es lag. NIemals würde ich aber bei sowas Enttäuschung, Wut oder sonstwas zeigen, fühle ich ja so auch nicht. Im Gegenteil, ich kann damit sehr sehr entspannt umgehen (im Normalfall). Hatten dann noch einen wirklich schönen restlichen Tag & Filmnacht und nachts hat er mich dann nochmal zu nem Quicky verführt. Alles wunderbar :-)

    Zitat

    Jap, ich hab auch manchmal einfach Lust auf nen Porno statt auf richtigen Sex.

    Warum stört es Dich, wenn es bei ihm auch so ist? Wegen seiner Durchhänger, wenn ihr Paar-Sex miteinander habt?

    @ Knuffl @Allgemein

    Ich kenne die Vorgeschichte nicht und habe nicht alle Antworten gelesen.


    Aber der Antwortgeber "Vivaldi" schrieb etwas passendes:


    Manchmal hat Mann einfach Lust auf schnelle Befriedigung. Und zwar ohne selbst was leisten zu müssen, ohne die Partnerin zu befriedigen...Einfach ratzfatz masturbieren, befriedigt fühlen und fertig.


    Das ist nicht so abwegig...


    Ein un-sexuelles Beispiel...ich koche sehr gerne, richte das Essen gerne schön an...Manchmal hab ich aber Bock auf unspektakuläre Pommes und gut ist.


    Außerdem hatte ich irgendwo gelesen, dass Sex für dich nicht nur reine "Lust"-Gründe hat, sondern auch über den Kopf gesteuert wird bzgl Verlustängste, Bestätigung etc...


    Und ja, wenn er das mitbekommen hat, dann hat er auf " Sie will nur Sex aus psychologischen und nicht animalischen Gründen" dann weniger Lust und masturbiert dann lieber.


    Ich selbst kenne das Phänomen aus eigener Erfahrung...als mein Mann und ich uns kennenlernten, war ich sehr unerfahren und Statistik-gläubig. 2,5 xSex in der Woche galt als "normal"...wichtig für die Beziehung...


    Also, habe ich viel drangesetzt diese 2-3x Sex in der Woche durchzukriegen. %-|


    Da stand die tatsächliche Lust im Hintergrund.


    Absolut bekloppt, weiß ich heute. ;-)


    Oder ein weiteres Beispiel der Anfangszeit: Wenn er auswärts ein Seminar über Nacht hatte, war es mir wichtig vorher Sex zu haben. Aber nicht, weil ich unbedingt Lust hatte, sondern um "vorzubauen", damit er Dampf abgelassen hat, bevor er es womöglich woanders tun könnte...


    Heute weiß ich, das ist noch bekloppter. %-| :)z


    Auf jeden Fall denke ich, sollte ihr euer Sexleben thematisieren.


    Alles Gute dafür! :)z


    LG

    Knuffl, wenn ich mir die Summe Deiner Beiträge mal ansehe, Individuelle_Meinung hat das schön zusammen gestellt, dann erkennt man da eine innerlich total zerrissene junge Frau. Du willst ihm die SB unbedingt gönnen, redest Dir ein, dass das absolut ok ist, aber auf der anderen Seite belastet Dich das Thema extrem. Du schreibst, ihr habt tollen Sex, probiert alles aus, auf der anderen Seite fühlst Du Dich unter Druck gesetzt zu speziellen Techniken. Du schreibst, die Häufigkeit Eures gemeinsamen Sex wäre super und durch die SB in keiner Weise beeinträchtigt, auf der anderen Seite beschwerst Du Dich, dass nach seiner SB nichts läuft. Ja was denn nun?


    Du weißt nicht so ganz, was Du eigentlich genau willst und was nicht und diese Unsicherheit spiegelst Du Deinem Freund auch entgegen. Der weiß vermutlich überhaupt nicht mehr, was Sache ist.


    Aus Deinen Beiträgen spricht eine extreme Unsicherheit, ein geringes Selbstwertgefühl und wenig Selbstvertrauen. Das ist so extrem, dass man da durchaus auf die Idee kommen könnte, Dir mal zu einer Therapie zu raten. Ich weiss gerade nicht, ob Du da eh schon was machst, vielleicht verwechsle ich das...


    Als Partner einer so unsicheren Frau muss man extrem sensibel sein und auf die Gefühle viel Rücksicht nehmen. Dein Partner tut das genaue Gegenteil. Er wird um Deine Unsicherheit bezüglich Deiner Figur wissen. Und da muss er Dir kund tun, dass er einen Film wegen der attraktiven Schauspielerin guckt und nach ihrer Pussy Googles? Unsensibler geht es ja kaum. - Ja, hübsche Schauspielerinnen googlen sicher viele Männer, aber hey, das behält man für sich!! Und auch das Thema Urlaub mit 5 Single Kumpels... Ja, kann man machen und viele Beziehungen halten das aus, aber das ist für Euer Paarthema anscheinend Gift nach der Historie vonwegen untreu und fremdgehen. Auch das ist unsensibel.


    Ihr passt nicht so wirklich zusammen, aber das muss kein Grund sein, Euch gleich zu trennen. Da ist sicher viel Potential, das noch mal gerade zu biegen, aber dazu musst Du mal aus Dir raus kommen und das was Dich stört ansprechen! Was hast Du ihm gesagt, als er das mit dem Googlen nach der Schauspielerin gesagt hat? Was besprecht ihr da zum Thema Urlaub mit Single Männern und Dein Misstrauen bezüglich Treue? Es wird Deiner Beziehung kein Stück weiter helfen, das hier anonym im Forum zu bereden!!

    Zitat

    Ihr passt doch überhaupt nicht zusammen...

    Ist dir schon mal aufgefallen, dass genau solche Paare zusammen bleiben und jene, die nach außen so harmonisch daher kommen sich "plötzlich" trennen? Nur so am Rande bemerkt. :=o

    Zitat

    Er wird um Deine Unsicherheit bezüglich Deiner Figur wissen. Und da muss er Dir kund tun, dass er einen Film wegen der attraktiven Schauspielerin guckt und nach ihrer Pussy Googles? Unsensibler geht es ja kaum. - Ja, hübsche Schauspielerinnen googlen sicher viele Männer, aber hey, das behält man für sich!!

    Ich glaub, man muss wirklich ein heftiges Problem mit sich und seinem Selbstvertrauen haben, um sauer darüber sein, dass der Freund zu einer Schauspielerin o.ä. abgeht. Das sind doch keine erreichbaren Menschen, auf die man eifersüchtig sein muss, weil sie evtl den Partner wegnehmen könnten.


    Das ist auch wieder so ein Thema... Warum macht einem das so zu schaffen? Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, und wenn, dann gönne ich meinem Partner seine Phantasien mit Scarlett Johannson ;-)